Tierrechtstermine Startseite
veganelinke.antispe.org

Alle Termine Termin posten MFG & Forum News News posten Kontakt Impressum
      Suche in Terminen:        

 Terminkalender
 
 Tierrechtsgruppen
 
 Dein Account
 
 Login
Benutzername:

Passwort:


 
 Linktipps
www.direct-action.de.vu
 
 Kategorien
 
 Umfrage
Wollt ihr einen Newsletter? Mit z.B. kurzfristigen Terminen?

Ja, auf jeden Fall
Nein, geht auch ohne
Ich habe eine Idee und melde mich bei euch :-)

Ergebnisse
Stimmen: 129
Kommentare: 0
Umfragen
 
 Seitenzugriffe
Wir hatten
53 498 216
Seitenzugriffe seit August 2003

20 Web-Links
29 296 * besucht

226 Files wurden
4 251 * gesaugt

Dateien:
57,02 MB
 
Prozesse...: Free Animal e.V.: Sondernewsletter Luise und Lexa
Veröffentlicht von Administrator am Samstag, 07. April 2012
( mal gelesen)

Gast schreibt:
Hier leider die vorlaeufige und fuer uns alle,  besonders aber fuer Luise und Lexa, traurige Nachricht: Die beiden Ponies werden am 10.4.2012 um 10:00 Uhr per Gerichtsvollzieher abgeholt. Das AG Bernkastel-Kues hat unseren Antrag auf einstweilige Einstellung der Zwangsvollstreckung abgelehnt, obwohl das nur vorlaeufig sein kann, da das LG Hamburg noch nicht entschieden hat. 
Wir moechten hier nur einen Satz aus der Begruendung des AG Bernkastel-Kues zitieren: Zitat: Die Gefahr eines psychischen Traumas durch die Trennung von der Herde ist als moegliche Folge der Vollstreckung hinzunehmen. Zitat Ende.


Soviel zu unserem "Rechtsstaat" was den Schutz der Tiere angeht und zu einem Verein, der sich Menschen fuer Tierrechte nennt, die dieses auch billigend in Kauf nehmen, egal ob fuer Luise und Lexa oder die zurueck bleibenden Tiere und Menschen.

Wir moechten euch allen allerdings die Begruendung des Dr. jur. K. Leondarakis nicht vorenthalten. Diese ist so was von unfassbar, wenn nicht schon "schmutzig". Mensch koennte meinen, es ist ein verzweifelter Kampf mit sich selbst, weil das Gewissen (wenn vorhanden) keine Ruhe laesst. Warum sonst greift er zu Lügen? Auf Seite 3 ist zu lesen:
Zitat:
Im übrigen ist auch noch festzustellen, dass der Vollstreckungsschuldner sich durch dieses Verfahren unter den Tierschutzvereinen mittlerweile offenbar isoliert hat. Namhafte Organisationen, wie z.B. die weltweit groesste Tierschutzorganisation PETA oder auch die Tierschutzbefreier e.V., die frueher wohl eng und haeufig mit dem Vollstreckungsschuldner zusammengearbeitet haben, haben seit diesem Verfahren erkennbar und offenbar mit dem Vollstreckungsschulder die Zusammenarbeit beendet.
Zitat Ende

1. Free Animal e.V. hat nie irgendwelche Beruehrungspunkte mit PETA gehabt oder mit ihnen zusammengearbeitet. Es besteht lediglich eine fast 25 Jahre alte Bekanntschaft zwischen Dr. Edmund Haferbeck und Angelika Jones-Singh, die aber mit den Vereinen nichts zu tun hat.

2. Wir gehen davon aus, dass  Hr. Leondarakis hier die tierbefreier e.V. meint und nicht die tierschutzbefreier e.V. (Freud’scher Versprecher????). 
Warum Free Animal sich getrennt hat und auf eigene Beine stellt, ist in der tierbefreiung 73 und im Editorial der tierbefreiung 74 zu lesen.
Wir sind sicher, dass seitens des Vorstandes der tierbefreier e.V. eine Stellungnahme kommt.

3. Von anderen namenhaften Organisationen ist uns nichts bekannt, bitten aber diese, sich zu melden, wenn an dieser "Gerüchteküche" etwas dran sollte. 

Wir werden ansonsten nicht weiter auf die Schrift des Anwaltes der Menschen fuer Tierrechte eingehen, da sich jeder sicherlich selbst ein Bild machen kann und wird. Jeder, der auf der Seite der Tiere steht, wird wissen, was er von Dr. K. Leondarakis und seinen Auftraggebern zu halten hat.

Hamburg, 7.4.2012 
Angelika Jones-Singh
1. Vors. Free Animal e.V.

Ihr könnt tierrechtstermine.de unterstützen indem ihr auf das Banner von Speicherzentrum klickt und dort eure Domain bestellt.

Diese Webseite basiert auf pragma Mx
Theme by © 2006 SB-WebSoft