Tierrechtstermine Startseite
www.herta-huhn.de

Alle Termine Termin posten MFG & Forum News News posten Kontakt Impressum
      Suche in Terminen:        

 Terminkalender
Oktober 2020
  1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
Keine Termine für heute.
 
 Dein Account
 
 Login
Benutzername:

Passwort:


 
 Linktipps
www.free-animal.de
 
 Seitenzugriffe
Wir hatten
133 144 537
Seitenzugriffe seit August 2010

12 Web-Links
33 754 * besucht

226 Files wurden
4 263 * gesaugt

Dateien:
57,02 MB
 

Terminkalender


 In den folgenden Modus wechseln:
          
Termin suchenTermin suchen  Seite druckenSeite drucken


Berlin: Kreuzigungsaktion gegen Fleischkonsum!

Termindatum:Donnerstag, 24. März 2005Startzeit:12:00h
Enddatum:Donnerstag, 24. März 2005Ende:13:00h
Kategorie:Schlachthof   Schlachthof
Beschreibung:Kreuzigungsaktion in Berlin! Donnerstag, 24. März 2005, 12 - 13 Uhr (bitte spätestens um 11.30h kommen!), Berlin, Breitscheidplatz, vor Gedächtniskirche Wer mitmachen kann, bitte melden: aktiv@peta.de oder 0173-657-5668 Details: http://www.peta.de/news/newssample.php?id=516 -------------------------------------------------- Fototermin Berlin: Live-Kreuzigung mit eigenem Blut! Aktionskünstler will Konsumenten aufrütteln und zeigen, wie Tiere missbraucht werden / War Jesus Vegetarier? Berlin \" Vor der Gedächtniskirche wird sich am Gründonnerstag der Aktionskünstler Benjamin Schmidt in Zusammenarbeit mit der internationalen Tierrechtsorganisation PETA kreuzigen lassen. Damit sollen Konsumenten wachgerüttelt werden, die beim Kauf von sauber verpackten Schnitzeln die Tierquälerei, das Blut und die grausame Tötung, die zwangsläufig mit diesem \"Produkt\" einhergehen, nur allzu leicht verdrängen. Dabei wird er mit einer Schweinemaske und einer Dornenkrone aus Stacheldraht sein eigenes Blut aus den Adern tropfen lassen. An dem Kreuz werden die Tafeln \"SchweINRI\" und \"Wir leiden und sterben täglich für Eure Ernährungs-Sünden!\" befestigt. Währenddessen wird PETA´s Video MeetYourMeat.de gezeigt, um das Ausmaß und die Intensität des Tiermissbrauchs zu veranschaulichen: #######################TERMIN###################### Ort: Berlin, Breitscheidplatz, vor Gedächtniskirche Zeit: Donnerstag, 24. März 2005, 12 - 13 Uhr ################################################### Mehr als 600 Millionen so genannte \"Nutz\"Tiere werden allein in Deutschland, Österreich und der Schweiz jährlich für den Gaumenkitzel durch Qualzucht gemästet, um im Baby- oder Kindesalter aus den Tierfabriken gerissen und vom Schlachtmesser \" oft bei vollem Bewusstsein \" zu Tode gequält zu werden. Sir Paul McCartney meint dazu: \"Wenn Schlachthöfe gläserne Wände hätten, wären die meisten Menschen Vegetarier.\" Anschließend landen diese Leichenteile blutleer (aber unsichtbar mit Fäkalien kontaminiert) verpackt zu Dumpingpreisen in den großen Supermarktregalen, werden oft nach dem Verfallsdatum noch mal umgepackt und dann \" mindestens ein Drittel bis die Hälfte wird durch das Ãœberangebot ja nicht verkauft - entsorgt. Abgesehen von den zahlreichen, die menschliche Gesundheit gefährdenden Fleischskandalen, Antibiotikaresistenzen, chronischen Zivilisationskrankheiten und meist ernährungsbedingten Haupttodesursachen wie Krebs, Herzinfarkt und Gehirnschlag: diese sinnlose, gigantische Vernichtungsmaschinerie kann beim besten Willen nicht mit \"christlicher Nächstenliebe\" und dem 5. Gebot vereinbar sein, das ja heißt: \"Du sollst nicht töten\" und nicht \"Du sollst Menschen nicht töten\". â€ÄWenn Jesus heute leben würde, wäre er mit Sicherheit Vegetarier und Menschen- und Tierrechtsaktivist, wie viele große Denker der Vergangenheit und Gegenwart\", so PETA-Sprecher Jürgen Faulmann. \"Tiere sind selbstbewusst handelnde, fühlende Lebewesen und keine Lebensmittel.\" Der Philosoph Jeremy Bentham sagte: \"Die Frage hat für die Menschen nicht zu lauten: Können die Tiere denken? Sondern: Können die Tiere leiden? Darüber aber gibt es wohl keinen Streit.\" Diese Leidensfähigkeit traut sich in Zeiten von Tierschutz im Grundgesetz wohl wirklich niemand mehr ernsthaft zu bestreiten. Weitere Informationen erhalten Sie auf PETAs Websites GoVeggie.de, MeetYourMeat.de (Video in Sendequalität), JesusVeg.de und Islamveg.de sowie ausführlicher (englisch) auf JesusVeg.com und Islamicconcerns.com. Die umfassende Broschüre \"Vegetarisch\" so starten Sie durch!\" mit vielen leckeren Rezepten, Tipps und Bezugsquellen kann bei PETA kostenlos bestellt werden.
Veröffentlicht von Peta am 23.03.05 und genehmigt von Administrator

 die ratten
in Cooperation mit


 
  Free Animal e.V.
 
 Rechtliches
 
 Diverses
 
 Werbung
 
Ihr könnt tierrechtstermine.de unterstützen indem ihr auf das Banner von Speicherzentrum klickt und dort eure Domain bestellt.

Diese Webseite basiert auf pragma Mx
Theme by © 2006 SB-WebSoft