Tierrechtstermine Startseite

Alle Termine Termin posten MFG & Forum News News posten Kontakt Impressum
      Suche in Terminen:        

 Terminkalender
Oktober 2020
  1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
Keine Termine für heute.
 
 Dein Account
 
 Login
Benutzername:

Passwort:


 
 Linktipps
www.herta-huhn.de
 
 Seitenzugriffe
Wir hatten
132 168 527
Seitenzugriffe seit August 2010

12 Web-Links
33 523 * besucht

226 Files wurden
4 263 * gesaugt

Dateien:
57,02 MB
 

Terminkalender


 In den folgenden Modus wechseln:
          
Termin suchenTermin suchen  Seite druckenSeite drucken


Köln, Mahnwache vor Nepalesischem Konsulat

Termindatum:Mittwoch, 12. November 2008Startzeit:17:00h
Enddatum:Mittwoch, 12. November 2008Ende:19:00h
Kategorie:Tierversuche   Tierversuche
Beschreibung:Mahnwache vor dem nepalesischen Konsulat gegen den Export von (wildgefangenen) Rhesus-Affen für Tierversuchszwecke,

Hohenzollernring 26, Konsulatseingang liegt auf der Ehrenstraße,

17:00 – 19:00.

Komm und hilf den Tieren!

Im Juli hatte die TiK, neben vielen anderen Tierrechtsgruppen auf der ganzen Welt, erfolgreich gegen die Ausfliegung der Rhesus-Affen nach den USA protestiert. Das Nepal. Ministerium für Forstwirtschaft und Umweltschutz hatte einen Bann darauf verfügt.

Im Oktober gab das Nepal. Amt für Nationalparks und Naturschutz leider bekannt, dass es nicht mehr über die Primaten selber bestimmen kann, da sie bereits an die US-Tierversuchslabors verkauft wurden, die eine horrende Summe für die Tiere zahlten.

Nachfolgend hat das Ministerium nun vor, den Bann neu zu erörtern.

Das Ergebnis ist vorhersehbar!

In Nepals Augen blitzt der US-Dollar, die USA brauchen frisches „Blut“ um ihre eigenen Zuchtlinien zu revitalisieren oder zu ersetzen.

Und wer zahlt dafür mit seiner Freiheit, seinem Leben?

Die hilflosen, misshandelten und traumatisierten Rhesus-Affen.

Nepal scheint sich auch nicht um sein Ökosystem zu scheren, aus der die Tiere brutal herausgerissen wurden und deren unverzichtbarer Teil sie doch sind.

Das Ergebnis ist vorhersehbar???

NEIN! Mit unserer Macht der Mitfühlenden haben wir im Sommer bereits ein Zeichen gesetzt und eine Regierungsentscheidung gekippt.

Was einmal möglich war, kann noch einmal möglich sein.

Nepal, US-Labors – wir sind wieder da und kommen immer wieder, bis die Affen zurück sind, dort, wo sie hingehören: in FREIHEIT !"

Veröffentlicht von Nikki am 07.11.08 und genehmigt von Administrator

 die ratten
in Cooperation mit


 
  Free Animal e.V.
 
 Rechtliches
 
 Diverses
 
 Werbung
 
Ihr könnt tierrechtstermine.de unterstützen indem ihr auf das Banner von Speicherzentrum klickt und dort eure Domain bestellt.

Diese Webseite basiert auf pragma Mx
Theme by © 2006 SB-WebSoft