Terminkalender



Übersicht der nächsten 40 Termine, ab 29.12.18.

SchlachthofDiversesTreffenPelz, Leder...
BenefizVorträge, FilmeProzesseTierversuche
Jagd, Angeln, FischeZoo, ZirkusVeganKlima, Umwelt
EnglandPferdeMesseTauben

22.11.18
11:00h
bis30.12.18
21:00h
Vegan Duisburg: ★ Anis & Zauber ★ der vegane Wintermarkt!
Am 24.+25.12. findet der Markt nicht statt.

https://www.facebook.com/events/521726841588483/
https://www.derwesten.de/staedte/duisburg/duisburg-weihnachten-weihnachtsmarkt-vegan-id215310655.html
https://rp-online.de/nrw/staedte/duisburg/duisburg-weihnachtsmarkt-wird-um-veganer-wintermarkt-anis-und-zauber-erweitert_aid-33072781
http://www.nordbayern.de/panorama/hier-gibt-es-deutschlands-ersten-veganen-weihnachtsmarkt-1.8080000

Rund um den Münzplatz in der Duisburger Altstadt!
Vom 22.11. bis zum 30.12.2018
Freitags & Samstags: 11-22 Uhr
Sonntags - Donnerstags: 11-21 Uhr

Wir sind der erste rein vegane Wintermarkt der rund 6 Wochen, vom 22.11. bis zum 30.12.2018, stattfinden wird. Neben leckerem Essen und schönen Hütten mit tollem Warenangebot wird es auch ein spannendes, wöchentlich wechselndes Bühnenprogramm, DJs, Kunstausstellungen, Workshops und viele nette Menschen geben!
Dieser Wintermarkt wird in seiner Form einzigartig. Die komplette Fläche wird von einem erfahrenen Künstlerkollektiv durch Dekorationen und Installationen mit einem besonderen Licht- und Flächenkonzept gestaltet!
Gerne Event teilen & dazu einladen - DANKE für jeden Support! ♥
Wir freuen uns auf Euch!
► Mehr Infos & Standanmeldungen auf: www.veganer-Wintermarkt.de
► Wo? Vom Duisburger Hauptbahnhof sind wir in etwa 500m über die Königsstrasse, rund um den Münzplatz zu finden! Goo.gl/maps/6fJUStBjTC42
Instagram.com/AnisUndZauber | Facebook.com/AnisUndZauber
► Im Winter noch mal erinnert werden? www.veganer-Wintermarkt.de/Newsletter
29.12.18
14:00h
 
bis
 
15:00h
Zoo, Zirkus Krefeld: 3 Demos vor dem Weihnachtszirkus Probst
Sprödentalstraße, 47799 Krefeld Veranstalterin: Adrienne Kneis Raubtier-Show mit Tigern So., 23.12., 14-15 Uhr Sa., 29.12., 14-15 Uhr So., 06.01., 15-16 Uhr
29.12.18
14:00h
 
bis
 
15:30h
Zoo, Zirkus Streetteam Kleve: Keine Tiere im Klever Weihnachtszirkus 2018
https://www.facebook.com/events/275366059833004/

Am 29.12. möchten wir uns am Klever Ring in Höhe der JET Tankstelle versammeln, um auf das Leid der Tiere im Zirkus hinzuweisen. Dafür halten wir eine friedliche Mahnwache ab, bei der wir Plakate halten und Flyer verteilen. Der Klever Weihnachtszirkus führt u.a. Lamas, Pferde, Ziegen und Hunde mit sich.

Wir freuen uns auf Eure Unterstützung.

Wir. Gemeinsam. Für Tierrechte.
30.12.18
14:00h
 
bis
 
15:00h
Zoo, Zirkus Gelsenkirchen: 3 Demos vor dem Weihnachtszirkus
Revierpark Nienhausen Feldmarkstr. 201, 45883 Gelsenkirchen Veranstalterin: Adrienne Kneis Raubtier-Show mit Löwen, Tigern und Ligern 26.12. 14-15 Uhr 30.12. 14-15 Uhr 05.01. 14-15 Uhr
05.01.19
10:00h
 
bis
 
18:00h
Diverses Dortmund: Mahnwache gegen die Brieftaubenzucht und ihre Folgen
https://www.facebook.com/events/2025489694407998/
Westfalenhallen Dortmund
Rheinlanddamm 200, 44139 Dortmund

Anlässlich der Deutschen Brieftaubenausstellung in Halle 2, 2N, 3A, 3B veranstalten Tier- und Taubenschützer eine Mahnwache gegen die Brieftaubenzucht, die damit verbundene Tierquälerei, die mangelnde behördliche Kontrolle der Brieftaubenzüchter, die massenweise Selektion, das wettbewerbsmäßige Auflassen der Tauben und den unmittelbaren Einfluss der Züchter auf die sogenannte Stadttaubenproblematik.
Brieftaubenzucht hat nichts mit Tierliebe zu tun. Es ist ein knallharter Wettbewerb, dem jährlich Millionen der Tiere zum Opfer fallen. Die Züchter selektieren massenhaft entgegen ihrer selbst aufgestellten Verbandsregeln und setzen ihre Tauben in ein ungewisses Schicksal aus. Bestenfalls werden sie von uns Taubenschützern gerettet. Oft genug stranden sie in Stadttaubenpopulationen und werden durch behördliche Fütterungsverbote ausgehungert und krank gemacht, mediale Hetze Taubenhass geschürt, von Menschen verfolgt und tierschutzwidrige Vergrämungsmaßnahmen verdrängen sie von ihren Plätzen oder verletzen sie. Sie werden von der versorgten Zuchttaube zum Hassobjekt von gedankenlosen Menschen.
Die Taubenzüchter selbst beteiligen sich kaum an der Tierschutzarbeit, es gibt nur sehr wenige. Die meisten holen ihre aufgefundenen Brieftauben noch nicht einmal ab oder töten sie unverzüglich, weil sie den Zuchtansprüchen nicht genügen.
Die Zucht und das Auflassen der Brieftauben dienen nur dem Gewinn von zum Teil hochdotierten Preisen. Gute Preisfliegertauben werden zu hohen Geldern versteigert.
Der Verband Deutscher Brieftaubenzüchter will diese wettbewerbsmäßige Tierquälerei in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufnehmen lassen. Dagegen wenden wir uns vehement.
Wir wollen ein Verbot der Brieftaubenzucht zu Wettbewerbszwecken. Wahre Tierliebe schließt diesen aus.
05.01.19
11:30h
 
bis
 
13:30h
Diverses Gelsenkirchen: Silent Line für die Tiere am Bueraner Domplatz
https://www.facebook.com/events/788794684799915/
Gastgeber: Bo Mari
REWE Schüler, Am Dom
St.-Urbanus-Kirchplatz 7, 45894 Gelsenkirchen

Wir treffen uns am Domplatz gegenüber von Rewe Schüler, um den Passanten und Einkäufer mit Schildern und Transparenten die Tiere zu zeigen, die jeden Tag auf ihren Tellern landen.

Bitte diesmal um zahlreiche Unterstützung.
Danach können wir ja die Demo bei Zirkus Probst in Gelsenkirchen unterstützen.

Diese Veranstaltung ist wieder neutral und deswegen
bitte keine Parteienwerbung.
05.01.19
14:00h
 
bis
 
15:00h
Zoo, Zirkus Gelsenkirchen: 3 Demos vor dem Weihnachtszirkus
Revierpark Nienhausen Feldmarkstr. 201, 45883 Gelsenkirchen Veranstalterin: Adrienne Kneis Raubtier-Show mit Löwen, Tigern und Ligern 26.12. 14-15 Uhr 30.12. 14-15 Uhr 05.01. 14-15 Uhr
05.01.19
14:00h
 
bis
 
18:00h
Diverses Circle for Liberation: Essen
https://www.facebook.com/events/2301423026742867
Gastgeber: Liberation Essen
Limbecker Platz 1a, 45127 Essen

Wenn du vor hast, an unseren Veranstaltungen teilzunehmen, kannst du gerne unserer Facebook Gruppe beitreten: https://m.facebook.com/groups/947095458803160

(English version down below)
Der „Circle for Liberation” ist eine friedliche Demonstration: Menschen stehen mit Laptops/Tablets in einem Kreis und zeigen Aufnahmen aus der deutschen "Nutztier"haltung im öffentlichen Raum. Andere führen dann Gespräche mit Passant*innen, um sie über antispeziesistische Werte und Veganismus aufzuklären. Alle wechseln sich dabei ab, im Kreis zu stehen und Outreach zu machen.

Wir bleiben immer gewaltfrei in unseren Handlungen, unserer Wortwahl und unserem Tonfall. Wir sind love-based und friedlich.
Wir unterstützen uns gegenseitig.
Wir sind nicht nur gegen Speziesismus, sondern auch jede andere Form der Unterdrückung wie Rassismus, Sexismus, Homophobie, Trans*phobie, Altersdiskriminierung, Ableismus etc.

Wir agieren als Teil des Liberation Collective, ein weltweites Netzwerk mit Fokus auf totale Tierbefreiung, wessen Werte hier zu finden sind:
http://liberation.network/
...
ENG:
The „Circle for Liberation“ is a peaceful demonstration: people stand in a circle with laptops/tablets to show footage from factory farms/slaughterhouses in public. Others then engage in conversations with bystanders to educate them about antispeciesist values and veganism. Everyone takes turns standing in the circle and doing outreach.

We always remain non-violent in our actions, words, and tone. We are love-based and peaceful. We support each other.
We oppose not only speciesism but any form of oppression such as racism, sexism, homophobia, trans*phobia, ageism, ableism, etc.

We operate as part of the Liberation Collective, an animal liberation collective whose values can be found here:
http://liberation.network/
05.01.19
14:30h
 
bis
 
19:30h
Zoo, Zirkus Hamm: Es gibt keine artgerechte Haltung im Zirkus (Streetteam Münster)
https://www.facebook.com/events/322604098372627
Zentralhallen Hamm
Ökonomierat-Peitzmeier- Platz 2-4, 59063 Hamm

Trostlos ist es derzeit an den Zentralhallen in Hamm, wenn man sich dem Freigelände der Hallen nähert. Denn dort gastiert derzeit der Hammer Weihnachts-Zirkus mit diversen Tieren. Ohne Auslauf und in dunklen Transportern (Bilder unter "Diskussion") verweilen die Tiere bis sie endlich raus dürfen. Nein, nicht auf eine große Wiese mit Artgenossen, sondern in die Manege, wo der laute Lärm und die vielen Leute, die Tiere stressen. Unter den Tieren befinden sich u.a. Lamas, Trampeltiere und Pferde.

Einige Informationen:

Lamas sind Lauftiere und benötigen viel Platz, wenn sie in Gefangenschaft gehalten werden müssen. Rund 1000qm werden für zwei Tiere als Mindestweidefläche angesehen, damit die Tiere sich genug bewegen können. In Hamm stehen die Tiere in Transportern auf einem Asche-Platz, wenn sie nicht in der kleinen Manege zweimal am Tag ihre Runden drehen "dürfen".
Pferde sind Herdentiere und benötigen genauso viel Auslauf. Das ewige Stehen und die ständigen Transporte führen - genau wie bei den anderen Tiere auch - zu psychischen und physischen Erkrankungen.
Verhaltensstörungen, wie das sogenannte "Weben", sind bei dieser Form der Haltung an der Tagesordnung.
Auch die majestätischen sozialen Trampeltiere benötigen viel Platz, um ein lebenswertes Leben führen zu können. Die Mindestanforderungen, die für Trampeltiere in Gefangenschaft empfohlen werden, können in einem wandernden Zirkus nicht einmal ansatzweise umgesetzt werden.

Schon lange ist den Menschen klar, dass Tiere einfach nicht in den Zirkus gehören und nicht ausgebeutet werden dürfen. Die Tiere leiden dort und können nicht ihren Bedürfnissen entsprechend leben.
Große Zirkusse wie Roncalli und Cirque du Soleil machen es vor. Ein guter Zirkus braucht keine Tiere!
Um das dem Zirkus und den Besuchern zu verdeutlichen, versammeln wir uns am 5ten Januar zu einer friedlichen Mahnwache, wo wir die Leute wachrütteln und aufklären möchten.

Seid dabei und setzt euch für die Rechte der Tiere ein!
Artgerecht ist nämlich nur die Freiheit.

Bei dieser Demo ist jeder herzlich willkommen. Gerne dürfen auch Neulinge vorbeischneien, die uns und unsere Arbeit näher kennenlernen wollen.
Vor allem in der Pause besteht die Möglichkeit, sich mit uns gemütlich hinzusetzen und seine Fragen zu stellen.

Wann: Am 5. Januar zwischen 14:30 und 19:30
WICHTIG: PAUSE zwischen 15:30 und 17:40, bei der wir im Veganalina gemütlich was Essen oder Trinken gehen können.
Wo: Zentralhallen Hamm an der Einfahrt zum Parkplatz

In diesem Sinne:

Wir.
Gemeinsam.
Für Tierrechte.

Wie immer gilt: Nazis bitte weitergehen. Rechtes Gedankengut und rechtsgesinnte Personen und Organisationen sind auf unserer Versammlung ausdrücklich unerwünscht und werden umgehend von der Versammlung ausgeschlossen.
06.01.19
10:00h
 
bis
 
16:00h
Vegan Essen: BRUNCH-SONNTAG
https://www.facebook.com/events/2080517095373041/
Gastgeber: Dankbar
Lüneburger Straße 2, 45145 Essen

Hallo Ihr Lieben
Willkommen im neuen Jahr.
Auch in 2019 findet unser Brunch jeden ersten Sonntag im Monat statt.
Also am 06.01.19 der erste im neuen Jahr.
Wenn Ihr gemütlich den Tag beginnen möchtet oder lieber ausschlafen wollt, alles machbar.
Falls Ihr Lust habt meldet Euch gerne, es gibt noch ein paar freie Plätze.
Wir freuen uns auf Euch.
06.01.19
15:00h
 
bis
 
16:00h
Zoo, Zirkus Krefeld: 3 Demos vor dem Weihnachtszirkus Probst
Sprödentalstraße, 47799 Krefeld Veranstalterin: Adrienne Kneis Raubtier-Show mit Tigern So., 23.12., 14-15 Uhr Sa., 29.12., 14-15 Uhr So., 06.01., 15-16 Uhr
07.01.19
06:00h
 
bis
 
18:00h
Diverses Hamm: 5th Vigil of Köln Animal Save
https://www.facebook.com/events/201653650786446/
Westfleisch Hamm
Kranstraße 32, 59071 Hamm

*english below
Bei Interesse an einer Teilnahme und für AKTUELLSTE (Uhrzeit!) Info kannst du gerne unserer Gruppe beitreten:
https://www.facebook.com/groups/2143892539268225/
Am Montag, den 07. Januar möchten wir unsere nächste Mahnwache zusammen mit Activism On The Road abhalten.
Diese wird vor dem Schlachthof Westfleisch in Hamm stattfinden. Für weitere Infos bitte unserer Gruppe beitreten!
In Köln gibt es keine Schlachthäuser mehr, trotzdem haben wir das @thesavemovement Chapter gegründet, um die Präsenz von Mahnwachen allgemein zu erhöhen und unseren Freund*innen Liebe und Trost in ihren letzten Stunden zu schenken, und zu versprechen, dass wir bis zur Befreiung aller Tiere kämpfen werden!
Was mitbingen?
Wenn vorhanden, sehr gerne gelbe oder orangene (Nametag nicht vergessen) Sicherheitswesten (hat man zB im Auto).
Gerne auch Schilder mit liebevoller Aussagen.
Geladene Handys/Kameras, Selfie Sticks
und eine gute Portion Schlaf.
Ansonsten genug veganes Essen und Trinken. Decken zum zwischendurch Hinsetzen und Ausruhen wären auch gut.
Auch wenn es dein erster Vigil ist, hab keine Sorge, wir sehen dich.
Wir hoffe auf viele mutige Teilnehmende, Fahrgemeinschaften und Unterstützung. Zusammen schaffen wir das.❤️
The Save Movement ist eine gewaltfreie Form von Aktivismus, bei der die Liebe gegenüber den Tieren und auch der friedliche Umgang untereinander im Fokus steht. Die Mahnwachen bieten keinen Platz für Diskriminierung jedweder Art (Rassismus, Sexismus, Homophobie,...).
Bei Teilnahme an einer unserer Mahnwachen erklärst du dich mit dem Verhaltenskodex von The Save Movement einverstanden:
http://thesavemovement.org/code-of

*english
On Monday 7th January we will hold our next vigil with @Activism in the Road. This will take place in front of the Westfleisch slaughterhouse in Hamm. For further information please join our group @Köln Animal Save!
There are no more slaughterhouses in Cologne, yet we have founded the @thesavemovement Chapter to increase the presence of vigils in general and to give love and comfort to our friends in their last hours, and to promise that we will fight until the liberation of all animals!
What to bring along?
If available, yellow or orange safety vests (please with name tag)
Also signs with lovely Message and Bubbles are welcome.
Loaded mobile phones/cameras, selfie sticks
and a good portion of sleep.
Otherwise enough vegan food and hot drinks. Blankets to sit down and rest in between would also be good.
Even if it is your first vigil, don't worry, we'll see you and be there for you.
We hope for many courageous participants, carpools and support. Together we can do that.❤️
The Save Movement is a non-violent form of activism that focuses on love for animals and peaceful interaction. The vigils offer no place for discrimination of any kind (racism, sexism, homophobia,...).
By participating in one of our vigils, you agree to The Save Movement's Code of Conduct:
http://thesavemovement.org/code-of-conduct/
10.01.19
13:00h
 
bis
 
14:30h
Diverses TUI profitiert vom Leid der Orcas – Duisburg
https://www.facebook.com/events/445573045978082/
Gastgeber: PETA Deutschland
Claubergstraße 1, 47051 Duisburg


Hallo,

im abgelaufenen Jahr hat Thomas Cook nach PETAs Drängen seinen Ticketverkauf in Meeresparks wie Sea World, den Loro Parque und das Marineland eingestellt.

TUI jedoch profitiert nach wie vor vom Leid der Orcas, die in diesen Anlagen in winzigen und kahlen Betonbecken gefangen gehalten werden und ein kurzes Leben voller Entbehrungen erleiden, damit die Besucher für ein paar Minuten unterhalten werden.

Wir brauchen jetzt EURE UNTERSTÜTZUNG, um Druck auf TUI auszuüben. Den Anfang haben wir im Dezember mit 14 deutschlandweiten Demos gemacht. Im Januar und Februar setzen wir unsere Demo-Tour fort.

Wenn du vor hast uns bei der Demo zu unterstützen, melde dich bitte unter der Mailadresse ChristianeS@peta.de für die Aktionen ab und gib auch an, in welcher Stadt oder welchen Städten du uns unterstützen kannst.

Wenn du unsere Aktion darüber hinaus unterstützen möchtest, kannst du unsere Petition an TUI unterschreiben. Je mehr Menschen wir hinter uns bringen desto eher wird TUI nachgeben und Abstand von dieser Tierquälerei nehmen. Vielen Dank vorab für deinen Einsatz.

www.PETA.de/TUI-Petition
12.01.19
12:00h
 
bis
 
15:00h
Pelz, Leder... Streetteam Düsseldorf: Escada-Pelzverkauf stoppen!
https://www.facebook.com/events/569550140172788/
Escada, Königsallee 30, 40212 Düsseldorf

Versprechen gebrochen: Luxuslabel Escada verkauft wieder Pelz.

Ein neuer Enthüllungsbericht von PETA USA zeigt, unter welchen quälerischen Bedingungen Nerze auf fünf kanadischen Pelzfarmen leben. Ein Augenzeuge hat darin dokumentiert, wie die Tiere in kleine Käfige mit Drahtböden gepfercht werden, die in ihre Füße schneiden. Die Käfige sind voller Rost und Spinnweben, darunter türmen sich Berge und Pfützen von Ausscheidungen auf, in denen sich Maden tummeln. Aufgrund der extrem beengten Bedingungen kommt es zu Kämpfen, Verletzungen und Todesfällen. Ein Nerz wies eine offene Wunde am Kopf auf, mehreren Tieren fehlten Ohren. Nerze waren gezwungen, über den verwesenden Körper eines toten Artgenossen zu steigen.

Vom Verkauf der blutigen Pelzmode profitiert auch die Luxusmarke Escada. 2010 hatte das Unternehmen seinen Kunden noch versprochen, zukünftig keine „Zucht- und Edelpelze“ mehr zu verwenden. In der aktuellen Kollektion finden sich jedoch wieder zahlreiche Modeartikel mit Pelzbesatz – darunter Schuhe mit Nerzfell. Mit dieser tierfeindlichen Entscheidung hat Escada seine Kunden hintergangen. Aus Gründen des Tierschutzes bittet PETA das Unternehmen, die Pelzartikel umgehend aus dem Angebot zu nehmen und zur Pelzfrei-Politik zurückzukehren.

„Bei vielen Modeunternehmen spielen Ethik und Nachhaltigkeit eine immer wichtigere Rolle. Escada hingegen lebt noch immer in der Steinzeit und versucht sich durch den Verkauf von Schuhen und Mänteln mit Pelzbesatz auf Kosten der Tiere zu bereichern“, so Johanna Fuoß, Bekleidungsexpertin bei PETA Deutschland. „PETA fordert das Unternehmen auf mit der Zeit zu gehen und Tierfelle dort zu lassen wo sie hingehören – an den Tieren selbst.“

PETAs Motto lautet in Teilen: Tiere sind nicht dazu da, dass wir sie anziehen. Die Organisation weist darauf hin, dass Nerze Einzelgänger sind, die teils im Wasser leben. In freier Wildbahn können sie hunderte Hektar große Biotope bewohnen. Auf Pelzfarmen sperrt man sie in völlig überfüllte Käfige, in denen sie nie genügend Platz haben, sich zu putzen, sich zu erleichtern, zu nisten, sich um ihre Jungen zu kümmern oder sich auszuruhen. Der Enthüllungsbericht von PETA USA zeigt Nerze, die wie wild hin und her rennen; andere nagen am rostigen Draht ihrer Käfige. Dies sind Anzeichen schwerer Verhaltensstörungen, die durch ständige Gefangenschaft ausgelöst werden.

WIR. GEMEINSAM. FÜR TIERRECHTE.

Bitte beachtet folgenden Hinweise:
Auf Veranstaltungen von PETA ZWEI sind keine Hunde erlaubt.
Wir bitten euch auch, im und neben dem Pavillon, beim Flyern oder Schild halten nicht zu rauchen.
Danke für euer Verständnis.
17.01.19
16:00h
 
bis
 
19:00h
Diverses Cube of Truth: Köln
https://www.facebook.com/events/304194960207818/
McDonald's, Ehrenfeldgürtel 20, 50823 Köln

Falls du Interesse hast teilzunehmen, tritt der folgenden Gruppe bei:
https://www.facebook.com/groups/145416939398176/
Der “Würfel der Wahrheit” ist eine friedliche, stationäre Demonstration, ähnlich einer künstlerischen Aufführung. Diese Demonstration funktioniert nach einer strukturierten Art und Weise, die Neugier und Interesse der Öffentlichkeit weckt; wir versuchen Zuschauer durch die Kombination von Videos der lokalen Tierindustrie und auf moralischen Grundsätzen basierenden Gesprächen zu einer veganen Lebensweise zu führen.
Masken, Schilder und Gesprächsmaterial werden zur Verfügung gestellt. Schwarze, dem Wetter entsprechende, Oberbekleidung ist erforderlich. Sofern vorhanden, bringe bitte einen aufgeladenen Laptop oder Tablet mit und lade folgende Dateien herunter:
Mediaplayer:
https://www.videolan.org/vlc/
Videos:
https://goo.gl/LkDWe5
https://goo.gl/VjP9bn
----------------------------------------------------------------
If you are interested in volunteering, join the following group:
https://www.facebook.com/groups/145416939398176/
The Cube of Truth is a peaceful static demonstration akin to an art performance. This demonstration operates in a structured manner that triggers curiosity and interest from the public; we attempt to lead bystanders to a vegan conclusion through a combination of local standard-practice animal exploitation footage and conversations with a value-based sales approach.
Masks, signs, and outreach literature are provided. Black upper clothing appropriate for the weather is essential, and please bring a fully charged laptop or tablet if you have one. If you are bringing a laptop or a tablet, please download the following:
Media Player:
http://www.videolan.org/vlc/
Footage:
https://goo.gl/LkDWe5
https://goo.gl/VjP9bn
19.01.19
11:00h
 
bis
 
15:00h
Pelz, Leder... Neuss: Anti-Pelz-Demoline
https://www.facebook.com/events/528840514285031/
Büchel 10 - 32, 41460 Neuss


In Neuss ist Pelz zu tragen fast mittlerweile genauso verbreitet wie in Düsseldorf. Auch viele Geschäfte, wie z.B. das Modegeschäft Heinemann (Büchel 26 - 32) oder Dress Addict (Büchel 10), auf der Haupteinkaufsstraße bieten Pelzprodukte an, zumeist als Kragen an Winterjacken.

Deswegen möchten Heiko und ich gemeinsam mit euch auch im neuen Jahr 2019 den Menschen, die dort einkaufen und überhaupt unterwegs sind, zeigen, welche Tierquälerei hinter Pelz steckt und dass die Pelzträger*Innen jedes Mal Werbung laufen, wenn sie mit Pelz an ihrem Körper - ob als Kragen, Besatz oder Bommel - auf den Straßen sind.

In Form einer (Silent) Line möchten wir mit euch Plakate hochhalten, welche die Opfer der Pelzindustrie zeigen, dazu in Abwechslung benennen, auf welch grausame Weise die Tiere gehalten, vermehrt und getötet werden.
Dazu werden wir Infoflyer an interessierte Straßenpassant*Innen verteilen und deren Fragen gerne beantworten.

Wenn ihr Zeit, Muße und Nerven habt und euch den Weg nach Neuss machen wollt, um uns beim Aufklären und Protestieren zu unterstützen, würden wir uns tierisch freuen!

Unerwünscht sind auf unserer Demoline Diskriminierungen, Homophobie, Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und Speziesismus.
19.01.19
14:00h
 
bis
 
17:00h
Diverses Circle for Liberation: Essen
https://www.facebook.com/events/557645024731864/
Gastgeber: Liberation Essen
Limbecker Platz 1a, 45127 Essen

Wenn du vor hast, an unseren Veranstaltungen teilzunehmen, kannst du gerne unserer Facebook Gruppe beitreten: https://m.facebook.com/groups/947095458803160

(English version down below)
Der „Circle for Liberation” ist eine friedliche Demonstration: Menschen stehen mit Laptops/Tablets in einem Kreis und zeigen Aufnahmen aus der deutschen "Nutztier"haltung im öffentlichen Raum. Andere führen dann Gespräche mit Passant*innen, um sie über antispeziesistische Werte und Veganismus aufzuklären. Alle wechseln sich dabei ab, im Kreis zu stehen und Outreach zu machen.
Wir bleiben immer gewaltfrei in unseren Handlungen, unserer Wortwahl und unserem Tonfall. Wir sind love-based und friedlich.
Wir unterstützen uns gegenseitig.
Wir sind nicht nur gegen Speziesismus, sondern auch jede andere Form der Unterdrückung wie Rassismus, Sexismus, Homophobie, Trans*phobie, Altersdiskriminierung, Ableismus etc.
Wir agieren als Teil des Liberation Collective, ein weltweites Netzwerk mit Fokus auf totale Tierbefreiung, wessen Werte hier zu finden sind:
http://liberation.network/
...
ENG:
The „Circle for Liberation“ is a peaceful demonstration: people stand in a circle with laptops/tablets to show footage from factory farms/slaughterhouses in public. Others then engage in conversations with bystanders to educate them about antispeciesist values and veganism. Everyone takes turns standing in the circle and doing outreach.
We always remain non-violent in our actions, words, and tone. We are love-based and peaceful. We support each other.
We oppose not only speciesism but any form of oppression such as racism, sexism, homophobia, trans*phobia, ageism, ableism, etc.
We operate as part of the Liberation Collective, an animal liberation collective whose values can be found here:
http://liberation.network/
19.01.19
14:30h
 
bis
 
16:30h
Diverses Rheda-Wiedenbrück -> Mahnwache bei Tönnies: Wir haben es satt!
https://www.facebook.com/events/2246741778980111/
Tönies Fleisch
In der Mark 2, 33378 Rheda-Wiedenbrück

Liebe Menschen,

wir wünschen uns eine Landwirtschaft ohne Ausbeutung von Tieren und Menschen und nehmen die große "Wir haben es satt!" Demo in Berlin zum Anlass, um auch hier vor Ort dafür einzutreten.

Dazu wollen wir uns wieder vor der Schlachtfabrik Tönnies treffen und dort eine Mahnwache abhalten.

Schilder und andere Materialien haben wir bereits für euch vorbereitet aber ihr könnt gerne (gelbe) Sicherheitswesten mitbringen.

Wir hoffen auf euer zahlreiches Erscheinen!

Daria & Katy
21.01.19
06:00h
 
bis
 
18:00h
Diverses Hamm: Vigil of Köln Animal Save
https://www.facebook.com/events/789167301432044
Gastgeber: Köln Animal Save
Westfleisch Hamm
Kranstraße 32, 59071 Hamm

*english below
Bei Interesse an einer Teilnahme und für AKTUELLSTE (Uhrzeit!) Info kannst du gerne unserer Gruppe beitreten:
https://www.facebook.com/groups/2143892539268225/
Am Montag, den 21. Januar möchten wir unsere nächste Mahnwache abhalten.
Diese wird vor dem Schlachthof Westfleisch in Hamm stattfinden. Für weitere Infos bitte unserer Gruppe beitreten!
In Köln gibt es keine Schlachthäuser mehr, trotzdem haben wir das The Save Movement Chapter gegründet, um die Präsenz von Mahnwachen allgemein zu erhöhen und unseren Freund*innen Liebe und Trost in ihren letzten Stunden zu schenken, und zu versprechen, dass wir bis zur Befreiung aller Tiere kämpfen werden!
Was mitbingen?
Wenn vorhanden, sehr gerne gelbe oder orangene (Nametag nicht vergessen) Sicherheitswesten (hat man zB im Auto).
Gerne auch Schilder mit liebevoller Aussagen.
Geladene Handys/Kameras, Selfie Sticks
und eine gute Portion Schlaf.
Ansonsten genug veganes Essen und Trinken. Decken zum zwischendurch Hinsetzen und Ausruhen wären auch gut.
Auch wenn es dein erster Vigil ist, hab keine Sorge, wir sehen dich.
Wir hoffe auf viele mutige Teilnehmende, Fahrgemeinschaften und Unterstützung. Zusammen schaffen wir das.❤️
The Save Movement ist eine gewaltfreie Form von Aktivismus, bei der die Liebe gegenüber den Tieren und auch der friedliche Umgang untereinander im Fokus steht. Die Mahnwachen bieten keinen Platz für Diskriminierung jedweder Art (Rassismus, Sexismus, Homophobie,...).
Bei Teilnahme an einer unserer Mahnwachen erklärst du dich mit dem Verhaltenskodex von The Save Movement einverstanden:
http://thesavemovement.org/code-of

*english
On Monday 21st January we will hold another vigil. This will take place in front of the Westfleisch slaughterhouse in Hamm. For further information please join our group @Köln Animal Save!
There are no more slaughterhouses in Cologne, yet we have founded the @thesavemovement Chapter to increase the presence of vigils in general and to give love and comfort to our friends in their last hours, and to promise that we will fight until the liberation of all animals!
What to bring along?
If available, yellow or orange safety vests (please with name tag)
Also signs with lovely messages and soap bubbles are welcome.
Loaded mobile phones/cameras, selfie sticks
and a good portion of sleep.
Otherwise enough vegan food and hot drinks. Blankets to sit down and rest in between would also be good.
Even if it is your first vigil, don't worry, we'll see you and be there for you.
We hope for many courageous participants, carpools and support. Together we can do that.❤️
The Save Movement is a non-violent form of activism that focuses on love for animals and peaceful interaction. The vigils offer no place for discrimination of any kind (racism, sexism, homophobia,...).
By participating in one of our vigils, you agree to The Save Movement's Code of Conduct:
http://thesavemovement.org/code-of-conduct/
25.01.19
16:00h
 
bis
 
18:00h
Diverses Oer-Erkenschwick: Mahnwache-Nein zu Tierleid, Massenschlachtungen+Tiertransporte
https://www.facebook.com/events/235066767390527/
Gastgeber: Stoppt Westfleisch
Mahnwache vor den Toren Westfleischs in Oer-Erkenschwick,
Horneburger Str./Ecke Industriestr.

Wir treffen uns von 16:00 bis 18:00 Uhr, um in Stille und mit Grabkerzen auf die tägliche Tötung tausender, unschuldiger Seelen in dieser Fabrik des Todes hinzuweisen.

Wir sagen:
Nein zu Massenschlachtungen und Tiertransporten!
Nein zu diesem Tierleid!
Nein zu der damit verbundenen Schädigung der Umwelt!
Nein zu noch mehr Verwesungsgestank!
Nein zu einer verdoppelten Verkehrsbelastung!
Nein zur Ausbeutung der Werksvertragsarbeiter!
Wir fordern:
Videoüberwachung mit externer Kontrolle auch durch Tierschutzorganisationen

Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung durch Bürger*innen, Tierschützer*innen und Westfleischerweiterungs-Gegner*innen

Bitte bringt Grabkerzen, Fackeln, weiße Kreuze und Ähnliches mit.
_____________________________
Wir treten überparteilich auf. Verzichtet daher bitte auf parteienbezogene Werbung. Tierschutzorganisationen und andere gemeinnützige Organisationen
können selbstverständlich Banner, Flaggen, etc. mitbringen und Kleidung mit Signet tragen.

Personen und Gruppierungen, die eine rechte, rassistische, homophobe, sexistische, oder eine sonstige antiemanzipatorische Weltanschauung vertreten, sind bei unseren Veranstaltung
nicht willkommen.
26.01.19
10:00h
 
bis
 
13:00h
Pelz, Leder... Streetteam Düsseldorf: Demos vor der Halfmann Pelzmanufaktur
https://www.facebook.com/events/928027797321116/
Halfmann Pelzmanufaktur Düsseldorf-Oberkassel
Luegallee 49, 40545 Düsseldorf

Die Halfmann Pelzmanufaktur in Oberkassel Düsseldorf wirbt auf ihrer Website als traditionelles Unternehmen was hochwertige Mode aus Pelz, Lammfell und Leder verkauft.
Ein Geschäft mit dem Leid der Tiere hat weder etwas mit Tradition noch etwas mit Luxus zu tun.

PELZ
Jährlich müssen Millionen Tiere für die Pelzindustrie ihr meist kurzes Leben in engen, verdreckten Drahtkäfigen verbringen, bevor sie lebendig gehäutet, vergast, mit analen Elektroschock oder Genickbruch getötet werden.
Für Pelz werden nahezu alle Tiere mit schönem Fell getötet, auch Hunde und Katzen.
Falsch deklariert kommen echte Felle als Kunstpelz in den Handel um bewusst den Verbraucher zu täuschen.

LAMMFELL
Jedes Jahr sterben Weltweit Hunderte Millionen von kleinen Lämmchen die erst wenige Wochen alt sind, um als Pelzkragen, Babydecke oder Stiefelfutter zu enden. Einer der wohl bekanntesten und leider immer noch trendigsten Stiefel sind die der Marke "UGGs".
Für ein paar UGGs Stiefel je nach Größe sterben ein bis zwei Lämmer.
Ungebeborene Karakullämmer werden sogar aus dem Mutterleib geschnitten weil ihr Fell dann noch richtig gelockt ist.
Dieses Fell nennt man dann "Persianer".

LEDER
Milliarden von Kühen wird ihre Haut häufig bei vollem Bewusstsein vom Leib geschnitten.
Leder ist das wirtschaftlich wichtigste Beiprodukt in der Massentierhaltung. Die Nachfrage Weltweit nach Leder ist allerdings so hoch, das dies nicht ausreicht.
In Indien wo Kühe eigentlich als "Heilig" gelten, werden sie teils Nachts von den Straßen in die Schlachthäuser getrieben wo sie bei lebendigen Leib die Haut abgezogen bekommen.

Helft uns die Passanten über dieses entsetzliche Leiden der Tiere zu informieren und über Alternativen aufzuklären.
Niemand muss sich heute mehr mit einer fremden Haut schmücken.

WIR. GEMEINSAM. FÜR TIERRECHTE.

Bitte beachtet folgenden Hinweise:
Auf Veranstaltungen von PETA ZWEI sind keine Hunde erlaubt.
Wir bitten euch auch, im und neben dem Pavillon, beim Flyern oder Schild halten nicht zu rauchen.
Danke für euer Verständnis.

26.01.19
11:00h
 
bis
 
14:00h
Vegan veganer MitmachBrunch Duisburg Januar 2019
https://www.facebook.com/events/1266885886782931/
http://www.vegangebiet-ruhr.de/events/event/veganer-mitmachbrunch-duisburg-januar-2019/
http://www.vegangebiet-ruhr.de/veganbrunch/
im ev. Gemeindehaus, Schulstr. 2 in Duisburg-Walsum
Haltestelle Sonnenstr., Strassenbahn 903

Lecker vegan essen und neue Leute kennen lernen beim Vegan Brunch Duisburg im ev. Gemeindehaus Schulstr. 2 in Duisburg-Walsum!

Auch in 2019 veranstalten wir wieder im ev. Gemeindehaus, Schulstr. 2 in Duisburg-Walsum einen veganen Mitmach-Brunch.

Das Prinzip ist ganz einfach: Heiß- und Kaltgetränke, ausreichend Brötchen, süße und herzhafte Aufstriche sowie vegane Wurst- und Käsealternativen stellen wir Euch zur Verfügung. Darüber hinaus freuen wir uns aber immer über mitgebrachte Speisen, die das Angebot erweitern. Ihr könnt aus der Facebook orientieren (siehe unten), um herauszufinden, was die anderen mitbringen oder was vielleicht noch fehlt.
Wer nichts mitbringt kann etwas spenden. Bitte orientiert Euch bei eurer Spende an euren persönlichen Möglichkeiten und bedenkt, dass wir Kosten für den Bruch haben, für die wir, neben unserem Aufwand und die Basics, die wir stellen, in Vorkasse treten.Daneben freuen wir uns generell über Spenden von euch allen, damit wir auch weiterhin alle genannten Basics bereitstellen können.

Zudem suchen wir immer fleißige Hände, die uns beim Auf- und Abbau unterstützen.Sprecht uns bitte vor dem Brunch über unsere Facebook-Seite oder per E-Mail an.

Das Brunch-Buffet wird um 11.00 Uhr eröffnet und der Brunch endet um 14.00 Uhr.

26.01.19
12:00h
 
bis
 
15:00h
Diverses Silent Line in Dortmund
https://www.facebook.com/events/232605727668738/
Gastgeber: Bridget Lüring
Platz von Netanya, 44137 Dortmund

Am Samstag, dem 26.01.2019, wird die Albert Schweitzer Stiftung für unsere Mitwelt eine Silent Line in Dortmund abhalten. Hierzu laden wir ganz 💚lich alle ein, die sich für die Tiere einsetzen möchten.

✊ Lasst uns gemeinsam in einer großen Gruppe mit authentischen Fotografien aus einheimischen Ställen möglichst vielen Menschen zeigen, wie es hinter den Mauern der Nutztier-Industrie wirklich aussieht. Mit Hilfe des Outreachingteams und unserer Woche gegen Massentierhaltung möchten wir den PassantInnen erläutern, wie jede/r einzelne Tiere vor dem Schlachthof bewahren und dabei noch etwas Gutes für Umwelt, Klima, Menschen und die eigene Gesundheit tun kann.

🙂 Diese Aktionsform ist vor allem auch für EinsteigerInnen sehr gut geeignet. Gemeinsam könnt ihr in der Line ein Foto halten und zugleich den OutreacherInnen zuhören, wie sie Menschen motivieren, sich für eine pflanzliche Ernährung zu öffnen. Wer Lust hat, kann natürlich selbst OutreacherIn sein. Wir zeigen, wie es geht und stehen bei den ersten Schritten zu Seite.

⌚ Die Aktion beginnt um 12 Uhr auf dem Platz von Netanya und endet um 15 Uhr. Zwischendurch wird es eine kleine Pause geben. Ihr könnt natürlich auch später dazukommen oder früher gehen.

❗ Bitte tragt euch ins Doodle ein, damit wir wissen, mit wie vielen Aktiven wir rechnen können: https://doodle.com/poll/ster5ahsw8m8muma

👕 Tragt bitte möglichst ein schwarzes Oberteil ohne Aufdruck und insgesamt ein farblich unauffälliges Outfit (vorzugsweise eine lange dunkle Hose). Außerdem wäre es gut, wenn ihr möglichst kein/kaum Gepäck mitbringt, da wir nicht so viel Stauraum haben.

📷 Als Inspiration gibts hier noch ein paar Bilder von einer coolen Line in Berlin: https://www.flickr.com/photos/albertschweitzerstiftung/albums/72157692648712322

BITTE TEILT DIE VERANSTALTUNG!

👉 Auch wenn ihr selbst nicht teilnehmen könnt, erfahren so möglichst viele Menschen davon. DANKE!

Wir freuen uns auf euch und eine tolle Aktion für die Tiere! 🤗
26.01.19
14:00h
 
bis
 
17:00h
Diverses Circle for Liberation: Essen
https://www.facebook.com/events/1007091279475592
Gastgeber: Liberation Essen
Rathaus Galerie Essen
Porscheplatz 2, 45127 Essen

Wenn du vor hast, an unseren Veranstaltungen teilzunehmen, kannst du gerne unserer Facebook Gruppe beitreten: https://m.facebook.com/groups/947095458803160
(English version down below)
Der „Circle for Liberation” ist eine friedliche Demonstration: Menschen stehen mit Laptops/Tablets in einem Kreis und zeigen Aufnahmen aus der deutschen "Nutztier"haltung im öffentlichen Raum. Andere führen dann Gespräche mit Passant*innen, um sie über antispeziesistische Werte und Veganismus aufzuklären. Alle wechseln sich dabei ab, im Kreis zu stehen und Outreach zu machen.
Wir bleiben immer gewaltfrei in unseren Handlungen, unserer Wortwahl und unserem Tonfall. Wir sind love-based und friedlich.
Wir unterstützen uns gegenseitig.
Wir sind nicht nur gegen Speziesismus, sondern auch jede andere Form der Unterdrückung wie Rassismus, Sexismus, Homophobie, Trans*phobie, Altersdiskriminierung, Ableismus etc.
Wir agieren als Teil des Liberation Collective, ein weltweites Netzwerk mit Fokus auf totale Tierbefreiung, wessen Werte hier zu finden sind:
http://liberation.network/
...
ENG:
The „Circle for Liberation“ is a peaceful demonstration: people stand in a circle with laptops/tablets to show footage from factory farms/slaughterhouses in public. Others then engage in conversations with bystanders to educate them about antispeciesist values and veganism. Everyone takes turns standing in the circle and doing outreach.
We always remain non-violent in our actions, words, and tone. We are love-based and peaceful. We support each other.
We oppose not only speciesism but any form of oppression such as racism, sexism, homophobia, trans*phobia, ageism, ableism, etc.
We operate as part of the Liberation Collective, an animal liberation collective whose values can be found here:
http://liberation.network/
 
26.01.19
15:00h
 
bis
 
18:00h
Diverses Cube of Truth: Essen
https://www.facebook.com/events/1917453078353048/
Limbecker Platz, 45127 Essen

Falls du Interesse hast teilzunehmen, tritt der folgenden Gruppe bei:
https://www.facebook.com/groups/169507600320231/
Der “Würfel der Wahrheit” ist eine friedliche, stationäre Demonstration, ähnlich einer künstlerischen Aufführung. Diese Demonstration funktioniert nach einer strukturierten Art und Weise, die Neugier und Interesse der Öffentlichkeit weckt; wir versuchen Zuschauer durch die Kombination von Videos der lokalen Tierindustrie und auf moralischen Grundsätzen basierenden Gesprächen zu einer veganen Lebensweise zu führen.
Masken, Schilder und Gesprächsmaterial werden zur Verfügung gestellt. Schwarze, dem Wetter entsprechende, Oberbekleidung ist erforderlich. Sofern vorhanden, bringe bitte einen aufgeladenen Laptop oder Tablet mit und lade folgende Dateien herunter:
Mediaplayer:
https://www.videolan.org/vlc/
Videos:
https://goo.gl/LkDWe5
https://goo.gl/axQ9AR
----------------------------------------------------------------
If you are interested in volunteering, join the following group:
https://www.facebook.com/groups/169507600320231/
The Cube of Truth is a peaceful static demonstration akin to an art performance. This demonstration operates in a structured manner that triggers curiosity and interest from the public; we attempt to lead bystanders to a vegan conclusion through a combination of local standard-practice animal exploitation footage and conversations with a value-based sales approach.
Masks, signs, and outreach literature are provided. Black upper clothing appropriate for the weather is essential, and please bring a fully charged laptop or tablet if you have one. If you are bringing a laptop or a tablet, please download the following:
Media Player:
http://www.videolan.org/vlc/
Footage:
https://goo.gl/LkDWe5
https://goo.gl/axQ9AR
26.01.19
15:00h
 
bis
 
18:00h
Diverses Cube of Truth: Köln
https://www.facebook.com/events/271341643542677/
Wallrafplatz, 50667 Köln

Falls du Interesse hast teilzunehmen, tritt der folgenden Gruppe bei:
https://www.facebook.com/groups/145416939398176/
Der “Würfel der Wahrheit” ist eine friedliche, stationäre Demonstration, ähnlich einer künstlerischen Aufführung. Diese Demonstration funktioniert nach einer strukturierten Art und Weise, die Neugier und Interesse der Öffentlichkeit weckt; wir versuchen Zuschauer durch die Kombination von Videos der lokalen Tierindustrie und auf moralischen Grundsätzen basierenden Gesprächen zu einer veganen Lebensweise zu führen.
Masken, Schilder und Gesprächsmaterial werden zur Verfügung gestellt. Schwarze, dem Wetter entsprechende, Oberbekleidung ist erforderlich. Sofern vorhanden, bringe bitte einen aufgeladenen Laptop oder Tablet mit und lade folgende Dateien herunter:
Mediaplayer:
https://www.videolan.org/vlc/
Videos:
https://goo.gl/LkDWe5
https://goo.gl/VjP9bn
----------------------------------------------------------------
If you are interested in volunteering, join the following group:
https://www.facebook.com/groups/145416939398176/
The Cube of Truth is a peaceful static demonstration akin to an art performance. This demonstration operates in a structured manner that triggers curiosity and interest from the public; we attempt to lead bystanders to a vegan conclusion through a combination of local standard-practice animal exploitation footage and conversations with a value-based sales approach.
Masks, signs, and outreach literature are provided. Black upper clothing appropriate for the weather is essential, and please bring a fully charged laptop or tablet if you have one. If you are bringing a laptop or a tablet, please download the following:
Media Player:
http://www.videolan.org/vlc/
Footage:
https://goo.gl/LkDWe5
https://goo.gl/VjP9bn
29.01.19
12:40h
 
bis
 
14:10h
Jagd, Angeln, Fische Demo gegen die Jagdmesse „Jagd & Hund” in Dortmund
https://www.facebook.com/events/2236331160022287/
Gastgeber: PETA Deutschland
Westfalenhallen Dortmund
Rheinlanddamm 200, 44139 Dortmund

Die deutsche Jägerschaft tötet jedes Jahr rund fünf Millionen Wildtiere. Selbst Haustiere und sogar Menschen werden regelmäßig Opfer dieses blutigen Hobbys. Dabei bestätigen renommierte Wildbiologen längst die Unnötigkeit der Jagd, denn Wildtierbestände regulieren sich von alleine.

Die Jagd ist ein Hobby, das primär der Lust der Hobbyjäger am Töten dient. Viele Tiere werden dabei lediglich verletzt und leiden oft grausam Stunden oder Tage, bevor sie an ihren Verletzungen sterben.

Hierzu demonstrieren wir zur Eröffnung vor der größten Jagdmesse Europas, der www.jagd-und-hund.de in Dortmund. Wir freuen uns über zahlreiches Erscheinen.

Schilder und Demo Material wird von uns gestellt. (Parteiplakate sind unerwünscht!) Bitte keine Hunde zur Demonstration mitbringen.
29.01.19
18:30h
 
bis
 
21:00h
Vorträge, Filme Snacks, Drinks and Documentaries II
Snacks, Drinks and Documentaries II

Unsere Doku-Reihe in Kooperation mit dem Zebra Kino Konstanz geht in die 2. Runde und wir freuen uns tierisch, dass wir wieder so gut miteinander funktionieren :-)

Wie beim letzten Mal sorgen wir (Animal Pride e. V.) für leckere Snacks (sind im Eintritt inbegriffen) und das Zebra für die Drinks. Gemeinsam präsentieren wir die Documentaries.

1. Film: BOLD NATIVE (https://zebra-kino.de/2018/bold-native/)

2. Film: RUNNING FOR GOOD (https://zebra-kino.de/2018/running-for-good/)

3. Film: DIE GRÜNE LÜGE

4. Film: WHERE THE ELEPHANT SLEEPS

Wir finden, in dieser Sammlung ist für jeden Geschmack etwas dabei
02.02.19
09:00h
 
bis
 
12:00h
Jagd, Angeln, Fische Dortmund -> Kundgebung gegen die Jagd & Hund- und Fisch & Angel-Messe
https://www.facebook.com/events/1973680382680980/
Westfalenhallen Dortmund
Rheinlanddamm 200, 44139 Dortmund

Vom 29. Januar bis 3. Februar 2019 findet in den Dortmunder Westfalenhallen die alljährliche und größte Jagd Messe Europas, gemeinsam mit der Messe Fisch und Angel, statt.

Wie sehr sich die internationale Jägerschaft auch um ein gutes Image bemüht, zeigt sich hier das ganze Ausmaß eines brutalen und tödlichen Hobbys / Berufs.
Hinter der Fassade der naturbewussten Förster*innen, die sich sehr um „Hege“, „Pflege“ und „Ernte“ bemühen, wird eine veraltete, unnötige Tradition auf Kosten der Tiere am Leben erhalten.
Die Ausübung der Jagd wird stets als alternativlose Notwendigkeit dargestellt, da sich die Populationen sonst vermehren würden, Krankheiten verbreitet werden und wirtschaftliche Schäden entstehen, wo die Natur landwirtschaftlicher Nutzfläche weichen musste. Tatsächlich ist die Jagd seit jeher die Hauptursache für die Probleme, die sie angeblich bekämpft. Eine natürliche Regulation ist nicht möglich, weil Fressfeinde ausgerottet werden. Die Ausbreitung von Krankheiten wird durch die Jagd noch verstärkt, standorttreue Tiere werden aus ihren Revieren vertrieben und Jäger*innen, die in Kontakt mit infizierten Tieren kommen, übertragen die Krankheit auf andere Tiere.

Allein die Ausmaße und Angebote der Messe lassen skeptisch werden, 80.000 Besucher*innen haben nach eigenen Angaben 2018 die rund 800 Aussteller*innen besucht.
Das Angebot erstreckt sich vom Geländewagen über neue Waffen, Hunde- und Greifvogelshows bis hin zur Anmeldung für die luxuriöse Großwildjagd in exotischen Ländern, dieses Jahr mit neuer "Attraktion", dem "Wild-Food-Festival".
Alles im Sinne des Tierschutzes? Wohl kaum!
Jagd ist niemals Teil der Lösung, sie gehört vollständig und endgültig abgeschafft!

Kommt am 02.02.2019 zu unserer Demonstration gegen die Jagd und Hund / Fisch und Angel Messe an den Dortmunder Westfalenhallen! Wir werden die Jäger*innen einmal mehr mit entschlossenem Protest konfrontieren.

Für die Befreiung der Tiere!

AG Total Liberation der AGDO

Wichtig: Wir lehnen jede Form von Diskriminierung und Unterdrückung ab und distanzieren uns daher von nicht-emanzipatorischen Gruppierungen oder Personen. Eine Teilnahme solcher Gruppierungen oder Personen an der Veranstaltung ist ausdrücklich unerwünscht!
02.02.19
12:00h
 
bis
 
15:00h
Diverses PETA ZWEI Streetteam Dortmund: Blutige Schur für Wolle
https://www.facebook.com/events/557941368056173/
Platz von Netanya, 44137 Dortmund

Viele Menschen denken, Schafe zu scheren, würde den Tieren helfen, weil sie sonst unter zu viel Wolle leiden. Das stimmt nicht.

Ohne die Einmischung des Menschen würde den Schafen gar nicht erst so viel Wolle wachsen. Sondern nur so viel, wie sie benötigen, um sich vor extremer Witterung zu schützen.

Damit wir uns Wolle aufsetzen, umbinden und uns Mäntel, Socken und Pullover aus Mohair oder Pashmina kaufen können, werden Schafe verstümmelt und kastriert, häufig ohne Schmerzmittel. Lämmern werden bei vollem Bewusstsein und ohne Betäubung riesige Fleischstreifen von den Beinen und im Bereich des Schwanzes weggeschnitten, damit sich dort keine Fliegen einnisten. Ältere Schafe, deren Wollproduktion nachlässt, werden verkauft und geschlachtet.

Von Australien aus werden dazu jährlich Millionen Schafe in den Nahen Osten verschifft, wo ihnen bei vollem Bewusstsein die Kehle aufgeschnitten wird.
(Quelle: PETA ZWEI)

Für unsere Demo haben wir uns folgendes Konzept überlegt:
Ein paar von euch stehen als Schafe verkleidet im Kreis in einer Blutlache. Zusätzlich sind alle im Kreis zusammen in blutige Wolle eingeschnürt. Sie halten Schilder mit der Aufschrift: Blutige Schur für Wolle. Das Ende des blutigen Wollknäuls wird von einem Aktivisten gehalten, der strickt.
Weitere Teamer halten Plakate, verteilen Flyer oder betreuen den Infostand.

Auch neue Streetteamer und interessierte Personen sind herzlich Willkommen bei unserer Aktion.
02.02.19
14:00h
 
bis
 
17:00h
Vegan PETA ZWEI Streetteam Duisburg: Vegan rettet Leben!
https://www.facebook.com/events/402362950521300
McDonald's, Königstr. 58, 47051 Duisburg

„Unser Wertesystem ergibt keinen Sinn. Zeit, es zu ändern.

Dabei geht es gar nicht darum, ob man Welpenvideos niedlich, Würstchen lecker oder Schweine langweilig findet. Es geht ums Prinzip. Darum, ob es in Ordnung ist, jedes Jahr Milliarden Tiere in engen Käfigen und überfüllten Ställen zu halten, ihnen die Zähne abzuschleifen und die Schwänze abzuschneiden, Medikamente in ihr Futter zu mischen, sie zu mästen und von ihren Kindern zu trennen. Sie zu zerschreddern, zu vergasen und ihnen den Hals aufzuschlitzen. Milch aus ihren entzündeten Eutern zu trinken, ihre Eier von Böden voller Fäkalien zu sammeln und am Ende in ihre Schultern, Hüften, Flügel, Rippen und Beine zu beißen, weil es nun mal so gut schmeckt.."

(Quellen: PETA ZWEI, https://www.petazwei.de/ernaehrung)

Auch diese Mal möchten wir gemeinsam mit euch die Passant*innen über die Misstände in der Milch-, Eier-, Fleisch- und Fischindustrie aufklären und ihnen tierleidfreie Alternativen aufzeigen.
Dazu stellen wir uns mit Laptops und Schildern in Sichtweite zu McDonalds in der Duisburger Innenstadt.

Schräg gegenüber von McDonald‘s ist ein viereckiger Brunnen, der Wassermühle heißt. Dort werden wir dann stehen.

Schilder werden von uns mitgebracht.
Falls ihr einen Laptop habt, könnt ihr diesen gerne mitbringen.
Wir bringen die Videos auch auf einem Stick mit.
Ansonsten haben wir aber auch Bildschirme vor Ort!

Wir freuen uns auf euch!

Wir.gemeinsam.Für Tierrechte.
02.02.19
18:30h
 
bis
 
20:10h
Diverses Streetteam Düsseldorf: Cavalluna-Kein Spaß für Pferde!
https://www.facebook.com/events/408392733061509
ISS DOME, Theodorstr. 281, 40472 Düsseldorf

Mit dem aktuellen Programm „Welt der Fantasie“ gastiert die reisende Pferdeshow „Cavalluna“ am 22.6 und 23.6.19 in Düsseldorf. An beiden Tagen werden wir vor Ort demonstrieren.

Am Samstag 22.6 findet die erste Demo von 13.30- 15.10 Uhr statt und um 18.30-20.10 Uhr die zweite Demo.
Zwischen den beiden Demos bleibe ich in Düsseldorf und würde mit denen die an beiden Demos teilnehmen gerne etwas Essen gehen.
Am Sonntag 23.6 findet die Demo von 12.30-14.10Uhr.

Die Veranstalter werben mit einer „einzigartigen Welt aus Emotionen, Fantasie und Träumen“. Doch die Realität sieht für Pferde bei Unterhaltungsshows wie Cavalluna (Apassionata World GmbH) meist ganz anders aus. Lange Transporte, mangelhafte Haltungsbedingungen sowie eine von Druck und Zwang geprägte Vorführung bedeuten für die sensiblen Pferde ein leidvolles Leben als unfreiwillige Darsteller in einer tierschutzwidrigen Show.

Bei lauter Musik und beängstigenden Feuer- und Lichteffekten werden die Pferde durch druckvoll in den Mund gezogene, scharfe „Gebisse“ und die sogenannte Rollkur – eine schmerzhafte Überdehnung des Pferdehalses in Richtung der Brust für die völlige Kontrolle über das Tier – zu Leid verursachenden Dressurnummern gezwungen. Das rasante Tempo in der engen Arena und die Akrobatik am und auf dem Pferderücken bergen Verletzungsgefahren für Tier und Mensch; Stürze sind daher keine Seltenheit. Neben den Qualen in der Show stellen auch der Transport und die Unterbringung in engen Boxen eine große Belastung für die bewegungsfreudigen Tiere dar.

Unter natürlichen Bedingungen leben Pferde in Herden und bewegen sich bis zu 16 Stunden täglich. Bewegungsmangel kann mittelfristig Verhaltensstörungen und Schäden an Muskeln, Sehnen und Skelett verursachen – die Selbstreinigungsmechanismen der Atemwege und der gesamte Stoffwechsel werden durch die ständige Haltung in Boxen und auf Lkws beeinträchtigt. Pferde benötigen neben ausreichend Auslauf – vorzugsweise in einer Aktiv- oder Offenstallhaltung – auch gutes Futter und stets frisches Wasser, Pflege und medizinische Versorgung. Wenn diese essenziellen Haltungsvoraussetzungen nicht oder nur unzureichend gegeben sind, bedeutet das für die Tiere ein leidvolles Leben und führt auf Dauer zu lebensgefährlichen körperlichen Beeinträchtigungen. Ein Pferd kann in guter Haltung 35 Lebensjahre und mehr erreichen.

WIR. GEMEINSAM. FÜR TIERRECHTE.

Bitte beachtet folgende Hinweise:
Auf Veranstaltungen von PETA ZWEI sind keine Hunde erlaubt.
Bitte im Pavillon, beim Schild halten und Flyern nicht rauchen.
Danke für euer Verständnis.

06.02.19
19:00h
 
bis
 
22:00h
Diverses Recklinghausen: Filmvorführung/Diskussion
https://www.facebook.com/events/553042245209113/
Gastgeber: Stoppt Westfleisch
Altstadtschmiede Recklinghausen
Kellerstraße 10, 45657 Recklinghausen

Die Initiative Stoppt Westfleisch lädt alle Interessierten zu einer Diskussionsveranstaltung ein.
Wir möchten zunächst Ausschnitte aus dem Film Dominion zeigen und im Anschluss daran mit euch diskutieren, ob eine vegane Lebensweise der Ausweg aus dieser gezeigten Tierhölle ist.
Wir freuen uns auf euer Kommen und eine rege Diskussion!
08.02.19
14:00h
 
bis
 
16:00h
Diverses Mahnwache am Schlachthof in Bochum.Für die Tiere stehen wir hier
https://www.facebook.com/events/2211899849137517/
EU-Schlachthof Bochum
Freudenbergstraße 45K, 44809 Bochum

Ein neues Jahr und weiter geht es am Schlachthof Bochum.Wir werden wieder für die Tiere da stehen bis auch dieses Gebäude eines Tages der Vergangenheit angehört.

Wir hoffen wiederum das viele Menschen uns dort unterstützen.
Werksverkauf ist um diese Uhrzeit wieder geöffnet.

Wie immer ist es eine neutrale Veranstaltung ohne politischen Hintergrund und daher bitte keine Parteien.

Es soll kälter werden.Deswegen packt euch für diesen Tag warm ein.
09.02.19
12:00h
 
bis
 
15:00h
Pelz, Leder... Streetteam Düsseldorf: Escada-Pelzverkauf stoppen!
https://www.facebook.com/events/2195081697420370/
Escada, Königsallee 30, 40212 Düsseldorf

Versprechen gebrochen: Luxuslabel Escada verkauft wieder Pelz.

Ein neuer Enthüllungsbericht von PETA USA zeigt, unter welchen quälerischen Bedingungen Nerze auf fünf kanadischen Pelzfarmen leben. Ein Augenzeuge hat darin dokumentiert, wie die Tiere in kleine Käfige mit Drahtböden gepfercht werden, die in ihre Füße schneiden. Die Käfige sind voller Rost und Spinnweben, darunter türmen sich Berge und Pfützen von Ausscheidungen auf, in denen sich Maden tummeln. Aufgrund der extrem beengten Bedingungen kommt es zu Kämpfen, Verletzungen und Todesfällen. Ein Nerz wies eine offene Wunde am Kopf auf, mehreren Tieren fehlten Ohren. Nerze waren gezwungen, über den verwesenden Körper eines toten Artgenossen zu steigen.

Vom Verkauf der blutigen Pelzmode profitiert auch die Luxusmarke Escada. 2010 hatte das Unternehmen seinen Kunden noch versprochen, zukünftig keine „Zucht- und Edelpelze“ mehr zu verwenden. In der aktuellen Kollektion finden sich jedoch wieder zahlreiche Modeartikel mit Pelzbesatz – darunter Schuhe mit Nerzfell. Mit dieser tierfeindlichen Entscheidung hat Escada seine Kunden hintergangen. Aus Gründen des Tierschutzes bittet PETA das Unternehmen, die Pelzartikel umgehend aus dem Angebot zu nehmen und zur Pelzfrei-Politik zurückzukehren.

„Bei vielen Modeunternehmen spielen Ethik und Nachhaltigkeit eine immer wichtigere Rolle. Escada hingegen lebt noch immer in der Steinzeit und versucht sich durch den Verkauf von Schuhen und Mänteln mit Pelzbesatz auf Kosten der Tiere zu bereichern“, so Johanna Fuoß, Bekleidungsexpertin bei PETA Deutschland. „PETA fordert das Unternehmen auf mit der Zeit zu gehen und Tierfelle dort zu lassen wo sie hingehören – an den Tieren selbst.“

PETAs Motto lautet in Teilen: Tiere sind nicht dazu da, dass wir sie anziehen. Die Organisation weist darauf hin, dass Nerze Einzelgänger sind, die teils im Wasser leben. In freier Wildbahn können sie hunderte Hektar große Biotope bewohnen. Auf Pelzfarmen sperrt man sie in völlig überfüllte Käfige, in denen sie nie genügend Platz haben, sich zu putzen, sich zu erleichtern, zu nisten, sich um ihre Jungen zu kümmern oder sich auszuruhen. Der Enthüllungsbericht von PETA USA zeigt Nerze, die wie wild hin und her rennen; andere nagen am rostigen Draht ihrer Käfige. Dies sind Anzeichen schwerer Verhaltensstörungen, die durch ständige Gefangenschaft ausgelöst werden.

WIR. GEMEINSAM. FÜR TIERRECHTE.

Bitte beachtet folgenden Hinweise:
Auf Veranstaltungen von PETA ZWEI sind keine Hunde erlaubt.
Wir bitten euch auch, im und neben dem Pavillon, beim Flyern oder Schild halten nicht zu rauchen.
Danke für euer Verständnis.
09.02.19
12:00h
 
bis
 
15:00h
Diverses Silent Line in Dortmund
https://www.facebook.com/events/2523463734547858/
Gastgeber: Bridget Lüring
Platz von Netanya, 44137 Dortmund

Am Samstag, dem 09.02.2019, wird die Albert Schweitzer Stiftung für unsere Mitwelt eine Silent Line in Dortmund abhalten. Hierzu laden wir ganz 💚lich alle ein, die sich für die Tiere einsetzen möchten.

✊ Lasst uns gemeinsam in einer großen Gruppe mit authentischen Fotografien aus einheimischen Ställen möglichst vielen Menschen zeigen, wie es hinter den Mauern der Nutztier-Industrie wirklich aussieht. Mit Hilfe des Outreachingteams und unserer Woche gegen Massentierhaltung möchten wir den PassantInnen erläutern, wie jede/r einzelne Tiere vor dem Schlachthof bewahren und dabei noch etwas Gutes für Umwelt, Klima, Menschen und die eigene Gesundheit tun kann.

🙂 Diese Aktionsform ist vor allem auch für EinsteigerInnen sehr gut geeignet. Gemeinsam könnt ihr in der Line ein Foto halten und zugleich den OutreacherInnen zuhören, wie sie Menschen motivieren, sich für eine pflanzliche Ernährung zu öffnen. Wer Lust hat, kann natürlich selbst OutreacherIn sein. Wir zeigen, wie es geht und stehen bei den ersten Schritten zu Seite.

⌚ Die Aktion beginnt um 12 Uhr auf dem Platz von Netanya und endet um 15 Uhr. Zwischendurch wird es eine kleine Pause geben. Ihr könnt natürlich auch später dazukommen oder früher gehen.

❗ Bitte tragt euch ins Doodle ein, damit wir wissen, mit wie vielen Aktiven wir rechnen können: https://doodle.com/poll/fc7e3izxrbvfgwnv

👕 Tragt bitte möglichst ein schwarzes Oberteil ohne Aufdruck und insgesamt ein farblich unauffälliges Outfit (vorzugsweise eine lange dunkle Hose). Außerdem wäre es gut, wenn ihr möglichst kein/kaum Gepäck mitbringt, da wir nicht so viel Stauraum haben.

📷 Als Inspiration gibts hier noch ein paar Bilder von einer coolen Line in Berlin: https://www.flickr.com/photos/albertschweitzerstiftung/albums/72157692648712322

BITTE TEILT DIE VERANSTALTUNG!

👉 Auch wenn ihr selbst nicht teilnehmen könnt, erfahren so möglichst viele Menschen davon. DANKE!

Wir freuen uns auf euch und eine tolle Aktion für die Tiere! 🤗
11.02.19
19:30h
 
bis
 
21:00h
Tierversuche Münster: Tierexperimentelle Forschung - Diskussionsveranstaltung der VHS
https://www.facebook.com/events/517943315348442/
Stadtweinhaus, Prinzipalmarkt 8, Münster

Tierversuche polarisieren - die Volkshochschule Münster lädt daher zu einer Diskussionsveranstaltung ein. Mit auf dem Podium: Dr. med. vet. Gaby Neumann, wissenschaftliche Mitarbeiterin bei Ärzte gegen Tierversuche. Der Eintritt ist frei.

https://vhs.muenster.de/documents/5000/i_Tierethik_vhsMuenster2018.pdf
12.02.19
08:00h
 
bis
 
10:00h
Diverses Hannover: Demo vor TUI-Aktionärsversammlung
https://z-upload.facebook.com/events/812385299104724/
Gastgeber: PETA Deutschland
TUI Arena
Expo Plaza 7, 30539 Hannover

TUI, Keine Reisen mehr zu Orca-Parks wie SeaWorld oder Loro Parque!

Wir werden Grabsteine (in Form von Postern) halten, auf denen die Namen der 40 bei SeaWorld gestorbenen Orcas sind. So eine ähnliche Aktion gab es letztes Jahr von PETA UK (siehe Titelbild).
Dazu gibt es einen Riesenbanner „TUI profitiert vom Leid der Orcas”
Bitte ziehe dich schwarz / dunkel an!

Hintergrund: TUI profitiert vom Leid der Orcas, dabei weiß TUI, wie sehr Schwertwale in Gefangenschaft leiden:

In freier Wildbahn gehen Orcas komplexe Beziehungen ein, arbeiten bei der Nahrungssuche zusammen und legen im Meer jeden Tag eine Strecke von bis zu 220 Kilometern zurück. Bei „SeaWorld“ und im „Loro Parque“ werden miteinander unverträgliche Orcas zusammen in viel zu kleine, kahle Becken gesperrt.

Den Tieren werden Psychopharmaka wie Diazepam verabreicht, um ihr durch Stress verursachtes, aggressives Verhalten unter Kontrolle zu bekommen. Zudem werden Mütter häufig von ihren Jungen getrennt. Aus Frustration und Verzweiflung nagen die Tiere an den Betonwänden und an den Gittern der Becken und ruinieren sich dabei die Zähne. Oft sterben sie Jahrzehnte, bevor sie ihre natürliche Lebenserwartung erreicht haben. Unter der Aufsicht von „SeaWorld“ sind bereits mehr als 40 Orcas gestorben, unter anderem an den Folgen schwerwiegender Verletzungen oder an chronischem Herzkreislaufversagen.

Weitere Infos: www.PETA.de/TUI-Petition
12.02.19
18:30h
 
bis
 
21:00h
Vorträge, Filme Snacks, Drinks and Documentaries II
Snacks, Drinks and Documentaries II

Unsere Doku-Reihe in Kooperation mit dem Zebra Kino Konstanz geht in die 2. Runde und wir freuen uns tierisch, dass wir wieder so gut miteinander funktionieren :-)

Wie beim letzten Mal sorgen wir (Animal Pride e. V.) für leckere Snacks (sind im Eintritt inbegriffen) und das Zebra für die Drinks. Gemeinsam präsentieren wir die Documentaries.

1. Film: BOLD NATIVE (https://zebra-kino.de/2018/bold-native/)

2. Film: RUNNING FOR GOOD (https://zebra-kino.de/2018/running-for-good/)

3. Film: DIE GRÜNE LÜGE

4. Film: WHERE THE ELEPHANT SLEEPS

Wir finden, in dieser Sammlung ist für jeden Geschmack etwas dabei
12.02.19
19:00h
 
bis
 
21:00h
Diverses taz Salon Bremen: Schöner töten?

http://www.taz.de/taz-Salon-Bremen-1202/!167920/
Heimliche Aufnahmen zeigen Tierquälerei in Schlachthöfen. TierärztInnen standen z.T. daneben.

VERANSTALTUNGSINFORMATIONEN
wann: Dienstag, 12. Februar 2019, 19 Uhr
wo: Kulturzentrum Lagerhaus, Schildstraße 12-19, 28203 Bremen
Eintritt frei
Diskutieren Sie mit unseren Podiumsgästen, wie künftig zu verhindern ist, dass Rinder, Schweine oder Hühner im Schlachthof gequält werden, bevor sie auf unserem Teller landen.
Die Podiumsgäste:
Christine Bothmann, Vizepräsidentin des Bundesverbandes der beamteten Tierärzte
Helmut Dammann-Tamke, Landtagsabgeordneter der CDU in Niedersachsen
Friedrich Mülln von der SOKO Tierschutz, die die Quälereien in Bad Iburg aufgedeckt hat
Miriam Staudte, Landtagsabgeordnete der Grünen in Niedersachsen
Moderation:
Andrea Maestro, Niedersachsen-Korrespondentin der taz

Mit versteckten Kameras haben Tierschützer im Oktober und November 2018 gleich drei Skandale in niedersächsischen Schlachthöfen aufgedeckt. Ausgemergelte Milchkühe wurden an Ketten aus Transportern gezogen, obwohl kranke Tiere gar nicht in den Schlachthof gebracht werden dürften. Rinder wurden vor dem Entbluten nicht richtig betäubt – ein qualvoller Tod. Schlachthof-Arbeiter traktierten Schweine bis zu 40 Mal mit Elektroschockern. Staatliche Veterinäre standen zum Teil daneben – und taten nichts.
Gehört Tierquälerei also zum System Schlachthof dazu? Ist sie wegen der Masse an Tieren und des Zeitdrucks unvermeidbar? Oder haben die Tierschützer nur die schwarzen Schafe der Branche erwischt? Und wozu gibt es Amtstierärzte?



KalenderMx v1.4.d © by shiba-design.de