Tierrechtstermine Startseite
http://www.aerzte-gegen-tierversuche.de

Alle Termine Termin posten MFG & Forum News News posten Kontakt Impressum
      Suche in Terminen:        

 Terminkalender
 
 Dein Account
 
 Login
Benutzername:

Passwort:


 
 Linktipps
www.free-animal.de
 
 Seitenzugriffe
Wir hatten
133 275 894
Seitenzugriffe seit August 2010

12 Web-Links
33 769 * besucht

226 Files wurden
4 263 * gesaugt

Dateien:
57,02 MB
 

Terminkalender


 In den folgenden Modus wechseln:
          
Termin suchenTermin suchen  Seite druckenSeite drucken


Hamburg: Demo gegen Tierversuche

Termindatum:Dienstag, 07. August 2007Startzeit:16:30h
Enddatum:Dienstag, 07. August 2007Ende:18:30h
Kategorie:Tierversuche   Tierversuche
Beschreibung:Jeden 1. Dienstag im Monat von 16:30-18:30h vor dem Verwaltungsgebäude von Glaxo Wellcome in HH, Warburgstraße, Ecke Alsterglacis.
Glaxo Wellcome ist eine Tochter von GlaxoSmithKline. GSK ist ein international agierendes Unternehmen mit den Geschäftsbereichen Pharma und Consumer Healthcare. GSK hat 24 Forschungszentren in 11 Ländern. Pro Tag fließen 12,3 Mio. Euro in die Forschung & Entwicklung neuer Medikamente. Ein lukratives Geschäft. Laut Handelsblatt machte GSK im 1.Quartal 2006 allein in der Pharmasparte einen Umsatz von 8,83 US Dollar. Wie viele Tiere wie lange und wie oft auf welche Art und Weise für das Mordsgeschäft misshandelt und gefoltert wurden und getötet werden, wird verschwiegen. Schweigen herrscht auch über Schadensersatzklagen wegen Todesfolge bei Menschen nach Einnahme von Medikamenten aus der GSK-Forschung (AZT, 3TC). Kein Wort über Verklagung des Unternehmens wegen Unterdrückung von Negativdaten zu Medikamenten (Seroxat), kein Wort über Rückrufaktionen für Grippe-Impfstoffe (Influsplit) und über Tote durch Zyban, die Anti-Raucher-Pille aus dem Hause GSK.
Glaxo Wellcome ist Kunde bei Huntingdon Life Sciences (HLS). HLS ist Europas größtes Auftrags-Tierversuchslabor. Hier werden im Auftrag von Wirtschafts-unternehmen Versuche an Tieren durchgeführt. 500 Tiere sterben bei HLS täglich in Versuchen. 70.000 Tiere werden in ihren Käfigen gehalten und „warten“ auf ihren sicheren Tod. Verantwortlich hierfür sind neben Glaxo Wellcome weitere weltweit angesehene Firmen wie BASF, BAYER, DU PONT, NOVARTIS u.v.a.
HLS ist Europas größtes Auftrags-Tierversuchslabor. Hier werden im Auftrag von Wirtschafts-unternehmen Versuche an Tieren durchgeführt. 500 Tiere sterben bei HLS täglich in Versuchen. 70.000 Tiere werden in ihren Käfigen gehalten und „warten“ auf ihren sicheren Tod. Verantwortlich hierfür sind neben Glaxo Wellcome weitere weltweit angesehene Firmen wie BASF, BAYER, DU PONT, NOVARTIS u.v.a. Stoppt Tierversuche! Schließt GSK! Schließt HLS! Tiere sind keine Messinstrumente. Tiere haben ein uneingeschränktes Lebensrecht, das Recht auf Leben in Freiheit und das Recht auf körperliche sowie psychische Unversehrtheit!
Veröffentlicht von Gast am 25.06.07 und genehmigt von Administrator

 die ratten
in Cooperation mit


 
  Free Animal e.V.
 
 Rechtliches
 
 Diverses
 
 Werbung
 
Ihr könnt tierrechtstermine.de unterstützen indem ihr auf das Banner von Speicherzentrum klickt und dort eure Domain bestellt.

Diese Webseite basiert auf pragma Mx
Theme by © 2006 SB-WebSoft