Tierrechtstermine Startseite

Alle Termine Termin posten MFG & Forum News News posten Kontakt Impressum
      Suche in Terminen:        

 Terminkalender
Februar 2020
  1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
 
Keine Termine für heute.
 
 Dein Account
 
 Login
Benutzername:

Passwort:


 
 Linktipps
www.herta-huhn.de
 
 Seitenzugriffe
Wir hatten
111 239 553
Seitenzugriffe seit August 2010

12 Web-Links
28 002 * besucht

226 Files wurden
4 263 * gesaugt

Dateien:
57,02 MB
 

Terminkalender


 In den folgenden Modus wechseln:
          
Termin suchenTermin suchen  Seite druckenSeite drucken


PETA ZWEI Streetteam Dortmund: Ich bin keine Milch Maschine!

Termindatum:Samstag, 26. Mai 2018Startzeit:11:00h
Enddatum:Samstag, 26. Mai 2018Ende:14:00h
Kategorie:Vegan   Vegan
Beschreibung:
https://www.facebook.com/events/776786129186177/
Gastgeber: Veranstaltungen der freiwilligen PETA ZWEI Streetteams
Platz von Netanya, 44137 Dortmund

Kühe produzieren Milch aus demselben Grund wie Menschen: als Nahrung für ihre Babys. Und sie geben auch nur dann Milch, wenn sie ein Kälbchen haben.

Damit wir daraus Joghurt, Eis und Kuchen machen können, werden die männlichen Kälber ihren Müttern häufig bereits am Tag nach der Geburt entrissen und allein in winzige Ställe gesperrt, um sie 3 bis 18 Wochen lang mit Milchersatz zu mästen. Dabei leiden sie oft an Atemwegs- oder Verdauungserkrankungen sowie der Trennung von ihrer Mutter und haben Angst, bis sie schließlich geschlachtet werden.

Auch die weiblichen Kälbchen werden ihren Müttern entrissen und für Kalbfleisch geschlachtet oder für die Milchproduktion bis an die Grenzen ihrer Leistungsfähigkeit gebracht. Nach Vollendung ihres ersten Lebensjahres werden sie das erste Mal künstlich befruchtet und der Kreislauf beginnt von vorn. Wenn ihre „Milchleistung“ nach vier bis fünf Jahren sinkt, weil sie immer häufiger an Euterentzündungen leiden und ausgemergelt sind, werden sie geschlachtet.
(Quelle: PETA ZWEI)

Wir werden an unserem Infostand über die grausame Milchindustrie informieren und pflanzliche Alternativen anbieten.
Mit Plakaten, Flyern und Kuhkostümen werden wir die Aufmerksamkeit der Passanten suchen und hoffentlich gute Gespräche führen können.
Außerdem wollen wir veganes Gebäck gegen freiwillige Spende anbieten, um zu zeigen, dasss man auch ohne tieriesche Produkte lecker backen kann. Der Erlös wird einem Lebenshof zugute kommen, der sich um Kühe kümmert. Dazu werden wir noch eine Abstimmung im Team treffen.
Ich würde mich freuen, wenn einige von euch dafür etwas backen könnten (plus Rezept für die Passanten).
Gern könnt ihr die Veranstaltung teilen und Freunde dazu einladen. Danke ♥

Wir. Gemeinsam. Für Tierrechte.

Veröffentlicht von Gast am 10.05.18 und genehmigt von Administrator

 die ratten
in Cooperation mit


 
  Free Animal e.V.
 
 Rechtliches
 
 Diverses
 
 Werbung
 
Ihr könnt tierrechtstermine.de unterstützen indem ihr auf das Banner von Speicherzentrum klickt und dort eure Domain bestellt.

Diese Webseite basiert auf pragma Mx
Theme by © 2006 SB-WebSoft