Tierrechtstermine Startseite
http://www.aerzte-gegen-tierversuche.de

Alle Termine Termin posten MFG & Forum News News posten Kontakt Impressum
      Suche in Terminen:        

 Terminkalender
Mai 2020
  1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Keine Termine für heute.
 
 Dein Account
 
 Login
Benutzername:

Passwort:


 
 Linktipps
www.herta-huhn.de
 
 Seitenzugriffe
Wir hatten
116 659 544
Seitenzugriffe seit August 2010

12 Web-Links
29 258 * besucht

226 Files wurden
4 263 * gesaugt

Dateien:
57,02 MB
 

Terminkalender


 In den folgenden Modus wechseln:
          
Termin suchenTermin suchen  Seite druckenSeite drucken


Berlin: Demos gg. Hundemassaker vor Berliner Botschaften der Ukraine & Rumänien

Termindatum:Freitag, 06. Januar 2012Startzeit:09:00h
Enddatum:Freitag, 06. Januar 2012Ende:11:00h
Kategorie:Diverses   Diverses
Beschreibung:
Demos vor den Berliner Botschaften der
Ukraine (15:30 bis 16:30 Uhr)
sowie von Rumänien (16:45 bis 17:45 Uhr)

in der Albrechtstraße bzw. Dorotheenstraße (beides nahe S-und U-Bf. Friedrichstraße, weshalb wir auch von einer zur anderen Demo zu Fuß weiterlaufen). Bringt Trillerpfeifen, Tröten, Kostüme, Schilder etc. mit. Wir haben Totenkostüme und Hunde- und Katzenmasken vor Ort und auch Schilder und ein paar Flyer (wg. nicht gerade großem PassantInnenstrom an beiden Botschaften werden nicht allzu viele Flyer benötigt). Es geht vor allem darum, die Botschaftsangehörigen zu erreichen und die Botschaften sind auch Freitags nachmittags noch geöffnet und belebt :). Treffpunkt ist 15:30 Uhr im nördlichen Teil der Albrechtstraße vor der ukrainischen Botschaft.
 
Schon seit einiger Zeit werden in der Ukraine alle herrenlosen Katzen und Hunde bestialisch ermordet um die Straßen für die kommende EM zu "säubern". Die Tiere werden in fahrbaren Krematorien lebendig verbrannt, in Müllpressen zerquetscht, lebendig in Massengräbern verschüttet und zu Tode geprügelt. Weder die FIFA noch die UEFA oder der DFB kümmern sich darum und trotz anderslautender Versprechungen aus der Ukraine geht das Morden tagtäglich weiter.
 
In Rumänien nach der neuerlichen Legalisierung des Hundeabschlachtens ein ähnliches Bild. Das darf nicht unwidersprochen weitergehen!
 
Die einzige Chance die restlichen Tiere noch zu retten:
 
- wir müssen auf die Straßen gehen und eindeutig zeigen, dass WIR das nicht länger zulassen!
- wir müssen allen betreffenden Stellen mit Boykott der EM drohen, falls nicht endlich etwas geschieht, denn das ist das Einzige, was die interessiert: der wirtschaftliche Aspekt!
 
Ihr könnt in vielfältiger Weise deutlich machen, dass Ihr nicht wollt, dass für Euch hundertausende Tiere brutal umgebracht werden, kommt zur Protestkundgebung, mailt und faxt der ukrainischen und rumänischen Botschaft, der FIFA, der UEFA, dem DFB und den Sponsoren der EM in der Ukraine, dass Ihr das nicht duldet, denn die Sponsoren können mit den meistenDruck ausüben.
 
AUCH WENN IHR NICHT IN BERLIN ODER NÄHE WOHNT: BITTE TEILT DIE VERANSTALTUNG, VIELLEICHT WOHNT JEMAND AUS EURER LISTE HIER UND MÖCHTE DIE AKTION UNTERSTÜTZEN. Danke! :)
Veröffentlicht von Gast am 05.01.12 und genehmigt von Administrator

 die ratten
in Cooperation mit


 
  Free Animal e.V.
 
 Rechtliches
 
 Diverses
 
 Werbung
 
Ihr könnt tierrechtstermine.de unterstützen indem ihr auf das Banner von Speicherzentrum klickt und dort eure Domain bestellt.

Diese Webseite basiert auf pragma Mx
Theme by © 2006 SB-WebSoft