Tierrechtstermine Startseite

Alle Termine Termin posten MFG & Forum News News posten Kontakt Impressum
      Suche in Terminen:        

 Terminkalender
Februar 2021
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
Keine Termine für heute.
 
 Dein Account
 
 Login
Benutzername:

Passwort:


 
 Linktipps
www.free-animal.de
 
 Seitenzugriffe
Wir hatten
145 924 757
Seitenzugriffe seit August 2010

12 Web-Links
36 841 * besucht

226 Files wurden
4 263 * gesaugt

Dateien:
57,02 MB
 

Terminkalender


 In den folgenden Modus wechseln:
          
Termin suchenTermin suchen  Seite druckenSeite drucken


Pelz-Protest

Termindatum:Samstag, 11. Januar 2014Startzeit:10:00h
Enddatum:Samstag, 11. Januar 2014Ende:12:00h
Kategorie:Pelz, Leder...   Pelz, Leder...
Beschreibung:
Pelzhaus Türpitz Protest 
Datum: Samstag, 11. Januar 2014 - 10:00 to 12:00
Ort: Liebfrauenberg 26, Frankfurt am Main (vor Pelzhaus Türpitz)
 

Am 11.01.2014 werden wir von der Tierrechtsinitiative Rhein-Main e.V. in der Frankfurter Innenstadt vor dem Pelzhaus Türpitz auf das Leid der Tiere in der Pelzindustrie aufmerksam machen. Ungefähr 50 Millionen Tiere müssen jährlich ihr Leben für das sogenannte Luxusprodukt Pelz lassen. Nach einem kurzen und qualvollen Leben in engen Drahtkäfigen werden diese empfindsamen Tiere durch Vergasung, Stromschlag und häufig auch ohne jegliche Betäubung gehäutet. Im Jahr 2014 ist es nicht mehr notwendig auf Produkte aus echtem Pelz zurückzugreifen. Es gibt Alternativmaterialien für die kein Lebewesen getötet werden musste. Auch, dass es sich bei Pelzen um Naturprodukte handelt muss als Täuschung eingestuft werden. So bedarf es etlichen Behandlungen mit Chemikalien um die Haut, sowie die Haare der Tiere zu konservieren und einzufärben. Hierbei werden giftige Stoffe wie Blei-, Kupfer-, Chromsalz und auch karzinogene Färbemittel verwendet. Diese Chemikalien sind nicht nur für die Menschen die mit diesen Stoffen arbeiten gesundheitsgefährdend, sondern auch für jene, welche die Pelze später tragen. Die Produktion eines Echtpelzmantels verbraucht ungefähr 20-mal so viel Energie wie die Produktion eines Kunstpelzes. Tiere auf Pelzfarmen leiden unter enormen Stress. In ihren winzigen Käfigen, in denen sie ihre Pfoten verletzten, können sie ihre natürlichen Triebe nicht ausleben und zeigen Verhaltensstörungen wie Selbstverstümmelung und Apathie. Neben Füchsen, Nerzen, Chinchillas oder Waschbären werden auch Hunde und Katzen, vorwiegend in asiatischen Ländern zu Pelzen verarbeitet. Zwar ist der Verkauf von Hunde- und Katzenfellen in Deutschland verboten, diese Felle werden jedoch schlichtweg etikettiert in Begriffe wie beispielsweise Gaewolf, die für die Verbraucher nicht als Hund und Katze ersichtlich sind.

Wir fordern, sofort den Pelzhandel zu beenden. Für die Befreiung von Mensch und Tier.

Vor Ort werden wir durch das Halten von Transparenten, sowie Bildern aus Pelzfarmen und von gehäuteten Tieren, das Verteilen von Flyern, Megaphondurchsagen und einer Häutungsperformance auf das Leid und den Tod der Tiere in der Pelzindustrie aufmerksam machen und das Ende dieser fordern!

Wir freuen uns, wenn ihr euch dem Protest anschließt und ein klares Zeichen gegen Tierausbeutung setzt!


https://tirm.de/node/230

Veröffentlicht von Lars_TIRM am 06.01.14 und genehmigt von Administrator

 die ratten
in Cooperation mit


 
  Free Animal e.V.
 
 Rechtliches
 
 Diverses
 
 Werbung
 
Ihr könnt tierrechtstermine.de unterstützen indem ihr auf das Banner von Speicherzentrum klickt und dort eure Domain bestellt.

Diese Webseite basiert auf pragma Mx
Theme by © 2006 SB-WebSoft