Tierrechtstermine Startseite

Alle Termine Termin posten MFG & Forum News News posten Kontakt Impressum
      Suche in Terminen:        

 Terminkalender
 
 Dein Account
 
 Login
Benutzername:

Passwort:


 
 Linktipps
www.herta-huhn.de
 
 Seitenzugriffe
Wir hatten
128 701 891
Seitenzugriffe seit August 2010

12 Web-Links
32 771 * besucht

226 Files wurden
4 263 * gesaugt

Dateien:
57,02 MB
 

Terminkalender


 In den folgenden Modus wechseln:
          
Termin suchenTermin suchen  Seite druckenSeite drucken


Düsseldorf: Protest gegen "Versuchstier"-Transporte bei KLM / Air France

Termindatum:Sonntag, 23. August 2015Startzeit:12:00h
Enddatum:Sonntag, 23. August 2015Ende:16:00h
Kategorie:Tierversuche   Tierversuche
Beschreibung:
https://www.facebook.com/events/585090821633915/
Gastgeber: AnimalsUnited
Flughafen Terminal B, 40468 Düsseldorf
Die Fluglinie KLM / Air France fliegt weiterhin "Versuchstiere" in den Tod! Wir laden euch daher am 23. August ein, bei unserem Protest gegen die "Versuchs"tiertransporte durch Air France-KLM mitzumachen. Wir werden in einer Mahnwache am Flughafen Düsseldorf, Terminal B, direkt vor dem Schalter von Air France-KLM zeigen, dass die Proteste erst enden werden, wenn die "Versuchstier"transporte vollumfänglich gestoppt sind!
Air France-KLM ist das letzte europäische und zugleich weltweit größte Transportunternehmen für sogenannte „Versuchstiere“. Zudem ist es die weltweit einzige Passagierfluggesellschaft, die immer noch Affen für Versuchszwecke transportiert. Jährlich werden zehntausende Primaten aus Ostasien und Afrika in europäische und nordamerikanische Labore transportiert. Zu den sogenannten „Versuchstieren“ zählen zudem unzählige Hunde und Katzen sowie Kleintiere wie Mäuse und Frösche.
WANN & WO?
23.08.14, 12-16 Uhr - Terminal B vor den Air France-KLM Schaltern, Flughafen Düsseldorf
Schaut vorbei, helft mit, gebt den Tieren eure Stimme! Mittelalterliche Forschung hat im 21. Jahrhundert nichts zu suchen! FÜR eine Forschung OHNE Tierversuche!
Wir freuen uns sehr über als "Versuchstiere" geschminkte oder als Labormitarbeiter_innen Verkleidete. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir friedliche Demonstrant_innen sind. Wir sind auch immer bereit, uns freundlich und sachlich mit Gegnern unserer Kampagne zu unterhalten. Bitte beherzigt das.
Alle Teilnehmer_innen erklären sich damit einverstanden, dass Bild- und Videomaterial für den guten Zweck von uns an Medien zur Veröffentlichung weitergegeben und in unseren sozialen Netzwerken und auf unseren Webseiten veröffentlicht werden kann. Bei Nichtzustimmen bitte den Fotografierenden vor Ort mitteilen. Danke.
Wir freuen uns auf euch!
AnimalsUnited - Für Tierrechte. Denn Mitleid ist zu wenig!
---
Weitere Infos zu Tierveruschen:
In Deutschland werden jährlich ca. 3 Millionen Tiere in Versuchslaboren zu Tode gequält, weltweit sind es über 100 Millionen Tiere. Sie werden mit Elektroschocks traktiert, vergiftet und verstrahlt, ertränkt, verbrannt oder verbrüht, chirurgisch verstümmelt, ihre Haut oder ihre Augen verätzt. Alles im Namen der Forschung.
Viele denken, dass Tierversuche ein nötiges Übel sind und wir ihnen unseren medizinischen Fortschritt verdanken - ein Irrglaube, denn viele der wichtigsten Erkenntnisse und Fortschritte im Gesundheitswesen sind klinischen Studien an menschlichen Patienten zuzuschreiben. Diese und weitere moderne tierversuchsfreie Forschungsmethoden, zu denen auch Computersimulationen gehören, schützen nicht nur besser vor Nebenwirkungen, sind effizienter und kostengünstiger, sondern retten auch die Leben unzähliger unschuldiger Tiere!
Tierversuche sind seltenst auf den Menschen übertragbar, jährlich sterben 60.000 Menschen an den Nebenwirkungen von Medikamenten. Tierversuche sind zudem moralisch nicht vertretbar, halten den medizinischen Fortschritt auf und verschlingen Unsummen an Steuergeldern - in Bezug auf die Münchner Labors der beiden großen Universitäten 175 Millionen Euro Steuergelder - die wiederum für die Vorbeugung von Krankheiten fehlen.
Menschen experimentieren seit über 150 Jahren mit Tieren und immer noch sind die meisten Krankheiten unheilbar. SCHLUSS mit Blödsinn! Schluss mit Tierversuchen!

Veröffentlicht von Gast am 08.08.15 und genehmigt von Administrator

 die ratten
in Cooperation mit


 
  Free Animal e.V.
 
 Rechtliches
 
 Diverses
 
 Werbung
 
Ihr könnt tierrechtstermine.de unterstützen indem ihr auf das Banner von Speicherzentrum klickt und dort eure Domain bestellt.

Diese Webseite basiert auf pragma Mx
Theme by © 2006 SB-WebSoft