Tierrechtstermine Startseite

Alle Termine Termin posten MFG & Forum News News posten Kontakt Impressum
      Suche in Terminen:        

 Terminkalender
April 2021
  1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
Keine Termine für heute.
 
 Dein Account
 
 Login
Benutzername:

Passwort:


 
 Linktipps
www.free-animal.de
 
 Seitenzugriffe
Wir hatten
153 144 772
Seitenzugriffe seit August 2010

12 Web-Links
38 359 * besucht

226 Files wurden
4 263 * gesaugt

Dateien:
57,02 MB
 

Terminkalender


 In den folgenden Modus wechseln:
          
Termin suchenTermin suchen  Seite druckenSeite drucken


Hamburg: Demonstration gegen den Pelzhandel bei Anson's

Termindatum:Samstag, 22. November 2014Startzeit:13:00h
Enddatum:Samstag, 22. November 2014Ende:16:00h
Kategorie:Pelz, Leder...   Pelz, Leder...
Beschreibung:
Für den 22.11.2014 hat Animal Liberation Network eine Demonstration vor einer Hamburger Filiale des Unternehmens Anson's angemeldet. Diese Demonstration findet im Rahmen des Aktionswochenendes gegen den Pelzhandel bei Appelrath Cüpper und Anson's statt, zu dem die Offensive gegen die Pelzindustrie (OGPI) aufgeruft. .

Protestiert mit uns am 22.11.2014 von 13 bis 16 Uhr vor der Filiale von Anson's in der Mönckebergstraße 8 und bei der parallel, ebenfalls gegen den Pelzhandel, stattfindenden Demonstration der Vegane Bewegung vor der Filiale von Appelrath Cüpper in der Mönckebergstraße 15. 

---
Beide Unternehmen haben in der Vergangenheit wiederholt angegeben, keine Echtpelze mehr zu verkaufen, nehmen es mit der angeblichen Pelzfreiheit jedoch nicht so genau, wie die jährlichen Pelzchecks der OGPI beweisen, und auch in diesem Herbst bieten sowohl Appalrath Cüpper als auch ANSON´S wieder Echtpelzprodukte in ihren Filialen an.

Felle von Kaninchen und Lämmern wolle man nach aktuellen Angaben zudem weiterhin verkaufen, „da es sich hierbei um sogenannte Nebenprodukte aus der Nahrungsmittelindustrie handelt“ (ANSON´S) oder da „wir das Fell von Kaninchen und Lamm nicht als „Pelze“ definieren, da dies Tiere sind, dessen Fleisch konsumiert wird“ (Appelrath Cüpper).

Die Pelzverzichtserklärung der OGPI beinhaltet einen kompletten Pelzverzicht, der sich selbstverständlich auch auf die Felle von Kaninchen und Lämmern bezieht.

Dass es sich bei den Fellen nur um Nebenprodukte handele ist zudem nicht richtig, denn nur ein Teil der für den Pelzhandel genutzten Felle stammt tatsächlich aus der Nahrungsmittelindustrie. Diese Behauptung soll den Verkauf und das Tragen von Lamm- oder Kaninchenfell legitimieren und davon ablenken, dass es sich bei „Pelz“ um die Haut fühlender Individuen handelt, die qualvoll lebten und getötet wurden.

Für uns ist es zudem unerheblich, ob die Felle teilweise Nebenprodukte der Lebensmittelindustrie darstellen, da wir die Ausbeutung von Tieren zu Nahrungszwecken genauso ablehnen wie die Ausbeutung von Tieren zu Mode- und Bekleidungszwecken.

Wir konfrontieren Profiteure des Pelzhandels und zeigen, dass die Proteste gegen dieses grausame Geschäft nicht weniger werden. Wir nutzen ebenfalls die Möglichkeit, (potentielle) Pelzträger*innen über die Hintergründe und Auswirkungen der "Ware Pelz" zu informieren.

Für eine dauerhafte und komplette Pelzfreiheit, für ein Ende des Pelzhandels

Facebook-Seite: 

Facebook-Event: 
Veröffentlicht von Till Kraemer am 16.11.14 und genehmigt von Administrator

 die ratten
in Cooperation mit


 
  Free Animal e.V.
 
 Rechtliches
 
 Diverses
 
 Werbung
 
Ihr könnt tierrechtstermine.de unterstützen indem ihr auf das Banner von Speicherzentrum klickt und dort eure Domain bestellt.

Diese Webseite basiert auf pragma Mx
Theme by © 2006 SB-WebSoft