Terminkalender



Übersicht der nächsten 40 Termine, ab 08.11.09.

SchlachthofDiversesTreffenPelz, Leder...
BenefizVorträge, FilmeProzesseTierversuche
Jagd, Angeln, FischeZoo, ZirkusVeganKlima, Umwelt
EnglandPferdeMesseTauben

14.11.09
11:00h
 
bis
 
18:00h
Diverses Stuttgart: "Zug der Tiere"
Stuttgart: "Zug der Tiere"

Am Samstag, den 14. November 2009 von 11-18 Uhr, findet auf dem Schlossplatz in
Stuttgart der traditionelle "Zug der Tiere" statt.
Mit Infoständen, Filmvorführungen, Redebeiträgen und Demo durch die
Stuttgarter Innenstadt

Nähere Infos unter http://www.tierrechte-bw.de/index.php?option=com_content&view=article&id=156&Itemid=107

Menschen für Tierrechte. Tierversuchsgegner Baden-Württemberg e.V.
Alexanderstraße 13
70184 Stuttgart
Tel.:0711/61 61 71
Fax: 0711/61 61 81
Internet: www.tierrechte-bw.de
Email: info@tierrechte-bw.de


Stadtplan / Kartengenerator
09.12.09
14:00h
 
bis
 
17:00h
Diverses Hamburg: infostand tierrechte

Informationsstand

Thema Tierrechte

Hamburg Mönckebergstraße/Europapassage

14-17h

og hamburg die tierbefreier eV

http://www.map-generator.net/?de
19.12.09
10:00h
 
bis
 
19:00h
Diverses Köln: Tierrechts-Infostand in der Innenstadt
19.12.2009 Köln
Tierrechts-Infostand in der Kölner City
Uhrzeit: 10-19 Uhr
Ort: Wallrafplatz/Hohe Str

TiK
www.ti-koeln.de
http://www.map-generator.net/?de
19.12.09
12:30h
 
bis
 
17:30h
Diverses Frankfurt: Antispe-Aktionstag
Treff: 12.30 Uhr bei ESCADA (Rathenauplatz)
Mini-Demos: 13.00 bis 15.00 Uhr
Demo: 14.30 Uhr (Start bei ESCADA)

Wir protestieren gegen die systematische Ausbeutung und Tötung von Tieren in unserer Gesellschaft. Wir fordern eine antispeziesistische Gesellschaft und zwar sofort! Vor verschiedenen Tierausbeutungsbetrieben in der Innenstadt werden wir unsere Positionen mit Mini-Demos zum Ausdruck bringen. Zum Abschluss wird ein Demozug an den verschiedenen Tierausbeutungsbetrieben vorbeziehen und nachhaltig ein Umdenken in unserer Gesellschaft fordern.

weitere Infos: http://www.antispe.tirm.de/
20.12.09
16:00h
 
bis
 
19:00h
Diverses Essen: Grosse Mahnwache gegen Tierausbeutung / Tierversuche
Ort:
Essen, Kettwiger Strasse
Höhe Kapuzinergasse
150 Meter vom HBF entfernt

Grablichter sind vorhanden, können aber gerne auch mitgebracht werden.
Dieses Jahr leider ohne Fackeln.

Bitte Tranparente und Schilder gegen Fleisch, Pelz und Tierversuche
mitbringen.

http://www.map-generator.net/?de
22.12.09
14:00h
 
bis
 
18:00h
Diverses Hamburg: infotisch tierrechte

Infotisch Tierrechte

14-18h, Osterstraße 112, auf dem Platz vor dem Bioladen Basic

die tierbefreier eV og hh

21.01.10
10:00h
 
bis
 
14:00h
Diverses Demonstration zur Einführung der Tierschutz-Verbandsklage in Nordrhein-Westfalen

21. Januar in Düsseldorf:
Demonstration des Bundesverbandes zur Einführung der Tierschutz-Verbandsklage in Nordrhein-Westfalen 

Am Donnerstag, den 21. Januar 2010, berät der nordrhein-westfälische Landtag über einen Gesetzesantrag der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen zur Einführung der Tierschutz-Verbandsklage. Voraussichtlich wird die schwarz-gelbe Mehrheit den Antrag ablehnen. Wir wollen trotzdem mit möglichst vielen Teilnehmern, Transparenten etc. präsent sein. Dies zeigt den Politikern, dass wir ihre Arbeit verfolgen und dass viele Menschen einen besseren Tierschutz in NRW wollen. Das ist auch im Hinblick auf die Landtagswahlen am 9. Mai wichtig. Der Zeitpunkt ist gut, da sich nach Bremen und Hamburg nun auch die Jamaika-Koalition im Saarland für die Tierschutz-Verbandsklage ausgesprochen hat.

Bitte kommen Sie möglichst zahlreich, um unserer Forderung mehr Gewicht zu verleihen. Vielen Dank!

Wann: 21. Januar 2010 von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr
Wo: Auf der Wiese vor dem Landtag in Düsseldorf (Moselstraße)
Was: Mitgebracht werden können vorhandene Transparente und Tierkostüme

Infos zur Demo:
ledermann@tierrechte, Telefon: 0211/ 54 52 363 oder mobil: 0179/ 450 46 80

Infos zur Verbandsklage:
www.verbandsklage.tierrechte.de


Maps Routenplaner
30.01.10
12:00h
 
bis
 
18:00h
Diverses Trier: Antispe-Aktionstag
Treff: 12.00 Uhr bei McDonald's (Hauptmark 18)
Demobeginn: 12.30 Uhr

Wir protestieren gegen die systematische Ausbeutung und Tötung von Tieren in unserer Gesellschaft. Wir fordern eine antispeziesistische Gesellschaft und zwar sofort! Vor verschiedenen Tierausbeutungsbetrieben in der Innenstadt werden wir unsere Positionen mitlängeren Zwischenstopps zum Ausdruck bringen. Vor einzelnen Geschäften werden wir exemplarisch gegen Fleisch, Meerestierprodukte, Leder und Pelz protestieren und nachhaltig ein Umdenken in unserer Gesellschaft fordern.

13.02.10
12:00h
 
bis
 
16:00h
Diverses Bochum: Demo gegen Gänsereiten
Am 15. Februar ist Rosenmontag
Viel zulange schon findet in Bochum Höntrop und Sevinghausen das abartige Gänsereiten statt.
 
Die Ortsgruppe Ruhrgebiet von  "die Tierfreunde e.V." protestiert gegen diesen würdelosen Umgang mit Tieren. 
Samstag, den 13. Februar 2010, zwischen 12.oo Uhr bis 16.oo Uhr in der
Bochumer Innenstadt, Dr.-Ruer-Platz. (300m vom HBF)
 
 
Unter dem Deckmantel des Karnevals:        Gänsereiten
In Anlehnung an ein Kriegstraining aus dem Mittelalter werden in Bochum auch heute noch Tierleichen zerfleddert.
Für dieses gewaltverherrlichende Spektakel werden mehrere Gänse umgebracht und ihre Körper an einem Seil aufgehängt.
Dann reiten die sogenannten Gänsereiter auf Pferden unter der an den Füßen aufgehängten Gans her und versuchen den Gänse-Kopf abzureißen.
Ekelerregend und widerwärtig !!!!
Bei den Gänsereitern in Bochum-Höntrop und Bochum-Sevinghausen beruft man sich auf eine jahrhundertealte Tradition. Der Gänsereiter, der den Kopf der "Königsgans" letztlich abreisst und in der Hand hält, wird zum Gänsereiterkönig ausgerufen.
Was die Behörden in anderen Städten nach den Protesten von Tierfreunden unterbunden haben, ist in Bochum noch immer Realität - ein barbarisches Spektakel.
 
Das Ruhrgebiet ist im Jahr 2010 die Kulturhauptstadt Europas.
Im Jahr der Kulturhauptstadt steht das Ruhrgebiet im Fokus der europäischen Öffentlichkeit.
Solange die Stadt Bochum das Gänsereiten in Höntrop und Sevinghausen nicht verhindert, werden wir Europas Öffentlichkeit zeigen, mit welchem perversen Brauch in Bochum Karneval gefeiert wird.
Helft mit, kommt am Karnevalssamstag zum Dr.-Ruer-Platz nach Bochum, verteilt Flyer, informiert die Bürger.
 
http://www.die-tierfreunde.de/inhalte/aktionen/termine/aktionstermine.htm
 
oder unter www.tierrechtsnetz.de        Hintergrundinfos zum Gänsereiten

Maps Routenplaner
21.02.10
11:00h
 
bis
 
16:00h
Diverses Köln: VEGAN BRUNCH So 21.2. ab 11:00 im Trash Chic Köln
Es ist wieder soweit, am Sonntag, 21.2. gibt es ab 11:00 den VEGAN BRUNCH im Trash Chic.
Am Buffet könnt ihr euch den Bauch voll schlagen mit Pancakes, Omelette, Tofu Scramble, Tempeh Bacon, Baked Beans, Salaten, Aufstrichen, Tomate/Mozarella, Süßem und noch viel mehr.
Natürlich bieten wir auch alle unsere Kaffee-Spezialitäten vegan an.
*Rauchfrei*

Trash Chic
Wiersbergstr. 31
51103 Köln
02.03.10
16:00h
 
bis
 
20:00h
Diverses Dortmund: Solidemo zum Prozessauftakt in Österreich
Soli-Demo am 02.03.2010 zum Prozessauftakt in Österreich

Nachdem im Mai 2008 bei einem Großeinsatz einer Sondereinheit der Polizei die Wohnungen von mehreren Tierschützern / Tierrechtlern gestürmt und 10 Personen für mehrere Monate inhaftiert wurden, zeigten viele Menschen ihre Solidarität mit den Betroffenen. Nach ihrer Freilassung im September 2008 lies diese Welle der Unterstützung jedoch merklich nach, wohl durch die entfallende unmittelbare Bedrohung durch den Knast. Jedoch wartet auf die Angeklagten nun ein monatelanger, zermürbender und vor allem Zeit- und Kostenintensiver Prozess. Sie brauchen weiterhin eine konstante Unterstützung!

Am 2.3.2010 beginnt in Österreich dieser Gerichtsprozess. Als Zeichen unserer Solidarität und um die Öffentlichkeit über die Angriffe auf soziale Bewegungen wie unsere zu informieren, demonstrieren wir am Dienstag, den 2.3.2010 in Dortmund um 16:00 Uhr am Platz vor der Reinoldikirche (Ostenhellweg 2).

Für die angeklagten AktivistInnen ist es enorm wichtig zu sehen, dass sie nicht allein sind!
Alle, die einen emanzipatorischen und nicht-repressiven Grundgedanken mit uns teilen, sind herzlich eingeladen. Bitte unterstützt diese Demonstration und kommt am 2.3. nach Dortmund! Wir freuen uns auf Euch!
07.03.10
12:00h
 
bis
 
15:00h
Diverses Kiel: VEGANER SOLI-BRUNCH

Am Sonntag den 07.03. findet im LieberAnders in Kiel ein Soli-Brunch für die angeklagten Aktivist_Innen nach §278a statt. JOIN AND SPREAD IT!

VEGANER SOLI-BRUNCH
Sonntag, 07.03. 12Uhr – Kiel – LieberAnders, Iltisstraße 43 (Gaarden) – Solibeitrag 5 Euro +-


www.antispekiel.blogsport.de

26.03.10bis28.03.10Diverses Nürnberg: Basiswissen Tierschutz / Tierrecht

Liebe Tierfreunde, Tierschützer und Tierrechtler,

sicherlich mussten Sie im Zuge Ihrer Tätigkeit auch schon oft die Erfahrung machen, dass manche Menschen mit unseren Mitgeschöpfen nicht so umgehen, wie wir es als Tierschützer gerne sehen würden. Ob ein Hund dauerhaft an einer kurzen Kette oder in einen kleinen Zwinger gehalten wird, der Landwirt den Katzennachwuchs erschlägt, das Kaninchen in einem zu kleinen Stall dahin vegetieren muss oder der Zoofachhändler zu viele Mäuse in einem kleinen Käfig hält. Viele Dinge sind offensichtlich nicht gesetzeskonform.
Den Tieren werden physische oder psychische Schmerzen zugefügt und häufig erleiden sie dabei auch noch dauerhafte Schäden.

Was kann man aber dagegen tun? Wie geht man effektiv vor? Was ist Erfolg versprechend? Kann ich als Bürger selbst dagegen Anzeige erstatten? Benötige ich hierzu einen Rechtsanwalt? Enttäuscht ist man oft, dass man keine Unterstützung erfährt, Behörden ablehnend reagieren und sich eine schlechte Haltung für die Tiere nicht verbessert oder Tierquäler nicht zur Rechenschaft gezogen werden. Nun, der eigene subjektive Eindruck oder die emotionale Vorgehensweise stehen eben nicht immer im Einklang mit den bestehenden gesetzlichen Bestimmungen und man spricht meist eine „andere Sprache“ als der Behördenvertreter.

Wie ist also die richtige Vorgehensweise? Welche Möglichkeiten habe ich, wenn die Behörde ein Vergehen nicht ahndet? Wie schütze ich mich selbst vor Gegenanzeigen?
Wird überhaupt gegen ein Gesetz verstoßen und wenn ja, gegen welches? Wie sind die Gesetzespassagen des Tierschutzgesetzes zu verstehen? Wie ist die korrekte Formulierung einer Anzeige? An welche Behörde ist diese zu richten? Welche Kompetenz hat die Polizei, die Feuerwehr, der Amtsveterinär, der Staatsanwalt? Was ist eine Gegenvorstellung? Durch was unterscheiden sich Dienst- Fach- und Rechtsaufsichtsbeschwerden? Wie erstelle ich eine Petition? Wie ist die rechtliche Situation bei Fundtieren? Sind ausgesetzte Tiere auch Fundtiere? Können Tiere gepfändet werden? Und noch vieles mehr wird im Seminar, das durch Fallbeispiele (wahre Fälle) praxisnah gestaltet wird, behandelt.

Auch bei den vielen dem Tierschutzgesetz tangierenden Gesetzen und Verordnungen wie Jagd-, Naturschutz-, Tierseuchengesetz, Transport-, Tollwutverordnung und so weiter, verirren wir uns oft im Paragrafendschungel. Hinzu kommen noch Kommentare mit jeweils mehreren hundert Seiten Umfang, die juristisch abgefasst für Laien oft schwer zu verstehen sind.
Aber auch zivilrechtliche Fragen werden oft an aktive Tierschützer herangetragen. Kann ein Tier erben? Wie stelle ich sicher, dass mein rechtlicher Einfluss auf ein vermitteltes Tier weiterhin erhalten bleibt? Darf ich als juristischer Laie einen anfragenden Bürger überhaupt Rechtsauskunft erteilen?

Das ca. 16 -stündige Seminar mit konzentrierten Informationen gibt den Teilnehmern einen allgemeinen Überblick, wie in unserem Lande der Tierschutz zu verstehen ist, wie die gesetzlichen Bestimmungen sind und wie man bei ersichtlichen Vergehen bei denen Tiere von Leid und Schaden bedroht werden, effektiv und richtig vorgeht.

Das Wochenend - Seminar „Basiswissen Tierschutz / Tierrecht“ wird vom 26.03.2010 bis 28.03.2010 in Nürnberg abgehalten.
Das Seminar wird ehrenamtlich ausgerichtet, lediglich zur Kostendeckung für die Seminarunterlagen und Equipment wird eine Gebühr von € 40,-- / Teilnehmer erhoben.
Ich würde mich sehr freuen, Sie als Teilnehmer begrüßen zu dürfen.

Zu diesem Seminar möchte ich gerne interessierte Tierfreunde, Tierschützer, Tierrechtler, Tierheimleiter, Tierpfleger, etc. herzlich einladen. Vorkenntnisse sind keine erforderlich.
Das Anmeldeformular finden Sie auf unserer Homepage unter: http://www.tierschutzverein-noris.de/

Herzliche Grüße

Robert Derbeck

10.04.10
15:30h
 
bis
 
20:00h
Diverses Anti-Stierkampf-Demo in Lissabon
Im portugiesischen Kulturministerium wurde auf Initiative der neuen Kulturministerin Gabriela Canavilhas ein eigenes Stierkampf-Ressort eingerichtet. Die Ministerin ist Stierkampf-Fan und will damit die kulturelle Bedeutung des Stierkampfs herausstellen.
Die portugiesische Tierrechtsorganisation ANIMAL veranstaltet gegen diese Kulturschande eine Demo und bittet um Unterstützung aus dem Ausland. Treffpunkt: Stierkampfarena Lissabon, Campo Pequeno. Die Demoroute führt durch die Stadt zum Parlament.
17.04.10Diverses Hannover: demo "stimme für die stimmlosen"
demo "stimme für die stimmlosen" am 17.4.2010 in hannover, stände ab 10 uhr,
demo durch die stadt ab 12 uhr...wer einen stand aufbauen will, einfach
melden (infostand oder essensstand), je mehr, desto besser....
homepage dazu:
http://demo17april.blogsport.eu/aufruf/


30.05.10
14:00h
 
bis
 
16:00h
Diverses Demo Gegen den Bau einer Schweinemast

Am 30.Mai 2010 findet in Oldisleben (Nordthüringen/Kyffhäuserkreis) um 14 Uhr eine Demo gegen den Bau einer Schweinemastanlage statt. Treffpunkt ist der Feldweg Richtung Esperstedt (Kiesgrube - ehemaliger Agrarflugplatz). Organisiert wird alles von der Bürgerinitiative.Für Getränke ist gesorgt, um Essen müßt ihr euch selbst kümmern. 

lg Jessi

01.06.10
15:00h
 
bis
 
20:00h
Diverses Wietze: Veganer Kuchenstand auf der Schlachthofbesetzung
Um mit Interessierten aller Art ins Gespräch zu kommen, zu diskutieren oder einfach nur leckeren tierproduktfreien Kuchen (gegen Spende) zu essen, gibt es zur Zeit auf dem besetzten Schlachthofgelände in Wietze bei Celle jeden Sonntag um 15:00 einen veganen Kuchenstand. Wer möchte kann den Stand gerne durch Selbsterzeugnisse erweitern!

http://img143.imageshack.us/img143/9288/mobiflyer3.jpg
05.06.10
16:00h
 
bis
 
17:00h
Diverses Zuzenhausen: Joshi - gefangen im eigenen Fell
MAHNWACHE FÜR JOSHI Am 05.06. um 16.00 Uhr in Zuzenhausen Treffpunkt: Parkplatz Firma „Leifheit“ Unser Anliegen: • Wir wünschen eine friedliche Demonstration. Die Veranstalter distanzieren sich ausdrück-lich von jeder Art von Hetze, Selbstjustiz und Randale! Wir fordern: • eine engere Zusammenarbeit zwischen den Behörden. • eine konsequentere Anwendung des Tierschutzgesetzes, welches neben Geld- auch Freiheitsstrafen vorsieht. Bei Verbrechen an Tieren soll der Strafrahmen ausgeschöpft werden. • Schnellere Durchsetzung von Tierhalteverboten und Beschlagnahmungen • Bereits aktenkundige Fälle müssen künftig besser kontrolliert werden! • mehr Zivilcourage bei der Bevölkerung: nicht wegschauen, sondern handeln! • Tiere dürfen nicht länger als Sache verwaltet werden! So wurde Joshi gefunden... . Die ganze traurige Geschichte von Joshi kann man unter www.tierheim-sinsheim.de
06.06.10
15:00h
 
bis
 
20:00h
Diverses Wietze: Veganer Kuchenstand auf der Schlachthofbesetzung
Um mit Interessierten aller Art ins Gespräch zu kommen, zu diskutieren oder einfach nur leckeren tierproduktfreien Kuchen (gegen Spende) zu essen, gibt es zur Zeit auf dem besetzten Schlachthofgelände in Wietze bei Celle jeden Sonntag um 15:00 einen veganen Kuchenstand. Wer möchte kann den Stand gerne durch Selbsterzeugnisse erweitern!

http://img143.imageshack.us/img143/9288/mobiflyer3.jpg
13.06.10
15:00h
 
bis
 
20:00h
Diverses Wietze: Veganer Kuchenstand auf der Schlachthofbesetzung
Um mit Interessierten aller Art ins Gespräch zu kommen, zu diskutieren oder einfach nur leckeren tierproduktfreien Kuchen (gegen Spende) zu essen, gibt es zur Zeit auf dem besetzten Schlachthofgelände in Wietze bei Celle jeden Sonntag um 15:00 einen veganen Kuchenstand. Wer möchte kann den Stand gerne durch Selbsterzeugnisse erweitern!

http://img143.imageshack.us/img143/9288/mobiflyer3.jpg
19.06.10
09:30h
 
bis
 
16:00h
Diverses Straubing: Mahnwache Vegetarismus/Veganismus in Straubing
Am 19.06.2010 versammelt sich TierrechteAktiv e.V. Regensburg, Ortsgruppe Straubing auf dem Theresienplatz in Straubing, um über die vegane und vegetarische Ernährung zu informieren und die Missstände in der industriellen Tierhaltung aufzuklären.
19.06.10
13:00h
 
bis
 
17:00h
Diverses Frankfurt: Antispe-Aktionstag Frankfurt
Treff: 13 Uhr bei ESCADA (Rathenauplatz)
Demo: 14 Uhr (Start bei ESCADA)

Wir protestieren gegen die systematische Ausbeutung und Tötung von Tieren in unserer Gesellschaft. Wir fordern eine antispeziesistische Gesellschaft und zwar sofort! Vor verschiedenen Tierausbeutungsbetrieben in der Innenstadt werden wir unsere Positionen zum Ausdruck bringen und nachhaltig ein Umdenken in unserer Gesellschaft fordern.

http://www.antispe.tirm.de/


19.06.10
20:00h
bis20.06.10
07:00h
Diverses Tierbefreiung nicht aus Kosten einzelner - Solikonzert 19.Juni 2010 @ VEB Lübeck
Zweite Show der "Tierbefreiung nicht aus Kosten einzelner" Reihe.

Die kompletten Einnahmen der Vokü und Show gehen an die Tierrechtler/innen aus der Niederlande, dessen die Befreiung von 5000 Nerzen und Zerstörung von Käfigen vorgeworfen wird. 

Diesmal mit:

- Get The Point aus Hannover (Hardcore)

- Sodium aus Häven (Hardcore)

- Stumbling Pins aus Kiel (Streetpunk)

Vegan Vokü ab 20.00 Uhr
Konzertbeginn um 21.30 Uhr

Eintritt 3€ + Soli. 

veb Lübeck
Willy-Brandt-Allee 9
23556 Lübek
20.06.10
15:00h
 
bis
 
20:00h
Diverses Wietze: Veganer Kuchenstand auf der Schlachthofbesetzung
Um mit Interessierten aller Art ins Gespräch zu kommen, über den geplanten Megaschlachthof (27.000 Hühner pro Stunde) und andere Themen zu diskutieren oder einfach nur leckeren tierproduktfreien Kuchen (gegen Spende) zu essen, gibt es zur Zeit auf dem besetzten Schlachthofgelände in Wietze bei Celle jeden Sonntag um 15:00 einen veganen Kuchenstand. Wer möchte kann den Stand gerne durch Selbsterzeugnisse erweitern!

http://img143.imageshack.us/img143/9288/mobiflyer3.jpg
22.06.10Diverses Infoveranstaltung zu der Schlachthof-Baugelände-Besetzung in Wietze
# Schlachthöfe verhindern! #

In Wietze bei Celle soll Europas größter Geflügelschlachthof entstehen, in
dem stündlich 27.000 Tiere "verarbeitet" werden sollen. Rundherum sollen
dafür 420 Mastanlagen mit jeweils 39.999 Tieren entstehen. Um das zu
verhindern, wurde das Baugelände in Wietze in der Nacht zum 24. Mai 2010
besetzt.

Wenn ihr mehr über die Besetzung und das Bauvorhaben erfahren wollt, dann
kommt am Dienstag, den 22.6. in Berlin in die Oppelner Str. 26 (durch den
Innenhof rechts im EG, U-Bhf Schlesisches Tor) zu der Infoveranstaltung.
Dazu gibt außerdem leckere Vokü.
Beginnen soll das ganze um 19:30 Uhr.

Homepage der Besetzis: http://antiindustryfarm.blogsport.de/
27.06.10
15:00h
 
bis
 
20:00h
Diverses Wietze: Veganer Kuchenstand auf der Schlachthofbesetzung
Um mit Interessierten aller Art ins Gespräch zu kommen, über den geplanten Megaschlachthof (27.000 Hühner pro Stunde) und andere Themen zu diskutieren oder einfach nur leckeren tierproduktfreien Kuchen (gegen Spende) zu essen, gibt es zur Zeit auf dem besetzten Schlachthofgelände in Wietze bei Celle jeden Sonntag um 15:00 einen veganen Kuchenstand. Wer möchte kann den Stand gerne durch Selbsterzeugnisse erweitern!

http://img143.imageshack.us/img143/9288/mobiflyer3.jpg
29.06.10Diverses Oberhausen: Tauben Infoabend
ab 18:30

Raum von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN,
Goebenstr. 51,
46045 Oberhausen
03.07.10Diverses Berlin: Soliparty für den Tierbefreiungskongress am 3 Juli im Syndikat
Am 3.Juli 2010 veranstalten wir eine Soliparty im Syndikat Berlin für den diesjährigen Tierbefreiungskongress in Thüringen auf der Burg Lohra.(www.tierbefreiungskongress.org)

Ab 20 Uhr gibt es ein Informations- und Mobilisierungstreffen für den Kongresse bei dem ihr noch offene Fragen loswerden könnt und erfahrt wo wir noch eure Hilfe brauchen.
Um 21 Uhr geht die Party los, für gute Stimmung sorgen die Alltimefavorites der 80er und 90er Jahre und leckere vegane Cocktails.

Das Syndikat findet ihr in der Weisestraße 56, in Neukölln (U8 Boddinstraße).
Eintritt gegen Spende (um 3 Euro).

04.07.10
15:00h
 
bis
 
20:00h
Diverses Wietze: Veganer Kuchenstand auf der Schlachthofbesetzung
Um mit Interessierten aller Art ins Gespräch zu kommen, über den geplanten Megaschlachthof (27.000 Hühner pro Stunde) und andere Themen zu diskutieren oder einfach nur leckeren tierproduktfreien Kuchen (gegen Spende) zu essen, gibt es zur Zeit auf dem besetzten Schlachthofgelände in Wietze bei Celle jeden Sonntag um 15:00 einen veganen Kuchenstand. Wer möchte kann den Stand gerne durch Selbsterzeugnisse erweitern!

http://img143.imageshack.us/img143/9288/mobiflyer3.jpg
11.07.10
15:00h
 
bis
 
20:00h
Diverses Wietze: Veganer Kuchenstand auf der Schlachthofbesetzung
Um mit Interessierten aller Art ins Gespräch zu kommen, über den geplanten Megaschlachthof (27.000 Hühner pro Stunde) und andere Themen zu diskutieren oder einfach nur leckeren tierproduktfreien Kuchen (gegen Spende) zu essen, gibt es zur Zeit auf dem besetzten Schlachthofgelände in Wietze bei Celle jeden Sonntag um 15:00 einen veganen Kuchenstand. Wer möchte kann den Stand gerne durch Selbsterzeugnisse erweitern!

http://img143.imageshack.us/img143/9288/mobiflyer3.jpg
18.07.10
15:00h
 
bis
 
20:00h
Diverses Wietze: Veganer Kuchenstand auf der Schlachthofbesetzung
Um mit Interessierten aller Art ins Gespräch zu kommen, über den geplanten Megaschlachthof (27.000 Hühner pro Stunde) und andere Themen zu diskutieren oder einfach nur leckeren tierproduktfreien Kuchen (gegen Spende) zu essen, gibt es zur Zeit auf dem besetzten Schlachthofgelände in Wietze bei Celle jeden Sonntag um 15:00 einen veganen Kuchenstand. Wer möchte kann den Stand gerne durch Selbsterzeugnisse erweitern!

http://img143.imageshack.us/img143/9288/mobiflyer3.jpg
30.07.10bis08.08.10Diverses Aktionswoche gegen die Schlachtindustrie - Vernetzungspunkt: Besetzung Wietze

Petition:
http://www.thepetitionsite.com/1/gegen-den-geflgelschlachthof-in-wietze


In Wietze bei Celle (Hannover) soll Europas größter Geflügelschlachthof gebaut werden. Um das zu verhindern, wurde das Feld am 24. Mai besetzt.

 

Mehr, Kontat, Anfahrt... http://antiindustryfarm.blogsport.de

 

Während der Aktionswoche sollen direkte, kreative und öffentlichkeitswirksame Aktionen gegen Europas größten geplanten Schlachthof durchgeführt werden. Diese wollen wir gemeinsam während der Woche planen. Parallel dazu werden Workshops und Vorträge über industrielle Tierausbeutung und Widerstandsformen stattfinden.
Programm jeglicher Art kann und soll natürlich von allen Teilnehmenden spontan oder länger angekündigt, angeboten werden. Über die gesamte Woche wird eine vegane Mitmach-Vokü das Camp bekochen und an einigen Abenden ist Programm in Form von Konzerten und ähnlichem geben.
Die Aktionswoche endet zum Wochenende hin in einem groß angelegten Vernetzungs-Treffen gegen Tierfabriken, zu dem die Bürgerinitiative (BI) in Wietze sämtliche BIs gegen Mastanlagen einläd und auch alle Aktivist_innen gegen Tierfabriken eingeladen sind. Auf dem Vernetzungstreffen soll es Zeit für alle Gruppen und Initiativen geben ihre Projekte oder lokalen Kämpfe vorzustellen und später soll mit der Methode Zukunftswerkstatt die Möglichkeit gegeben werden, sich persönlich zu vernetzen und konkrete gemeinsame Aktivitäten zu planen.
Die Idee zu dem Vernetzungstreffen ist dadurch entstanden, dass es deutschlandweit hunderte Bürgerinitiativen gegen geplante Mastanlagen gibt, die jedoch oft nur lokal tätig sind und wenig von anderen Orten mitbekommen. Über eine bessere Vernetzung der BIs, aber auch antispeziesistischer Aktivist_innen soll auch der Widerstand insgesamt gestärkt werden.

14.08.10
10:00h
 
bis
 
16:00h
Diverses Tag der Tierschützer 2010 Hannover
Am 14.08.2010 findet auf dem Steintorplatz in Hannover der schon traditionelle Tag der Tierschützer statt. Verschiedene Vereine und Organisationen aus der Region stellen sich vor und sind mit Ansprechpartnern vor Ort.
21.08.10bis22.08.10Diverses Europaweites Aktionswochenende gegen Tierfabriken
Vom 21.- 22. August findet eine Europaweites Aktionswochende gegen Tierfabriken statt.

Beteiligt  euch, solidarisiert euch , macht eure Stadt und die Verantwortlichen unsicher!

Tierfabriken den Kampf ansagen! Seid kreativ und wirkungsvoll!
21.08.10
12:00h
bis22.08.10
18:00h
Diverses Köln: Infostand beim Sommerfest im Tierheim Köln-D.
21. und 22.08.2010 Köln
Infostand beim Sommerfest/Tag der offenen Tür im Tierheim Köln-Dellbrück

Ort: Tierheim Köln-Dellbrück
Zeit: Sa & So, jeweils von 12 -18 Uhr
 
www.ti-koeln.de
27.08.10bis29.08.10Diverses Dortmund: 1. Deutsche Kirchentag „Mensch und Tier“
Der in der Geschichte der Kirchentage erste bundesweite ökumenische Kirchentag „Mensch und Tier“ wird Begeisterung für das Engagement für Tiere schaffen, eine Theologie anstoßen, die das Tier als Mitgeschöpf des Menschen achtet und würdigt, sowie Menschen, Initiativen und Organisationen unterschiedlicher Herkunft und Ausrichtung zusammen bringen, die sich dem Schutz der Tiere widmen. Nach dem Vorbild der großen Kirchentage wird er zentrale und dezentrale Veranstaltungen über mehrere Tage enthalten: Markt der Möglichkeiten, Themenveranstaltungen, Diskussionsforen, kulturelle Veranstaltungen und Aktionen, Bibelarbeiten und Gottesdienste.

Weitere Infos unter: http://kirchentagmenschundtier.de/
28.08.10Diverses Stuttgart: Demo gegen die Landeshundeverordnung BW
ab 10:00 Uhr
auf dem Schlossplatz

Veranstaltungsablauf:

10.00 Uhr
Versammlung in Stuttgart auf dem Schlossplatz direkt am Fahnenrondell

10.15 Uhr
Bekanntgabe der Verhaltensregeln/Auflagen für die Teilnehmer während der Kundgebung.

10.30 Uhr
in Kürze auf der Website

14.00 Uhr
Ende der Veranstaltung

Weitere Infos auf:

http://gegen-die-hundeluege.npage.de/event_75454840.html

28.08.10
12:00h
 
bis
 
16:00h
Diverses Münster: Aktion gegen Delfinarium Münster

Am 28.08. halten wir einen vierstündigen Protest gegen die katastrophalen
Lebensbedingungen der Delfine im Allwetter Zoo Münster ab.

Ziel ist es möglichst viele Bürger über die unwürdigen und nicht-artgerechten Zustände im Münsteraner Delfinarium aufzuklären. Wir rufen alle auf, sich vor Ort an der visuellen Petition zu beteiligen und den vorbei spazierenden Passanten mitzuteilen warum Delfine nicht in Gefangenschaft gehören.

Sam, 28.08. 12-16.00 Uhr Prinzipalmarkt Münster (vor Friedenssaal).

Wenn Ihr Protestmaterial habt, koennt Ihr das auch gerne mitbringen, aber bitte nur zum Thema.
www.theblackfish.org
05.09.10
12:00h
 
bis
 
17:00h
Diverses Bonn: Tierrechtsinfostand beim Tierheim-Sommerfest
Bonn

Tierrechts-Infostand beim Tierheim-Sommerfest
Ort: Bonn, Lamabareneweg 2
Zeit: 12 - 17 Uhr

von: TiK & TiBo
info@ti-koeln.de
11.09.10
11:00h
 
bis
 
17:00h
Diverses Hagen: Infostand zum Thema Tierrechte
Elberfelder Straße (Höhe Orsay) Nähe Kaufhof
 
Infostand zum Thema Tierrechte.


KalenderMx v1.4.d © by shiba-design.de