Tierrechtstermine Startseite

Alle Termine Termin posten MFG & Forum News News posten Kontakt Impressum
      Suche in Terminen:        

 Terminkalender
November 2020
  1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
Keine Termine für heute.
 
 Dein Account
 
 Login
Benutzername:

Passwort:


 
 Linktipps
www.free-animal.de
 
 Seitenzugriffe
Wir hatten
136 010 384
Seitenzugriffe seit August 2010

12 Web-Links
34 415 * besucht

226 Files wurden
4 263 * gesaugt

Dateien:
57,02 MB
 

Terminkalender


 In den folgenden Modus wechseln:
          
Termin suchenTermin suchen  Seite druckenSeite drucken


Norla stoppen

Termindatum:Samstag, 03. September 2011Startzeit:11:00h
Enddatum:Samstag, 03. September 2011Ende:23:00h
Kategorie:Schlachthof   Schlachthof
Beschreibung:Aufruf zum Aktionstag gegen die Tierausbeutungsmesse Norla in Rendsburg

 

Vom 1. bis zum 4. September 2011 findet in Rendsburg (Schleswig-Holstein) erneut die jährliche “Landwirtschafts- und Verbrauchermesse Norla” statt. Auf der Norla präsentieren sich zahlreiche Unternehmen der Tierausbeutungsindustrie. Darunter namhafte Größen der Branche, die aktiv dazu beitragen, dass Millionen fühlender Individuen industriell ermordet werden, um aus ihrem Tod Profite zu erwirtschaften. Im letzten Jahr befanden sich unter den Ausstellern etwa Big Dutchman (Hersteller von Fütterungsanlagen und Käfigen, Weltmarktführer) und Danish Crown, Europas größter Fleischkonzern und somit direkt involviert in die Auslöschung von Leben. Auch der Landesjagdverband und die Nordmilch AG sind nebst zahlreichen anderen TierausbeuterInnen anwesend. Die Norla ist aber mehr als nur eine Propaganda-Veranstaltung für diejenigen, die von der systematischen Gewalt gegen Tiere profitieren. Messen wie die Norla sind auch von strategischer und ökonomischer Bedeutung für tierausbeutende Industrien. Aber ungestörte Diskussion über die „Verbesserung“ von Haltungstechniken, Zuchtprogrammen oder Melktechniken wird es mit uns nicht geben.

 

Auch auf der Norla werden die TierausbeuterInnen versuchen, sich als Unternehmen zu präsentieren, denen der ‚Tierschutz‘ ein wichtiges Anliegen sei. Etwa soll die Ausbeutung der Tiere als „artgerecht“ oder „biologisch“ verkauft werden, um so ein verlogenes aber marketingwirksames Image durch gezielte Verblendungsstrategien zu suggerieren. Wir jedoch wollen keine ‚sanftere Gewalt‘, wir lehnen jede Form der Nutzung, Haltung, Züchtung und Ermordung von nicht-menschlichen Tieren ab, weil Tierausbeutung immer mit Gewalt und Leid einhergeht. Als TierrechtlerInnen und TierbefreierInnen fordern wir keine größeren Käfige oder „bessere“ Methoden der Ermordung, wie es etwa der Tierschutz tut, sondern die Abschaffung jeglicher Tierausbeutung und Gewalt gegenüber Tieren und somit die Befreiung aller Tiere aus dem gesellschaftlich auferlegten Unterdrückungsverhältnis.

 

Die Norla Messe wurde bisher ohne Proteste Jahr für Jahr durchgeführt. Allein 2010 wurden ca. 70.000 BesucherInnen auf der Norla mit der Propaganda der Tierausbeutungsindustrie konfrontiert. Dieses Spektakel der Gewalt darf und wird nicht weiter protestlos über die Bühne gehen.Wir wollen daher im Rahmen eines Aktionstages am Samstag, den 3.September 2011 ab 11 Uhr (vor dem Haupteingang) unseren Protest und unseren Widerstand gegen die institutionalisierte Gewalt an Tieren zum Ausdruck bringen!Eine gemeinsame Anfahrt von Hamburg und Kiel ist angedacht, näheres kann unserem Blog entnommen werden. Schlafplätze in Hamburg und Kiel für Freitag und Samstag sind vorhanden.Aktionbündnis Norla Stoppen

 

>http://norlastoppen.blogsport.de/

 

Veröffentlicht von x2v3x am 02.09.11 und genehmigt von Administrator

 die ratten
in Cooperation mit


 
  Free Animal e.V.
 
 Rechtliches
 
 Diverses
 
 Werbung
 
Ihr könnt tierrechtstermine.de unterstützen indem ihr auf das Banner von Speicherzentrum klickt und dort eure Domain bestellt.

Diese Webseite basiert auf pragma Mx
Theme by © 2006 SB-WebSoft