Terminkalender



Übersicht der nächsten 3 Termine, ab 12.05.21.

SchlachthofDiversesTreffenPelz, Leder...
BenefizVorträge, FilmeProzesseTierversuche
Jagd, Angeln, FischeZoo, ZirkusVeganKlima, Umwelt
EnglandPferdeMesseTauben

14.05.21
15:00h
 
bis
 
19:00h
Vegan 42 Tage bis zum Tod: Demozug in Düsseldorf
Burgplatz, Düsseldorf

Zum Finale der Aktionsreihe wollen wir den Düsseldorfern mit einem Demozug durch die Altstadt und zum Landtag das Leid in der Hühnermast aufzeigen. Kommt vorbei, bei dieser Aktion freuen wir uns über besonders viele Mitstreitende! Treffen und Start am Burgplatz.
Genauere Infos zum Zeitablauf folgen noch. Wer nicht bereits um 15 Uhr dabei sein kann, kann so auch später noch hinzukommen.
---
Hintergrund: Monotonie, Qualzucht auf unnatürlichen Fleischansatz, keine Möglichkeit zur Ausbildung funktionierender Sozialbeziehungen und artgemäßer Verhaltensweisen und ein brutaler Tod nach einem äußerst kurzen Leben – so sieht die moderne Hühnermast aus. Diese Aktion ist Teil der 6-wöchigen Aktionsreihe „42 Tage bis zum Tod“. Bundesweit macht ARIWA vom 3.4. bis 14.5. auf das extreme Leben und Sterben von Hühnern in Mastanlagen und Schlachtfabriken aufmerksam. 42 Tage (oder weniger) sind ihr ganzes trauriges Leben – 42 Tage lang protestieren wir. Dabei kommen fast täglich neue Aktionsformen an neuen Orten zum Einsatz.
---
Corona-Hinweis: Bitte verhaltet euch verantwortungsbewusst und beachtet die Teilnahmebedingungen vor Ort (Hygieneregeln, Abstand, medizinische Mund- & Nasenbedeckung). Nehmt insbesondere nur an einer Aktion teil, wenn ihr keine Krankheitssymptome habt, haltet euch an die Mund-Nasenschutz-Pflicht und haltet ausreichend Abstand. Menschen, die mit der sogenannten „Querdenken-Bewegung“ sympathisieren, sind auf unseren Veranstaltungen nicht willkommen und werden von uns nicht geduldet. Gleiches gilt für Personen und Gruppierungen die eine rechte, rassistische, homophobe, sexistische oder eine sonstige antiemanzipatorische Weltanschauung vertreten. 
29.05.21
12:00h
 
bis
 
14:30h
Vegan Streetteam Wuppertal -> Ampelaktion: Pandemien verhindern
Döppersberg, 42103 Wuppertal

Hallo meine Lieben,
Es ist wieder so weit. Wir würden gerne mit einer Ampelaktion langsam wieder starten. Wir vermissen euch und unsere Aktionen einfach sehr. Außerdem ist es einfach wichtig in diesen Zeiten über den Zusammenhang, vom Konsum tierischer Produkte und Pandemien, aufzuklären.
Trotz allem was gerade passiert, konsumieren die Menschen einfach noch viel zu viele tierische Produkte. Viele wissen nicht, dass sie damit potenziell die nächste Pandemie begünstigen. Helft uns dabei, den Menschen zu zeigen warum vegan sein einfach viel cooler, für die Umwelt, die Gesundheit der Menschen und vor allem die Tiere ist.
Bitte habt unbedingt eine FFP2 Maske oder eine Op-Maske dabei.
Haltet die Abstände ein.
Bleibt Zuhause falls ihr euch krank fühlt.
Sagt rechtzeitig verbindlich zu oder ab, damit wir genug Material bestellen können und generell besser planen können.
Wir freuen uns auf euch!
19.06.21
13:00h
 
bis
 
17:00h
Schlachthof Münster für die Schließung aller Schlachthäuser
Veranstaltung von Schließung aller SchlachthäuserTierrechtstreff Münster und 2 weiteren Personen
Stubengassenplatz

DIE DEMONSTRATIONSREIHE FÜR TIERRECHTE 2021:
Wie jedes Jahr wollen wir auch 2021 mit euch für die Schließung aller Schlachthäuser demonstrieren. Die große Demoreihe ist über den Sommer wieder in zahlreichen Städten geplant. Grenzenlose Gewalt gegen Tiere bei Zucht, Nutzung, Mast und Schlachtung, aber auch Klimawandel, Lebensraumzerstörung und Artensterben, sowie nicht zuletzt das erhebliche Pandemie-Potenzial sind nur einige Gründe, um das Schlachten und den menschlichen Tier-Konsum endlich konsequent und dauerhaft zu beenden.

ZUR CORONA-SITUATION:
Aktuell gehen wir davon aus, dass die Veranstaltung als Demonstrationszug stattfinden kann. Sommerliche Temperaturen und frische Luft spielen und in die Hände, Abstand und Masken betrachten wir dennoch als Selbstverständlichkeit, um das Infektionsrisiko so gut es nur geht zu minimieren. Bitte unterstützt uns hier und übernehmt selbst Verantwortung für euch, andere Demoteilnehmende und interessierte Passant*innen!
Es ist möglich, dass die Veranstaltung kurzfristig umgeplant oder im Notfall abgesagt werden muss, wenn die aktuelle Lage dies erfordert. Bitte prüft regelmäßig die Veranstaltung und verfolgt aufmerksam alle Updates.

OB ERSTMALS ODER WIE JEDES JAHR: SEID DABEI:
Wir zählen auf euch! Kauft noch nicht unbedingt Bahntickets für sämtliche Demonstrationen, aber merkt euch die Termine vor und verbreitet sie, aktiviert eure Freund*innen und Bekannten, denen Tierrechte, Umwelt oder Gesundheit am Herzen liegen. Wir halten euch in der Veranstaltung über das Programm auf dem Laufenden. Wir stellen euch viele Banner, Plakate, Schilder und Fahnen bereit, mit denen ihr Stellung beziehen könnt. Gern könnt ihr auch eigenes Material mitbringen.

Entdeckt alle Veranstaltungen der Demoreihe:
www.facebook.com/schlachthaeuserschliessen/

www.schlachthaeuser-schliessen.de
www.stopabattoirs.org
Weitere Termine werden möglicherweise kurzfristig bekanntgegeben!

ALLGEMEINE HINWEISE – BITTE BEACHTEN:
Wir bitten euch, folgende Punkte zu berücksichtigen und danken für euer Verständnis:
[1] Personen und Gruppierungen die eine rechte, rassistische, homophobe, sexistische oder eine sonstige antiemanzipatorische Weltanschauung vertreten, sind bei der Veranstaltung ausdrücklich nicht erwünscht!
[2] ARIWA-Demonstrationen wenden sich grundsätzlich gegen die Nutzung und Tötung von Tieren. Wir bitten euch darum, auf der Veranstaltung vermeintliche Teilschritte, z.B. Biofleischkonsum oder die ausschließliche Abschaffung von Megaställen/Massentierhaltung, nicht als Ziel zu kommunizieren.
[3] Bitte tragt keine Kleidung tierischen Ursprungs und achtet darauf, dass sie auch nicht so aussieht. Denn auch solche Produkte, z.B. Kunstpelz oder Kunstleder, können bei Passant*innen und Passanten einen falschen Eindruck erwecken.
[4] Parteiwerbung und Werbung für religiöse Gruppierungen etc. sind nicht erwünscht. Hierzu zählen: Jacken, T-Shirts, Banner, Unterschriftenlisten, Flyer etc.
[5] Bitte seht davon ab, eure vierbeinigen Freunde mit auf die Demo zu nehmen. Es kann laut und heiß werden.
[6] Tragt einen Mund-Nase-Schutz und achtet bitte darauf, im Demozug vor euch mind. 2 Meter Platz zu lassen. Das dient dem Infektionsschutz und sorgt ganz nebenbei für einen umso längeren und eindrucksvolleren Demozug.


KalenderMx v1.4.d © by shiba-design.de