Tierrechtstermine Startseite

Alle Termine Termin posten MFG & Forum News News posten Kontakt Impressum
      Suche in Terminen:        

 Terminkalender
 
 Dein Account
 
 Login
Benutzername:

Passwort:


 
 Linktipps
www.free-animal.de
 
 Seitenzugriffe
Wir hatten
119 533 459
Seitenzugriffe seit August 2010

12 Web-Links
29 953 * besucht

226 Files wurden
4 263 * gesaugt

Dateien:
57,02 MB
 

Terminkalender


 In den folgenden Modus wechseln:
          
Termin suchenTermin suchen  Seite druckenSeite drucken


Berlin: Protest gegen den Färöer Grind !

Termindatum:Samstag, 12. Juli 2014Startzeit:12:00h
Enddatum:Samstag, 12. Juli 2014Ende:16:00h
Kategorie:Diverses   Diverses
Beschreibung:
Ausserdem für ein Importverbot von Delfinen nach Deutschland und deren Haltung in Delfinarien weltweit
http://www.facebook.com/events/284936808337770/
PROTESTMARSCH von der dänischen Botschaft zum Brandenburger Tor!
Wir (die Aktion Fair Play Berlin) möchten zum friedlichen Protest gegen das grauenhafte Abschlachten der Grindwale und Delfine in den Buchten der Färöer Inseln aufrufen. Ebenso fordern wir ein Importverbot von Delfinen nach Deutschland und deren Haltung in Delfinarien weltweit.
Es spielen sich jedes Jahr grausame Szenen auf den Färöer Inseln ab: Jahr für Jahr wiederholt sich ein blutiges Schauspiel am nördlichen Rande Europas. Die Färinger – wie die Bevölkerung der zu Dänemark gehörenden Färöer-Inseln genannt wird – blasen zur Jagd auf die Wale. Obwohl die Waljagd durch Europäische Richtlinien und internationale Konventionen verboten ist, nutzen die Nachfahren der Wikinger ihren politischen Sonderstatus, um mit der Berufung auf alte, überholte Traditionen jedes Jahr bis zu tausend Grindwale und Delfine zu töten.
Kinder bekommen schulfrei für das Walmassaker
Für den Walfang auf den Färöer-Inseln, gibt es weder vorgeschriebene Fangzeiten noch Fangquoten. Vielmehr bestimmen die Wetterbedingungen und die an der Küste vorbeiziehenden Wale den Zeitpunkt der Jagden und die Anzahl der Opfer. Höhepunkt der blutigen Tradition sind deshalb die Sommermonate Juni bis August, weil in dieser Zeit die trächtigen Weibchen kühlere Gewässer aufsuchen.
Eine weitere Grausamkeit findet jedes Jahr von September bis März in Taiji/Japan statt. Sea Shepherd (Organisation zum Schutz der Meeresbewohner / gegründet von Paul Watson) berichtet jedes Jahr von einem blutigem Gemetzel, welches das Meer rot färbt. Die Tiere (meist Kleinwale und Delfine) werden vom Meer in die Bucht getrieben und warten dann tagelang ohne Futter und in furchtbarer Angst auf ihren Tod. Sie warten auf ihre Hinrichtung oder die Dressur für ein Definarium. Muttertiere werden von den Jungen isoliert und müssen deren Tod mit ansehen. Nach der Dressur werden die Jungtiere zu Höchstpreisen an Delfinarien und Zoos überall in der Welt verkauft.
BITTE KOMMT ZAHLREICH UND GEBT UNSEREN MEERESTIEREN EINE STIMME!!!
Wir distanzieren uns ausdrücklich von rassistischen oder hetzerischen Kommentaren und dulden sie auch nicht.
Unrecht geschieht in jedem Land!

Veröffentlicht von astra1971 am 07.04.14 und genehmigt von Administrator

 die ratten
in Cooperation mit


 
  Free Animal e.V.
 
 Rechtliches
 
 Diverses
 
 Werbung
 
Ihr könnt tierrechtstermine.de unterstützen indem ihr auf das Banner von Speicherzentrum klickt und dort eure Domain bestellt.

Diese Webseite basiert auf pragma Mx
Theme by © 2006 SB-WebSoft