Tierrechtstermine Startseite
www.herta-huhn.de

Alle Termine Termin posten MFG & Forum News News posten Kontakt Impressum
      Suche in Terminen:        

 Terminkalender
November 2020
  1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
Keine Termine für heute.
 
 Dein Account
 
 Login
Benutzername:

Passwort:


 
 Linktipps
www.herta-huhn.de
 
 Seitenzugriffe
Wir hatten
135 920 738
Seitenzugriffe seit August 2010

12 Web-Links
34 403 * besucht

226 Files wurden
4 263 * gesaugt

Dateien:
57,02 MB
 

Terminkalender


 In den folgenden Modus wechseln:
          
Termin suchenTermin suchen  Seite druckenSeite drucken


Krefeld: Demo vor dem Zirkus Krone

Termindatum:Sonntag, 29. Juni 2014Startzeit:13:00h
Enddatum:Sonntag, 29. Juni 2014Ende:14:00h
Kategorie:Zoo, Zirkus   Zoo, Zirkus
Beschreibung:
http://www.facebook.com/events/805405676159732/permalink/805421689491464/
ORGANISATOR:TIERRECHTSORGANISATION"DI<wbr />E EULEN e.V.(DÜSSELDORF)
Gastgeber: Danuta Zaczyk
Sprödentalplatz, 47800 Krefeld

TIERE RAUS AUS DEM ZIRKUS!
HELFEN SIE DIE TIERQUÄLEREI ENDLICH ZU BEENDEN!
KOMMEN SIE ZAHLREICH UND BRINGEN SIE BANNER; PLAKATE UND INFOMATERIAL MIT!
AUCH TIERKOSTÜME SIND HERZLICH WILLKOMMEN!
WIR FREUEN UNS AUF EUCH; FREUNDE!

Text Peta e.V.:

Die Zurschaustellung von Tieren bei Circus Krone basiert auf dem Prinzip der Ausnutzung und Ausbeutung von Schwächeren – oftmals bis zum Tod. Dabei missachtet Circus Krone seit Jahren immer wieder wichtige Tierschutzbestimmungen. Das Münchner Unternehmen steht an der Spitze einer tierquälerischen Form der Unterhaltung.

Hinter den Glitzerkulissen des Circus Krone ist das Leid der Tiere immens und teilweise sogar behördlich dokumentiert. Hier einige Auszüge:
2012 verhängen die Veterinärbehörden nach einer unangekündigten Kontrolle im Winterquartier des Circus Krone wegen zahlreicher Auflagenverstöße ein Zwangsgeld gegen die Zirkusverantwortlichen. Unter anderem sind die Gehege der Junglöwen, der Lamas, eines Ponys sowie eines Esels zu klein, ebenso wie der Ziegenstall. Die Elefanten können ihr Außengehege entgegen der Auflagen viel zu selten nutzen, die Aras hingegen gar nicht. PETA's Recherche im Circus Krone-Winterquartier
2011 stellen die Behörden bei einem Gastspiel in Gießen bei mehreren Kontrollen fest, „dass ca. die Hälfte der knapp 50 mitgeführten Pferde plus zehn Ponys über den gesamten Zeitraum keinerlei Paddocks oder sonstige Auslaufmöglichkeit zur Verfügung hatten, obgleich dies laut Genehmigung Voraussetzung ist. […] Ein Bußgeldverfahren wurde daher vorbereitet, zumal der Zirkus bereits in der Vergangenheit rechtskräftig wegen der mangelhaften Pferdehaltung verurteilt wurde“. Auch bei der Elefantenhaltung dokumentierten die Behörden mehrere Missstände und Verstöße gegen Tierschutzbestimmungen.
2010 stellt die Staatsanwaltschaft München I (2010) fest, „dass bei einem Teil der Tiere des Circus Krone tatsächlich deutliche Haltungsmängel sowie Verhaltensstörungen vorlagen, die gutachterlicherseits als erhebliche Leiden im Sinne von § 17 Nr. 2b Tierschutzgesetz eingestuft wurden“.
2009 wird Zirkusdirektorin Christel Sembach-Krone wegen „zwei fahrlässiger Verstöße gegen §18 I Nr.1 Tierschutzgesetz“ aufgrund der mangelhaften Pferde- und Elefantenhaltung vom Amtsgericht Darmstadt zu einem Bußgeld verurteilt.
2008 informiert das Veterinäramt Bad Kreuznach über die „jahrelangen mangelhaften Haltungsbedingungen und den u.E. daraus resultierenden länger anhaltenden erheblichen Leiden der Pferde infolge der dauerhaften Einschränkung der Möglichkeit zu artgemäßer Bewegung“.

Tiere bei Cirkus "Krone":
- ca. 30 Löwen (darunter „King Tonga“, der einzige weiße Löwenkater in einem europäischen Zirkus, und seine beiden Weibchen „Princess“ und „Diamond“ sowie der älteste Sohn von King Tonga und Princess, „Baluga“, und dessen sechs Geschwister von 2012)
- 4 Asiatische Elefanten und 2 Afrikanische Elefanten (bis 2012 war unter ihnen auch „Colonel Joe“, der größte Elefantenbulle der Welt)
- 1 Flusspferd, Schweinsaffen, Ziegen, 1 Wildschwein, Hängebauchschweine, 1 Esel
- etwa 60 Pferde unterschiedlicher Rassen, unter anderem Friesen, Araber, Lusitanos und Lipizzaner, Ponys, 3 Kamele, Papageien, 4 Zebras und mehrere Lamas
- 1 Nashorn (ehemals mit dem Circus Barum unterwegs)
- 4 Kalifornische Seelöwen, die sich im Besitz der Tierlehrer-Familie Duss befinden

Veröffentlicht von astra1971 am 14.06.14 und genehmigt von Administrator

 die ratten
in Cooperation mit


 
  Free Animal e.V.
 
 Rechtliches
 
 Diverses
 
 Werbung
 
Ihr könnt tierrechtstermine.de unterstützen indem ihr auf das Banner von Speicherzentrum klickt und dort eure Domain bestellt.

Diese Webseite basiert auf pragma Mx
Theme by © 2006 SB-WebSoft