Tierrechtstermine Startseite
Frankfurt Vegan

Alle Termine Termin posten MFG & Forum News News posten Kontakt Impressum
      Suche in Terminen:        

 Terminkalender
September 2017
  1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
Keine Termine für heute.
 
 Tierrechtsgruppen
 
 Dein Account
 
 Login
Benutzername:

Passwort:


 
 Linktipps
www.herta-huhn.de
 
 Kategorien
 
 Umfrage
Wollt ihr einen Newsletter? Mit z.B. kurzfristigen Terminen?

Ja, auf jeden Fall
Nein, geht auch ohne
Ich habe eine Idee und melde mich bei euch :-)

Ergebnisse
Stimmen: 142
Kommentare: 0
Umfragen
 
 Seitenzugriffe
Wir hatten
59 346 188
Seitenzugriffe seit August 2003

20 Web-Links
31 541 * besucht

226 Files wurden
4 251 * gesaugt

Dateien:
57,02 MB
 

Terminkalender


 In den folgenden Modus wechseln:
          
Termin suchenTermin suchen  Seite druckenSeite drucken


Düsseldorf: Demos vor dem Zirkus Probst

Termindatum:Freitag, 17. März 2017Startzeit:18:00hZoo, Zirkus
Enddatum:Freitag, 17. März 2017Ende:19:30h
Kategorie:Zoo/Zirkus   Zoo/Zirkus
Beschreibung:
https://www.facebook.com/events/1260220557399712/
Gastgeber: Düsseldorfer Tierrechtsbündnis und Tierrechtsorganisation Die Eulen e.V.
Staufenplatz, 40629 Düsseldorf
ZIRKUS MIT WILDTIEREN IN DÜSSELDORF? NICHT MIT UNS!
Wir demonstrieren vom 15.- 26. März 2017 an allen Vorstellungstagen vor dem Zirkus Probst.
An einem Wochenende übernimmt die Demonstrationen das Düsseldorfer Tierrechtsbündnis.

Wir demonstrieren zu folgenden Zeiten:
- Mittwoch 15.März 18:00 – 19:30 Uhr
- Donnerstag 16.März 15:30 – 17:00 Uhr
- Freitag 17.März 18:00 – 19.30 Uhr
- Samstag 18.März 14:30 – 19.30 Uhr
- Sonntag 19.März 10:00 – 11:00 Uhr
- Mittwoch 22.März 18:00 – 19:30 Uhr
- Donnerstag 23.März 15.30 – 17.00 Uhr
- Freitag 24.März 18:00 – 19.30 Uhr
- Samstag 25.März 14:30 – 19.30 Uhr
- Sonntag 26.März 14.30 – 16.00 Uhr

Und das schrieb heute die Rheinische Post in ihre Online Ausgabe:
Zirkus mit Wildtieren erstreitet sich einen Platz in Düsseldorf
Düsseldorf. Der Circus Probst darf im März wohl wieder auf dem Staufenplatz gastieren – obwohl auch Wildtiere zu seinen Attraktionen gehören. Er hat in einem Eilverfahren vor dem Düsseldorfer Verwaltungsgericht am Montag einen Erfolg erzielt.
Die 18. Kammer bestätigte die Auffassung des Zirkus, dass das im Oktober 2015 vom Stadtrat erlassene Verbot für Aufführungen mit Wildtieren in diesem Fall nicht greift. Der Grund ist, dass die Anmeldung bei der Stadt einige Wochen vor dem Beschluss der Politik erfolgt war. Es ging also in dem Verfahren um eine Formalie, die Richter äußerten sich nicht zu der Frage, ob das Verbot an sich zulässig ist. Durch das Urteil kann das Gastspiel vom 15. bis 26. März erfolgen. Allerdings ist der Beschluss noch nicht rechtskräftig.
Der Zirkus war über viele Jahre ein Stammgast in Düsseldorf. Die Ampel-Kooperation aus SPD, Grünen und FDP im Stadtrat hat aber beschlossen, dass sie für Aufführungen mit wilden Tieren keine städtischen Flächen wie den Platz in Grafenberg mehr zur Verfügung stellen will. Grund waren zunehmende Proteste von Tierschützern, dass die Tiere nicht artgerecht gehalten werden. Der Zirkus weist die Vorwürfe zurück: Bei jedem Gastspiel würden sich die Veterinärämter versichern, dass die Haltungsbedingungen den Vorschriften entsprechen.
Der Zirkus reist mit Kamelen, Lamas, Dromedaren und Rindern durch das Land. "Wir werden wahrscheinlich für Düsseldorf noch eine Nummer mit einem Raubtier oder Elefanten dazunehmen", sagt Tourneeleiter Roland Paschke. Er wirft den Tierschützern "Verleumdung" vor.
Veröffentlicht von Administrator am 08.03.17

  Free Animal e.V.
 
 die ratten
in Cooperation mit


 
 Rechtliches
 
 Diverses
 
 News
07.06.2016Druckoptimierte Versionmehr Zeichen 1680Kommentare 032083 mal gelesen

Aktion gegen Leberkäse-Weltrekordversuch in Ulm am Sonntag, den 12.06.16

Im Rahmen des 2-tägigen, jährlichen Ulmer Altstadtfestes „Zunftschmaus auf dem Ulmer ...
14.10.2015Druckoptimierte Versionmehr Zeichen 16061Kommentare 040598 mal gelesen

Petition für den Schutz der Gesundheit von Mensch & Tier vor giftigen Substanzen

1.Wir fordern die EU auf, dafür zu sorgen, dass die Europäischen Staaten ihren ...
11.10.2015Druckoptimierte Versionmehr Zeichen 4677Kommentare 06281 mal gelesen

Kein Tierschutzlabel für Tönnies

Ein Betrieb, der 28.000 Schweinen täglich das Leben nimmt? 1700 in der Stunde?
Wie kann es nun ...
12.08.2015Druckoptimierte Versionmehr Zeichen 3459Kommentare 08447 mal gelesen

Kriminelle Machenschaften auf Kosten schwangerer Kühe

In ihrer heutigen Ausgabe beleuchtet die Süddeutsche Zeitung die kriminellen Machenschaften bei ...
20.07.2015Druckoptimierte Versionmehr Zeichen 4768Kommentare 08731 mal gelesen

Affenhirnforschung unethisch und medizinisch nutzlos - Ärztevereinigung entkräft

Pressemitteilung
Ärzte gegen Tierversuche e.V.
17. Juli 2015 ...
11.03.2015Druckoptimierte Versionmehr Zeichen 3174Kommentare 08761 mal gelesen

„Clean up cruelty“ - Ende der Tierversuche für Haushaltsprodukte gefordert

Pressemitteilung
Ärzte gegen Tierversuche e.V.
11. März 2015 „Clean up ...
11.03.2015Druckoptimierte Versionmehr Zeichen 1853Kommentare 08938 mal gelesen

Was Sie schon immer über Tierversuche wissen wollten

Die 3. Auflage des Diskussions-, Arbeits- und Argumentationsbuches wurde
erneut überarbeitet, um ...
19.02.2015Druckoptimierte Versionmehr Zeichen 4487Kommentare 09268 mal gelesen

Göttingen – Zentrum des Affenleids

Pressemitteilung
Ärzte gegen Tierversuche e.V.
19.02.2015  
Artikel-Archiv | Suchen ]
 
 Werbung
 
Ihr könnt tierrechtstermine.de unterstützen indem ihr auf das Banner von Speicherzentrum klickt und dort eure Domain bestellt.

Diese Webseite basiert auf pragma Mx
Theme by © 2006 SB-WebSoft