Tierrechtstermine Startseite

Alle Termine Termin posten MFG & Forum News News posten Kontakt Impressum
      Suche in Terminen:        

 Terminkalender
 
 Tierrechtsgruppen
 
 Dein Account
 
 Login
Benutzername:

Passwort:


 
 Linktipps
www.herta-huhn.de
 
 Kategorien
 
 Umfrage
Wollt ihr einen Newsletter? Mit z.B. kurzfristigen Terminen?

Ja, auf jeden Fall
Nein, geht auch ohne
Ich habe eine Idee und melde mich bei euch :-)

Ergebnisse
Stimmen: 154
Kommentare: 0
Umfragen
 
 Seitenzugriffe
Wir hatten
64 051 471
Seitenzugriffe seit August 2010

20 Web-Links
33 191 * besucht

226 Files wurden
4 251 * gesaugt

Dateien:
57,02 MB
 
Veganismus: Buchveröffentlichung: Vitamin-B12-Mangel bei veganer Ernährung
Veröffentlicht von Administrator am Mittwoch, 23. September 2009
( mal gelesen)

Gast schreibt:
Vitamin-B12-Mangel bei veganer Ernährung
Mythen und Realitäten,
aufgezeigt anhand einer empirischen Studie

ISBN 978-3-8382-0037-8
Preis: 22,00 Euro

ab Oktober im Buchhandel, beim Radixversand sowie beim ibidem-Verlag erhältlich.


Vitamin B12 hat nicht zuletzt durch den Veganismus an Bekanntheit
gewonnen: Der Zusammenhang zwischen Vitamin-B12-Mangel und
veganer Ernährung ist zu einer Art Allgemeinwissen geworden. Fast
ebenso bekannt sind die zahlreichen veganen 'Vitamin-B12-Quellen'
wie Algen, fermentierte Produkte, Sprossen, Kräuter oder Pilze sowie
diverse andere Methoden, durch die VeganerInnen angeblich
ihren Vitamin-B12-Bedarf decken können.
Iris Berger unterzieht gängige Mythen über die Vitamin-B12-
Versorgung bei veganer Ernährung einer Realitätsprüfung und untersucht,
welche Möglichkeiten der Bedarfsdeckung existieren und
welche als überholt, unsicher bzw. nichtexistent verworfen werden
müssen. Berger bemüht sich um eine Klärung der teilweise undurchsichtigen
und verworrenen Informationen rund um Vitamin B12,
die sowohl von pro-veganer Seite als auch durch ernährungswissenschaftliche
Institutionen verbreitet werden und so die Sicherstellung
einer adäquaten Vitamin-B12-Zufuhr erschweren.
Im empirischen Teil des Buches schließt sich die Auswertung einer
schriftlichen Befragung von mehreren hundert sich dem Veganismus
zuordnenden Personen an. Berger geht dabei der Frage nach,
inwieweit Menschen, die sich als VeganerInnen verstehen, fraglichen
Ansichten in Hinblick auf Vitamin B12 anhängen, über welche
Kenntnisse sie hinsichtlich der Vitamin-B12-Versorgung verfügen
und welche Möglichkeiten der Vitamin-B12-Zufuhr sie wahrnehmen.
Es stellt sich heraus, daß Vitamin-B12-Mangel keineswegs zwangsläufig
eine Folge veganer Ernährung sein muß, jedoch aufgrund von
Desinformation und fragwürdiger Ideale eine nicht zu unterschätzende
Gefahr sowohl für am Veganismus orientierte Menschen als
auch für den Veganismus als solchen darstellt. Berger stellt Lösungsansätze
für die Behebung der Vitamin-B12-Problematik vor,
die sich gleichermaßen an ErnährungswissenschaftlerInnen wie an
VeganerInnen selbst richten, um die Position der veganen Ernährung,
die derzeit noch von der Thematik des Vitamin-B12-Mangels
überschattet wird, dahingehend zu verändern, daß die Integration
sicherer Vitamin-B12-Quellen eine schlichte Selbstverständlichkeit
wird.
Die Autorin:
Iris Berger ist Diplom-Oecotrophologin und selbst überzeugte Veganerin.

Ihr könnt tierrechtstermine.de unterstützen indem ihr auf das Banner von Speicherzentrum klickt und dort eure Domain bestellt.

Diese Webseite basiert auf pragma Mx
Theme by © 2006 SB-WebSoft