Terminkalender



Übersicht der nächsten 40 Termine, ab 31.05.19.

Vegan-DemoDiversesTreffenPelz/LederBenefiz
Vorträge/FilmeProzesseTierversucheJagd/AngelnZoo/Zirkus
VeganUmweltEngland 

31.05.19
11:00h
 
bis
 
14:00h
Diverses Mahnwache am Schlachthof Bochum Nr.15
https://www.facebook.com/events/1288092884693770/
Gastgeber: Bo Mari
EU-Schlachthof Bochum
Freudenbergstraße 45K, 44809 Bochum


Diesmal wieder Freitag.
Wir werden weiter für die Tiere dort kämpfen die jeden Tag den Horror dort erleben.

Kommt und unterstützt uns wer kann.

Parteienneutral wie immer
sind wir dort.
31.05.19
13:00h
 
bis
 
15:00h
Vegan Bonn: „Die-in“ Aktion zum Weltmilchtag
https://www.facebook.com/events/296552487961033/
Gastgeber: Amir Homa
Ecke „Remigiusstr./Mauspfad“


Wir, die Regionalgruppe Bonn des „Deutschen Tierschutzbüro’s“ planen einen Tag vor dem sogenannten Weltmilchtag eine „Die-in“ Aktion in Bonn. 🐮🥛

Bei dieser Aktionsform fallen Aktivist*innen zu einem vorher angestimmten Zeitpunkt symbolisch „tot” um. 😱

Dabei informieren andere Aktivist*innen Passanten über die Milchindustrie, das Leiden der Tiere und informieren sie über pflanzliche Alternativen.

Gerne könnt Ihr bei dieser Aktion mitmachen und den Tieren eine Stimme geben. Es wäre schön, wenn viele mitmachen, damit die Aktion eindrucksvoll wirkt.
31.05.19
17:00h
 
bis
 
19:30h
Vegan Silent Line in Düsseldorf
https://www.facebook.com/events/680439435732211/
Flinger Str. 21 in 40213 Düsseldorf

Steh auf für die Tiere – mit unserem stillen aber eindringlichen Protest gegen das Leid!

✊ Wir, die AG Düsseldorf der Albert Schweitzer Stiftung für unsere Mitwelt, veranstalten eine Silent Line, zu der wir ganz 💚lich alle einladen, die sich gemeinsam mit anderen Gleichgesinnten für die Tiere einsetzen möchten.

Die Silent Line ist eine friedliche Demonstration, ähnlich einer Mahnwache. Mit Bildmotiven von Tieren aus der Massentierhaltung zeigen wir, wie es hinter den Mauern der »Nutztier-Industrie« aussieht. PassantInnen sprechen wir an und motivieren sie, sich für die Vegan Taste Week/Woche gegen Massentierhaltung einzutragen, um ihre Betroffenheit in eine Handlung auf dem eigenen Teller umzusetzen.

Neu dabei?
Es sind keinerlei Vorkenntnisse erforderlich, um sich der Line anzuschließen und auf das Leiden der Tiere aufmerksam zu machen. Trage am besten farblich schlichte, möglichst schwarze, und lange Kleidung. Wenn du lernen möchtest, PassantInnen effektiv anzusprechen, begleiten wir dich gerne bei den ersten Schritten als OutreacherIn.
Für unsere Planung ist es am besten, wenn du hier auf Zusagen klickst.

🤗 Wir freuen uns auf euch und eine tolle Aktion für die Tiere!
Teilt die Aktion gern auch mit interessierten FreundInnen!

👍 Die Aktion ist barrierefrei. Ein respektvoller Umgang miteinander ist uns wichtig. Rassismus, Sexismus, Homo- und Transphobie sowie alle anderen Arten von Diskriminierung sind für uns inakzeptabel.
31.05.19
17:30h
 
bis
 
20:00h
Vegan Streetteam Essen: Earthlings Experience #7
https://www.facebook.com/events/2326021457419636/
Limbecker Platz 1a, 45127 Essen


+++ PETA ZWEI Streetteam Essen: The Earthlings Experience +++

„Unser Wertesystem ergibt keinen Sinn. Zeit, es zu ändern.

Dabei geht es gar nicht darum, ob man Welpenvideos niedlich, Würstchen lecker oder Schweine langweilig findet. Es geht ums Prinzip. Darum, ob es in Ordnung ist, jedes Jahr Milliarden Tiere in engen Käfigen und überfüllten Ställen zu halten, ihnen die Zähne abzuschleifen und die Schwänze abzuschneiden, Medikamente in ihr Futter zu mischen, sie zu mästen und von ihren Kindern zu trennen. Sie zu zerschreddern, zu vergasen und ihnen den Hals aufzuschlitzen. Milch aus ihren entzündeten Eutern zu trinken, ihre Eier von Böden voller Fäkalien zu sammeln und am Ende in ihre Schultern, Hüften, Flügel, Rippen und Beine zu beißen, weil es nun mal so gut schmeckt…"
(Quellen: PETA ZWEI, https://www.petazwei.de/ernaehrung)

Bei der Earthlings Experience geht es darum, Passant*innen mithilfe von Filmmaterial die Missstände in der Tierindustrie in einer friedlichen und empathischen Aktionsform aufzuzeigen. Dazu stellen wir uns mit Masken, Schildern und Laptops/Tablets ausgestattet in den Fußgängerbereich der Innenstadt. Einige von uns werden Masken tragen und die Laptops/Tablets mit Videomaterial halten, sodass Passant*innen sich dieses ansehen können. Die Masken dienen dazu, dass die einzelne Person in den Hintergrund rückt und der Fokus auf den gezeigten Videos liegt. Andere von uns werden unmaskiert etwas weiter weg stehen und die Situation zunächst beobachten. Bleibt ein*e Passant*in interessiert stehen und schaut sich die Videos für einige Zeit an, so geht ein außenstehendes Teammitglied auf diese Person zu und spricht mit ihr über das Gesehene.

Wir brauchen dich für die Unterstützung der Aktion.
Setz' mit uns gemeinsam ein deutliches Zeichen für die Tiere! Selbstverständlich sind auch neue Leute herzlichst willkommen!  Masken bringen wir mit. Falls ihr einen Laptop oder ein Tablet habt, wäre super, wenn ihr das mitbringen könnt :)

Wo findet ihr uns? In der Fußgängerzone vor dem Einkaufszentrum Limbecker Platz. Limbecker Straße, 45127 Essen, Deutschland in Höhe Deichmann/Kamps.

Wir freuen uns, viele von euch zu sehen. Jede*r einzelne zählt. Gemeinsam stark für die Tiere :)

Macht mit in unserem Streetteam: https://www.facebook.com/groups/PETAZWEIStreetteamEssenDuisburg/

31.05.19
19:30h
 
bis
 
22:00h
Vegan Veganes Treffen im Ronja (Mülheim/Ruhr)
https://www.facebook.com/events/884832975202787/
Ronja vegan vegetarisches Restaurant & Catering
Am Schloß Broich 38, 45468 Mülheim an der Ruhr

Hallo!

Ihr wollt neue Veganer/innen kennenlernen? Gemeinsam über dies und das quatschen, und dabei was leckeres essen?

Dann seid ihr bei den Vreundschaft-Treffen genau richtig :)

Diesmal treffen wir uns im „Ronja" in Mülheim/Ruhr.
Denkt dran das das Ronja in einer neuen Location ist (Ringlokschuppen)

Wenn ihr dabei sein wollt, dann klickt auf „Zusage“ und kommt vorbei. Da die Plätze begrenzt sind, bitte erst auf Zusage klicken, wenn ihr definitiv dabei seid :)

Jede/r ist willkommen!

Grundsätzlich bei den Treffen gilt:
-Menschen mit einer homophoben, rassistischen,... Einstellungen bleiben den Treffen bitte fern
- an den reservierten Plätzen wird vegan gegessen.

Weitere Treffen findet ihr auf

www.facebook.de/vreundschaft (freuen uns über ein „Gefällt mir“)

oder in der gleichnamigen Gruppe unter:

https://www.facebook.com/groups/1476052946044156/

Wir freuen uns auf euch!
01.06.19
13:00h
 
bis
 
18:00h
Vegan-Demo Großdemo gegen Milch
Der 1. Juni ist der "Tag der Milch" - ein Tag an dem die Milchindustrie mit zahlreichen Werbemaßnahmen das Image der Milch aufbessern will. An diesem Tag wollen wir zum ersten mal mit einer Großdemonstration darüber aufklären, wie Milch produziert wird. Kommt alle nach Frankfurt und lasst uns ein klares Zeichen gegen die Tierausbeutung für die Milchproduktion setzen!

Treffpunkt: Hauptwache

Infostände ab 11 Uhr
Demobeginn 13 Uhr

01.06.19
14:00h
 
bis
 
19:00h
Vegan Cube of Truth: Essen: June 1st #ruhrcubiet
https://www.facebook.com/events/412468489535367/
Kettwiger Str. 51, 45127 Essen


Liebe Aktivisten/innen und Interessierte,

am Samstag, den 1.Juni wollen wir aus NRW uns in Essen versammeln, um ein klares Zeichen gegen die Ausbeutung der Tiere zu setzen.
Gemeinsam sind wir eine wachsende Bewegung, die die Tierbefreiung eines Tages Wirklichkeit machen wird.
Eingeladen sind alle Aktivisten, die die Reise nach Essen auf sich nehmen wollen. Natürlich freuen wir uns über Interessierte und neue Aktivisten, die wir herzlich aufnehmen und in die Welt des Aktivismus aufnehmen werden.
Die Menschen werden uns nicht übersehen können.
Nach dem Cube können wir schauen, wie wir den Abend noch gemeinsam ausklingen lassen können. Bei Vorschlägen oder Fragen kontaktiert mich gerne :)

Euer Oliver

--------------------------------------------------------------------------------------
Falls du Interesse hast teilzunehmen, tritt der folgenden Gruppe bei:
https://www.facebook.com/groups/169507600320231/

Der “Würfel der Wahrheit” ist eine friedliche, stationäre Demonstration, ähnlich einer künstlerischen Aufführung. Diese Demonstration funktioniert nach einer strukturierten Art und Weise, die Neugier und Interesse der Öffentlichkeit weckt; wir versuchen Zuschauer durch die Kombination von Videos der lokalen Tierindustrie und auf moralischen Grundsätzen basierenden Gesprächen zu einer veganen Lebensweise zu führen.

Masken, Schilder und Gesprächsmaterial werden zur Verfügung gestellt. Schwarze, dem Wetter entsprechende, Oberbekleidung ist erforderlich. Sofern vorhanden, bringe bitte einen aufgeladenen Laptop oder Tablet mit und lade folgende Dateien herunter:

Mediaplayer:
https://www.videolan.org/vlc/

Videos:
https://goo.gl/LkDWe5
https://goo.gl/axQ9AR

----------------------------------------------------------------

If you are interested in volunteering, join the following group:
https://www.facebook.com/groups/169507600320231/

The Cube of Truth is a peaceful static demonstration akin to an art performance. This demonstration operates in a structured manner that triggers curiosity and interest from the public; we attempt to lead bystanders to a vegan conclusion through a combination of local standard-practice animal exploitation footage and conversations with a value-based sales approach.

Masks, signs, and outreach literature are provided. Black upper clothing appropriate for the weather is essential, and please bring a fully charged laptop or tablet if you have one. If you are bringing a laptop or a tablet, please download the following:

Media Player:
http://www.videolan.org/vlc/

Footage:
https://goo.gl/LkDWe5
https://goo.gl/axQ9AR
04.06.19
17:40h
 
bis
 
19:40h
Vegan Neuss: Stammtisch für Veganer*Innen und alle vegan interessierte
https://www.facebook.com/events/218963602357523/?event_time_id=218963632357520
Veggieoase
Oberstr. 69, 41460 Neuss


Wir freuen uns sehr, dass der vegane Stammtisch die letzten drei Monate so gut angekommen ist und jedes Mal Zuwachs erfahren hat, sodass wir im Dezember bereits über 20 Personen waren.

Deshalb geben wir hier schon einmal die kommenden Termine für das neue Jahr, bis in den Juni hinein, bekannt, an denen ein Stammtisch für Veganer*Innen und alle am Veganismus interessierten Menschen stattfinden soll.
Es soll auch bei dem ersten Dienstag eines jeden Monats bleiben - sofern dieser kein Feiertag ist.
Im Januar 2019 fällt natürlich gleich der 1.Januar als Feiertag auf einen Dienstag, sodass wir den 8.Januar, eine Woche später, für unseren Stammtisch gewählt haben, damit wir uns in der Veggieoase treffen können.

Da wir mittlerweile regelmäßig mehr als 10 Teilnehmer*Innen pro Stammtisch sind und die Veggieoase für bis zu 10 Gäste Platz bietet, wollen wir unseren Stammtisch erweitern.
Ein Vorschlag war z.B. für Familien mit Kindern auch ein regelmäßiges Treffen an einem Vormittag oder frühen Nachmittag im Monat auszurichten.
Besteht da Interesse bei euch?
Habt ihr noch andere Vorschläge / Wünsche?

Hinterlasst gerne euer Feedback.

Wir freuen uns schon auf die kommenden Treffen :-)

Jegliche Form von diskriminierendem und unsolidarischem Verhalten oder Symbolik (z.B. Sexismus, Rassismus, Hetze gg Geflüchtete usw.) ist bei uns NICHT willkommen!

Herzlichen Gruß,

Sonja und Linda.
07.06.19
12:00h
 
bis
 
17:00h
Vegan 5 Std.Mahnwache vor dem EU Schlachthof Bochum!
https://www.facebook.com/events/434069154043557/
Gastgeber: Bo Mari
EU-Schlachthof Bochum
Freudenbergstraße 45K, 44809 Bochum


Wir sind mittendrin in der Grillsaison.Letztes Mal haben wir erlebt wo Menschen ihr Grillgut herholen.Direkt vor Ort und noch billiger.
Es ist grausam mitanzusehen
wie sich Menschen selber belügen und Mensch und Tier unter grausamen Zuständen ausbeuten.

Selbst nicht in der Lage das Tier selber zu erm... und ihnen in die Augen vorher zu schauen.

Wir aber werden gerade diesen Menschen in ihren vorbeifahrenden  Autos zeigen wie die Tiere aussehen und geben Ihnen als Dolmetscher eine Stimme.

Machen wir bald Schlachthöfe zu Kräuterhäuser!!

Wie immer bitte bleiben wir parteineutral mit Banner und Plakaten.
08.06.19
12:00h
 
bis
 
15:00h
Jagd/Angeln Streetteam Kleve: Jagd und Angeln
https://www.facebook.com/events/536082470132845
Kavarinerstraße, 47533 Kleve


Treffpunkt: Große Straße / Kavarinerstraße

Wir möchten mit unseren Mitmenschen über die Jagd und das Angeln sprechen.

Wir setzen uns gegen die Diskriminierung aller Lebewesen ein – ob Mensch oder Tier. Rassistische, sexistische oder anderweitig diskriminierende Einstellungen und Äußerungen haben bei uns keinen Platz!


Wir freuen uns auf Eure Unterstützung.

Wir. Gemeinsam. Für Tierrechte.
08.06.19
16:00h
 
bis
 
17:10h
Zoo/Zirkus Neuss: Demo für tierfreie Circusse
https://www.facebook.com/events/419357712247921/
Schützenplatz, Norfer Kirchstr. 20, 41469 Neuss-Norf

Samstag, 08.06.2019    16:00 - 17:00 Uhr

bieten Heiko und ich allen Interessierten die Gelegenheit, vor dem Circus Traber in friedlicher Weise für Circusse ohne Tier"attraktionen" zu demonstrieren und informieren.

Tiere im Circus haben kein schönes Leben. Sie werden ständig von einem Ort zum anderen transportiert. Die Gehege, die ihnen zur Verfügung stehen, selbst Außengehege, sind immer unzureichend in ihrer Größe.
Fast jeden Tag müssen sie Dressuren erlernen und wiederholen, die für sie überhaupt keinen Sinn ergeben, und diese dann vor einem stetig wechselnden Publikum unter lauter Musikbeschallung und schnell wechselnden, künstlichen Lichteffekten immer wiederholen.
Mit Peitschen und anderen Hilfsmitteln werden den Tieren diese Dressuren aufgezwungen.
So wie im Circus Traber dienen Tiere für solche Unterhaltungsshows allein einem wirtschaftlichen Zweck. Ein Tier, welches nicht genügend Geld einbringt, hat für keinen Zirkus eine Daseinsberechtigung.
Zudem bieten viele Circusse vor/nach den Vorstellungen noch Tierbesichtigungen für die Circusbesucher_Innen an, dem die Tiere auch nicht ausweichen können.
Wir sagen JA zu Circussen OHNE Tiere!
Uns reicht ein Wildtierverbot nicht. Wir wollen alle Tiere vor solch einem Leben in Gefangenschaft und Frembestimmung, wie es u.a. in Circussen stattfindet, bewahren!

Jegliche Form von diskriminierendem und unsolidarischem Verhalten oder Symbolik (z.B. Sexismus, Rassismus, Hetze gg Geflüchtete usw.) ist bei uns NICHT willkommen!

Wer gerne mit uns friedlich für einen respektvollen Umgang mit ALLEN Lebewesen, für Freiheit und Selbstbestimmung, sowie Unversehrtheit einstehen möchte, der / die fühle sich herzlich von uns eingeladen.

Im Voraus bedanken wir uns schon einmal bei euch allen für eure Unterstützung!!!! ♥





09.06.19
10:30h
 
bis
 
13:40h
Vegan Veganes Treffen im Farbenfroh (Essen)
https://www.facebook.com/events/2436159256616308/
Restaurant Farbenfroh
Paulinenstraße Ecke Franziskastraße 69, 45130 Essen

Hallo!

Ihr wollt neue Veganer/innen kennenlernen? Gemeinsam über dies und das quatschen, und dabei was leckeres essen?

Dann seid ihr bei den Vreundschaft-Treffen genau richtig :)

Diesmal treffen wir uns im „Farbenfroh" in Essen.
Dort gibt es einen reichhaltigen und köstlichen veganen Brunch.
Der Preis beträgt 16,90€ pro Person (zzgl. Getränke)

Wenn ihr dabei sein wollt, dann klickt auf „Zusage“ und kommt vorbei. Da die Plätze begrenzt sind, bitte erst auf Zusage klicken, wenn ihr definitiv dabei seid :)

Jede/r ist willkommen!

Grundsätzlich bei den Treffen gilt:
-Menschen mit einer homophoben, rassistischen,... Einstellungen bleiben den Treffen bitte fern
- an den reservierten Plätzen wird vegan gegessen.

Weitere Treffen findet ihr auf

www.facebook.de/vreundschaft (freuen uns über ein „Gefällt mir“)

oder in der gleichnamigen Gruppe unter:

https://www.facebook.com/groups/1476052946044156/

Wir freuen uns auf euch!
09.06.19
12:00h
 
bis
 
14:00h
Zoo/Zirkus Wuppertal: Protestaktion für verwundeten Bonobo-Affen Birogu
Hubertusallee 30, 42117 Wuppertal

WUPPERTALER ZOO
Nach "Bili", gibt es nun ein nächstes Opfer
Bonobo "Birogu" von Gruppe heftig attackiert
 
Ich war gestern den ganzen Tag im Zoo, um nach Birogu und den anderen Tieren zu sehen und um mal einen gesamten Tagesablauf im Menschenaffenhaus mitzubekommen. Habe jede Menge Gespräche geführt (zum Teil sehr positiv ausgehende, zum Teil sehr nervenaufreibende Diskussionen) und zahlreiche Fotos gemacht, insgesamt über den Tag verteilt 509 Bilder.
 
Bonobomännchen Birogu ist von der Gruppe schlimm zugerichtet worden. Die erste Attacke soll sich um den zweiten Mai-Sonntag ereignet haben, danach sei Birogu separat in einem für Zoobesucher nicht einsehbaren Bereich untergebracht worden, er habe u. a. Finger- und Ohr-Verletzungen erlitten. Trotz dieses Übergriffs sei Birogu irgendwann zur Gruppe zurück gesperrt worden und es erfolgte leider ein zweiter, weitaus heftigerer Übergriff der Gruppe auf Birogu. Die Hälfte seines Daumens an der linken Hand fehlt ihm, an beiden Ohren fehlen Teilstücke, am Hintern hat er - noch immer - eine teller-große, offene, eitrige Wunde, in denen immer mal wieder Dreck oder Strohhalme kleben (siehe Fotos), an der oberen Seite der rechten Hand hat er eine große offene Wunde, der Mittelfinger der rechten Hand ist auf zweifache Größe angeschwollen, am Daumen der rechten Hand ist zum Teil die Haut abgezogen, zwei Zehkuppen am linken Fuß sind ab, andere Zehe sind auch angebissen, es fehlen ihm an zahlreichen Stellen Haare im Fell, der gesamte Körper ist überseht mit Anzeichen der Attacken. Wie bei Bili, ist es auch im Fall von Birogu so, dass die Übergriffe der Gruppe auf ihn hätten tödlich ausgehen können.

Nach diesem zweiten Übergriff sei Birogu für etwa 10 Tage in einen für Zoogäste nicht einsehbaren Bereich verbracht worden und erstmals wieder am 01. Juni für Besucher zu sehen gewesen sein. Nach Bili musste nun auch Birogu aus der Gruppe separiert werden, da sein Leben in Gefahr ist in der Gruppe und wird nun seitdem zusammen mit Bili und Mato im linken Sektor des Bonobo-Geheges gehalten. Laut Angaben der Zoo-Pfleger wird diese (Zitat) "Männer-WG" erst einmal so beibehalten.

Bevor Bili nach Wuppertal verbracht wurde, war Mato der Rangniedrigste, auch als Bili schon da war, habe ich zahlreiche kleinere Attacken durch die Zwillinge auf Mato beobachtet, die aber keineswegs zu vergleichen sind mit dem Verhalten, wie auf Bili und nun auf Birogu reagiert wird. Sofern Bili früher angegriffen wurde, hatte Mato ihm, soweit er konnte, geholfen, doch diese Hilfestellung machte auch ihn zum Opfer, so dass er gezwungen war, die Hilfe weitesgehend einzustellen. Er war nach diesem letzten heftigen Übergriff https://www.youtube.com/watch?v=CvlrpFCgpVo&t=565s aber bei Bili, als Bili leblos am Boden lag und hat ihm versucht beizustehen.

Diese liebe Art und Fürsorge von Mato für andere, habe ich nun gestern wieder beobachten können: Mato hat über eine Stunde lang um die Verletzungen von Birogu liebevoll "gelaust" und sich fürsorglich um Birogu gekümmert. Birogu hat diese Fürsorge dankend angenommen, er stellte sich später sogar so auf, dass Mato besser an die Stellen herankam. Es war rührend, diese Fürsorge zu beobachten und dass dieses fürsorgliche Kümmern über so eine lange Zeit ununterbrochen andauerte. Es war ein "Ich bin für Dich da" von Mato zu Birogu. Früher hatte ich auch beobachten können, als Bili schon nach dem letzten heftigen Übergriff separiert war und mit Mato zusammengeschlossen war, dass Mato ihm immer zu hinterher lief, stets seine Nähe gesucht hatte. Insbesondere auch, wenn Bili mal wieder, wie so oft, nach lauten Geräuschen der Gruppe, erschrak.

Am gestrigen Tag gab es auch wieder - über den Tag verteilt etliche - laute Aufruhr-Situationen in der Gruppe (im rechten Sektor des Bonobo-Geheges) und man konnte deutlich beobachten, dass allen drei Affen, Bili, Birogu und Mato, diese Situation Unbehagen bis hin zu Angst bereitete. Sie schauten verschreckt zur Gruppe, begannen, wegzulaufen und während des Weglaufens schauten sie aber immer wieder zurück dort in die Richtung, so dass sie sich vergewissern wollten, dass der Schieber geschlossen bleibt und die Gruppe nicht durchdringt zu ihnen. Birogu ist bei allen solchen Situationen umgehend links unten in dem kleinen Ausgang verschwunden, er hatte sichtbar am meisten Angst - was nachvollziehbar ist, nachdem er jüngst so schlimm zugerichtet wurde.

Die Zooverantwortlichen gestehen sich weiterhin nicht ein, dass sie ein ernsthaftes Problem haben, dessen sie nicht mehr Herr sind und lassen ihre Tierpfleger noch immer in Gesprächen mit Zoo-Besuchern verkünden, man habe alles im Griff und die Übergriffe seien (Zitat) "ganz normal", es gäbe "gute Zeiten" und eben auch "schlechte Zeiten", das sei für sie auch nicht schön mit anzusehen, aber das sei nun mal die Natur der Tiere.

Aufgrund der aktuellen Ereignisse habe ich für kommenden Sonntag eine Spontan-Versammlung angemeldet. Während von Seiten des Zoos mit Propaganda-Tafeln und verschönerten Darstellungen der Presse gegenüber die Situation der Bonobo-Gruppe heruntergespielt wird, machen wir am Sonntag (Pfingstsonntag), 09.06.2019 von 12 - 14 Uhr auf dem Vorplatz des Zoos mit diesen Bildern auf die aktuelle Lage aufmerksam.

Bitte druckt Euch selbst Bilder aus, welche die Verletzungen Birogu´s zeigen und klebt sie nebeneinander auf eine Pappe (Pappe gibt es in den Getränkeabteilungen großer Supermärkte). Je größer Euer Plakat ist, desto besser wahrnehmbar aus der Ferne. Beispiele für Plakataufschriften:

BIROGU VERSTÜMMELT
NACH BILI - NUN BIROGU
NÄCHSTES OPFER NACH BILI: BIROGU
BIROGU IST NUN DAS NÄCHSTE OPFER
WIE VIELE ÜBERGRIFFE SOLLEN SIE NOCH ERLEIDEN?!
BIROGU´S SCHLIMME VERLETZUNGEN
NACH BILI - NUN BIROGU VERSTÜMMELT
WANN SIEHT DER ZOO EIN, DASS ER HANDELN MUSS?!
ZOO WUPPERTAL, WIE VIELE OPFER DENN NOCH?!
ZOO: UNSCHULDIG EINGESPERRT
KEIN ZOO IST ARTGERECHT
ZOOS - GEFÄNGNISSE FÜR TIERE
EIN LEBEN LANG EINGESPERRT UND ZUR SCHAU GESTELLT
ZOOS SIND NICHT MEHR ZEITGEMÄß
usw.

Zoo-Flyer sind willkommen, dankeschön im Voraus, wer welche mitbringen kann.

Mit der Teilnahme an dieser Veranstaltung erklärt sich jeder Teilnehmer mit der Veröffentlichung von Bild- und Filmaufnahmen in den Medien sowie in sozialen Netzwerken bzw. auf themenbezogenen Internetseiten einverstanden.

Bitte seht von jeglicher Bewerbung politischer Parteien ab.

10.06.19
13:00h
 
bis
 
17:00h
Diverses Pferderennen - Kein Spaß für Pferde!
https://www.facebook.com/events/411830496037483/
Gastgeber: Animals United
⏰Wann: Pfingstmontag, 10. Juni 2019, Von 13:00 bis 17 Uhr
👉Wo: Rennbahn Köln-Weidenpesch
             Scheibenstraße, 50737 Köln

Liebe Tierfreund_innen, liebe Tierrechtler_innen, liebe #Rheinländer, liebe Menschen aus #Köln und Umgebung.

🐎Pferderennen - Kein Spaß für Pferde!🐎
Brauchen Pferde Rechte? Brauchen Pferde Tierschutz?

Wir sagen JA!

Unsere  AnimalsUnited RHEINLAND Aktionsgruppe wird vor der #Rennbahn #Weidenpesch in Köln für die #Rennpferde #demonstrieren, #informieren und #aufklären das #Pferderennen kein Spass für die Pferde ist sondern #Quälerei!
Nach Gesprächen mit der Stadt und Polizei Köln in den letzten Monaten konnten wir uns einigen das wir uns am Haupteingang der Rennbahn Scheibenstraße mit einem Infotisch plazieren können. Desweiteren werden selbstverständlich #Flyer verteilen und mit aussagekräftigen #Plakaten und #Bannern zusätzlich darauf aufmerksam machen das Pferde sensible #Tiere sind und keine #Sportgeräte!

Wir freuen uns auf Eure Unterstützung und das die Rennpferde mit euch eine Stimme bekommen.

ℹ️Hintergrund zu diesem Rennen:
Sparkasse KölnBonn – Union-Rennen, #Renntag der Sparkasse KölnBonn
Die „Union“ gilt bis heute als die wichtigste Vorprüfung auf dem Weg zum Deutschen #Derby. Das Union-Rennen wurde erstmals 1834 in Berlin-Tempelhof gelaufen und ist damit das älteste in Deutschland gelaufene Galopprennen überhaupt.

In der langen Historie des Rennens haben viele namhafte Unternehmen die Aufmerksamkeit und den besonderen Status der „Union“ genutzt, um mit dem Rennen eine erhöhte Außendarstellung zu generieren. Erstmals wird das Rennen, welches am Pfingstmontag 2019 zum 184. Mal stattfinden wird, unter dem Titel „Sparkasse KölnBonn – Union–Rennen“ ausgetragen.

Mit der Sparkasse KölnBonn freut sich der Kölner Renn-Verein über einen neuen Partner, der wie kein Zweiter zu diesem besonderen Rennen passt. Neben dem Hauptrennen wird der gesamte Tag im Weidenpescher Park gemeinsam mit der Sparkasse als „Renntag der Sparkasse KölnBonn“ ausgerichtet. Besucherinnen und Besucher dürfen sich auf ein abwechslungsreiches und unterhaltsames Familienprogramm auch abseits des Geläufs freuen.

ℹ️❗️Kaum ein Besucher kennt die Schattenseiten!❗️ℹ️

Ein artgerecht gehaltenes Pferd kann bis zu 30 Jahre alt werden, die Lebenserwartung der Rennpferde liegt im Durchschnitt bei 8 Jahre.

Gerade beim Derby (Pferderennen) treten #dreijährige Pferde an, die noch in der #Wachstumsphase sind. Das ist nicht hinnehmbar!
Die Pferde erleiden durch das frühe Training langfristige Beschädigungen und #Schmerzen. Auch der Einsatz von Zungenbändern und Peitschen bezeichnen wir als #Tierquälerei.

Die Pferde werden gequält, leben in #Angst, sterben in vielen Fällen viel zu jung. Mit (mehr) #Peitschenhieben (als erlaubt) fordern die #Jockeys Höchstleistungen von den #Galoppern.
Zu Beginn des Rennens werden die Tiere in die Startboxen gezwängt um dann panisch durch ihren #Fluchtinstinkt loszurennen. Aber es kann ja nicht frei flüchten, wohin es will, sondern wird gelenkt. Oft kommt es zum #Ermüdungsbruch – in vollem Tempo bricht sich das Pferd ein Bein. Das #Todesurteil des Tieres sofort auf der Bahn. Folter ist es auch, wenn der Kopf des Pferdes nach hinten fixiert wird. Zudem wird oft die Zunge festgebunden, damit sie beim Rennen nicht in den Hals rutscht.

Das alles bedenkt in aller Regel der #Rennbahnbesucher nicht, der zu den #Galopprennen auf die Rennbahn kommt. Es geht uns als #Tierrechtsorganisation darum, die Menschen zu sensibilisieren. Je weniger Besucher zu Pferderennen gehen, desto weniger Rennpferde müssen #gezüchtet werden und letztendlich leiden!

Schließt euch uns an im Kampf für Tiere & ihre Rechte: www.animalsunited.de/was-ihr-tun-koennt

Folgt uns & bleibt auf dem Laufenden!
Animals United​ - Für Tierrechte. Denn Mitleid ist zu wenig!




13.06.19
11:00h
 
bis
 
14:00h
Vegan Bochum: 18. Schlachthof-Mahnwache für die Tiere
https://www.facebook.com/events/331517997544393/
Gastgeber: Bo Mari und Numan Gü
EU-Schlachthof Bochum
Freudenbergstraße 45K, 44809 Bochum
Zum 18 ten Mal versammeln wir uns vor dem Schlachthof Bochum um an die Tiere zu erinnern die dort jeden Tag unter grausamen Zuständen ihr Leben lassen.

Darunter zählen an diesem Schlachthof Rinder,Kühe,Kälber,Schweine,Schafe.

Wir meinen es reicht!!
Kräuterhäuser statt Schlachthäuser wär die Lösung!
13.06.19
18:00h
 
bis
 
20:00h
Vegan Streetteam Duisburg: Ampelaktion
https://www.facebook.com/events/1077616005759506/
  • Ecke Sternbuschweg/Koloniestraße

    Der Juni ist Ampelaktion-Monat!🤗🚦
    Kommt vorbei😊

15.06.19
11:00h
 
bis
 
14:00h
Diverses Streetteam Essen: TUI - Sea World Kills
https://www.facebook.com/events/466406774163039/
TUI
Am Handelshof 1, 45127 Essen


Thomas Cook gab Ende Juli 2018 bekannt, SeaWorld und andere Meereszoos, die hochintelligente und soziale Orcas gefangen halten, nicht länger zu unterstützen. Die TUI Group hingegen verkauft nach wie vor Reisen zu SeaWorld-Partnerhotels und Tickets für den Loro Parque – und das, obwohl wir das Unternehmen ausführlich über das Leid der Schwertwale in diesen Meereszoos informiert haben.

Die Orcas bei SeaWorld in den USA, im Loro Parque auf Teneriffa und im Marineland in Südfrankreich leben in kleinen Betonbecken. Den Tieren wird dort alles verwehrt, was ihr Leben in Freiheit ausmacht. Die intelligenten Meeressäuger haben in diese Einrichtungen keine andere Möglichkeit, als in winzigen Betonbecken endlos im Kreis zu schwimmen. Im Ozean leben Schwertwale in großen Familienverbänden und sprechen sogar ihren eigenen Gruppendialekt. Sie arbeiten bei der Nahrungssuche zusammen und legen jeden Tag eine Strecke von bis zu 220 Kilometern zurück. Bei SeaWorld und im Loro Parque werden miteinander unverträgliche Orcas zusammen in viel zu kleine, kahle Becken gesperrt. Den Tieren werden Psychopharmaka wie Diazepam verabreicht, um ihr durch Stress verursachtes aggressives Verhalten unter Kontrolle zu bekommen. Zudem werden Mütter von ihren Jungen getrennt. Aus Frustration und Verzweiflung nagen die Tiere an den Betonwänden der Becken und ruinieren sich dabei die Zähne. Mehr als 40 Orcas sind unter SeaWorlds Aufsicht bereits gestorben, unter anderem an den Folgen von schwerwiegenden Verletzungen, chronischem Herzkreislaufversagen oder Lungenentzündung.

Daher wollen wir gemeinsam mit euch TUI auffordern, keine Tickets mehr für Sea World und den Loro Parque mehr zu verkaufen.

Dafür wollen wir mit einem aufmerksamkeitserregenden Schaubild, mit Schildern, Flyern und vielem mehr auf das Leid der Tiere aufmerksam machen.

Sei dabei, egal ob aktiv oder passiv. Jede*r Einzelne zählt 💪.

Falls du dich gerne mit Body Painting als Orca anmalen lassen möchtest, melde dich gerne vorher bei uns :). Aber auch ohne das wird jede Person gebraucht. ☺️💪


WIR. GEMEINSAM. FÜR TIERRECHTE.
15.06.19
13:00h
 
bis
 
17:00h
Vegan Karlsruhe: Vegan Bake Sale
Am Samstag den 15.06.2019 veranstaltet das PetaZwei Streetteam Karlsruhe einen Vegan Bake Sale beim Karlsruher Schloss vor dem Brunnen. Freuen uns über Kuchen, Helfer und Esser 😊🥳🌈😋🍰🍩🍪🥧
15.06.19
14:30h
 
bis
 
19:00h
Tierversuche Frankfurt am Main: Mahnwache "Aktiv gegen Tierversuche"
Wie jeden Monat werden wir dort direkt vor dem Labor des Ernst-Strüngmann-Institut lautstark gegen das Verbrechen Tierversuch aufmerksam machen. Seit Jahrzehnten vegetieren dort Affen, Katzen und Kleintiere in Stahlkäfigen für eine grausame und nutzlose Forschung an Tieren dahin.
Ort:Ernst-Strüngmann-Institut, Deutschordenstraße 46, 60528 Frankfurt/Main, Niederrad
Veranstalter: Aktionsgemeinschaft gegen Tierversuche Ffm.Int.
Facebook: Aktionsgemeinschaft gegen Tierversuche Ffm.Int.
Instagram: ag_gegen_tierversuche_ffm
15.06.19
18:00h
 
bis
 
20:00h
Zoo/Zirkus Koblenz: "Kein Applaus für Tierquälerei"
https://www.facebook.com/events/2217227545158297/
Messegelände Koblenz, Hans-Böckler-Straße, 56070 Koblenz

Liebe Tierfreunde,

Tiere, insbesondere Wildtiere, leiden im Zirkus.

Daher werden wir gemeinsam mit den Koblenzer GRÜNEN und dem Arbeitskreis Tierschutz der Universität Koblenz am Samstag, 15. Juni 2019 von 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr vor dem Circus Krone in Koblenz unseren Unmut gegen das Mitführen und die Zurschaustellung von (Wild)tieren im Zirkus kundtun. Wir sind der Auffassung, dass es keine artgerechte (Wild)tierhaltung in Zirkussen geben kann.

Wir fordern, dass das bereits in vielen europäischen Ländern bestehende Verbot zur Haltung von Wildtieren in Zirkussen endlich auch in Deutschland umgesetzt wird! Wir fordern von der Stadt Koblenz, dem Staatsziel Tierschutz gerecht zu werden und Zirkussen mit Wildtieren zukünftig keine öffentlichen Flächen mehr zur Verfügung zu stellen! Die Mehrheit der deutschen Bevölkerung spricht sich gegen die Wildtierhaltung in Zirkussen aus, viele gar gegen die Verwendung jeglicher Tiere. Der Bundesrat hat bereits in drei Initiativen gefordert, die Wildtierhaltung in Zirkussen zu verbieten. Die Bundestierärztekammer fordert das gleiche. Tierschutz- und Tierrechtsorganisationen decken fortwährend Missstände auf, Aktivistinnen und Aktivisten protestieren kontinuierlich bundesweit. Immer wieder liest man von ausgebrochenen Zirkustieren, immer wieder kommt es zu tödlichen Unfällen. Im Juni 2015 wurde ein Spaziergänger in Buchen durch den ausgebrochenen Zirkuselefanten „Baby“ des Circus Luna getötet. Die Witwe des Rentners nahm sich daraufhin das Leben. Im Jahr 2018 ist die Elefantenkuh Kenia aus dem Circus Krone ausgebrochen und unkontrolliert durch Neuwied gelaufen. Nur durch Glück ist nichts Schlimmeres passiert.

Lasst uns alle gemeinsam am 15.06.2019 in Koblenz für ein Wildtierverbot demonstrieren. Ob Ihr privat engagiert seid oder einem Tierschutzverein bzw. einer Tierrechtsgruppe angehört, Ihr seid alle willkommen. Bitte erscheint zahlreich, bringt Freunde und Familie mit, gemeinsam sind wir stark! Jede Stimme, jede Fahne, jedes Demoschild mehr setzen ein Zeichen gegen das Leiden der Tiere im Zirkus!

In diesem Sinne: Kein Applaus für Tierquälerei!

Zum Ablauf:
Folgendes darf gerne mitgebracht werden:
- Flyer von Tierschutzvereinen / Tierrechtsgruppen, welche ausschließlich vom Thema handeln
- selbst gemachte Plakate und Transparente (lasst Eurer Kreativität freien Lauf)
- Plakate und Transparente von Tierschutzvereinen / Tierrechtsgruppen (mit eindeutig gekennzeichneter Herkunft)

No gos sind: rassistische, sexistische oder anderweitig anstößige und staatsfeindliche Parolen, Sprüche etc.

Auch in diesem Forum wollen wir keine Gruppen mit jeglichem rechtsradikalen oder nationalgesinnten Hintergrund haben. Wir legen Wert auf einen friedlichen Umgang untereinander. Störenfriede werden umgehend aus dem Forum entfernt bzw. der Demo verwiesen. Provokationen gegenüber Zirkusmitarbeitern und -besuchern sind unbedingt zu unterlassen. Unsere Argumente reichen locker aus, um die Märchen der Zirkuslobby zu entkräften.

Das Mitbringen von Hunden ist strikt untersagt. Eine Demonstration ist kein geeigneter Ort für Hunde.

Bitte bestätigt Eure Teilnahme nur, wenn Ihr tatsächlich vorhabt, zu kommen. Dies ist wichtig für unsere Planung. Wer sich nicht sicher ist, klickt auf "vielleicht" und sorgt so für eine gute Verbreitung der Veranstaltung.

Wir freuen uns auf Eure Teilnahme!

Arbeitskreis Tierschutz von BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN im Kreisverband Neuwied und

Arbeitskreis Tierschutz der Universität Koblenz

Verantwortlich für die Veranstaltung sind:

AK Tierschutz von BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN im Kreis Neuwied:
Sandra Wolf und Holger Wolf

AK Tierschutz der Universität Koblenz:
Leonie Halter und Daria Krok

P.S.: Wer gerne Flyer verteilen möchte, meldet sich bitte gerne im Vorfeld bei uns. Hier ist uns besonders wichtig, dass die Aktivist*innen immer freundlich und sachlich bleiben und sich auch nicht durch eventuelle Provokationen seitens der Zirkusmitarbeiter und -besucher aus der Ruhe bringen lassen.

Viele Argumente sprechen gegen die Verwendung von Tieren im Zirkus: Das stundenlange Reisen in engen dunklen Wagen, ständiger Stress beim Verladen, artwidrige Lebensbedingungen. Die Bedürfnisse nach ausreichend Platz und Bewegung können in einem Zirkus nicht erfüllt werden. Insbesondere Wildtiere KÖNNEN gar nicht artgerecht gehalten werden. Die Käfige sind viel zu klein und die Tiere vegetieren in ihren Behausungen vor sich hin. Das Resultat dieser Lebensbedingungen sind psychische Störungen, welche sich häufig in apathischem Verhalten, Kopfwackeln, Wiegen oder einem stereotypischen Auf- und Ablaufen zeigen. Eltern möchten ihren Kindern Werte vermitteln, doch der Besuch eines Zirkus mit (Wild)tieren vermittelt hier ein völlig falsches Bild: Kinder beobachten, dass Tiere auf den Wunsch des Menschen völlig unnatürliche und unsinnige Kunststücke vorführen, sie sitzen in kleinen Zwingern, Käfigen oder man sieht sie an Pfosten gekettet. Hier findet Unterhaltung auf Kosten der Tiere statt. Durch die Zurschaustellung werden die Tiere zum reinen Unterhaltungsobjekt degradiert. Hinter den Kulissen eines Zirkuszeltes geht es hart her. Die Trainingsmethoden insbesondere bei Wildtieren sind von Gewalt geprägt. Die Tiere leben in ständiger Angst, bestraft zu werden. Begleitet wird das Wildtiertraining im Zirkus mit Geräten, die den Tieren Schmerzen zufügen. Es kommen Peitschen, Stöcke, Elektroschocker etc. zum Einsatz, ebenso der sogenannte Elefantenhaken mit seiner metallenen Spitze, mit denen der Trainer den Tieren in ihre empfindliche Haut sticht. Auch Futterentzug steht oftmals auf dem Trainingsplan, um die Tiere gefügig zu machen. Für die albernen und demütigenden Tricks wird durch die quälerischen Trainings der Wille der Tiere gebrochen. Kein Elefant stellt sich freiwillig auf einem viel zu kleinen Podest auf die Hinterfüße oder macht einen Kopfstand. Bei allen Zirkus-Elefanten in deutschen Manegen handelt es sich übrigens um Wildfänge. Wie es einem Tier an der Kette ergeht, welches früher noch durch die Steppen und Savannen laufen durfte, ist nur zu erahnen. Doch selbst in der zehnten Generation würde ein Wildtier noch ein Wildtier bleiben. Viele verantwortungsvolle deutsche Städte versuchen, die Zurschaustellung von Wildtieren im Zirkus zu unterbinden, in dem derartige Betriebe keinen öffentlichen Grund für ihre Vorstellungen nutzen zu dürfen.

Übrigens sind viele Zirkusse nicht einmal in der Lage, “einfache" Tiere wie Pferde artgerecht zu halten - auch hier sind immer wieder Verhaltensstörungen zu beobachten. Daher sprechen sich viele Stimmen gegen die Verwendung aller Tiere im Zirkus aus. Bei den pro Zirkus Stimmen handelt es sich zumeist um Zirkusmitarbeiter, die um ihre Einnahmequelle fürchten oder verblendete Zirkusfans, welche die Augen vor dem Leid der Zirkustiere verschließen. Die erfolgreichsten Zirkusse führen seit jeher keine Tiere mit. Deren Veranstaltungen sind lange im Voraus ausgebucht (z. B. Circus Flic-Flac oder Cirque du Soleil). Der Zirkus Roncalli hat seit dem Jahr 2018 seine letzte Tiernummer (Pferde) aus dem Programm gestrichen und unmittelbar nach der entsprechenden Pressemitteilung im vergangenen Jahr großes Lob für diese Entscheidung geerntet.

Tradition darf keine Rechtfertigung für Tierleid sein!
16.06.19
08:00h
 
bis
 
23:00h
Diverses Düsseldorf: Videodreh zum neuen Tierschutzsong
https://www.facebook.com/events/2036462893322059
Gastgeber: Flo Hillen und Nicole Walther

Wir suchen Statisten und helfende Hände für einen Videodreh. Es wird das Video zum neuen Tierschutzsong von Flo Hillen und Sylvia Roggen.

Regie führt niemand geringeres als Lars Walther. Organisation wird angeführt von Nicole Walther.

In dieser VA werden nach und nach Infos und Anfragen reingegeben. Bleibt also am Ball!

Gemeinsam können wir die Welt verändern! ✌️😎

Lg und bis dahin!
Flo
16.06.19
11:40h
 
bis
 
14:40h
Zoo/Zirkus Koblenz: Circus Krone. Für einen Zirkus ohne Tiere!
https://www.facebook.com/events/277778136479640
Messeplatz Wallersheim
Wallersheimer Kreisel, 56070 Koblenz

Liebe Tierfreund_innen, liebe Tierrechtler_innen, liebe Koblenzer, liebe Menschen von Rhein und Mosel und Umgebung.

Europas größter Zirkus, Circus Krone, führt die Riege der #Tierzirkusse an. Gold und roter Samt verkaufen #Unterdrückung als gehobene #Unterhaltung.
Derzeit ist er in seinem Winterquartier in #München und geht ab dem Frühling auf Tournee und macht auch in #Koblenz halt.
Mit im Programm: über 100 Tiere! Darunter #Elefanten, #Löwen, #Pferde, #Zebras, #Ponys, #Ziegen, #Lamas, #Kamele - Tiere, die keine Clowns zu unserer Belustigung sind, sondern #Lebewesen mit Gefühlen und Bedürfnissen, die im Zirkus niemals auch nur annähernd erfüllt werden können.

Unsere AnimalsUnited RHEINLAND Aktionsgruppe wird vor dem Circus Krone in Koblenz demonstrieren und aufklären das Tiere nicht in einen Circus gehören!

Circus JA - aber OHNE Tiere!

⏰WANN ? Sonntag 16. Juni 2019

ℹ️ Bitte Sammelzeit beachtenℹ️

1. Vorstellung
Sammeln und Ausstellung: 11:45 Uhr
Start der Demonstration: 12:00 Uhr

2. Vorstellung
Sammeln und Aufstellung: 15:45 Uhr
Start der Demonstration: 16:00 Uhr
Ende: 18:30 Uhr

👉WO?
Festplatz Wallersheimer Kreisel
56070 Koblenz

❗️***Hinweis zu den Uhrzeiten***❗️
- Circus Krone hat Sonntag jeweils zwei Vorstellungen. Wir werden die jeweils zwei Vorstellungen abdecken und jeweils zwei Stunden vorher die Demonstration beginnen.

- Wer beide Veranstaltungen unterstützen möchte und/oder eine weite Anreise hat, wir sind Sonntag durchgehend, auch in den Vorstellungspausen, vor Ort.

- Während der Vorstellungspause könnt ihr selbstverständlich auch etwas essen/ trinken gehen und dann zur zweiten Vorstellung wieder erscheinen.

Lasst uns viele sein - für die Stimmlosen, für die Tiere im #Zirkus! Bitte erscheint zahlreich, bringt Freund_innen und Familie mit, nur gemeinsam sind wir stark! Jede Stimme und jedes Demoschild mehr setzen ein Zeichen gegen sturen Lobbyismus, gegen die #Tierausbeutung, gegen das Leiden der Tiere im Zirkus und für einen #tierfreienZirkus!

Informiert euch & andere:
Kampagne von #AnimalsUnited
www.circus-ohne.de

Schließt euch uns an im Kampf für Tiere & ihre Rechte: www.animalsunited.de/was-ihr-tun-koennt

Folgt uns & bleibt auf dem Laufenden!
Animals United - Für Tierrechte. Denn Mitleid ist zu wenig!

👉ℹ️Hinweise zur Veranstaltung:
- Hunde können an dieser Veranstaltung, an allen Tagen nicht teilnehmen, wir bitte um euer Verständnis.
- Personen und Gruppierungen, die eine rechte, rassistische, homophobe, sexistische, oder eine sonstige antiemanzipatorische Weltanschauung vertreten, sind bei unseren Veranstaltungen ausdrücklich nicht erwünscht!
- Desweiteren ist es selbstverständlich das wir uns weder provozieren lassen noch selbst provozieren.
Auch werden weder Besucher des Circus Krone noch Mitarbeiter beleidigt, beschimpft oder angeschrien/hinterhergerufen.
- Es werden Foto und Videoaufnamen, von uns Animals United, gemacht und auf unseren Social Media Kanälen veröffentlicht.
16.06.19
15:40h
 
bis
 
18:30h
Zoo/Zirkus Koblenz: Circus Krone. Für einen Zirkus ohne Tiere!
https://www.facebook.com/events/277778139812973
Messeplatz Wallersheim
Wallersheimer Kreisel, 56070 Koblenz

Liebe Tierfreund_innen, liebe Tierrechtler_innen, liebe Koblenzer, liebe Menschen von Rhein und Mosel und Umgebung.

Europas größter Zirkus, Circus Krone, führt die Riege der #Tierzirkusse an. Gold und roter Samt verkaufen #Unterdrückung als gehobene #Unterhaltung.
Derzeit ist er in seinem Winterquartier in #München und geht ab dem Frühling auf Tournee und macht auch in #Koblenz halt.
Mit im Programm: über 100 Tiere! Darunter #Elefanten, #Löwen, #Pferde, #Zebras, #Ponys, #Ziegen, #Lamas, #Kamele - Tiere, die keine Clowns zu unserer Belustigung sind, sondern #Lebewesen mit Gefühlen und Bedürfnissen, die im Zirkus niemals auch nur annähernd erfüllt werden können.

Unsere AnimalsUnited RHEINLAND Aktionsgruppe wird vor dem Circus Krone in Koblenz demonstrieren und aufklären das Tiere nicht in einen Circus gehören!

Circus JA - aber OHNE Tiere!

⏰WANN ? Sonntag 16. Juni 2019

ℹ️ Bitte Sammelzeit beachtenℹ️

1. Vorstellung
Sammeln und Ausstellung: 11:45 Uhr
Start der Demonstration: 12:00 Uhr

2. Vorstellung
Sammeln und Aufstellung: 15:45 Uhr
Start der Demonstration: 16:00 Uhr
Ende: 18:30 Uhr

👉WO?
Festplatz Wallersheimer Kreisel
56070 Koblenz

❗️***Hinweis zu den Uhrzeiten***❗️
- Circus Krone hat Sonntag jeweils zwei Vorstellungen. Wir werden die jeweils zwei Vorstellungen abdecken und jeweils zwei Stunden vorher die Demonstration beginnen.

- Wer beide Veranstaltungen unterstützen möchte und/oder eine weite Anreise hat, wir sind Sonntag durchgehend, auch in den Vorstellungspausen, vor Ort.

- Während der Vorstellungspause könnt ihr selbstverständlich auch etwas essen/ trinken gehen und dann zur zweiten Vorstellung wieder erscheinen.

Lasst uns viele sein - für die Stimmlosen, für die Tiere im #Zirkus! Bitte erscheint zahlreich, bringt Freund_innen und Familie mit, nur gemeinsam sind wir stark! Jede Stimme und jedes Demoschild mehr setzen ein Zeichen gegen sturen Lobbyismus, gegen die #Tierausbeutung, gegen das Leiden der Tiere im Zirkus und für einen #tierfreienZirkus!

Informiert euch & andere:
Kampagne von #AnimalsUnited
www.circus-ohne.de

Schließt euch uns an im Kampf für Tiere & ihre Rechte: www.animalsunited.de/was-ihr-tun-koennt

Folgt uns & bleibt auf dem Laufenden!
Animals United - Für Tierrechte. Denn Mitleid ist zu wenig!

👉ℹ️Hinweise zur Veranstaltung:
- Hunde können an dieser Veranstaltung, an allen Tagen nicht teilnehmen, wir bitte um euer Verständnis.
- Personen und Gruppierungen, die eine rechte, rassistische, homophobe, sexistische, oder eine sonstige antiemanzipatorische Weltanschauung vertreten, sind bei unseren Veranstaltungen ausdrücklich nicht erwünscht!
- Desweiteren ist es selbstverständlich das wir uns weder provozieren lassen noch selbst provozieren.
Auch werden weder Besucher des Circus Krone noch Mitarbeiter beleidigt, beschimpft oder angeschrien/hinterhergerufen.
- Es werden Foto und Videoaufnamen, von uns Animals United, gemacht und auf unseren Social Media Kanälen veröffentlicht.
18.06.19
14:00h
 
bis
 
16:00h
Diverses Mahnwache am EU Schlachthof in Bochum
https://www.facebook.com/events/2600964459955550/
Gastgeber: Bo Mari und 2 weitere Personen
EU-Schlachthof Bochum
Freudenbergstraße 45K, 44809 Bochum

Wir werden diesmal die Mahnwache hintereinander machen. Und zwar Dienstag von 14-16.00 Uhr und am Mittwoch von 11-14.00 Uhr.
Meistens lässt uns die Polizei auch hinterher immer Spielraum. Da wir ja einen friedlichen Protest veranstalten.

Mittwoch ist unser 20 tes Jubiläum.

Wäre schön wenn ein paar kommen könnten!!

Da wir es letztes Mal mit Parteien versucht haben.Aber
ausser der Tierschutzpartei niemand da war.

Haben wir es jetzt endgültig beschlossen unsere Veranstaltungen wie immer ohne Parteien zu machen.

Wir bitten um Verständnis!!
18.06.19
17:00h
 
bis
 
19:00h
Vegan Liberation for Krefeld No. 29
https://www.facebook.com/events/2274462906203845/
GALERIA Karstadt Kaufhof (Krefeld)
Hochstraße 57-59, 47798 Krefeld

Du lebst vegan und möchtest auf die heutigen Missstände aufmerksam machen ? Dann mach mit!
Es ist eine Videoaktion mit Laptops / Fernsehern & begleitender Musik zur Aufklärung über Veganismus, Missstände im Tierschutz, in der Massentierhaltung und dessen Auswirkungen auf Gesundheit, Umwelt, soziale Gerechtigkeit auf der Welt (Trinkwasserknappheit, Welthunger, etc etc.) nach Art AV, Circle for Liberation & CO.

Bringt also (falls ihr habt) bitte eure Laptops/ Notebooks oder Wiedergabegeräte mit den entsprechenden Videos mit :) Ihr seit natürlich auch ohne herzlich Willkommen. Wir haben inzwischen TVs & Co. Aber bitte gute Laune mitbringen :)
Bei Tipps & Anregungen oder Kritik, sagt es mir direkt bei der VA oder schreibt es mir! Jeder darf sich gerne einbringen :)
19.06.19
14:00h
 
bis
 
16:00h
Diverses Mahnwache am EU Schlachthof in Bochum
https://www.facebook.com/events/2600964459955550/
 
Gastgeber: Bo Mari und 2 weitere Personen
 
EU-Schlachthof Bochum
Freudenbergstraße 45K, 44809 Bochum 

 
Wir werden diesmal die Mahnwache hintereinander machen. Und zwar Dienstag von 14-16.00 Uhr und am Mittwoch von 11-14.00 Uhr.
Meistens lässt uns die Polizei auch hinterher immer Spielraum. Da wir ja einen friedlichen Protest veranstalten.

Mittwoch ist unser 20 tes Jubiläum.

Wäre schön wenn ein paar kommen könnten!!

Da wir es letztes Mal mit Parteien versucht haben.Aber
ausser der Tierschutzpartei niemand da war.

Haben wir es jetzt endgültig beschlossen unsere Veranstaltungen wie immer ohne Parteien zu machen.

Wir bitten um Verständnis!!
19.06.19
17:40h
 
bis
 
20:30h
Zoo/Zirkus Neuss: Circus Krone. Für einen Circus ohne Tiere!
https://www.facebook.com/events/2233851020160852/
Gastgeber: Animals United
Kirmesplatz
Hammer Landstraße, 41460 Neuss

#CircusKrone kommt - wir auch!

Liebe Tierfreund_innen, liebe Tierrechtler_innen, liebe Neusser, liebe Menschen aus Rhein und Ruhr & Umgebung.

Europas größter Zirkus, Circus Krone, führt die Riege der #Tierzirkusse an. Gold und roter Samt verkaufen #Unterdrückung als gehobene #Unterhaltung.
Derzeit ist er in seinem Winterquartier in #München und geht ab dem Frühling auf Tournee und macht auch in #Neuss halt.
Mit im Programm: über 100 Tiere! Darunter #Elefanten, #Löwen, #Pferde, #Zebras, #Ponys, #Ziegen, #Lamas, #Kamele - Tiere, die keine Clowns zu unserer Belustigung sind, sondern #Lebewesen mit Gefühlen und Bedürfnissen, die im Zirkus niemals auch nur annähernd erfüllt werden können.

Unsere AnimalsUnited RHEINLAND Aktionsgruppe wird drei Tage vor dem Circus Krone in Neuss demonstrieren und aufklären das Tiere nicht in einen Circus gehören!

Circus JA - aber OHNE Tiere!

⏰WANN?
Mittwoch 19. 06. 2019 Premieren Vorstellung
17:45 Uhr
Start der Demonstration: 18 Uhr
Ende: 20.30
_____________________________________

Samstag 22. 06. 2019
1. Vorstellung
Sammeln und Aufstellung: 13:35 Uhr
Start der Demonstration: 14:00 Uhr - 16:15 Uhr

2. Vorstellung
Sammeln und Aufstellung: 17:45 Uhr
Start der Demonstration: 18:00 Uhr
Ende: 20:30
_____________________________________

Sonntag 23. 06. 2019
1. Vorstellung
Sammeln und Ausstellung: 11:45 Uhr
Start der Demonstration: 12:00 Uhr - 14:15 Uhr

2. Vorstellung
Sammeln und Austellung: 15:45 Uhr
Start der Demonstration: 16:00 Uhr
Ende: 18:30 Uhr
____________________________________

***Hinweis zu den Uhrzeiten***
- Circus Krone hat am Samstag und Sonntag jeweils zwei Vorstellungen. Wir werden an beiden Tagen die jeweils zwei Vorstellungen abdecken und jeweils zwei Stunden vorher die Demonstration beginnen.

- Wer beide Veranstaltungen an einem Tag unterstützen möchte und/oder eine weite Anreise hat, wir sind Samstag und Sonntag durchgehend, auch in den Vorstellungspausen, vor Ort.

- Während der Vorstellungspause könnt ihr selbstverständlich auch etwas essen/ trinken gehen und dann zur zweiten Vorstellung wieder erscheinen.

- Beachtet bitte die Sammelzeit.

An den anderen Tagen demonstriert PETA ZWEI Streetteam Düsseldorf
https://www.facebook.com/events/270097907200899/

👉WO?
Kirmesplatz Neuss
Hammer Landstraße
41460 NEUSS

Lasst uns viele sein - für die Stimmlosen, für die Tiere im #Zirkus! Bitte erscheint zahlreich, bringt Freund_innen und Familie mit, nur gemeinsam sind wir stark! Jede Stimme und jedes Demoschild mehr setzen ein Zeichen gegen sturen Lobbyismus, gegen die #Tierausbeutung, gegen das Leiden der Tiere im Zirkus und für einen #tierfreienZirkus!

Informiert euch & andere:
Kampagne von AnimalsUnited
www.circus-ohne.de

Wir freuen uns auf eure Unterstützung und eine gemeinsame erfolgreiche Demonstration.
Euer Team von Animals United Für Tierrechte. Denn Mitleid ist zu wenig!

Hinweise zur Veranstaltung:
- Hunde können an dieser Veranstaltung, an allen Tagen nicht teilnehmen, wir bitte um euer Verständnis.

- Personen und Gruppierungen, die eine rechte, rassistische, homophobe, sexistische, oder eine sonstige antiemanzipatorische Weltanschauung vertreten, sind bei unseren Veranstaltungen ausdrücklich nicht erwünscht!

- Desweiteren ist es selbstverständlich das wir uns weder provozieren lassen noch selbst provozieren.
Auch werden weder Besucher des Circus Krone noch Mitarbeiter beleidigt, beschimpft oder angeschrien/hinterhergerufen.

- Es werden Foto und Videoaufnamen, von uns Animals United, gemacht und auf unseren Social Media Kanälen veröffentlicht.
20.06.19
11:00h
 
bis
 
14:00h
Zoo/Zirkus Karlsruhe: Zoos sind Gefängnisse für Tiere
Demo der Freien Tierrechtsaktive Karlsruhe vor dem Karlsruher Zoo Haupteingang beim Hauptbahnhof. Wir wollen das der Zoo keine neuen Tiere mehr holt und nachzüchtet.
20.06.19
12:30h
 
bis
 
18:00h
Zoo/Zirkus Neuss: Circus Krone (Streetteam Düsseldorf)
https://www.facebook.com/events/270097907200899
Kirmesplatz Neuss

Vom 19 bis 24 Juni gastiert der Circus Krone Neuss.
Wir werden mit unserem Streetteam an drei Tagen vor Ort sein. Bitte geht auf das jeweilige Datum um die Dauer der Veranstaltung angezeigt zu bekommen und auf Zusage wenn ihr teilnnehmt. Ich werde zwischen den Vorstellungen vor Ort bleiben.
An den anderen Tagen demonstriert die AnimalsUnited RHEINLAND Aktionsgruppe.
Hier geht es zur Veranstaltung:
https://www.facebook.com/events/2233851020160852/?ti=cl

Wir freuen uns über zahreiche Teilnahme an allen Tagen.
"Ein guter Zirkus braucht keine Tiere!"

Die Zurschaustellung von Tieren bei Circus Krone basiert auf dem Prinzip der Ausnutzung und Ausbeutung von Schwächeren – oftmals bis zum Tod. Dabei missachtet Circus Krone seit Jahren immer wieder wichtige Tierschutzbestimmungen. Das Münchner Unternehmen steht an der Spitze einer tierquälerischen Form der Unterhaltung.

Hinter den Glitzerkulissen des Circus Krone ist das Leid der Tiere immens und immer wieder von Behörden und Tierschützern dokumentiert. Hier einige Auszüge:

2018 belegen Aufnahmen von Tierschützern Verhaltensstörungen bei den Elefanten und Pferden (Elefanten / Pferd (Bad Kreuznach) / Pferd (Leer) / Pferd (Emden)).

2017 filmen Tierschützer beim Gastspiel in Eisleben ein Pferd mit Verhaltensstörungen (Video Pferd).

2016 dokumentieren Tierschützer während des Gastspiels in Neumarkt schwere Verhaltensstörungen bei den Elefanten und Löwen (Video Elefant / Löwe).

2015 belegen Aufnahmen vom Gastspiel in Kiel das „Weben“ bei den Elefanten. Auch ein Pferd im Winterquartier („Krone-Zoo“) zeigt die Verhaltensstörung (Video Elefant / Pferd).

2014 filmen Tierschützer während des Gastspiels in Nürnberg Elefanten und Löwen, die schwere Verhaltensstörungen zeigen (Video Elefant / Löwe).

2013 stellt der Verein „Elefanten-Schutz-Europa e.V.“ fest, dass die Elefanten bei Circus Krone auf Tournee täglich ca. 18 bis 20 Stunden angebunden werden. Damit war Circus Krone der schlechteste von mehreren untersuchten Zirkusbetrieben mit Elefantenhaltung.

2012 verhängen die Veterinärbehörden nach einer unangekündigten Kontrolle im Winterquartier des Circus Krone wegen zahlreicher Auflagenverstöße ein Zwangsgeld gegen die Zirkusverantwortlichen. Unter anderem sind die Gehege der Junglöwen, der Lamas, eines Ponys sowie eines Esels zu klein, ebenso wie der Ziegenstall. Die Elefanten können ihr Außengehege entgegen der Auflagen viel zu selten nutzen, die Aras hingegen gar nicht. PETAs Recherche im Circus Krone-Winterquartier

2011 stellen die Behörden bei einem Gastspiel in Gießen bei mehreren Kontrollen fest, „dass ca. die Hälfte der knapp 50 mitgeführten Pferde plus zehn Ponys über den gesamten Zeitraum keinerlei Paddocks oder sonstige Auslaufmöglichkeit zur Verfügung hatten, obgleich dies laut Genehmigung Voraussetzung ist. […] Ein Bußgeldverfahren wurde daher vorbereitet, zumal der Zirkus bereits in der Vergangenheit rechtskräftig wegen der mangelhaften Pferdehaltung verurteilt wurde“. Auch bei der Elefantenhaltung dokumentierten die Behörden mehrere Missstände und Verstöße gegen Tierschutzbestimmungen.

2010 stellt die Staatsanwaltschaft München I (2010) fest, „dass bei einem Teil der Tiere des Circus Krone tatsächlich deutliche Haltungsmängel sowie Verhaltensstörungen vorlagen, die gutachterlicherseits als erhebliche Leiden im Sinne von § 17 Nr. 2b Tierschutzgesetz eingestuft wurden“.

2009 wird Zirkusdirektorin Christel Sembach-Krone wegen „zwei fahrlässiger Verstöße gegen §18 I Nr.1 Tierschutzgesetz“ aufgrund der mangelhaften Pferde- und Elefantenhaltung vom Amtsgericht Darmstadt zu einem Bußgeld verurteilt.

2008 informiert das Veterinäramt Bad Kreuznach über die „jahrelangen mangelhaften Haltungsbedingungen und den u.E. daraus resultierenden länger anhaltenden erheblichen Leiden der Pferde infolge der dauerhaften Einschränkung der Möglichkeit zu artgemäßer Bewegung“.

Doch Circus Krone schreibt auf seiner Internetseite (Stand: 08.2012): „Beim Circus Krone gibt es nachweislich keine Beanstandungen.“ Eine dreiste Lüge und eine plumpe Täuschung der Öffentlichkeit.
21.06.19
11:00h
 
bis
 
14:00h
Vegan-Demo Karlsruhe: Demo gegen Milch
Aktion gegen Milch von den Freien Tierrechtsaktive Karlsruhe. 
Es gibt Pflanzenmilch zum verkosten und natürlich Flyer etc. 
Freuen uns über Helfer.
Treffpunkt Friedrichsplatz/Ritterstr in Karlsruhe 
21.06.19
15:00h
 
bis
 
20:00h
Zoo/Zirkus Neuss: Circus Krone (Streetteam Düsseldorf)
https://www.facebook.com/events/270097907200899
Kirmesplatz Neuss

Vom 19 bis 24 Juni gastiert der Circus Krone Neuss.
Wir werden mit unserem Streetteam an drei Tagen vor Ort sein. Bitte geht auf das jeweilige Datum um die Dauer der Veranstaltung angezeigt zu bekommen und auf Zusage wenn ihr teilnnehmt. Ich werde zwischen den Vorstellungen vor Ort bleiben.
An den anderen Tagen demonstriert die AnimalsUnited RHEINLAND Aktionsgruppe.
Hier geht es zur Veranstaltung:
https://www.facebook.com/events/2233851020160852/?ti=cl

Wir freuen uns über zahreiche Teilnahme an allen Tagen.
"Ein guter Zirkus braucht keine Tiere!"

Die Zurschaustellung von Tieren bei Circus Krone basiert auf dem Prinzip der Ausnutzung und Ausbeutung von Schwächeren – oftmals bis zum Tod. Dabei missachtet Circus Krone seit Jahren immer wieder wichtige Tierschutzbestimmungen. Das Münchner Unternehmen steht an der Spitze einer tierquälerischen Form der Unterhaltung.

Hinter den Glitzerkulissen des Circus Krone ist das Leid der Tiere immens und immer wieder von Behörden und Tierschützern dokumentiert. Hier einige Auszüge:

2018 belegen Aufnahmen von Tierschützern Verhaltensstörungen bei den Elefanten und Pferden (Elefanten / Pferd (Bad Kreuznach) / Pferd (Leer) / Pferd (Emden)).

2017 filmen Tierschützer beim Gastspiel in Eisleben ein Pferd mit Verhaltensstörungen (Video Pferd).

2016 dokumentieren Tierschützer während des Gastspiels in Neumarkt schwere Verhaltensstörungen bei den Elefanten und Löwen (Video Elefant / Löwe).

2015 belegen Aufnahmen vom Gastspiel in Kiel das „Weben“ bei den Elefanten. Auch ein Pferd im Winterquartier („Krone-Zoo“) zeigt die Verhaltensstörung (Video Elefant / Pferd).

2014 filmen Tierschützer während des Gastspiels in Nürnberg Elefanten und Löwen, die schwere Verhaltensstörungen zeigen (Video Elefant / Löwe).

2013 stellt der Verein „Elefanten-Schutz-Europa e.V.“ fest, dass die Elefanten bei Circus Krone auf Tournee täglich ca. 18 bis 20 Stunden angebunden werden. Damit war Circus Krone der schlechteste von mehreren untersuchten Zirkusbetrieben mit Elefantenhaltung.

2012 verhängen die Veterinärbehörden nach einer unangekündigten Kontrolle im Winterquartier des Circus Krone wegen zahlreicher Auflagenverstöße ein Zwangsgeld gegen die Zirkusverantwortlichen. Unter anderem sind die Gehege der Junglöwen, der Lamas, eines Ponys sowie eines Esels zu klein, ebenso wie der Ziegenstall. Die Elefanten können ihr Außengehege entgegen der Auflagen viel zu selten nutzen, die Aras hingegen gar nicht. PETAs Recherche im Circus Krone-Winterquartier

2011 stellen die Behörden bei einem Gastspiel in Gießen bei mehreren Kontrollen fest, „dass ca. die Hälfte der knapp 50 mitgeführten Pferde plus zehn Ponys über den gesamten Zeitraum keinerlei Paddocks oder sonstige Auslaufmöglichkeit zur Verfügung hatten, obgleich dies laut Genehmigung Voraussetzung ist. […] Ein Bußgeldverfahren wurde daher vorbereitet, zumal der Zirkus bereits in der Vergangenheit rechtskräftig wegen der mangelhaften Pferdehaltung verurteilt wurde“. Auch bei der Elefantenhaltung dokumentierten die Behörden mehrere Missstände und Verstöße gegen Tierschutzbestimmungen.

2010 stellt die Staatsanwaltschaft München I (2010) fest, „dass bei einem Teil der Tiere des Circus Krone tatsächlich deutliche Haltungsmängel sowie Verhaltensstörungen vorlagen, die gutachterlicherseits als erhebliche Leiden im Sinne von § 17 Nr. 2b Tierschutzgesetz eingestuft wurden“.

2009 wird Zirkusdirektorin Christel Sembach-Krone wegen „zwei fahrlässiger Verstöße gegen §18 I Nr.1 Tierschutzgesetz“ aufgrund der mangelhaften Pferde- und Elefantenhaltung vom Amtsgericht Darmstadt zu einem Bußgeld verurteilt.

2008 informiert das Veterinäramt Bad Kreuznach über die „jahrelangen mangelhaften Haltungsbedingungen und den u.E. daraus resultierenden länger anhaltenden erheblichen Leiden der Pferde infolge der dauerhaften Einschränkung der Möglichkeit zu artgemäßer Bewegung“.

Doch Circus Krone schreibt auf seiner Internetseite (Stand: 08.2012): „Beim Circus Krone gibt es nachweislich keine Beanstandungen.“ Eine dreiste Lüge und eine plumpe Täuschung der Öffentlichkeit.
22.06.19
11:00h
 
bis
 
16:00h
Tierversuche Thema Tierversuche in der Schule - Vortrag&mehr in Köln
https://www.aerzte-gegen-tierversuche.de/de/all-termine/2901-thema-tierversuche-in-der-schule-vortrag-mehr-in-koeln
Wie bringt man Kindern und Jugendlichen das komplexe und schwierige Thema Tierversuche nahe?
Termin: Sa., 22. Juni 2019, 11 - 16 Uhr
Ort: Geschäftsstelle der Ärzte gegen Tierversuche e.V., Goethestraße 6-8, 51143 Köln (Porz)
Veranstalter: Ärzte gegen Tierversuche
Informationen und Anmeldung: kontakt@tierschutz-in-der-schule.de und Tel. 02203-9040990

 
Darauf gehen Tierschutzlehrerin Nadine Kellner und Nicole Spitzer (Koordinatoren des ÄgT-Projektes www.tierschutz-in-der-schule.de) an diesem Tag dezidiert ein. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit Heike Bergmann vom Bund gegen Missbrauch der Tiere e.V. (bmt) / Leiterin des Tierheims Bergheim statt.
In einem Vortrag wird auch ein allgemeiner Überblick über das Thema Tierversuche und tierversuchsfreie Verfahren gegeben, sodass nicht nur Eltern, Lehrer und Jugendgruppenleiter, sondern alle Interessierten willkommen sind! Um Anmeldung wird gebeten, und für Lehrmaterial, Snacks und Getränke (vegan) eine Teilnahmegebühr von 5 Euro erhoben.

22.06.19
13:00h
 
bis
 
21:00h
Diverses Oberaula: Veganes Grillfest
Die Initiative Lebenstiere e.V. lädt am 22.Juni zum ersten veganen Grillevent nach Oberaula ein. Neben veganen Leckereien, einem Lagerfeuer und gemütlichem Beisammensein kann die Nutzungsfreie Angusherde bestaunt und beku(h)schelt werden. Natürlich gibts bei Bedarf auch wieder Infos und Material zur gewaltfreien Landwirtschaft und zum Verein.Wir freuen und auf euch! Mehr Infos zum Event findet ihr auf Facebook oder auf unserer Webseite: www.lebenskuehe.de/Aktivitaeten/Veganes-Grilen/
22.06.19
13:30h
 
bis
 
15:10h
Diverses Streetteam Düsseldorf: Cavalluna-Kein Spaß für Pferde!
https://www.facebook.com/events/408392733061509/
ISS DOME, Theodorstr. 281, 40472 Düsseldorf 
https://www.nrz.de/staedte/duesseldorf/tierschuetzer-demonstrieren-gegen-pferdeshow-in-duesseldorf-id226224963.html

Mit dem aktuellen Programm „Welt der Fantasie“ gastiert die reisende Pferdeshow „Cavalluna“ am 22.6 und 23.6.19 in Düsseldorf. An beiden Tagen werden wir vor Ort demonstrieren.

Am Samstag 22.6 findet die erste Demo von 13.30- 15.10 Uhr statt und um 18.30-20.10 Uhr die zweite Demo.
Zwischen den beiden Demos bleibe ich in Düsseldorf und würde mit denen die an beiden Demos teilnehmen gerne etwas Essen gehen.
Am Sonntag 23.6 findet die Demo von 12.30-14.10Uhr.

Die Veranstalter werben mit einer „einzigartigen Welt aus Emotionen, Fantasie und Träumen“. Doch die Realität sieht für Pferde bei Unterhaltungsshows wie Cavalluna (Apassionata World GmbH) meist ganz anders aus. Lange Transporte, mangelhafte Haltungsbedingungen sowie eine von Druck und Zwang geprägte Vorführung bedeuten für die sensiblen Pferde ein leidvolles Leben als unfreiwillige Darsteller in einer tierschutzwidrigen Show.

Bei lauter Musik und beängstigenden Feuer- und Lichteffekten werden die Pferde durch druckvoll in den Mund gezogene, scharfe „Gebisse“ und die sogenannte Rollkur – eine schmerzhafte Überdehnung des Pferdehalses in Richtung der Brust für die völlige Kontrolle über das Tier – zu Leid verursachenden Dressurnummern gezwungen. Das rasante Tempo in der engen Arena und die Akrobatik am und auf dem Pferderücken bergen Verletzungsgefahren für Tier und Mensch; Stürze sind daher keine Seltenheit. Neben den Qualen in der Show stellen auch der Transport und die Unterbringung in engen Boxen eine große Belastung für die bewegungsfreudigen Tiere dar.

Unter natürlichen Bedingungen leben Pferde in Herden und bewegen sich bis zu 16 Stunden täglich. Bewegungsmangel kann mittelfristig Verhaltensstörungen und Schäden an Muskeln, Sehnen und Skelett verursachen – die Selbstreinigungsmechanismen der Atemwege und der gesamte Stoffwechsel werden durch die ständige Haltung in Boxen und auf Lkws beeinträchtigt. Pferde benötigen neben ausreichend Auslauf – vorzugsweise in einer Aktiv- oder Offenstallhaltung – auch gutes Futter und stets frisches Wasser, Pflege und medizinische Versorgung. Wenn diese essenziellen Haltungsvoraussetzungen nicht oder nur unzureichend gegeben sind, bedeutet das für die Tiere ein leidvolles Leben und führt auf Dauer zu lebensgefährlichen körperlichen Beeinträchtigungen. Ein Pferd kann in guter Haltung 35 Lebensjahre und mehr erreichen.

WIR. GEMEINSAM. FÜR TIERRECHTE.

Bitte beachtet folgende Hinweise:
Auf Veranstaltungen von PETA ZWEI sind keine Hunde erlaubt.
Bitte im Pavillon, beim Schild halten und Flyern nicht rauchen.
Danke für euer Verständnis.
22.06.19
13:40h
 
bis
 
20:30h
Zoo/Zirkus Neuss: Circus Krone. Für einen Circus ohne Tiere!
https://www.facebook.com/events/2233851020160852/
Gastgeber: Animals United
Kirmesplatz
Hammer Landstraße, 41460 Neuss

#CircusKrone kommt - wir auch!

Liebe Tierfreund_innen, liebe Tierrechtler_innen, liebe Neusser, liebe Menschen aus Rhein und Ruhr & Umgebung.

Europas größter Zirkus, Circus Krone, führt die Riege der #Tierzirkusse an. Gold und roter Samt verkaufen #Unterdrückung als gehobene #Unterhaltung.
Derzeit ist er in seinem Winterquartier in #München und geht ab dem Frühling auf Tournee und macht auch in #Neuss halt.
Mit im Programm: über 100 Tiere! Darunter #Elefanten, #Löwen, #Pferde, #Zebras, #Ponys, #Ziegen, #Lamas, #Kamele - Tiere, die keine Clowns zu unserer Belustigung sind, sondern #Lebewesen mit Gefühlen und Bedürfnissen, die im Zirkus niemals auch nur annähernd erfüllt werden können.

Unsere AnimalsUnited RHEINLAND Aktionsgruppe wird drei Tage vor dem Circus Krone in Neuss demonstrieren und aufklären das Tiere nicht in einen Circus gehören!

Circus JA - aber OHNE Tiere!

⏰WANN?
Mittwoch 19. 06. 2019 Premieren Vorstellung
17:45 Uhr
Start der Demonstration: 18 Uhr
Ende: 20.30
_____________________________________

Samstag 22. 06. 2019
1. Vorstellung
Sammeln und Aufstellung: 13:35 Uhr
Start der Demonstration: 14:00 Uhr - 16:15 Uhr

2. Vorstellung
Sammeln und Aufstellung: 17:45 Uhr
Start der Demonstration: 18:00 Uhr
Ende: 20:30
_____________________________________

Sonntag 23. 06. 2019
1. Vorstellung
Sammeln und Ausstellung: 11:45 Uhr
Start der Demonstration: 12:00 Uhr - 14:15 Uhr

2. Vorstellung
Sammeln und Austellung: 15:45 Uhr
Start der Demonstration: 16:00 Uhr
Ende: 18:30 Uhr
____________________________________

***Hinweis zu den Uhrzeiten***
- Circus Krone hat am Samstag und Sonntag jeweils zwei Vorstellungen. Wir werden an beiden Tagen die jeweils zwei Vorstellungen abdecken und jeweils zwei Stunden vorher die Demonstration beginnen.

- Wer beide Veranstaltungen an einem Tag unterstützen möchte und/oder eine weite Anreise hat, wir sind Samstag und Sonntag durchgehend, auch in den Vorstellungspausen, vor Ort.

- Während der Vorstellungspause könnt ihr selbstverständlich auch etwas essen/ trinken gehen und dann zur zweiten Vorstellung wieder erscheinen.

- Beachtet bitte die Sammelzeit.

An den anderen Tagen demonstriert PETA ZWEI Streetteam Düsseldorf
https://www.facebook.com/events/270097907200899/

👉WO?
Kirmesplatz Neuss
Hammer Landstraße
41460 NEUSS

Lasst uns viele sein - für die Stimmlosen, für die Tiere im #Zirkus! Bitte erscheint zahlreich, bringt Freund_innen und Familie mit, nur gemeinsam sind wir stark! Jede Stimme und jedes Demoschild mehr setzen ein Zeichen gegen sturen Lobbyismus, gegen die #Tierausbeutung, gegen das Leiden der Tiere im Zirkus und für einen #tierfreienZirkus!

Informiert euch & andere:
Kampagne von AnimalsUnited
www.circus-ohne.de

Wir freuen uns auf eure Unterstützung und eine gemeinsame erfolgreiche Demonstration.
Euer Team von Animals United Für Tierrechte. Denn Mitleid ist zu wenig!

Hinweise zur Veranstaltung:
- Hunde können an dieser Veranstaltung, an allen Tagen nicht teilnehmen, wir bitte um euer Verständnis.

- Personen und Gruppierungen, die eine rechte, rassistische, homophobe, sexistische, oder eine sonstige antiemanzipatorische Weltanschauung vertreten, sind bei unseren Veranstaltungen ausdrücklich nicht erwünscht!

- Desweiteren ist es selbstverständlich das wir uns weder provozieren lassen noch selbst provozieren.
Auch werden weder Besucher des Circus Krone noch Mitarbeiter beleidigt, beschimpft oder angeschrien/hinterhergerufen.

- Es werden Foto und Videoaufnamen, von uns Animals United, gemacht und auf unseren Social Media Kanälen veröffentlicht.
22.06.19
14:00h
 
bis
 
16:00h
Vegan Streetteam Duisburg: Ampelaktion
https://www.facebook.com/events/363027071229880/ 
  
  • Ecke Sternbuschweg/Koloniestraße

    Die zweite Ampelaktion im Juni in Duisburg🤗🥳

    Macht mit und wir können gemeinsam gutes tun!🚦🚗🚦😊

22.06.19
16:00h
 
bis
 
20:00h
Jagd/Angeln Karlsruhe: Wölfe leben lassen
Das PetaZwei Streetteam Karlsruhe protestiert mit einer Aktion am Friedrichsplatz in Karlsruhe gegen die Wolfabschusspläne der Bundesregierung. Mit Masken und Kunstblut machen wir den Menschen verständlich das Wölfe zu einem funktionierenden Ökosystem gehören
22.06.19
18:30h
 
bis
 
20:10h
Diverses Streetteam Düsseldorf: Cavalluna-Kein Spaß für Pferde!
https://www.facebook.com/events/408392733061509
ISS DOME, Theodorstr. 281, 40472 Düsseldorf

Mit dem aktuellen Programm „Welt der Fantasie“ gastiert die reisende Pferdeshow „Cavalluna“ am 22.6 und 23.6.19 in Düsseldorf. An beiden Tagen werden wir vor Ort demonstrieren.

Am Samstag 22.6 findet die erste Demo von 13.30- 15.10 Uhr statt und um 18.30-20.10 Uhr die zweite Demo.
Zwischen den beiden Demos bleibe ich in Düsseldorf und würde mit denen die an beiden Demos teilnehmen gerne etwas Essen gehen.
Am Sonntag 23.6 findet die Demo von 12.30-14.10Uhr.

Die Veranstalter werben mit einer „einzigartigen Welt aus Emotionen, Fantasie und Träumen“. Doch die Realität sieht für Pferde bei Unterhaltungsshows wie Cavalluna (Apassionata World GmbH) meist ganz anders aus. Lange Transporte, mangelhafte Haltungsbedingungen sowie eine von Druck und Zwang geprägte Vorführung bedeuten für die sensiblen Pferde ein leidvolles Leben als unfreiwillige Darsteller in einer tierschutzwidrigen Show.

Bei lauter Musik und beängstigenden Feuer- und Lichteffekten werden die Pferde durch druckvoll in den Mund gezogene, scharfe „Gebisse“ und die sogenannte Rollkur – eine schmerzhafte Überdehnung des Pferdehalses in Richtung der Brust für die völlige Kontrolle über das Tier – zu Leid verursachenden Dressurnummern gezwungen. Das rasante Tempo in der engen Arena und die Akrobatik am und auf dem Pferderücken bergen Verletzungsgefahren für Tier und Mensch; Stürze sind daher keine Seltenheit. Neben den Qualen in der Show stellen auch der Transport und die Unterbringung in engen Boxen eine große Belastung für die bewegungsfreudigen Tiere dar.

Unter natürlichen Bedingungen leben Pferde in Herden und bewegen sich bis zu 16 Stunden täglich. Bewegungsmangel kann mittelfristig Verhaltensstörungen und Schäden an Muskeln, Sehnen und Skelett verursachen – die Selbstreinigungsmechanismen der Atemwege und der gesamte Stoffwechsel werden durch die ständige Haltung in Boxen und auf Lkws beeinträchtigt. Pferde benötigen neben ausreichend Auslauf – vorzugsweise in einer Aktiv- oder Offenstallhaltung – auch gutes Futter und stets frisches Wasser, Pflege und medizinische Versorgung. Wenn diese essenziellen Haltungsvoraussetzungen nicht oder nur unzureichend gegeben sind, bedeutet das für die Tiere ein leidvolles Leben und führt auf Dauer zu lebensgefährlichen körperlichen Beeinträchtigungen. Ein Pferd kann in guter Haltung 35 Lebensjahre und mehr erreichen.

WIR. GEMEINSAM. FÜR TIERRECHTE.

Bitte beachtet folgende Hinweise:
Auf Veranstaltungen von PETA ZWEI sind keine Hunde erlaubt.
Bitte im Pavillon, beim Schild halten und Flyern nicht rauchen.
Danke für euer Verständnis.
23.06.19
11:40h
 
bis
 
18:30h
Zoo/Zirkus Neuss: Circus Krone. Für einen Circus ohne Tiere!
https://www.facebook.com/events/2233851020160852/
Gastgeber: Animals United
Kirmesplatz
Hammer Landstraße, 41460 Neuss

#CircusKrone kommt - wir auch!

Liebe Tierfreund_innen, liebe Tierrechtler_innen, liebe Neusser, liebe Menschen aus Rhein und Ruhr & Umgebung.

Europas größter Zirkus, Circus Krone, führt die Riege der #Tierzirkusse an. Gold und roter Samt verkaufen #Unterdrückung als gehobene #Unterhaltung.
Derzeit ist er in seinem Winterquartier in #München und geht ab dem Frühling auf Tournee und macht auch in #Neuss halt.
Mit im Programm: über 100 Tiere! Darunter #Elefanten, #Löwen, #Pferde, #Zebras, #Ponys, #Ziegen, #Lamas, #Kamele - Tiere, die keine Clowns zu unserer Belustigung sind, sondern #Lebewesen mit Gefühlen und Bedürfnissen, die im Zirkus niemals auch nur annähernd erfüllt werden können.

Unsere AnimalsUnited RHEINLAND Aktionsgruppe wird drei Tage vor dem Circus Krone in Neuss demonstrieren und aufklären das Tiere nicht in einen Circus gehören!

Circus JA - aber OHNE Tiere!

⏰WANN?
Mittwoch 19. 06. 2019 Premieren Vorstellung
17:45 Uhr
Start der Demonstration: 18 Uhr
Ende: 20.30
_____________________________________

Samstag 22. 06. 2019
1. Vorstellung
Sammeln und Aufstellung: 13:35 Uhr
Start der Demonstration: 14:00 Uhr - 16:15 Uhr

2. Vorstellung
Sammeln und Aufstellung: 17:45 Uhr
Start der Demonstration: 18:00 Uhr
Ende: 20:30
_____________________________________

Sonntag 23. 06. 2019
1. Vorstellung
Sammeln und Ausstellung: 11:45 Uhr
Start der Demonstration: 12:00 Uhr - 14:15 Uhr

2. Vorstellung
Sammeln und Austellung: 15:45 Uhr
Start der Demonstration: 16:00 Uhr
Ende: 18:30 Uhr
____________________________________

***Hinweis zu den Uhrzeiten***
- Circus Krone hat am Samstag und Sonntag jeweils zwei Vorstellungen. Wir werden an beiden Tagen die jeweils zwei Vorstellungen abdecken und jeweils zwei Stunden vorher die Demonstration beginnen.

- Wer beide Veranstaltungen an einem Tag unterstützen möchte und/oder eine weite Anreise hat, wir sind Samstag und Sonntag durchgehend, auch in den Vorstellungspausen, vor Ort.

- Während der Vorstellungspause könnt ihr selbstverständlich auch etwas essen/ trinken gehen und dann zur zweiten Vorstellung wieder erscheinen.

- Beachtet bitte die Sammelzeit.

An den anderen Tagen demonstriert PETA ZWEI Streetteam Düsseldorf
https://www.facebook.com/events/270097907200899/

👉WO?
Kirmesplatz Neuss
Hammer Landstraße
41460 NEUSS

Lasst uns viele sein - für die Stimmlosen, für die Tiere im #Zirkus! Bitte erscheint zahlreich, bringt Freund_innen und Familie mit, nur gemeinsam sind wir stark! Jede Stimme und jedes Demoschild mehr setzen ein Zeichen gegen sturen Lobbyismus, gegen die #Tierausbeutung, gegen das Leiden der Tiere im Zirkus und für einen #tierfreienZirkus!

Informiert euch & andere:
Kampagne von AnimalsUnited
www.circus-ohne.de

Wir freuen uns auf eure Unterstützung und eine gemeinsame erfolgreiche Demonstration.
Euer Team von Animals United Für Tierrechte. Denn Mitleid ist zu wenig!

Hinweise zur Veranstaltung:
- Hunde können an dieser Veranstaltung, an allen Tagen nicht teilnehmen, wir bitte um euer Verständnis.

- Personen und Gruppierungen, die eine rechte, rassistische, homophobe, sexistische, oder eine sonstige antiemanzipatorische Weltanschauung vertreten, sind bei unseren Veranstaltungen ausdrücklich nicht erwünscht!

- Desweiteren ist es selbstverständlich das wir uns weder provozieren lassen noch selbst provozieren.
Auch werden weder Besucher des Circus Krone noch Mitarbeiter beleidigt, beschimpft oder angeschrien/hinterhergerufen.

- Es werden Foto und Videoaufnamen, von uns Animals United, gemacht und auf unseren Social Media Kanälen veröffentlicht.
23.06.19
12:30h
 
bis
 
14:10h
Diverses Streetteam Düsseldorf: Cavalluna-Kein Spaß für Pferde!
https://www.facebook.com/events/408392733061509
ISS DOME, Theodorstr. 281, 40472 Düsseldorf 
https://www.nrz.de/staedte/duesseldorf/tierschuetzer-demonstrieren-gegen-pferdeshow-in-duesseldorf-id226224963.html

Mit dem aktuellen Programm „Welt der Fantasie“ gastiert die reisende Pferdeshow „Cavalluna“ am 22.6 und 23.6.19 in Düsseldorf. An beiden Tagen werden wir vor Ort demonstrieren.

Am Samstag 22.6 findet die erste Demo von 13.30- 15.10 Uhr statt und um 18.30-20.10 Uhr die zweite Demo.
Zwischen den beiden Demos bleibe ich in Düsseldorf und würde mit denen die an beiden Demos teilnehmen gerne etwas Essen gehen.
Am Sonntag 23.6 findet die Demo von 12.30-14.10Uhr.

Die Veranstalter werben mit einer „einzigartigen Welt aus Emotionen, Fantasie und Träumen“. Doch die Realität sieht für Pferde bei Unterhaltungsshows wie Cavalluna (Apassionata World GmbH) meist ganz anders aus. Lange Transporte, mangelhafte Haltungsbedingungen sowie eine von Druck und Zwang geprägte Vorführung bedeuten für die sensiblen Pferde ein leidvolles Leben als unfreiwillige Darsteller in einer tierschutzwidrigen Show.

Bei lauter Musik und beängstigenden Feuer- und Lichteffekten werden die Pferde durch druckvoll in den Mund gezogene, scharfe „Gebisse“ und die sogenannte Rollkur – eine schmerzhafte Überdehnung des Pferdehalses in Richtung der Brust für die völlige Kontrolle über das Tier – zu Leid verursachenden Dressurnummern gezwungen. Das rasante Tempo in der engen Arena und die Akrobatik am und auf dem Pferderücken bergen Verletzungsgefahren für Tier und Mensch; Stürze sind daher keine Seltenheit. Neben den Qualen in der Show stellen auch der Transport und die Unterbringung in engen Boxen eine große Belastung für die bewegungsfreudigen Tiere dar.

Unter natürlichen Bedingungen leben Pferde in Herden und bewegen sich bis zu 16 Stunden täglich. Bewegungsmangel kann mittelfristig Verhaltensstörungen und Schäden an Muskeln, Sehnen und Skelett verursachen – die Selbstreinigungsmechanismen der Atemwege und der gesamte Stoffwechsel werden durch die ständige Haltung in Boxen und auf Lkws beeinträchtigt. Pferde benötigen neben ausreichend Auslauf – vorzugsweise in einer Aktiv- oder Offenstallhaltung – auch gutes Futter und stets frisches Wasser, Pflege und medizinische Versorgung. Wenn diese essenziellen Haltungsvoraussetzungen nicht oder nur unzureichend gegeben sind, bedeutet das für die Tiere ein leidvolles Leben und führt auf Dauer zu lebensgefährlichen körperlichen Beeinträchtigungen. Ein Pferd kann in guter Haltung 35 Lebensjahre und mehr erreichen.

WIR. GEMEINSAM. FÜR TIERRECHTE.

Bitte beachtet folgende Hinweise:
Auf Veranstaltungen von PETA ZWEI sind keine Hunde erlaubt.
Bitte im Pavillon, beim Schild halten und Flyern nicht rauchen.
Danke für euer Verständnis.


KalenderMx v1.4.d © by shiba-design.de