Terminkalender



Übersicht der nächsten 40 Termine, ab 04.09.04.

SchlachthofDiversesTreffenPelz, Leder...
BenefizVorträge, FilmeProzesseTierversuche
Jagd, Angeln, FischeZoo, ZirkusVeganKlima, Umwelt
EnglandPferdeMesseTauben

03.09.04bis05.09.04Diverses VEBU Regionalgruppen-Seminar
03. bis 05.09.2004 Regionalgruppen-Seminar im \"Haus Herchen\" bei Köln Info: VEBU Geschäftsstelle, Blumenstr. 3, D-30159 Hannover Tel. +49-511-363 2050, Fax +49-511-363 2007 e-Mail: info@vegetarierbund.de
04.09.04
10:00h
 
bis
 
15:00h
Diverses Info-Stand in Dachau
Am 04.09.2004 findet am Pfarrplatz in Dachau unser 1. Info-Stand statt. Wir wollen diesen - hoffentlich trockenen Tag - nutzen, um den Einwohnern Themen wie Veganismus und Tierrechte näher bringen, bieten Unterschriftsaktionen an und stellen Informationsmaterial verschiedenster Tierrechtsorganisationen zu ebenso verschiedenen Themen zur Verfügung. Es freut uns, wenn uns der eine oder andere durch argumentationsstarke Anwesenheit oder durch das Verteilen von Flugblätter unterstützen möchte. Oder Ihr wünscht uns einfach Glück, damit wir regen Zulauf haben und sich hoffentlich bald weitere Aktivisten finden. Ob der Info-Stand auch bei Regen statt findet, hängt sehr von der Niederschlagsstärke bzw. davon, ob wir noch einen großen Schirm auftreiben können. Voller Zuversicht - Sabrina Bei Fragen: Tierversuchsgegner-Dachau@web.de www.die-tierfreunde.de/dachau www.die-tierfreunde.de
11.09.04
14:00h
 
bis
 
18:00h
Diverses Düsseldorf: Dog-Day
DOG DAY 11.9.2004 - 14 Uhr Düsseldorf, Marktplatz am Rathaus Unser erster Dog-Day im Mai 2003 war trotz schlechten Wetters ein voller Erfolg. Die positive Resonanz von Teilnehmern, zahlreichen Besuchern und Medien sowie die Notwendigkeit, unsere besten vierbeinigen Freunde auch weiterhin der Öffentlichkeit positiv zu präsentieren, lässt uns vom Verein Menschen Tiere Werte e.V. mit Unterstützung des DominoDogsDeutschland e.V. nun den zweiten Dog-Day in Düsseldorf vor dem Rathaus in der Altstadt organisieren. Unsinnige Hundegesetze überfordern durch Rasselisten, 40cm/20 kg-Regelungen und weder umsetzbare noch zu überwachende Auflagen und Verbote jeden verantwortungsvollen Hundehalter sowie Ãâ€Ämter und gaukeln der Bevölkerung eine gefährliche Scheinsicherheit vor. Kommunale Ordnungen erschweren durch generelle oder übertriebene Anleinzwänge eine artgerechte Hundehaltung. Ãœberlastete Tierschutzorganisationen, überfüllte Tierheime sowie Hundehalter, die, neben der Einschränkung ihrer Grundrechte, durch immer höhere Hundesteuern und oft ungerechte Bussgelder zum Auffüllen leerer Kommunalkassen geschröpft werden, sind für uns nicht akzeptabel. Diesen Themen wird der Dog-Day 2004 gewidmet und zeigt zusätzlich auf, wie wichtig Hunde für unsere Gesellschaft sind und wie vielseitig und wunderbar Hunde das Leben ihrer Halter und Familien bereichern. Programm (Stand 4.04) - “Hunde suchen ein Zuhause” Tierschützer stellen zu vermittelnde Notfälle vor - Mensch Hund Harmonie mit Prof. Ekard Lind und der Lind-art® Company - Dogdancing, Unterordnung, Welpengruppe - Rettungshunde und Behindertenbegleithunde bei der Arbeit - ohne Hund geht es nicht! - Kinder und Hunde zeigen ihre traumhafte Freundschaft und Zusammenarbeit - Diensthundeführer mit Hunden - Vorführung eines Verhaltenstests und Flyball mit Listenhunden aus dem TH Iserlohn - Mitmachwettbewerbe für Publikumshunde und Prämierung des \"knuffigsten\" Hundes - Kinder-Schminken, Malen - Unterschriftensammlung gegen Hundesteuer und für Freilaufgebiete n Infostände: zahlreiche Informationsstände verschiedener Organisationen rund um das Thema Hund, Hundehaltung, Hundepolitik, Tierschutz, Tierrecht bringen auch Nicht-Hundehaltern das Miteinander zwischen Mensch und Hund näher Nähere und jeweils aktuelle Informationen über den Dog-Day, seine Teilnehmer sowie die Wegbeschreibung zum Düsseldorfer Marktplatz finden Sie im Internet: http://www.dog-day.de Wir freuen uns auf Sie und zahlreiche Besucher in Düsseldorf, bitten um Ankündigung und Unterstützung! Menschen Tiere Werte e.V. , Postfach 103728, 40028 Düsseldorf, Tel. 0174 54 12 542
19.09.04
13:00h
 
bis
 
16:00h
Diverses Protestkundgebung & Infostand für Tierrechte in Heidelberg
13:00 Uhr bis 16:00 Uhr Protestkundgebung und Infostand für Tierrechte auf dem Universitätsplatz in der Heidelberger Innenstadt. Der Schwerpunkt liegt auf der Vermittlung der ethischen Werte, die die Grundlage der Forderung nach Tierrechten bzw. der Befreiung der Tiere darstellen. Wir informieren hier jedoch auch über Tierversuche in Heidelberg, die geplante Schließung der Versuchstierzucht \"Kirchheimer Mühle\" in Sandhausen, den Labor-Neubau des Zentralinstituts für Seelische Gesundheit in Mannheim, die Tierversuche bei Covance in Münster und HLS und den skrupellosen Pelzhandel bei Peek & Cloppenburg.
26.09.04
10:00h
 
bis
 
11:00h
Diverses Tiergottesdienst in Dachau (Protestkundgebung)
Am 26.09.2004 findet in Dachau auf der Ludwig-Thoma-Wiese ein Tiergottesdienst statt. Die Bürger dürfen ihre Tiere mitbringen und diese segnen lassen. So weit so gut. Meine Bitte an den Pfarrer bzw. den Dekan, die Gelegenheit zu nutzen und brisante Themen wie Tierversuche, Pelz, Vegetarismus, etc. in ihre Predigt mit einzubauen wurde vom Dekan gar nicht erst beantwortet. Der Pfarrer hat mir zumindest noch geschrieben, dass dies alles schon angesprochen worden sei, man müsse Geduld haben. Wir finden, Geduld ist völlig fehl am Platz, solange auch nur ein Tier in einem Laborkäfig sitzt, solange auch nur ein Tier gehäutet wird und solange auch nur ein Tier von Menschen verschlungen oder anderweitig ausgebeutet wird! Daher wollen wir dem Tiergottesdienst auf unsere Weise beiwohnen. Wir wollen den Menschen nach ihrem Abschlussgebet ein wenig von dem seligen Lächeln nehmen, indem wir durch Plakate an die gepeinigten Mitgeschöpfe erinnern, die in dieser Sekunde vor Angst schreien oder vor Schmerz wimmern oder bei vollem Bewusstsein zerstückelt werden. Wenn Ihr könnt, kommt nach Dachau und bringt deutliche Bilder/Plakate mit, damit wir den Menschen zeigen können, dass es nicht reicht, für \"Hund, Katze, Hamster\" zu beten. Tierkostüme für ein \"Lebendes Bild\" wären super. Da wir vom 10. - 24.09.2004 im Urlaub sind, kann ich keine Demo anmelden, ohne zu wissen, ob noch weitere Leute außer uns kommen. Wäre prima, wenn sich jemand melden würde, ansonsten müssen wir es eben so drauf ankommen lassen - oder Ihr meldet diese an, wenn Ihr wisst, dass Ihr gleich zu mehreren kommt. Verstärkung wäre super! Beste Grüße Sabrina \"Tierfreunde Dachau\" Tierversuchsgegner-Dachau@web.de www.die-tierfreunde.de www.die-tierfreunde.de/dachau
02.10.04Diverses Gründungsfeier: VEGETARRA - Stiftung vegetarisch leben
02.10.2004 (Welt-Vegetariertag) Gründung von \"VEGETARRA - Stiftung vegetarisch leben\" Gründungsfeier in Hannover Info: VEBU Geschäftsstelle, Blumenstr. 3, D-30159 Hannover Tel. +49-511-363 2050, Fax +49-511-363 2007 e-Mail: info@vegetarierbund.de www.vegeterra.de
09.10.04
17:00h
 
bis
 
21:00h
Diverses Gründungstreffen der Arbeitsgruppe Tierrechte Ulm
Am Samstag, den 9. Oktober 2004 um 17 Uhr im BUND-Umweltzentrum, Pfauengasse 28, Ulm Geboten wird unter anderem ein Vortrag über Tierrechte, eine Videodokumentation zur Massentierhaltung und Absprache der weiteren Aktivitäten. Herzlich eingeladen ist jeder, der sich für Tierrechte interessiert! Da sich bereits Interessenten aus Rechtswissenschaften, Biologie, Philosophie, Kunst, Medizin, Tierschutz und anderen angemeldet haben, verspricht das erste Treffen interessant zu werden! Motivation: Bereits Darwin stellte fest, dass der Unterschied zwischen Mensch und nichtmenschlichem Tier graduell und nicht wesentlich ist. Aus dieser wissenschaftlichen Tatsache und dem Glaube an das allgemeine Gleichheitsprinzip, welches besagt, dass jeder, unabhängig von Geschlecht, Hautfarbe, Intelligenz oder Spezies, das gleiche Recht auf Berücksichtigung seiner Interessen hat, folgt, dass jedem Tier - ob Mensch oder nicht - seinem Wesen entsprechende Grundrechte zugestanden werden müssen. Für die höheren Tiere wären mindestens folgende Grundrechte zu nennen: das Recht auf Leben, das Recht auf körperliche Unversehrtheit und das Recht auf Freiheit. Mögliche Beschäftigungsschwerpunkte: -Philosophie der Tierrechte -Tierrecht (Rechtswissenschaften) -Ethologie* -Evolutionsbiologie* (* mit Bezug zum Thema Tierrechte) Mögliche Aktivitäten: -Bereitstellung themenrelevanter Informationen auf einer eigenen Internetseite -Aufklärung der Öffentlichkeit (Vorträge an Schulen etc.) -Etablierung der Thematik an den Universitäten Medienarbeit -eigener philosophischer Dialog rund um das Thema Tierrechte Eine vorherige Anmeldung erleichtert mir die Organisation des Treffens sehr. Weiter Informationen sowie eine Anfahrtsbeschreibung erhalten Sie bei: Rainer Ebert Beimerstetter Str. 4, Ulm-Jungingen Tel. (0731) 3793084 Mobil (0160) 98444909 E-Mail ebert@symmetry.de Web: www.symmetry.de
13.10.04Diverses Berlin: BerTA-Plenum
BerTA Plenum Interessierte sind herzlich willkommen! (Plenum immer jeden zweiten Mittwoch im Monat) Sama Café Samariterstr. 32 10247 Berlin U5 Samariterstr Info: mail@tr-berlin.tk
16.10.04
19:00h
 
bis
 
21:00h
Diverses Berlin Infoveranstaltung
Infoveranstaltung in der Potse zu David, der im Zusammenhang mit dem 1. Mai 2002 zu zweieinhalb Jahren Knast verurteilt wurde und jetzt sitzt. Informationen zu politischen Gefangenen der SHAC-Kampagne in England. Anschliessend Konzert mit \"Stopcox\" und Gästen, vegane VoKü. (Potsdamer Str. 180, S-Bhf Yorkstr., U-Bhf Kleistpark, U-Bhf Bülowstr.)
17.10.04
13:00h
 
bis
 
16:00h
Diverses Protestkundgebung & Infostand für Tierrechte in Heidelberg
13:00 Uhr bis 16:00 Uhr Protestkundgebung und Infostand für Tierrechte auf dem Universitätsplatz in der Heidelberger Innenstadt. Der Schwerpunkt liegt auf der Vermittlung der ethischen Werte, die die Grundlage der Forderung nach Tierrechten bzw. der Befreiung der Tiere darstellen. Wir informieren hier jedoch auch über Tierversuche in Heidelberg, die geplante Schließung der Versuchstierzucht \"Kirchheimer Mühle\" in Sandhausen, den Labor-Neubau des Zentralinstituts für Seelische Gesundheit in Mannheim, die Tierversuche bei Covance in Münster und HLS und den skrupellosen Pelzhandel bei Peek & Cloppenburg.
24.10.04
15:00h
 
bis
 
19:00h
Diverses Münster: Offenes Treffen
Lust an aktiver Tierrechtsarbeit? Am 24.10.2004 bietet die Münsteraner Initiative für Tierrechte - MIT e.V. ein offenes Treffen um 15 Uhr im Cafe Garbo an. Wer Interesse an Tierrechten hat, ist herzlich eingeladen, um Gleichgesinnte kennenzulernen, sich über Tierrechtsthemen auszutauschen und zu informieren. Die MIT e.V. stellt ihre Arbeit vor und beantwortet gerne Eure Fragen. Wir treffen uns jeden 4. Sontag im Monat bei Café und veganem Kuchen im Café Garbo (im Cinema - Warendorferstr.). Wir freuen uns über jedeN Interessierten, also schaut doch einfach mal vorbei! Für mehr Infos einfach an info@tierrechte-muenster.de schreiben!
24.10.04
17:00h
 
bis
 
17:00h
Diverses Berlin: Infoveranstaltung zu Rechtshilfe etc.
ab 17.00 Uhr - Infoveranstaltung der Berliner Tierrechtsaktion zu Rechtshilfe, Aussageverweigerung, Verhaftungen, Aussagen bei Polizei und Justiz u.m. Mit ReferenntInnen der Rote Hilfe e.V. (www.rote-hilfe.de) im A-Laden (Rathenower Str. 22, 10559 Berlin-Moabit)
30.10.04
10:00h
 
bis
 
17:00h
Diverses Köln: Infostand der TiK
Infostand der TiK in der Schildergasse (Höhe Krebsgasse) TiK Tierrechtsinitiative Köln c/o Das gelbe Haus Hospeltstr. 23 50825 Köln e-mail: ti-koeln@gmx.de internet: www.ti-koeln.de
06.11.04
10:00h
 
bis
 
15:00h
Diverses Info-Stand in Dachau
Am 06.11.2004 findet am Vorplatz des Dachauer S-Bahnhofes unser 2. Info-Stand statt. Wir wollen diesen Tag nutzen, um den Einwohnern Themen wie Veganismus und Tierrechte näher bringen, bieten Unterschriftsaktionen an und stellen Informationsmaterial verschiedenster Tierrechtsorganisationen zu ebenso verschiedenen Themen zur Verfügung. Ein Hauptaugenmerk wollen wir - passend zur Jahreszeit - auf die Pelzindustrie werfen. Es freut uns, wenn uns der eine oder andere durch argumentationsstarke Anwesenheit oder durch das Verteilen von Flugblätter unterstützen möchte. Herzliche Grüße Sabrina Bei Fragen: Tierversuchsgegner-Dachau@web.de www.die-tierfreunde.de/dachau www.die-tierfreunde.de
07.11.04bis13.11.04Diverses weltweit: 9. Internationale Orang-Utan-Woche
7.-13. November 2004, weltweit Sunday, 7 November 2004 to Saturday, 13 November 2004 9th International Orangutan Awareness Week - celebrate orangutans and inform the public about their current status and threats. Link: http://www.ioaw.org
09.11.04Diverses Hannover: Protest gegen Hennenkäfige
Der Bundesverband Menschen fuer Tierrechte und weitere Tierschutzgruppen protestieren zu Beginn der EuroTier 2004, der Messe der Deutschen Landwirtschaftsgesellschaft, vor dem Messegelaende in Hannover gegen die dort ausgestellten so genannten \"Klein-Volieren\" zur Legehennenhaltung und gegen die Plaene von Niedersachsens Landwirtschaftsminister Ehlen, der diese befuerwortet. \"Die Politik von Heiner Ehlen schafft Huehner-Elend\", meint Dr. Pedro de la Fuente, Vorstandsmitglied des Bundesverbandes und dort Referent fuer landwirtschaftliche Tierhaltung. Er verweist darauf, dass Minister Ehlen (CDU) zusammen mit der deutschen Eierwirtschaft unter dem Namen \"Klein-Voliere\" Massenkaefige fuer Hennen propagiert, die nicht im Entferntesten den Beduerfnissen der Tiere entsprechen und daher gesetzes- und verfassungswidrig seien. \"Klein-Voliere? Wir sagen NEIN zu Huehner-Kaefigen, egal, wie sie genannt werden!\", betont de la Fuente fuer seinen Verband. Er appelliert an Bundesministerin Kuenast, nicht dem erpresserischen Druck des Bundesrats zur Zulassung von Huehnerkaefigen nachzugeben und damit das \"Ende der Agrarwende\" zu besiegeln. Presse- und Fototermin: Datum: 09. November 2004 Uhrzeit: 10:30 Uhr - 11:00 Uhr Ort: Messegelaende Hannover, vor dem Eingang Nord 1 Veranstaltung: Mahnwache Skandaloeser Hintergrund: Der Bundesrat will einer Schweinehaltungsverordnung erst zustimmen, wenn die Regierung die rechtswirksam - und mit Zustimmung des Bundesrates - zustande gekommene Hennenhaltungsverordnung von 2001 aendert. Vor allem die CDU/CSU-gefuehrten Laender wollen das darin enthaltene Verbot der Kaefighaltung durch die Zulassung der so genannten Klein-Voliere kippen. Bundesministerin Kuenast steht unter besonderem Druck: Aufgrund der Nicht-Umsetzung der Schweinehaltungsrichtlinie (EU-Vorgabe) droht der Bundesrepublik seitens der EU-Kommission eine hohe Vertragsstrafe. HTML-, TXT- und PDF-Versionen dieser Pressemitteilung bieten wir im Internet an: http://www.tierrechte.de/p77001007x1174.html -------------------------------------------------------------------- der infodienst: Menschen fuer Tierrechte - Bundesverband der Tierversuchsgegner e.V. eMail: info@tierrechte.de Internet: http://tierrechte.de/
09.11.04
18:00h
 
bis
 
22:00h
Diverses Stuttgart: Peta Aktivistentreffen
monatliche Workparty/Aktivistentreffen (immer am 2. Dienstag im Monat) im PETA-Büro Stuttgart, Pforzheimerstr. 383 (U6 Weilimdorf-Löwenmarkt). Aktionsbesprechungen, Versandarbeiten, vegane Snacks, Getränke usw.
13.11.04
13:00h
 
bis
 
16:00h
Diverses Heidelberg: Protestkundgebung & Infostand für Tierrechte
13:00 Uhr bis 16:00 Uhr Protestkundgebung und Infostand für Tierrechte am Anatomiegarten in der Heidelberger Innenstadt. Der Schwerpunkt liegt auf der Vermittlung der ethischen Werte, die die Grundlage der Forderung nach Tierrechten bzw. der Befreiung der Tiere darstellen. Wir informieren hier jedoch auch über Tierversuche in Heidelberg, die geplante Schließung der Versuchstierzucht \"Kirchheimer Mühle\" in Sandhausen, den Labor-Neubau des Zentralinstituts für Seelische Gesundheit in Mannheim, die Tierversuche bei Covance in Münster und HLS und den skrupellosen Pelzhandel bei Peek & Cloppenburg.
25.11.04
18:00h
 
bis
 
20:00h
Diverses Düsseldorf: Ringvorlesung Uni Düsseldorf
Ringvorlesung Uni Düsseldorf Veranstaltungsort: Heinrich Heine Universität Düsseldorf Hörsaal 3 E, Gebäude 23.21 Thema: \"Neue Betrachtungsweisen eines alten Verhältnisses. Der Wandel der Beziehungen zwischen Mensch und Tier.\" Prof. Dr. Dieter Birnbacher (Düsseldorf): \"Dürfen wir Tiere töten?
26.11.04
10:00h
 
bis
 
15:00h
Diverses 1. Berliner Tierschutztag
Anlässlich des ersten Berliner Tierschutztages am Freitag, den 26.11.04, veranstaltet die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Abgeordnetenhaus von Berlin eine Tierschutztagung. Geladen sind Experten aus Tierschutz und Politik. Themen sind die u.a. • die Novellierung des Bundesjagdgesetzes • die Wildtierhaltung im Zirkus und • die Hundehaltung in der Stadt Eröffnen wird die Tagung Renate Künast, Bundesministerin für den Verbraucherschutz. Im Anschluss an die Tagung ist es möglich, mit den Politikern und Tierschützern über die Möglichkeiten und Grenzen des Tierschutzes in der Politik, speziell der Landespolitik zu diskutieren. Ort: Preussischer Landtag / Berliner Abgeordnetenhaus, Niederkirchner Strasse 5 Raum 113 Termin: 26.11.04, 10-15 Uhr Link: http://www.berliner-tierschutztag.de/html/tt.html
02.12.04Diverses Hamburg: Tierrechtswoche an der Hamburger Universität
Ab 19:00 Uhr Edmund-Siemers-Allee 1, Hörsaal K, G ender-Diskurse in der britischen Tierrechtsbewegung ca. 1870-1914 - Mieke Roscher, Bremen
02.12.04
18:00h
 
bis
 
20:00h
Diverses Düsseldorf: Ringvorlesung Uni Düsseldorf
PD Dr. Manuel Bremer (Düsseldorf) \"Tierisch interessant: Wie und was können wir über tierische Interessen wissen?\" Ringvorlesung Uni Düsseldorf - Veranstaltungsort: Heinrich Heine Universität Düsseldorf, Hörsaal 3 E, Gebäude 23.21 Thema: \"Neue Betrachtungsweisen eines alten Verhältnisses. Der Wandel der Beziehungen zwischen Mensch und Tier.\"
10.12.04Diverses Welttierrechtstag
Der 10. Dezember wurde im Jahre 1998 von der Tierrechtsorganisation Uncaged Campaigns, Sheffield, England, zum Internationalen Tierrechtstag ausgerufen. Der Internationale Tierrechtstag liegt zeitgleich mit dem Tag der Menschenrechte; die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte, Resolution 217 A (III), wurde am 10. Dezember 1948 von der Generalversammlung der Vereinten Nationen in New York verabschiedet. Analog hierzu erstellte Uncaged Campaigns 50 Jahre später eine Deklaration der Tierrechte. Seit 1998 wird der 10. Dezember weltweit von Tierrechtlern zum Anlaß genommen, um all\' der Tiere zu gedenken, die ihrer Rechte und ihrer Würde beraubt wurden und werden. Für diejenigen, die sich am Internationalen Tierrechtstag aktiv für die Rechte der Tiere einbringen möchten, haben wir auf unserer Seite ein paar Aktionsideen zusammengestellt. www.welttierrechtstag.de
10.12.04
19:00h
 
bis
 
22:00h
Diverses Gesprächs- und Aktionskreis
Politischer Gesprächs- und Aktionskreis trifft sich am Internationalen Tierrechtstag, Freitag 10.12.2004, 19 Uhr im Forum3, Gymnasiumstr. 19, Stuttgart (S-Bahn Stadtmitte), JedeR ist willkommen um über praktische Ansätze zur Durchsetzung der Tierrechte zu diskutieren und Aktionen zu planen. Rückmeldungen erbeten unter 07142/55147 oder 0178/8440972
13.12.04
18:00h
 
bis
 
20:00h
Diverses Düsseldorf: Ringvorlesung Uni Düsseldorf
Prof. Dr. Peter Singer (Princeton/USA): \"Animals in Ethics\" Ringvorlesung Uni Düsseldorf - Veranstaltungsort: Heinrich Heine Universität Düsseldorf, Hörsaal 3 E, Gebäude 23.21 Thema: \"Neue Betrachtungsweisen eines alten Verhältnisses. Der Wandel der Beziehungen zwischen Mensch und Tier.\"
16.12.04
15:00h
 
bis
 
17:00h
Diverses Köln: HUNDE IN KÖLN NUR NOCH FÃœR REICHE?!
HUNDE IN KÖLN NUR NOCH FÃœR REICHE ?! ERMÃâ€ÄSSIGTER HUNDESTEUERSATZ SOLL WEGFALLEN STEUERERHÖHUNG um 160%!!!     Liebe Tierfreunde, im Zuge der staatlichen verordneten Verarmung durch Arbeitslosengeld II für Tausende von Menschen in der Bundesrepublik hat sich die Stadt Köln etwas Besonderes einfallen lassen. Da Sozialhilfeempfänger und andere Sozialschwache auf Antrag nur einen ermäßigten Hundesteuersatz von € 60,00 jährlich zahlen müssen und Arbeitslosengeld II Empfängern dieser ermäßigte Satz ab 01.01.2005 dann auch zustehen würde, will die Verwaltung der Stadt Köln den ermäßigten Satz nun komplett abschaffen. (Tagesordnung 5.2.2. der Ratssitzung am 16.12.2004) Der volle Hundesteuersatz würde dann für alle Arbeitslosengeld II Empfänger, Rentner und sonstige Geringverdiener € 156,00 betragen. Die Stadtverwaltung rechnet da mit Mehreinnahmen von € 218.784,00 jährlich. Das bedeutet Sanierung des kommunalen Haushalts auf Kosten der Ãâ€Ärmsten in dieser Stadt. Wenn das in Köln so durchkommt, wird das mal wieder verheerende Folgen haben: Hundehalter in finanzieller Not, die am Hund und seiner Versorgung sparen müssen und Tierheime, die sowieso voll und daher in Not sind, werden noch voller. Man kann davon ausgehen, daß andere Kommunen nachziehen werden. Daher bitte ich Euch dagegen zu demonstrieren und zu zeigen, daß wir uns das nicht so ohne weiteres gefallen lassen. Ruft mit auf zu dieser Demonstration und mobilisiert andere Tierfreunde. Die Demonstration findet statt am Tag der Ratssitzung (eine halbe Stunde vorher) und zwar: Donnerstag, den 16.12.2004 um 15 Uhr vor dem Rathaus in Köln BITTE KOMMT ALLE DORTHIN UND VERHINDERT DIE MENSCHEN - UND TIERVERACHTENDE POLITIK DER STADT KÖLN ! Flyer auf den Seiten von Menschen Tiere Werte e.V.: http://www.mtw-ev.de/pages/aktuell.html Flyer in DinA4: http://www.mtw-ev.de/images/Archiv/hunde-fuer-reiche-koeln.pdf 2 A5 Flyer als handzettel auf A4 Seite: http://www.mtw-ev.de/images/Archiv/A5_koeln.pdf
18.12.04
13:00h
 
bis
 
16:00h
Diverses Heidelberg: Protestkundgebung & Infostand für Tierrechte
13:00 Uhr bis 16:00 Uhr Protestkundgebung und Infostand für Tierrechte am Anatomiegarten in der Heidelberger Innenstadt. Der Schwerpunkt liegt auf der Vermittlung der ethischen Werte, die die Grundlage der Forderung nach Tierrechten bzw. der Befreiung der Tiere darstellen. Wir informieren hier jedoch auch über Tierversuche in Heidelberg, die geplante Schließung der Versuchstierzucht \"Kirchheimer Mühle\" in Sandhausen, den Labor-Neubau des Zentralinstituts für Seelische Gesundheit in Mannheim, die Tierversuche bei Covance in Münster und HLS und den skrupellosen Pelzhandel bei Peek & Cloppenburg.
24.12.04
15:00h
 
bis
 
18:00h
Diverses Berlin: Mahnwache
Bitte machen Sie mit: Wir halten eine Mahnwache zum Gedenken aller gequälten Tiere am Heiligen Abend von 15.00 - 18.00 Uhr vor dem Berliner Dom in Berlin Mitte am Lustgarten http://www.tierrechte.de/Berlin-Brandenburg/aktuell/aktuell.htm
06.01.05Diverses Darmstadt: Veganer Stammtisch
ab 18:00 Uhr in Darmstadt Veganer Stammtisch im Habibi (Landwehrstraße 19, in der Nähe vom Willi-Brandt-Platz)
14.01.05
20:00h
 
bis
 
23:00h
Diverses Frankfurt: PGP und Privacy-Workshop
Frankfurt am Main PGP und Privacy-Workshop Einführung in E-Mail-Verschlüsselung mit PGP und andere Sicherheits-relevante Themen. Bei Interesse bitte eine E-Mail schicken. E-Mail an: info@tirm.de
15.01.05
11:00h
 
bis
 
17:00h
Diverses Stuttgart: Mahnwache mit Infostand gegen Schächten
Mahnwache mit Infostand gegen das betäubungslose Schlachten (Schächten) anlässlich des bevorstehenden moslemischen Opferfestes Kurban Bayrami (19. Januar - bis 23. Januar 2005) in Stuttgart, Kronprinz-/Büchsenstraße (S-Bahn-Haltestelle Stadtmitte). Eine Veranstaltung der Partei Mensch Umwelt Tierschutz - Die Tierschutzpartei - Landesverband Baden-Württemberg.
19.01.05
20:00h
 
bis
 
22:00h
Diverses Frankfurt/Main: TR-Büro der TIRM geöffnet
Jeden Donnerstag ist unser Büro in der Brotfabrik (Bachmannstr. 2-4) in Frankfurt von 20 bis 22 Uhr geöffnet. Dort können sich Interessierte zu allen Tierrechtsthemen informieren. Wir bieten Infomatierial, Literatur und natürlich direkte Diskussionen zu allem rund um Tierrechte und Veganismus. Schaut mal vorbei!
20.01.05
16:15h
 
bis
 
17:45h
Diverses Düsseldorf: Ringvorlesung Uni Düsseldorf
Veranstaltungsort: Heinrich Heine Universität Düsseldorf Hörsaal 3 E, Gebäude 23.21 Thema: \"Neue Betrachtungsweisen eines alten Verhältnisses. Der Wandel der Beziehungen zwischen Mensch und Tier.\" Prof. Dr. Dr. Dr. h.c. Günter Altner (Heidelberg) \"Wie kommt das Tier in die Ethik\"? Vortrag von Prof. Günther Altner im Rahmen der Ringvorlesung an der Heinrich Heine-Universität Düsseldorf: Da auf verschiedenen Websites und in Verteilern die Vortragszeit von Prof. Altner noch mit 18.00 - 20.00 Uhr angegeben ist, sei auf die scheinbar geänderten Anfangszeiten auf der HHU-Website verwiesen: http://www.phil-fak.uni-duesseldorf.de/index.php?all=1&details=1364 Danach findet der Vortrag bereits um 16.15 Uhr (Ende: 17.45 Uhr) statt.
27.01.05
18:00h
 
bis
 
20:00h
Diverses Düsseldorf: Ringvorlesung Uni Düsseldorf
Veranstaltungsort: Heinrich Heine Universität Düsseldorf, Hörsaal 3 E, Gebäude 23.21 Dr. jur. Eisenhart von Loeper (Vorstand Menschen für Tierrechte - Bundesverband der Tierversuchsgegner e.V.) Vortrag zur rechtlichen Seite der Tiere in unserer Gesellschaft
28.01.05
19:30h
 
bis
 
22:00h
Diverses München: Vortag Helmut F. Kaplan
Gasteig, Vortragssaal Bibl. € 5,50 / erm. € 4,- Ist Fleischgenuß Mord? Tierrechte - Begründungen und Konsequenzen Für nähere Informationen siehe: http://www.gasteig.de/session:AAA0F01363EC...6180&raum=31755 Gasteig münchen Rosenheimer Straße 5 81667 München Tel.: 089.4 80 98-0 Fax: 089.4 80 98-1000
30.01.05
12:30h
 
bis
 
15:00h
Diverses Bochum Höntrop: Demonstration gegen das Kindergänsereiten
Das Kindergänsereiten fängt um 13.00 Uhr in der Reithalle am Südpark (3min vom S- Bahnhof Höntrop) an und wird spätestens um 14.30 Uhr beendet sein, da um 15.00 Uhr nach einem 1km Fußmarsch mit Festumzug dann der Kinderkarneval im Kolpinghaus gefeiert wird.
04.02.05
19:00h
 
bis
 
21:00h
Diverses Stuttgart: Gesprächs- und Aktionskreis der Tierschutzpartei
Offener Gesprächs- und Aktionskreis der Tierschutzpartei LV BW trifft sich am Freitag 04.02.2005, 19 Uhr im Forum3, Gymnasiumstr. 19, 70173 Stuttgart (S-Bahn Stadtmitte), Diskussion von Tierrechten und Planung von Aktionen. Info unter 07142/55147 oder volker-dunz@tierschutzpartei.de (www.tierschutzpartei-bw.de)
27.02.05Diverses Bochum-Wattenscheid-Höntrop: Demo gegen das Gänsereiten
demo gegen das gänsereiten unter dem motto: \"Für die Rechte der Tiere - Gegen Gewaltverherrlichung und Leichenfledderei\" treff: 27.02.06, 12:30 uhr, s-bahnhof wattenscheid-höntrop (höntroper straße) in bochum. infos: www.tierbefreier.de, info@die-tierbefreier.dewww.tierrechtstermine.de
04.03.05
19:00h
 
bis
 
21:00h
Diverses Stuttgart: Gesprächs- und Aktionskreis der Tierschutzpartei
Offener Gesprächs- und Aktionskreis der Tierschutzpartei LV BW trifft sich im Forum3 (Forum Cafe), Gymnasiumstr. 19, 70173 Stuttgart (S-Bahn Stadtmitte), Diskussion von Tierrechten und Planung von Aktionen. Info unter 07142/55147 oder volker-dunz@tierschutzpartei.de (www.tierschutzpartei-bw.de)
19.03.05
11:00h
 
bis
 
15:00h
Diverses Mannheim: Osteraktion Eier - das Leiden der Hühner
11.00 Uhr bis 15:00 Uhr Protestkundgebung und Infostand für Tierrechte vor der Dresdner Bank im Quadrat P2, 17-11 in der Mannheimer Innenstadt. Der Schwerpunkt liegt an den vorösterlichen Samstagen auf dem Thema â€ÄEier - das Leiden der Hühner“. Knapp 49,9 Millionen Legehennen leben im Jahresdurchschnitt in Deutschland, 41,1 Millionen davon in Betrieben mit 3 000 und mehr Hennenhaltungsplätzen. Von diesen vegetieren noch immer 85,4 % in 1 325 Betrieben in Käfigbatterien auf 550 qcm nutzbarer Fläche je Henne (Tierschutzbericht der Bundesregierung 2003). Nur 6,8 % leben in Boden- und 7,8 % in Freilandhaltung; die übrigen 8,8 Millionen in Betrieben mit weniger als 3000 Hennen. Info: info@tierrechtsaktion-rhein-neckar.de


KalenderMx v1.4.d © by shiba-design.de