Tierrechtstermine Startseite

Alle Termine Termin posten MFG & Forum News News posten Kontakt Impressum
      Suche in Terminen:        

 Terminkalender
 
 Tierrechtsgruppen
 
 Dein Account
 
 Login
Benutzername:

Passwort:


 
 Linktipps
www.herta-huhn.de
 
 Kategorien
 
 Umfrage
Wollt ihr einen Newsletter? Mit z.B. kurzfristigen Terminen?

Ja, auf jeden Fall
Nein, geht auch ohne
Ich habe eine Idee und melde mich bei euch :-)

Ergebnisse
Stimmen: 230
Kommentare: 0
Umfragen
 
 Seitenzugriffe
Wir hatten
85 062 087
Seitenzugriffe seit August 2010

20 Web-Links
40 256 * besucht

226 Files wurden
4 263 * gesaugt

Dateien:
57,02 MB
 

Terminkalender


 In den folgenden Modus wechseln:
          
Termin suchenTermin suchen  Seite druckenSeite drucken


Dortmund: Mahnwache gegen die Brieftaubenzucht und ihre Folgen

Termindatum:Samstag, 05. Januar 2019Startzeit:10:00hVerschiedenes
Enddatum:Samstag, 05. Januar 2019Ende:18:00h
Kategorie:Diverses   Diverses
Beschreibung:
https://www.facebook.com/events/2025489694407998/
Westfalenhallen Dortmund
Rheinlanddamm 200, 44139 Dortmund

Anlässlich der Deutschen Brieftaubenausstellung in Halle 2, 2N, 3A, 3B veranstalten Tier- und Taubenschützer eine Mahnwache gegen die Brieftaubenzucht, die damit verbundene Tierquälerei, die mangelnde behördliche Kontrolle der Brieftaubenzüchter, die massenweise Selektion, das wettbewerbsmäßige Auflassen der Tauben und den unmittelbaren Einfluss der Züchter auf die sogenannte Stadttaubenproblematik.
Brieftaubenzucht hat nichts mit Tierliebe zu tun. Es ist ein knallharter Wettbewerb, dem jährlich Millionen der Tiere zum Opfer fallen. Die Züchter selektieren massenhaft entgegen ihrer selbst aufgestellten Verbandsregeln und setzen ihre Tauben in ein ungewisses Schicksal aus. Bestenfalls werden sie von uns Taubenschützern gerettet. Oft genug stranden sie in Stadttaubenpopulationen und werden durch behördliche Fütterungsverbote ausgehungert und krank gemacht, mediale Hetze Taubenhass geschürt, von Menschen verfolgt und tierschutzwidrige Vergrämungsmaßnahmen verdrängen sie von ihren Plätzen oder verletzen sie. Sie werden von der versorgten Zuchttaube zum Hassobjekt von gedankenlosen Menschen.
Die Taubenzüchter selbst beteiligen sich kaum an der Tierschutzarbeit, es gibt nur sehr wenige. Die meisten holen ihre aufgefundenen Brieftauben noch nicht einmal ab oder töten sie unverzüglich, weil sie den Zuchtansprüchen nicht genügen.
Die Zucht und das Auflassen der Brieftauben dienen nur dem Gewinn von zum Teil hochdotierten Preisen. Gute Preisfliegertauben werden zu hohen Geldern versteigert.
Der Verband Deutscher Brieftaubenzüchter will diese wettbewerbsmäßige Tierquälerei in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufnehmen lassen. Dagegen wenden wir uns vehement.
Wir wollen ein Verbot der Brieftaubenzucht zu Wettbewerbszwecken. Wahre Tierliebe schließt diesen aus.
Veröffentlicht von Administrator am 10.11.18

 die ratten
in Cooperation mit


 
  Free Animal e.V.
 
 Rechtliches
 
 Diverses
 
 News
07.06.2016Druckoptimierte Versionmehr Zeichen 1680Kommentare 0203050 mal gelesen

Aktion gegen Leberkäse-Weltrekordversuch in Ulm am Sonntag, den 12.06.16

Im Rahmen des 2-tägigen, jährlichen Ulmer Altstadtfestes „Zunftschmaus auf dem Ulmer ...
14.10.2015Druckoptimierte Versionmehr Zeichen 16061Kommentare 0217294 mal gelesen

Petition für den Schutz der Gesundheit von Mensch & Tier vor giftigen Substanzen

1.Wir fordern die EU auf, dafür zu sorgen, dass die Europäischen Staaten ihren ...
11.10.2015Druckoptimierte Versionmehr Zeichen 4677Kommentare 011242 mal gelesen

Kein Tierschutzlabel für Tönnies

Ein Betrieb, der 28.000 Schweinen täglich das Leben nimmt? 1700 in der Stunde?
Wie kann es nun ...
12.08.2015Druckoptimierte Versionmehr Zeichen 3459Kommentare 016197 mal gelesen

Kriminelle Machenschaften auf Kosten schwangerer Kühe

In ihrer heutigen Ausgabe beleuchtet die Süddeutsche Zeitung die kriminellen Machenschaften bei ...
20.07.2015Druckoptimierte Versionmehr Zeichen 4768Kommentare 017712 mal gelesen

Affenhirnforschung unethisch und medizinisch nutzlos - Ärztevereinigung entkräft

Pressemitteilung
Ärzte gegen Tierversuche e.V.
17. Juli 2015 ...
11.03.2015Druckoptimierte Versionmehr Zeichen 3174Kommentare 016010 mal gelesen

„Clean up cruelty“ - Ende der Tierversuche für Haushaltsprodukte gefordert

Pressemitteilung
Ärzte gegen Tierversuche e.V.
11. März 2015 „Clean up ...
11.03.2015Druckoptimierte Versionmehr Zeichen 1853Kommentare 016087 mal gelesen

Was Sie schon immer über Tierversuche wissen wollten

Die 3. Auflage des Diskussions-, Arbeits- und Argumentationsbuches wurde
erneut überarbeitet, um ...
19.02.2015Druckoptimierte Versionmehr Zeichen 4487Kommentare 016632 mal gelesen

Göttingen – Zentrum des Affenleids

Pressemitteilung
Ärzte gegen Tierversuche e.V.
19.02.2015  
Artikel-Archiv | Suchen ]
 
 Werbung
 
Ihr könnt tierrechtstermine.de unterstützen indem ihr auf das Banner von Speicherzentrum klickt und dort eure Domain bestellt.

Diese Webseite basiert auf pragma Mx
Theme by © 2006 SB-WebSoft