Tierrechtstermine Startseite

Alle Termine Termin posten MFG & Forum News News posten Kontakt Impressum
      Suche in Terminen:        

 Terminkalender
 
 Tierrechtsgruppen
 
 Dein Account
 
 Login
Benutzername:

Passwort:


 
 Linktipps
www.free-animal.de
 
 Kategorien
 
 Umfrage
Wollt ihr einen Newsletter? Mit z.B. kurzfristigen Terminen?

Ja, auf jeden Fall
Nein, geht auch ohne
Ich habe eine Idee und melde mich bei euch :-)

Ergebnisse
Stimmen: 153
Kommentare: 0
Umfragen
 
 Seitenzugriffe
Wir hatten
63 919 273
Seitenzugriffe seit August 2010

20 Web-Links
33 171 * besucht

226 Files wurden
4 251 * gesaugt

Dateien:
57,02 MB
 
Zoo, Zirkus: Elefantentod Hagenbeck: Russisches Roulette mit einem alten Elefanten?
Veröffentlicht von Administrator am Sonntag, 17. Juni 2012
( mal gelesen)

Gast schreibt:

Elefantentod Hagenbeck: Russisches Roulette mit einem alten Elefanten?

EndZOO Deutschland spricht von Unverantwortlichkeit und Rücksichtslosigkeit

Hamburg/ Nürtingen – Der Tod des 40jährigen Elefanten HUSSEIN im Tierpark Hagenbeck stößt auf heftige Kritik der Tierschutzorganisation EndZOO Deutschland.

 



Nach Meinung der Organisation sei es absolut unverantwortlich einem 40 Jahre alten Elefanten einen solch erheblichen Stress auszusetzen. Nach EndZOO-Recherchen hatte Hussein seit 1987 noch nie einen Transport aus dem Hamburger Tierpark erlebt. EndZOO meint, dass er mit dieser Situation offensichtlich völlig überfordert war. Die Tierschutzorganisation vermutet zudem, dass Hussein aufgrund seines hohen Alters bereits gesundheitlich vorgeschädigt war. Der erhebliche Stress und eine zu niedrige bzw. zu hohe Dosis an Beruhigungsmittel könnten letztendlich auch zum tödlichen Zusammenbruch geführt haben. Die Organisation weißt mit Kritik darauf hin, dass es in deutschen Zoos kaum feste und lang andauernde Elefantenverbände gibt, bestehende Gruppen immer wieder auseinandergerissen und die Elefanten in der ganzen Welt herumkarrt werden.

„Wir waren entsetzt, dass die Hamburger Tierparkdirektion und deren Tierärzte einen derart alten Elefanten überhaupt einen Transport zugemutet haben. Der einstige Wildfang Hussein war mit 40 Jahren bereits sehr alt, das heißt aber nicht, dass er das Herz und die Lunge eines jungen Elefanten hatte. Diese Entscheidung war aus unserer Sicht fahrlässig und rücksichtslos. Dieser Transport hätte nie stattfinden dürfen“, so Zoo-Experte und EndZOO Sprecher Frank Albrecht. „In Deutschland häufen sich Fehlgeburten, plötzliche Todesfälle oder Elefantenangriffe auf Menschen. Dies sind deutliche Anzeichen für eine fehlgeschlagene Gefangenschaftshaltung von Elefanten in Deutschland. Dieses Desaster muss sofort auslaufen.“

 

E-Mail: Kontakt@endzoo.de

 

EndZOO ist eine internationale Tierrechts-, Tierschutz- und Artenschutzorganisation. Wir setzen uns für ein Ende aller Zoo-Gefangenschaften ein. Wir fordern zudem weitestgehend bessere Haltungsbedingungen für die Tiere in den Gefangenschaften und treten für Schutz und Erhalt ihrer natürlichen Lebensräume in Freiheit ein.

 


Ihr könnt tierrechtstermine.de unterstützen indem ihr auf das Banner von Speicherzentrum klickt und dort eure Domain bestellt.

Diese Webseite basiert auf pragma Mx
Theme by © 2006 SB-WebSoft