Tierrechtstermine Startseite
www.herta-huhn.de

Alle Termine Termin posten MFG & Forum News News posten Kontakt Impressum
      Suche in Terminen:        

 Terminkalender
September 2018
  1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Keine Termine für heute.
 
 Tierrechtsgruppen
 
 Dein Account
 
 Login
Benutzername:

Passwort:


 
 Linktipps
www.herta-huhn.de
 
 Kategorien
 
 Umfrage
Wollt ihr einen Newsletter? Mit z.B. kurzfristigen Terminen?

Ja, auf jeden Fall
Nein, geht auch ohne
Ich habe eine Idee und melde mich bei euch :-)

Ergebnisse
Stimmen: 224
Kommentare: 0
Umfragen
 
 Seitenzugriffe
Wir hatten
79 225 893
Seitenzugriffe seit August 2010

20 Web-Links
38 428 * besucht

226 Files wurden
4 251 * gesaugt

Dateien:
57,02 MB
 

Terminkalender


 In den folgenden Modus wechseln:
          
Termin suchenTermin suchen  Seite druckenSeite drucken


Großdemo gegen Tierversuche am UKE. Hamburg

Termindatum:Samstag, 28. April 2018Startzeit:12:00hAktionen
Enddatum:Samstag, 28. April 2018Ende:16:00h
Kategorie:Tierversuche   Tierversuche
Beschreibung:
Großdemo in Hamburg
Fortschritt statt Tierversuche am UKE
Samstag, 28.04.2018
12:00 bis 16:00 Uhr
Rathausmarkt Hamburg
Veranstaltung auf facebook:
https://www.facebook.com/events/176558243125361

Das Aktionsbündnis gegen Tierversuche ruft zur Großdemo gegen Tierqual am UKE und für eine moderne tierversuchsfreie Forschung auf. Die Aktion findet im Rahmen des Internationalen Tags zur Abschaffung der Tierversuche (24.04.) statt.
 
Während die Niederlande eine Vorreiterrolle einnimmt und die Weichen für einen Ausstieg aus den Tierversuchen bis 2025 gestellt hat, investiert Hamburg weiterhin in eine rückwärtsgewandte Forschung und unsägliches Tierleid. Im Januar 2018 bewilligte die Hamburgische Bürgerschaft 32 Millionen Steuergelder für den Neubau der Tierversuchshaltung am UKE. Damit manifestieren die politisch Verantwortlichen, allen voran Hamburgs zweite Bürgermeisterin, Frau Katharina Fegebank von den Grünen, das System "Tierversuch". Dies, obwohl bereits hinlänglich bekannt ist, dass die Ergebnisse aus dem Tierversuch nicht auf den Menschen übertragbar sind, da Tier und Mensch einfach zu verschiedenen sind. Darüber hinaus sind Tierversuche schon rein aus ethischen Gründen abzulehnen. Tiere fühlen Leid und Schmerz genau wie wir und haben ein Recht auf Freiheit und Unversehrtheit.
 
Wir fordern den Senat und die Hamburgische Bürgerschaft auf, die bewilligten 32 Millionen Euro umzuwidmen und ausschließlich in tierversuchsfreie Forschungsmethoden zu investieren, wie z.B. in Computertechniken und Multiorganchips. Damit würde am UKE endlich eine innovative und am Menschen orientierte Forschung Einzug halten.
 
Wir rufen alle Tierversuchsgegner*innen und Tierfreunde*innen auf, sich uns anzuschließen. Damit wir ein unübersehbares und unüberhörbares Zeichen setzen für ein Ende des Tierleids und ein Wandel raus aus den Tierversuchen rein in eine zukunftsweisende tierversuchsfreie Forschung.
 
Wir freuen uns auf eine kraftvolle Demo mit euch!
 
 
Hinweis in eigener Sache:
Tierrechte bedeuten auch Menschenrechte. Wir positionieren uns eindeutig gegen jegliche Gewalt, die sich gegen Tiere oder Menschen richtet. Aus diesem Grund haben Menschen, die Gewalt gegenüber Tieren oder anderen Menschen ausüben oder zu Gewalt gegen Menschen aufrufen KEINEN Platz auf unseren Veranstaltungen.
Also: Bist du Rassist, Faschist, Sexist, homophob – bleib fern!
 
Bitte lasst Eure vierbeinigen Freunde zuhause, da eine lautstarke Demo kein geeigneter Ort für die sensiblen Vierbeiner sind. Vielen Dank für euer Verständnis.
Veröffentlicht von Tierrechtsinitiative_HH am 09.03.18 und genehmigt von Administrator

 die ratten
in Cooperation mit


 
  Free Animal e.V.
 
 Rechtliches
 
 Diverses
 
 News
07.06.2016Druckoptimierte Versionmehr Zeichen 1680Kommentare 0139067 mal gelesen

Aktion gegen Leberkäse-Weltrekordversuch in Ulm am Sonntag, den 12.06.16

Im Rahmen des 2-tägigen, jährlichen Ulmer Altstadtfestes „Zunftschmaus auf dem Ulmer ...
14.10.2015Druckoptimierte Versionmehr Zeichen 16061Kommentare 0152694 mal gelesen

Petition für den Schutz der Gesundheit von Mensch & Tier vor giftigen Substanzen

1.Wir fordern die EU auf, dafür zu sorgen, dass die Europäischen Staaten ihren ...
11.10.2015Druckoptimierte Versionmehr Zeichen 4677Kommentare 010470 mal gelesen

Kein Tierschutzlabel für Tönnies

Ein Betrieb, der 28.000 Schweinen täglich das Leben nimmt? 1700 in der Stunde?
Wie kann es nun ...
12.08.2015Druckoptimierte Versionmehr Zeichen 3459Kommentare 014719 mal gelesen

Kriminelle Machenschaften auf Kosten schwangerer Kühe

In ihrer heutigen Ausgabe beleuchtet die Süddeutsche Zeitung die kriminellen Machenschaften bei ...
20.07.2015Druckoptimierte Versionmehr Zeichen 4768Kommentare 016051 mal gelesen

Affenhirnforschung unethisch und medizinisch nutzlos - Ärztevereinigung entkräft

Pressemitteilung
Ärzte gegen Tierversuche e.V.
17. Juli 2015 ...
11.03.2015Druckoptimierte Versionmehr Zeichen 3174Kommentare 014649 mal gelesen

„Clean up cruelty“ - Ende der Tierversuche für Haushaltsprodukte gefordert

Pressemitteilung
Ärzte gegen Tierversuche e.V.
11. März 2015 „Clean up ...
11.03.2015Druckoptimierte Versionmehr Zeichen 1853Kommentare 014686 mal gelesen

Was Sie schon immer über Tierversuche wissen wollten

Die 3. Auflage des Diskussions-, Arbeits- und Argumentationsbuches wurde
erneut überarbeitet, um ...
19.02.2015Druckoptimierte Versionmehr Zeichen 4487Kommentare 015259 mal gelesen

Göttingen – Zentrum des Affenleids

Pressemitteilung
Ärzte gegen Tierversuche e.V.
19.02.2015  
Artikel-Archiv | Suchen ]
 
 Werbung
 
Ihr könnt tierrechtstermine.de unterstützen indem ihr auf das Banner von Speicherzentrum klickt und dort eure Domain bestellt.

Diese Webseite basiert auf pragma Mx
Theme by © 2006 SB-WebSoft