Terminkalender




Demo gegen die Tierausbeutung im Circus Giovanni Althoff

Termindatum:Sonntag, 01. August 2004Startzeit:13:00h
Enddatum:Sonntag, 01. August 2004Ende:16:00h
Kategorie:Pelz, Leder...   Pelz, Leder...
Beschreibung:Demo gegen die Tierausbeutung im Circus Giovanni Althoff in Oppenheim (Mainz/Bingen) Treffpunkt: 13.00 Uhr am Marktplatz Seit ca. zwei Wochen sitzt der Circus Giovanni Althoff in Oppenheim bei Mainz fest. Das Ordnungsamt der Stadt Osnabrück hat dem Zirkus wegen hoher Schulden und wegen gravierender Mängel in der Tierhaltung die Reisegewerbekarte entzogen. Laut einer Verfügung der Stadt Osnabrück, müssen die Elefanten nun innerhalb von zwei Wochen in eine bessere Tierhaltung abgegeben werden - ansonsten werden sie beschlagnahmt. Schon seit Jahren ist der Circus Giovanni Althoff wegen seiner schlechten Tierhaltung immer wieder negativ aufgefallen. Erst in 2003 musste der Zirkus einen Elefanten an den Osnabrücker Zoo abgeben, weil auch bei der Haltung dieses Tieres unhaltbare Mängel festgestellt wurden. Die aktuelle Entwicklung ist aus Sicht der Tiere natürlich extrem erfreulich. Leider wird in den Lokalmedien rund um Oppenheim seit ca. einer Woche aber nur noch negativ über die geplante Abgabe der Tiere berichtet und selbst ranghohe Politiker wie z.B. Christoph Böhr, Landes- und Fraktionsvorsitzender der CDU in Rheinland-Pfalz, setzen sich nun dafür ein, dass der Zirkus seine Tiere behalten darf. Seitdem der Zirkus im Rampenlicht steht, werden die Elefanten vorschriftsgemäß gehalten und gefüttert - was davor natürlich nicht der Fall war. Mit der Demo am Sonntag möchten wir die Oppenheimer Öffentlichkeit darüber informieren, wie die Haltung der Tiere im Althoff aussah, bevor die Kamerateams nach Oppenheim kamen. Wir werden darüber informieren, wie oft schon Tiere im Althoff wegen schlechter Tierhaltung abgegegeben werden mussten. Und vor allem wollen wir klar zeigen, dass die Tiere in einemb Wanderzirkus, wie dem Althoff, auch in Zukunft nicht so gehalten werden können, dass die Grundbedürfnisse der Tiere erfüllt werden. Sobald der Medienrummel um Althoff wieder nachgelassen hat, werden dort wieder die gleichen entsetzlichen Zustände vorzufinden sein, wie sie in den letzten Jahren immer wieder beobachtet wurden. Die Verantwortlichen des Circus Giovanni Althoff haben klar gezeigt, dass sie nicht einmal ihre Tiere nach den Mindestanforderungen der Leitlinien des Bundesverbraucherministeriums halten können. TierrechtlerInnen sind weder gegen Zirkusse noch für die Vernichtung von Arbeitsplätzen - wohl aber gegen die Ausbeutung von Menschen und Tieren in Zirkusbetrieben! Dass Zirkus ohne Tierausbeutung möglich ist, haben viele namhafte Unternehmen, wie z.B. der Cirque du Soleil oder Flic Flac gezeigt. Bitte unterstützt den Protest für die Befreiung der Althoff-Tiere.
Veröffentlicht von Rudi am 29.07.04 und genehmigt von Administrator



KalenderMx v1.4.d © by shiba-design.de