Tierrechtstermine Startseite

Alle Termine Termin posten MFG & Forum News News posten Kontakt Impressum
      Suche in Terminen:        

 Terminkalender
 
 Tierrechtsgruppen
 
 Dein Account
 
 Login
Benutzername:

Passwort:


 
 Linktipps
www.direct-action.de.vu
 
 Kategorien
 
 Umfrage
Wollt ihr einen Newsletter? Mit z.B. kurzfristigen Terminen?

Ja, auf jeden Fall
Nein, geht auch ohne
Ich habe eine Idee und melde mich bei euch :-)

Ergebnisse
Stimmen: 117
Kommentare: 0
Umfragen
 
 Seitenzugriffe
Wir hatten
51 063 384
Seitenzugriffe seit August 2003

20 Web-Links
28 344 * besucht

226 Files wurden
4 251 * gesaugt

Dateien:
57,02 MB
 
Ausland, News, etc..: Virunga-Park: Gorilla-Schützer in Not!
Veröffentlicht von Administrator am Freitag, 21. Dezember 2012
( mal gelesen)

Gast schreibt:
Liebe Freundinnen und Freunde des Regenwaldes,

der dichte Dschungel des Virunga Nationalparks ist Heimat vieler seltener Tierarten. Am bekanntesten ist das älteste Naturschutzgebiet Afrikas für die vom Aussterben bedrohten Berggorillas, die im Dickicht der Bergregenwälder des Parks leben. Trotz der schwierigen politischen Lage in der Demokratischen Republik Kongo, den Bedrohungen durch Wilderer und illegale Abholzung schaffen es die Parkranger den Fortbestand der Gorillas zu sichern.


Ephrem Balole gehört zum Team der Parkveraltung des Virunga Nationalparks. Im Interview mit Rettet den Regenwald berichtete er von den gefährlichen Bedingungen unten denen die Ranger und die Verwaltung arbeiten müssen. Unter Einsatz ihres Lebens versuchen die Parkranger die 380 Gorillas in Virunga zu schützen. Erst vor zwei Tagen starb ein Kollege von Ephrem im Einsatz für die Menschenaffen. Seit 1996 wurden im Virunga-Park insgesamt 150 Wildschützer ermordet.

Als wäre die Situation nicht schon dramatisch genug, fehlen den Ranger vom Virunga Nationalpark nun auch noch die finanziellen Mittel für ihre gefährliche Arbeit. Wegen der Kampfhandlungen musste der Ökotourismus eingestellt werden und staatliche sowie internationale Institutionen sind zu bürokratisch, um schnelle Hilfe leisten zu können.

„In Zeiten des Bürgerkrieges ist die Parkaufsicht besonders riskant. Zum Glück fanden wir bisher fünf Gorillafamilien unbeschadet vor. Sie haben sogar fünf Babys bekommen. Wir suchen noch nach einer sechsten Großfamilie und brauchen unbedingt Unterstützung“, erzählt Ephrem Balole im Interview. „Jede Spende hilft die Parkverwaltung aufrecht zu halten und die Gorillas zu schützen!“

Bitte unterstützen Sie die Ranger und die Gorillas des Virunga-Nationalparks mit einer Spende.

LINK SPENDENAKTION

Im Virunga-Nationalpark leben 380 der seltenen Berggorillas in großen Familienverbänden. Der britische Konzern SOCO will nun im Park Öl fördern. Der Beginn der Ölförderung wäre das Ende des Virunga-Nationalparks und auch der Gorillas. Bitte fordern Sie den Erhalt des Virunga-Nationalparks

JETZT UNTERSCHREIBEN  


Freundliche Grüße und herzlichen Dank

Reinhard Behrend
Rettet den Regenwald e. V.

040 - 4103804
info@regenwald.org
http://www.regenwald.org

Ihr könnt tierrechtstermine.de unterstützen indem ihr auf das Banner von Speicherzentrum klickt und dort eure Domain bestellt.

Diese Webseite basiert auf pragma Mx
Theme by © 2006 SB-WebSoft