Tierrechtstermine Startseite

Alle Termine Termin posten MFG & Forum News News posten Kontakt Impressum
      Suche in Terminen:        

 Terminkalender
Oktober 2020
  1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
Keine Termine für heute.
 
 Dein Account
 
 Login
Benutzername:

Passwort:


 
 Linktipps
www.herta-huhn.de
 
 Seitenzugriffe
Wir hatten
132 811 954
Seitenzugriffe seit August 2010

12 Web-Links
33 645 * besucht

226 Files wurden
4 263 * gesaugt

Dateien:
57,02 MB
 

Terminkalender


 In den folgenden Modus wechseln:
          
Termin suchenTermin suchen  Seite druckenSeite drucken


Hannover: Prozess gegen BesetzerInnen des Tierversuchslabors

Termindatum:Dienstag, 04. Mai 2010Startzeit:08:40h
Enddatum:Dienstag, 04. Mai 2010Ende:18:00h
Kategorie:Prozesse   Prozesse
Beschreibung:
4.Mai 8.45 Uhr Amstgericht Hannover Raum 2283 (Endzeit unbekannt)

Viele Monate nach der Wiederbesetzung des von Boehringer Ingelheim
geplanten Tierversuchlabor in Hannover stehen jetzt am 4.Mai die ersten
Besetzis vor Gericht. Allen liegt eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch vor.
Die Besetzis hatten damals nach der Räumung einer 6 wöchigen Besetzung
das Gelände  wieder besetzt um somit erneut zu versuchen den Bau zu
verhindern und die öffentliche Diskussion über Tierversuche, Tierhaltung
und Selbstbestimmung anzuregen. In dem Versuchslabor sollen ab 2011 1000
Schweine, und später auch noch Rinder unterirdisch gehalten werden, um
an ihnen Impfstoffe zu entwickeln um die Massentierhaltung zu
optimieren. Mehr zum Inhalt findet ihr auf
http://boehringerbesetzung.blogsport.de/

Einige der Angeklagten werden Versuchen den Prozess offensiv und kreativ
zu gestalten. Dass heißt  zum einen, dass sie sich ohne Anwalt selbst
vertreten werden. Zum anderen heißt das aber auch,dem Gericht ein wenig
die Autorität zu nehmen, also sämtliche Spielräume (durch Anträge, aber
auch durch nicht "normales" Verhalten (z.B. wenn
der Richter kommt, nicht aufzustehen (das kann die ganz schön ausm
Konzept bringen...))) auszunutzten. Auch das Publikum ist bei einem
offensiven Prozess ein wichtiger Akteur im Gerichtssaal. Denn auch die
Zuschauer können durch "unnormales" Verhalten den ganzen Prozess zu
einem Gedulds- und Nervenakt für Richter, Staatsanwalt oder Kläger
werden lassen, z.B. kann das Publikum durch Zwischenrufe auf die
Lächerlichkeit der Anklage hinweisen, kann sich an den falschen Stellen
erheben (und so z.B. den Angeklagten und nicht dem Richter Respekt
zollen) oder mit Konfetti und Luftschlangen den Prozess in eine Party
verwandeln   ;-).
Zur Vorbereitung für diesen Prozess wird es am Montag, den 3.Mai um
20.00 uhr im UJZ Korn in Hannover  einTreffen geben, u.a. mit einem
Puplikumstraining.


www.boehringerbesetzung.blogsport.de
Kontakt: boehringer-besetzung@gmx.de
Veröffentlicht von Boehringer Stoppen am 22.04.10 und genehmigt von Administrator

 die ratten
in Cooperation mit


 
  Free Animal e.V.
 
 Rechtliches
 
 Diverses
 
 Werbung
 
Ihr könnt tierrechtstermine.de unterstützen indem ihr auf das Banner von Speicherzentrum klickt und dort eure Domain bestellt.

Diese Webseite basiert auf pragma Mx
Theme by © 2006 SB-WebSoft