Tierrechtstermine Startseite

Alle Termine Termin posten MFG & Forum News News posten Kontakt Impressum
      Suche in Terminen:        

 Terminkalender
 
 Dein Account
 
 Login
Benutzername:

Passwort:


 
 Linktipps
www.free-animal.de
 
 Seitenzugriffe
Wir hatten
141 813 167
Seitenzugriffe seit August 2010

12 Web-Links
35 970 * besucht

226 Files wurden
4 263 * gesaugt

Dateien:
57,02 MB
 

Terminkalender


 In den folgenden Modus wechseln:
          
Termin suchenTermin suchen  Seite druckenSeite drucken


Online: Auf den Spuren von Zoonosen und Wildtierhandel. TEIL 1/3

Termindatum:Donnerstag, 14. Januar 2021Startzeit:19:00h
Enddatum:Donnerstag, 14. Januar 2021Ende:21:00h
Kategorie:Diverses   Diverses
Beschreibung:
 
Online: janegoodall.de
 
Preis: Kostenlos
Herzlich Willkommen!
Mit unserer dreiteiligen Seminarreihe liefern wir einen bequemen aber auch nachhaltigen Einstieg in ein brandaktuelles Thema: Zoonosen und Wildtierhandel.
Das Webinar findet vom 14.1.2021 bis 28.1.2021 jeden Donnerstag um 19 Uhr statt.
Am 14.1. starten wir mit dem Thema: "Zoonosen und deren Folgen für Schimpansen und Menschen".
Als Referenten dürfen wir Dr. Roman Wittig vom Max-Planck-Institut und Dr. Fabian Leendertz vom Robert Koch-Institut begrüßen.
Beide werden uns einen Einblick gewähren und über Ihre Forschungsergebnisse berichten.
Dr. Roman Wittig ist
Forschungsgruppenleiter am Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie in Leipzig und Direktor des Tai Chimpanzee Projekts an der Elfenbeinküste. Er ist Verhaltensforscher und beschäftigt sich dabei auch mit der Kommunikation und Kognition freier Schimpansen und anderer Primatenarten in der Wildnis – besonders mit Bonobos, Magabeys und Paviane – um die menschliche Evolution zu verstehen.
Der Epidemiologe Dr. Fabian Leendertz leitet am Robert-Koch-Institut die Projektgruppe "Epidemiologie hochpathogener Mikroorganismen" und erforscht Zoonosen, also Infektionskrankheiten, die gleichermaßen bei Menschen und Tieren vorkommen.
Hintergrundinformationen zum Webinar:
Die Corona-Pandemie zeigt uns ganz konkret, dass der Schutz unserer Umwelt für die Gesundheit des Menschen lebenswichtig ist. Durch die Zerstörung von Lebensräumen, die intensive Nutztierhaltung sowie fortschreitenden Wildtierhandel werden Zoonosen wie COVID-19 immer häufiger Pandemien hervorbringen.
Sind die meisten Zoonosen menschengemacht? Wie gefährlich sind Zoonosen auch für unsere engsten Artverwandten, die Schimpansen? Was für eine Rolle spielt der Wildtierhandel und was können wir dagegen tun?
Mit diesen und weiteren Fragen beschäftigen wir uns in unserer dreiteiligen Online-Seminarreihe „Auf den Spuren von Zoonosen und Wildtierhandel“. Mit ExpertInnen (vom Robert Koch - und Max-Plack-Institut, dem King´s College London, der Deutschen Wildtier Stiftung und dem Reptilienschutzzentrum Brandenburg), gehen wir dem Thema aus verschiedenen Perspektiven auf den Grund. Ihr wollt mehr über den Zusammenhang von Zoonosen und Wildtierhandel wissen?
Dann meldet Euch hier für unser kostenfreies Webinar an:
Wann: 14.1.2021 / 19 Uhr / Zoom-Vortrag
Zoonosen und deren Folgen für Schimpansen und Menschen mit Dr. Roman Wittig (Max-Planck-Institut) und Dr. Fabian Leendertz (RKI).
Wann: 21.1.2021 / 19 Uhr / Zoom-Vortrag
Gründe des Wildtierhandel und die Folgen von Verboten mit Dr. Lena Springer (King´s College London) und Mona Bachmann (Max-Planck-Institut)
Wann: 28.1.2021 / 19 Uhr / Zoom-Vortrag
Was können wir tun? Eine praktische Perspektive mit Dr. Moritz Franz-Gerstein (Deutsche Wildtier Stiftung) und Marko Hafenberg (Reptilienschutzzentrum Brandenburg)
Kostenloses Webinar!
Nach der Anmeldung, senden wir euch einen Einladungslink für den jeweiligen Vortrag.
Veröffentlicht von Gast am 22.12.20 und genehmigt von Administrator

 die ratten
in Cooperation mit


 
  Free Animal e.V.
 
 Rechtliches
 
 Diverses
 
 Werbung
 
Ihr könnt tierrechtstermine.de unterstützen indem ihr auf das Banner von Speicherzentrum klickt und dort eure Domain bestellt.

Diese Webseite basiert auf pragma Mx
Theme by © 2006 SB-WebSoft