Tierrechtstermine Startseite

Alle Termine Termin posten MFG & Forum News News posten Kontakt Impressum
      Suche in Terminen:        

 Terminkalender
 
 Dein Account
 
 Login
Benutzername:

Passwort:


 
 Linktipps
www.herta-huhn.de
 
 Seitenzugriffe
Wir hatten
119 837 926
Seitenzugriffe seit August 2010

12 Web-Links
29 973 * besucht

226 Files wurden
4 263 * gesaugt

Dateien:
57,02 MB
 

Terminkalender


 In den folgenden Modus wechseln:
          
Termin suchenTermin suchen  Seite druckenSeite drucken


Frankfurt / Main: Demo gegen Tierversuchslabor

Termindatum:Samstag, 19. November 2011
Enddatum:Samstag, 19. November 2011
Kategorie:Tierversuche   Tierversuche
Beschreibung:
ab 13:30 Uhr

Die Aktionsgemeinschaft gegen Tierversuche Ffm.Int. veranstaltet 2011 regelmäßig Aktionen,
Nachtwachen und und Hungerstreik am Tierfolterlabor des Max-Planck-Institut Ffm., (Ernst-Strüngmann-Institut) Abt. Neurophysiologie des berüchtigten Hirnforschers Prof. Dr. Wolf Singer.

Ort: Deutschordenstr. 46
60528 Frankfurt/Main, Niederrad

Wir Tierversuchsgegner werden bei den jeweiligen terminen rund um die Uhr mit Kerzen und Transparenten auf adas Verbrechen der Vivisektion aufmerksam machen.
In Singers Höllenknast vegetieren Affen, Katzen und Kleintiere seit über 30 Jahren, in Stahlkäfigen dahin. Für eine Brutalforschung, einen Wisenschaftsbetrug und einer Pseudoforschung.
Diese "blutige Forschung" garantiert den Singers und co lukrative Einnahmen über die Pharmaindustrie und hochdotierte Preise einer gesteuerten Lobby.
Passend dazu sitzt Singer im Vatikan, als "Wissenschaftlicher (!?) Berater".
Gnade uns Gott!
Singers Welt besteht aus Folterinstrumenten, sterilen Käfigen, Tieren, die für einen Tropfen Wasser alles tun, Tieren, die er tagtäglich ausbeutet, schändet, ihrer Würde beraubt,
und als Philosphie um seines tierversuchverkorksten Lebens und der Karriere Willen gekonnt einer verblendeten Öffentlichkeit verkauft.
Seine Neurobiologie braucht niemand, denn klares Denken genügt! Aber das bringt den Singers und der Pharma keinen Profit.
Die Branhce der Vivisezierer lügt, ist kriminell.
Wir fordern deshalb "Stop der Vivisektion, den Wissenschaftsbetrug, den Tierversuchen."
Wir fordern das gesetzliche Totalverbot aller Tierversuche und aller Menschen versuche.
Wir bitten um Ankündigung, Berichterstattung und Bildreporter zu unseren Aktionen.

Aktionsgemeinschaft gegen Tierversuche Ffm.Int.
Postfach: 900767
60447 Frankfurt / Main
Tel.: 069 / 70 38 13
Veröffentlicht von Administrator am 17.08.11

 die ratten
in Cooperation mit


 
  Free Animal e.V.
 
 Rechtliches
 
 Diverses
 
 Werbung
 
Ihr könnt tierrechtstermine.de unterstützen indem ihr auf das Banner von Speicherzentrum klickt und dort eure Domain bestellt.

Diese Webseite basiert auf pragma Mx
Theme by © 2006 SB-WebSoft