Tierrechtstermine Startseite

Alle Termine Termin posten MFG & Forum News News posten Kontakt Impressum
      Suche in Terminen:        

 Terminkalender
Februar 2020
  1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
 
Keine Termine für heute.
 
 Dein Account
 
 Login
Benutzername:

Passwort:


 
 Linktipps
www.herta-huhn.de
 
 Seitenzugriffe
Wir hatten
111 183 295
Seitenzugriffe seit August 2010

12 Web-Links
27 996 * besucht

226 Files wurden
4 263 * gesaugt

Dateien:
57,02 MB
 

Terminkalender


 In den folgenden Modus wechseln:
          
Termin suchenTermin suchen  Seite druckenSeite drucken


Bonn - Gerichtsverhandlung: Wir lassen uns nicht mundtot machen!

Termindatum:Dienstag, 29. November 2016Startzeit:10:40h
Enddatum:Dienstag, 29. November 2016Ende:11:20h
Kategorie:Pelz, Leder...   Pelz, Leder...
Beschreibung:
https://www.facebook.com/events/1607833062855825/
Gastgeber: Deutsches Tierschutzbüro e.V.
Landgericht Bonn, Wilhelmstraße 21, 53111 Bonn
Wir lassen uns nicht mundtot machen!
Aufgrund einer einstweiligen Verfügung des Modeunternehmens Bogner müssen wir uns juristisch zur Wehr setzen. Am Dienstag, den 29. November 2016 um 11.30 Uhr findet nun vor dem Landgericht Bonn (Sitzungssaal S 0.19) die Verhandlung statt.
In den letzten Wochen kam es zu diversen Demonstrationen vor Bogner-Filialen in ganz Deutschland. Ziel der Protestaktionen war es, die Kunden von Bogner darüber zu informieren, dass das Modehaus immer noch Echtpelz im Sortiment hat. Wir haben sehr viel Zuspruch aus der Bevölkerung erhalten, viele Bogner Kunden waren überrascht und schockiert, dass Bogner Echtpelz im Sortiment führt.
Mehr Infos findet ihr hier. http://www.bogner-toetet.de/
Die einstweilige Verfügung des Landgerichts Bonn (10 O 437/16) verbietet uns vor zehn Bogner Filialen (in Hannover, Sylt, Hamburg, Frankfurt, Düsseldorf, Köln, München, Garmisch-Partenkirchen, Nürnberg und Berlin) im Umkreis von 50 Metern zu demonstrieren. Das Verbot gilt bis zum 31.12.2016. Sollten wir uns nicht an den gerichtlichen Beschluss halten, droht ein Ordnungsgeld in Höhe von bis zu 250.000,00 Euro oder ersatzweise 6 Monate Freiheitsentzug.
Für die Aktion brauchen wir deine Unterstützung. Aus Protest und Zeichen der Solidarität sollen möglichst viele Unterstützer vor Ort sein und sich die Münder mit Klebeband zukleben: Getreu nach dem Motto „Man will uns mundtot machen“. Mit Schildern und Bannern werden wir zusammen auf die tierquälerischen Hintergründe der Pelzindustrie, welche das Modeunternehmen Bogner unterstützt, aufmerksam machen.
Wenn du uns bei der Aktion unterstützen möchtest, gib uns bitte Bescheid, dass du verbindlich kommen wirst. Schreib einfach an
unser Kampagnenteam: vorOrt@tierschutzbuero.de.
++++Alle Infos zusammengefasst++++
WAS: Aus Protest und als Zeichen der Solidarität kleben sich die Tierschutzaktivisten die Münder mit Klebeband zu,
WANN: Dienstag, 29.11.2016 von 10.45 – 11.15 Uhr
WO: Wilhelmstraße 21 in 53111 Bonn direkt vor dem Landgericht Bonn
WIE: Anmeldung über vorOrt@tierschutzbuero.de
Wir hoffen auf deine Unterstützung und freuen uns auf die Aktion mit dir!
Die Aktion ist bei der Polizei angemeldet und genehmigt worden. Wir weisen außerdem darauf hin, dass wir Mitglieder von rechtsorientierten Gruppierungen und Parteien von der Aktion ausschließen. Sollte eine Unterwanderung stattfinden, so werden dementsprechende Maßnahmen ergriffen.
Eine Kampagne gegen Pelz vom Deutschen Tierschutzbüro e.V.
Veröffentlicht von Administrator am 27.11.16

 die ratten
in Cooperation mit


 
  Free Animal e.V.
 
 Rechtliches
 
 Diverses
 
 Werbung
 
Ihr könnt tierrechtstermine.de unterstützen indem ihr auf das Banner von Speicherzentrum klickt und dort eure Domain bestellt.

Diese Webseite basiert auf pragma Mx
Theme by © 2006 SB-WebSoft