Tierrechtstermine Startseite

Alle Termine Termin posten MFG & Forum News News posten Kontakt Impressum
      Suche in Terminen:        

 Terminkalender
 
 Dein Account
 
 Login
Benutzername:

Passwort:


 
 Linktipps
www.herta-huhn.de
 
 Seitenzugriffe
Wir hatten
133 273 193
Seitenzugriffe seit August 2010

12 Web-Links
33 769 * besucht

226 Files wurden
4 263 * gesaugt

Dateien:
57,02 MB
 

Terminkalender


 In den folgenden Modus wechseln:
          
Termin suchenTermin suchen  Seite druckenSeite drucken


Green Is The New Red - Diffamierung von Tierrechtsaktivismus als Terrorismus

Termindatum:Donnerstag, 14. Oktober 2010Startzeit:19:00h
Enddatum:Donnerstag, 14. Oktober 2010Ende:21:00h
Kategorie:Vorträge, Filme   Vorträge, Filme
Beschreibung:
Der Vortrag ist am 14.10. um 
19:00 im Haus der Demokratie und Menschenrechte, Greifswalder Straße 4,
10405 Berlin.
Green Is The New Red - Wie Wirtschaft und Politik die Ökologie- und Tierrechtsbewegung als Terrorismus brandmarken, um ihre Agenda durchzusetzen.

„Die größte terroristische Gefahr für die innere Sicherheit“ ist laut dem Terrorismusbeauftragten des FBI John Lewis „Ökoterrorismus, die Tierrechtsbewegung.“

Ort: Haus der Demokratie und Menschenrechte, Greifswalder Straße 4, 10405 Berlin

Die US-Regierung hat die Tierrechts- und Ökologiebewegung zur „Nummer 1 der innerstaatlichen Terrorgefahr“ erklärt. Anders als rechte Gruppierungen haben die Tierrechts- und Ökoaktivist_innen allerdings keinem einzigen Menschen je körperliches Leid zugefügt. Diese unverhältnismäßige Einschätzung wird – in Anlehnung an eine der berühmt-berüchtigten Repressionsepochen in der Geschichte der USA, der „Red Scare“ der 1940er und 50er Jahre – als „Green Scare“ bezeichnet.
Der Vortrag wird die historischen Parallelen zwischen den beiden Epochen diskutieren, wobei besonderes Augenmerk auf die Taktiken der Legislative und der Judikative gelegt sowie die Panikmache, die sowohl von PolitikerInnen wie Unternehmen vorangetrieben wurde, näher beleuchtet werden wird. Damals wie heute sind für diese Repression vorwiegend nicht die Taktiken derjenigen entscheidend, die als Akteur_innen wahrgenommen werden, sondern die politische und ökonomische Gefahr, die von ihnen ausgeht. Insofern ist der Vortrag nicht nur für Aktive der Tierrechts- oder Ökologiebewegung interessant, sondern für alle politisch Aktiven, die sich für die Gründe von Repression interessieren. Vortrag auf englisch, Simultanübersetzung auf deutsch. Vorabinformationen: http://www.greenisthenewred.com

Will Potter Will Potter (USA) ist ein unabhängiger Journalist aus Washington D.C., der für seine Arbeiten mehrfach ausgezeichnet wurde. Er befasst sich vor allem mit „Ökoterrorismus“, der Ökologie- und Tierrechtsbewegung sowie den Einschränkungen der bürgerlichen Freiheitsrechte nach 9/11. Will schreibt für diverse Zeitungen und Zeitschriften, darunter The Chicago Tribune, The Dallas Morning News und das Journal Vermont Law Review, und hat bei Anhörungen des US-amerikanischen Kongresses über seine Berichterstattung Zeugnis abgelegt. Er ist Urheber der Internetseite GreenIsTheNewRed.com und Autor des Buches Green is the New Red, das bald bei City Lights Books erscheinen wird.
Veröffentlicht von Saney am 05.10.10 und genehmigt von Administrator

 die ratten
in Cooperation mit


 
  Free Animal e.V.
 
 Rechtliches
 
 Diverses
 
 Werbung
 
Ihr könnt tierrechtstermine.de unterstützen indem ihr auf das Banner von Speicherzentrum klickt und dort eure Domain bestellt.

Diese Webseite basiert auf pragma Mx
Theme by © 2006 SB-WebSoft