Terminkalender



Übersicht der nächsten 2 Termine, ab 25.01.20.

SchlachthofDiversesTreffenPelz, Leder...
BenefizVorträge, FilmeProzesseTierversuche
Jagd, Angeln, FischeZoo, ZirkusVeganKlima, Umwelt
EnglandPferdeMesseTauben

25.01.20
12:00h
 
bis
 
19:40h
Vorträge, Filme Bochum: TierbefreiungsTag 2020
https://facebook.com/events/553249498852212
von Die Tierbefreier Bochum und 2 weiteren Personen
Soziales Zentrum, Josephstr. 2, 44791 Bochum 
goo.gl/maps/ZMN32
Anreise per ÖPNV: U35-Haltestelle Feldsieper Straße
Barrierefreier Zugang möglich.

Wir möchten einen schönen, informativen Tag im Sinn eines Austausches und Kennenlernens mit euch verbringen.
Es wird Vorträge geben, eine Lesung, Infostände und Literatur zu Tierbefreiungsthemen, sowie kleine Workshops und eine Ausstellung!
Alle eingenommenen Spenden gehen an das Aktionsbündnis Gemeinsam gegen die Tierindustrie https://gemeinsam-gegen-die-tierindustrie.de
------------------------------------------------------------
Ab 12 Uhr ist das SZ geöffnet.
Es wird eine Awareness-Struktur geben.
Wer für das vegane Soliessen spenden möchte, kann dies sehr gerne tun. Alles ist erwünscht - von herzhaften veganen Speisen bis zu süßen.
------------------------------------------------------------
13.30 Uhr Beginn der Vorträge
diese werden noch bekannt gegeben.
------------------------------------------------------------
Veranstalter_innen: Freiraum e.V., tierbefreier*innen Bochum in Kooperation mit die Pinguine, Tierrechtsgruppe Bochum und ARIWA Ruhrgebiet
Im SZ-Plenum wurde beschlossen, dass leider keine Hünd*innen mitgebracht werden dürfen. Dies hat verschiedene Gründe und wir bitten euch, dies zu respektieren.
Wie immer gilt: Die Veranstaltung steht allen emanzipatorisch Aktivist*innen und Interessierten offen. Personen und Gruppen mit faschistischer, rassistischer, sexistischer, LGBTIQ*-feindlicher und anderen antiemanzipatorischer Einstellungen sind ausdrücklich unerwünscht. Wir behalten uns vor, vom Hausrecht Gebrauch zu machen.
03.06.20
19:30h
 
bis
 
21:00h
Vorträge, Filme Online-Vortrag: Tierethik weitergedacht
Gastgeber: Act for Animals
Warum gibt es so wenig gesellschaftlichen Widerstand gegen die industrielle Tiernutzung? Warum misshandeln Menschen Tiere? Was hat Gewalt gegen Tiere mit anderen, zwischenmenschlichen sozialen Problemlagen zu tun? Braucht es überhaupt so etwas wie philosophische Tierethik, um den Tieren zu helfen? Und welche Konsequenzen folgen daraus für die Strategien der Tierrechtsbewegung? Auf diese und andere Fragen soll unser kommender Online-Vortrag Antworten geben – und letztlich dazu anregen, aktuelle tierethische Diskussionen um neue Aspekte zu bereichern.

Hiermit möchten wir euch ganz herzlich einladen, am 3. Juni 2020 um 19:30 Uhr beim Vortrag dabei zu sein.

Was erwartet euch? Der Ethiker Dr. Thilo Hagendorff wird darüber sprechen, warum die klassische Tierethik, wie sie in der Philosophie betrieben wird, keine befriedigenden Antworten auf die dringenden Probleme des Mensch-Tier-Verhältnisses geben kann. Stattdessen braucht es andere wissenschaftliche Disziplinen wie etwa Psychologie, Soziologie oder die Rechtswissenschaften. Sie liefern wichtige Einsichten für die Klärung der eingangs genannten ethischen Fragen.

Unser Vortragender, Dr. Thilo Hagendorff, ist beruflich als Wissenschaftler an der Universität Tübingen tätig, wo er zu künstlicher Intelligenz forscht. Darüber hinaus befasst er sich mit Fragen des Mensch-Tier-Verhältnisses. Demnächst erscheint dazu sein Buch „Plädoyer für eine friedlichere Welt“ (vorläufiger Titel).

Ihr wollt beim Vortrag dabei sein? Dann schreibe uns einfach eine kurze Mail an info@act-for-animals.de mit dem Betreff „Bin dabei!“. Wir schicken euch anschließend einen Link, über den ihr am Online-Meeting teilnehmen könnt, im Rahmen dessen der Vortrag stattfinden wird, über den ihr aber auch mitdiskutieren und Fragen an den Vortragenden stellen könnt. Wir freuen uns auf euch!


KalenderMx v1.4.d © by shiba-design.de