Tierrechtstermine Startseite

Alle Termine Termin posten MFG & Forum News News posten Kontakt Impressum
      Suche in Terminen:        

 Terminkalender
Mai 2020
  1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Keine Termine für heute.
 
 Dein Account
 
 Login
Benutzername:

Passwort:


 
 Linktipps
www.herta-huhn.de
 
 Seitenzugriffe
Wir hatten
116 621 867
Seitenzugriffe seit August 2010

12 Web-Links
29 254 * besucht

226 Files wurden
4 263 * gesaugt

Dateien:
57,02 MB
 

Terminkalender


 In den folgenden Modus wechseln:
          
Termin suchenTermin suchen  Seite druckenSeite drucken


Hannover: Protest gegen Hennenkäfige

Termindatum:Dienstag, 09. November 2004
Enddatum:Dienstag, 09. November 2004
Kategorie:Diverses   Diverses
Beschreibung:Der Bundesverband Menschen fuer Tierrechte und weitere Tierschutzgruppen protestieren zu Beginn der EuroTier 2004, der Messe der Deutschen Landwirtschaftsgesellschaft, vor dem Messegelaende in Hannover gegen die dort ausgestellten so genannten \"Klein-Volieren\" zur Legehennenhaltung und gegen die Plaene von Niedersachsens Landwirtschaftsminister Ehlen, der diese befuerwortet. \"Die Politik von Heiner Ehlen schafft Huehner-Elend\", meint Dr. Pedro de la Fuente, Vorstandsmitglied des Bundesverbandes und dort Referent fuer landwirtschaftliche Tierhaltung. Er verweist darauf, dass Minister Ehlen (CDU) zusammen mit der deutschen Eierwirtschaft unter dem Namen \"Klein-Voliere\" Massenkaefige fuer Hennen propagiert, die nicht im Entferntesten den Beduerfnissen der Tiere entsprechen und daher gesetzes- und verfassungswidrig seien. \"Klein-Voliere? Wir sagen NEIN zu Huehner-Kaefigen, egal, wie sie genannt werden!\", betont de la Fuente fuer seinen Verband. Er appelliert an Bundesministerin Kuenast, nicht dem erpresserischen Druck des Bundesrats zur Zulassung von Huehnerkaefigen nachzugeben und damit das \"Ende der Agrarwende\" zu besiegeln. Presse- und Fototermin: Datum: 09. November 2004 Uhrzeit: 10:30 Uhr - 11:00 Uhr Ort: Messegelaende Hannover, vor dem Eingang Nord 1 Veranstaltung: Mahnwache Skandaloeser Hintergrund: Der Bundesrat will einer Schweinehaltungsverordnung erst zustimmen, wenn die Regierung die rechtswirksam - und mit Zustimmung des Bundesrates - zustande gekommene Hennenhaltungsverordnung von 2001 aendert. Vor allem die CDU/CSU-gefuehrten Laender wollen das darin enthaltene Verbot der Kaefighaltung durch die Zulassung der so genannten Klein-Voliere kippen. Bundesministerin Kuenast steht unter besonderem Druck: Aufgrund der Nicht-Umsetzung der Schweinehaltungsrichtlinie (EU-Vorgabe) droht der Bundesrepublik seitens der EU-Kommission eine hohe Vertragsstrafe. HTML-, TXT- und PDF-Versionen dieser Pressemitteilung bieten wir im Internet an: http://www.tierrechte.de/p77001007x1174.html -------------------------------------------------------------------- der infodienst: Menschen fuer Tierrechte - Bundesverband der Tierversuchsgegner e.V. eMail: info@tierrechte.de Internet: http://tierrechte.de/
Veröffentlicht von Rudi am 08.11.04 und genehmigt von Administrator

 die ratten
in Cooperation mit


 
  Free Animal e.V.
 
 Rechtliches
 
 Diverses
 
 Werbung
 
Ihr könnt tierrechtstermine.de unterstützen indem ihr auf das Banner von Speicherzentrum klickt und dort eure Domain bestellt.

Diese Webseite basiert auf pragma Mx
Theme by © 2006 SB-WebSoft