Tierrechtstermine Startseite
http://www.aerzte-gegen-tierversuche.de

Alle Termine Termin posten MFG & Forum News News posten Kontakt Impressum
      Suche in Terminen:        

 Terminkalender
Oktober 2017
  1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
Keine Termine für heute.
 
 Tierrechtsgruppen
 
 Dein Account
 
 Login
Benutzername:

Passwort:


 
 Linktipps
www.herta-huhn.de
 
 Kategorien
 
 Umfrage
Wollt ihr einen Newsletter? Mit z.B. kurzfristigen Terminen?

Ja, auf jeden Fall
Nein, geht auch ohne
Ich habe eine Idee und melde mich bei euch :-)

Ergebnisse
Stimmen: 145
Kommentare: 0
Umfragen
 
 Seitenzugriffe
Wir hatten
60 854 643
Seitenzugriffe seit August 2010

20 Web-Links
32 145 * besucht

226 Files wurden
4 251 * gesaugt

Dateien:
57,02 MB
 

Terminkalender


 In den folgenden Modus wechseln:
          
Termin suchenTermin suchen  Seite druckenSeite drucken


Duisburg: Zu Weihnachten keine Tiere schenken - Tiere sind keine Ware!

Termindatum:Samstag, 02. Dezember 2017Startzeit:13:00hVerschiedenes
Enddatum:Samstag, 02. Dezember 2017Ende:16:00h
Kategorie:Diverses   Diverses
Beschreibung:
https://www.facebook.com/events/1396743987113090/
Gastgeber: Adrienne Kneis
Konrad-Adenauer-Ring 6, 47167 Duisburg

Demonstration und Flyerverteilung zur Aufklärung vor dem ZOO ZAJAC (nach eigenen Angaben "größter Zoofachmarkt der Welt")
PROFITGIER auf Kosten fühlender Lebewesen
- Tiere zur Ware degradiert...
Gerade zu Weihnachten werden unzählige Tiere gekauft und verschenkt, während tausende Hunde, Katzen und weitere Tiere in unseren Tierheimen auf ein Zuhause warten. Herr Norbert Zajac bietet Hunde, Katzen und hoch sensible exotische Tiere jeglicher Art als Ware an und macht auf Kosten der Tiere gerade an Weihnachten einen enormen Umsatz.
Wir möchten mit unserer Aktion darauf aufmerksam machen, dass Tiere keine Ware sind, sondern fühlende Lebewesen, die man nicht zu Weihnachten oder sonstigen Anlässen kauft und verschenkt.
Unsere Botschaft: ADOPTIEREN STATT KAUFEN
Zoo Zajac in Duisburg ist nach eigenen Angaben der größte Zoofachmarkt der Welt und stellt auf 8.000 m² Verkaufsfläche Tiere jeglicher Art zum Verkauf aus. Die Gier nach Profit lässt Betreiber Norbert Zajac nicht davon abschrecken, hoch sensible exotische Tiere wie Präriehunde, Faultiere, Chinchillas, Frettchen, Minischweine, Pfaue, Zitteraale, Warane, Siebenschläfer, Wickelbären, Krokodile, Katzen und Hundewelpen etc. zum Verkauf anzubieten. Mit über 3.000 verschiedenen Tierarten, die er handelt, hat Herr Zajac einen Eintrag im "Guinnessbuch der Rekorde" erhalten - ein trauriges Zeugnis über die Profitgier auf Kosten fühlender Lebewesen.
Unsere Tierheime sind überfüllt mit Tieren. Zahlreiche unserer Tierheime stehen vor dem Aus, da sie oftmals keine städtischen Zuwendungen für die Versorgung, der im Heim gelandeten Tiere, erhalten. Sie werden mit der auf sie zuströmenden Flut an Katzen und Hunden aus finanziellen, personellen und aus Platz-Gründen nicht fertig. In anderen Ländern wird Tag ein, Tag aus in Tierauffangstationen aus gleichen Gründen getötet, da man diese Flut an Abgabe- und Fundtieren nicht stemmen kann. Indes sorgen Züchter laufend für Nachschub der „Ware" Tier, da ihnen keine gesetzlichen Schranken aufgezeigt werden. Dieser Kreislauf zu Lasten der Tiere muss durchbrochen werden. Kein Tier ist eine Ware!
Wir protestieren vor dem Geschäft des Herrn Zajacs gegen die Ausbeutung der Tiere und zeigen auf, dass fühlende Lebewesen KEINE WARE sind.
Schluss mit dem Profit auf Kosten der Tiere!
Mit der Teilnahme an dieser Veranstaltung erklärt sich jeder Teilnehmer mit der Veröffentlichung von Bild- und Filmaufnahmen in den Medien sowie in sozialen Netzwerken bzw. auf themenbezogenen Internetseiten einverstanden.
Ich freue mich auf Euch, bis zum 02.12.2017,
Herzliche Grüße, Adrienne

Anschrift für´s Navi:
Konrad-Adenauer-Ring 6, 47167 Duisburg
Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
Vom Duisburger Hbf:
903 Richtung Dinslaken/Walsum (Hüttenheim/Grunewald) bis Hamborn Rathaus. Umsteigen auf den 908 Richtung Buschhausenerstr. Weiterfahrt bis Ruprechtstr. Dann einfach in die Richtung laufen, wie Ihr ausgestiegen seid.
Von Oberhausen Hbf:
995 bis Ruprechtstr. Straßenseite wechseln und einfach wie beschrieben laufen. Fußweg nicht einmal 5 Min.

Eine kleine Auswahl an Tieren, die Herr Zajac handelt:
http://www.rp-online.de/nrw/staedte/duisburg/faultier-und-andere-seltene-haustiere-im-zoo-zajac-kaufen-bid-1.968741
Veröffentlicht von Administrator am 05.10.17

  Free Animal e.V.
 
 die ratten
in Cooperation mit


 
 Rechtliches
 
 Diverses
 
 News
07.06.2016Druckoptimierte Versionmehr Zeichen 1680Kommentare 037092 mal gelesen

Aktion gegen Leberkäse-Weltrekordversuch in Ulm am Sonntag, den 12.06.16

Im Rahmen des 2-tägigen, jährlichen Ulmer Altstadtfestes „Zunftschmaus auf dem Ulmer ...
14.10.2015Druckoptimierte Versionmehr Zeichen 16061Kommentare 045847 mal gelesen

Petition für den Schutz der Gesundheit von Mensch & Tier vor giftigen Substanzen

1.Wir fordern die EU auf, dafür zu sorgen, dass die Europäischen Staaten ihren ...
11.10.2015Druckoptimierte Versionmehr Zeichen 4677Kommentare 06486 mal gelesen

Kein Tierschutzlabel für Tönnies

Ein Betrieb, der 28.000 Schweinen täglich das Leben nimmt? 1700 in der Stunde?
Wie kann es nun ...
12.08.2015Druckoptimierte Versionmehr Zeichen 3459Kommentare 08812 mal gelesen

Kriminelle Machenschaften auf Kosten schwangerer Kühe

In ihrer heutigen Ausgabe beleuchtet die Süddeutsche Zeitung die kriminellen Machenschaften bei ...
20.07.2015Druckoptimierte Versionmehr Zeichen 4768Kommentare 09144 mal gelesen

Affenhirnforschung unethisch und medizinisch nutzlos - Ärztevereinigung entkräft

Pressemitteilung
Ärzte gegen Tierversuche e.V.
17. Juli 2015 ...
11.03.2015Druckoptimierte Versionmehr Zeichen 3174Kommentare 09089 mal gelesen

„Clean up cruelty“ - Ende der Tierversuche für Haushaltsprodukte gefordert

Pressemitteilung
Ärzte gegen Tierversuche e.V.
11. März 2015 „Clean up ...
11.03.2015Druckoptimierte Versionmehr Zeichen 1853Kommentare 09241 mal gelesen

Was Sie schon immer über Tierversuche wissen wollten

Die 3. Auflage des Diskussions-, Arbeits- und Argumentationsbuches wurde
erneut überarbeitet, um ...
19.02.2015Druckoptimierte Versionmehr Zeichen 4487Kommentare 09588 mal gelesen

Göttingen – Zentrum des Affenleids

Pressemitteilung
Ärzte gegen Tierversuche e.V.
19.02.2015  
Artikel-Archiv | Suchen ]
 
 Werbung
 
Ihr könnt tierrechtstermine.de unterstützen indem ihr auf das Banner von Speicherzentrum klickt und dort eure Domain bestellt.

Diese Webseite basiert auf pragma Mx
Theme by © 2006 SB-WebSoft