Tierrechtstermine Startseite
www.herta-huhn.de

Alle Termine Termin posten MFG & Forum News News posten Kontakt Impressum
      Suche in Terminen:        

 Terminkalender
November 2020
  1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
Keine Termine für heute.
 
 Dein Account
 
 Login
Benutzername:

Passwort:


 
 Linktipps
www.free-animal.de
 
 Seitenzugriffe
Wir hatten
135 924 173
Seitenzugriffe seit August 2010

12 Web-Links
34 403 * besucht

226 Files wurden
4 263 * gesaugt

Dateien:
57,02 MB
 

Terminkalender


 In den folgenden Modus wechseln:
          
Termin suchenTermin suchen  Seite druckenSeite drucken


Frankfurt: Vortrag von Prof. Steve Best

Termindatum:Mittwoch, 28. September 2011Startzeit:19:00h
Enddatum:Mittwoch, 28. September 2011Ende:23:00h
Kategorie:Vorträge, Filme   Vorträge, Filme
Beschreibung:
Vortrag von Prof. Steve Best / Tierrechtsaktivist und Professor für Philosophie an der Universität El Paso/Texas
Mi, 28.09.2011  19:00-23:00 Uhr - Raumstation Rödelheim - Frankfurt

Vor Beginn des Vortrages wird veganes Essen für die Zuhörer bereit stehen. Essen 19:00 Uhr /Vortrag 19:30 Uhr. Damit wir die Mengen an Essen und Getränken besser koordinieren können, meldet euch BITTE, wenn möglich im Vorfeld an. Ihr werdet sicher verstehen, dass es schwer ist, die richtige Menge zu kaufen, wenn man nicht in etwa weiß, wie viele Besucher kommen werden. Meldet euch einfach bei: GloriaVegan@gmx.deWir nehmen keinen Eintritt, würden uns aber über eine kleinen Soli-Spende freuen.
 

The New Abolitionism: Animal Liberation as a Radical Social Movement

Der kontrovers diskutierte Prof. Steve Best (Universität of Texas El Paso, USA), wird seine nicht unumstrittenen Thesen bzgl. der Entstehung von Versklavung von Menschen und Tierausbeutung vorstellen.

Auf dieser Basis wird er die Abolitionismus-Bewegung zur Abschaffung der Skalverei des 19. Jahrhunderts mit der heutigen Abolitionismus-Bewegung des Philosophie-Professors Gary Francione vergleichen. Während die Abolitionismus-Bewegung des 19. Jahrhunderts sehr erfolgreich gewesen sei, kritisiert er Fanciones Ansichten scharf als "reformistisches Modell", in dem auch beispielsweise die großen amerikanischen Tierschutzorganisationen wie HSUS und PETA zu verorten seien. Best entwirft ein Konzept, das Veganismus als auch Tierbefreiung mit der Bewältigung ökologischer und sozialer Krisen verbinde und das der dem heutigen Kapitalismus innewohnenden Natur entgegengesetzt sei. Damit wendet er sich gegen eine Single-Issue-Politik und gegen Veganismus als puren Life-Style.

Seine Forderung mündet in der Bildung von Allianzen aus Tierbefreiungsbewegung, sozialer und ökologischer Bewegungen. Denn die auftretenden sozialen und ökologischen Krisen, könne auch ein Ende der Gattung Homo sapiens bewirken.

Für weitere Informationen zu dem Vortrag bitte unbedingt nochmals vorher die Seite der Tierrechtsinitiative Rhein/Main aufrufen: www.tirm.de mailto:gloriavegan@gmx.de
Veröffentlicht von Administrator am 13.09.11

 die ratten
in Cooperation mit


 
  Free Animal e.V.
 
 Rechtliches
 
 Diverses
 
 Werbung
 
Ihr könnt tierrechtstermine.de unterstützen indem ihr auf das Banner von Speicherzentrum klickt und dort eure Domain bestellt.

Diese Webseite basiert auf pragma Mx
Theme by © 2006 SB-WebSoft