Terminkalender



Übersicht der nächsten 40 Termine, ab 23.11.11.

SchlachthofDiversesTreffenPelz, Leder...
BenefizVorträge, FilmeProzesseTierversuche
Jagd, Angeln, FischeZoo, ZirkusVeganKlima, Umwelt
EnglandPferdeMesseTauben

02.12.11
19:00h
bis03.12.11
01:00h
Diverses Kiel: Hardcore Soli-Show für Antitierbenutzungshof
Am 2. Dezember findet in der alten Meierei in Kiel (altemeierei.de) ein Hardcore Soli-Konzert für den Antitierbenutzungshof (http://antitierbenutzungshof.de)  statt.

Mit
WOLFxDown (facebook.com/WOLFxDOWN)
MY TERROR (myspace.com/myownterror)
plus special guest

es wird noch lecker soli-Burger geben und für infomaterial, zum Thema Antitierbenutzungshof, Veganismus... ist ebenfalls gesorgt.




03.12.11
12:00h
 
bis
 
17:00h
Diverses Köln: Mahnwache: Straßenhunde und -katzen anläßlich Fußball-EM ermordet
In der Ukraine kam es im Vorfeld der Fußball-EM 2012 zu Massentötungen von Straßenhunden und -katzen. Am 22.11.2011 wurde nun auch in Rumänien ein Hundetötungsgesetz verabschiedet.

Bitte kommt zum Wallrafplatz und zeigt, was ihr davon haltet! Bringt mit, was ihr den Menschen aufzeigen wollt: Fotos der getöteten Tiere, ausgedruckte Pressemeldungen, usw ...

Los geht's um
12 Uhr am
Wallrafplatz, Köln
(direkt hinter dem Dom, Anfang der "Hohe Straße")
 
TiK - Tierrechtsinitiative Köln -
http://www. ti-koeln.de

 

03.12.11
14:00h
 
bis
 
19:00h
Diverses Darmstadt: Antispe-Aktionstag
Treffpunkt 1:
14 Uhr vor McDonald's (Ernst-Luwdig-Straße 26)
Treffpunkt 2:
14 Uhr vor Tröndle Pelzladen (Schulstraße 3)

Wir protestieren gegen die systematische Ausbeutung und Tötung von Tieren in unserer Gesellschaft. Wir fordern eine antispeziesistische Gesellschaft und zwar sofort! Vor verschiedenen Tierausbeutungsbetrieben in der Darmstädter Innenstadt werden wir unsere Positionen mit längeren Zwischenstopps zum Ausdruck bringen. Vor einzelnen Geschäften werden wir exemplarisch gegen Fleisch, Meerestierprodukte, Leder, Pelz und die Jagd protestieren und nachhaltig ein Umdenken in unserer Gesellschaft fordern.

Zwei Aktionsgruppen werden zu den verschiedenen Demozielen ziehen und dort jeweils protestieren. Parallel dazu werden an zwei Standorten in der Innenstadt Video-Aktionen stattfinden. Die Aktionen werden bis 19 Uhr dauern.

Da sich die Aktionen des Antispe-Aktionstags gegen alle Formen von Tierausbeutung richten, ist es selbstverständlich, dass die TeilnehmerInnen der Proteste keine Lederschuhe, Lederjacken, Schurwollkleidung oder sonstige Tierprodukte während der Proteste tragen...


http://www.antispe.tierrechtsdemo.de/

09.12.11
16:30h
 
bis
 
19:30h
Diverses München: Mahnwache gegen das Töten wegen der EM in der Ukraine
München: Pariser Platz

Infos: https://www.facebook.com/events/113874882060748/
09.12.11
18:00h
 
bis
 
21:00h
Diverses Mailz: Veggie-Stammtisch

Veganer, Vegetarier, Rohköstler und interessierte noch-nicht-Veggies treffen sich zum Essen und gemütlichen Beisammensein am zweiten Freitag im Monat ab 18 Uhr im:
Restaurant Baron
Uni Campus Mainz
Johann-Joachim-Becherweg 3

Ansprechpartner: Petra Kuppinger
01577 3852889
mainz@vebu.de

Alle Mitglieder, Freunde und Interessenten sind mit oder ohne Anmeldung herzlich willkommen.

10.12.11
14:00h
 
bis
 
20:00h
Diverses Dortmund: Mahnwache gegen das Töten wegen der EM in der Ukraine
Dortmund
von 14:00-20:00 Uhr Treppe zur Reinolidkirche (westlich zur Brückstr.)
Info: https://www.facebook.com/events/245266995536664/

 
10.12.11
17:00h
 
bis
 
19:00h
Diverses Duisburg: Fackelmahnwache in Duisburg
FACKELMAHNWACHE IN DUISBURG

„RETTET STRAßENTIERE“
 

Wann: Samstag, 10 Dezember 2011 von 17,00 – 19,00 Uhr

Wo: Duisburg, Königstr, vor dem Averdunk

Mit lieben Grüßen

Danuta Zaczyk

Tierrechtsorganisation „Die Eulen e.V.“ Düsseldorf


16.12.11
15:00h
bis17.12.11
18:00h
Diverses Nürnberg: Mahnwache gegen das Töten wegen der EM in der Ukraine
Nürnberg
von 15:00-18:00 Uhr Lorenzkirche

Info: http://www.facebook.com/events/267364166644291/?ref=notif&notif_t=event_invite
17.12.11Diverses Berlin: Mahnwache gegen das Töten wegen der EM in der Ukraine
Am 17.12. findet auch in Berlin eine Demo statt, anlässlich der Tiermorde in der Ukaraine.
Beginn 16.00 Uhr vor der Ukrainischen Botschaft in der Albrechtstr.
17.12.11Diverses Kassel: gegen Massenmord an den ukrainischen Hunden / Fussball EM 2012
ab 13 Uhr vor dem Rathaus
17.12.11Diverses Hamburg: Mahnwache gegen das Töten wegen der EM in der Ukraine
ab 16 Uhr, Ausgang Hbf Spitaler Straße

keine weiteren Infos bekannt.
17.12.11Diverses Köln: Mahnwache gegen das Töten wegen der EM in der Ukraine
Treff am Hauptbahnhofsvorplatz
17.12.11
14:00h
 
bis
 
17:00h
Diverses Düsseldorf: allgemeine Aktion gegen Tierausbeutung

17.12.2011 Infostand gegen die Ausbeutung von Tieren
Hauptthemen sind die Fleisch- und Pelzindustrie.

Außerdem werden wir - passend zu Weihnachten - vegane Plätzchen an die Passanten verteilen und zeigen, dass leckeres Essen auch ohne Tierqualprodukte möglich ist..

(Theodor-Körner-Straße/Ecke Kö am Tritonenbrunnen, zu erreichen mit
U-Bahn bis Heinrich-Heine-Allee)

weitere Infos: duesseldorf@die-tierbefreier.de

die tierbefreier e.V.
Ortsgruppe Düsseldorf

 

17.12.11
14:00h
 
bis
 
18:00h
Diverses Kiel: Mahnwache gegen das Töten wegen der EM in der Ukraine
von 14:00-18:00 Uhr Holstenstr./Berlinerplatz

Info: https://www.facebook.com/events/168153073282214/?context=create
17.12.11
15:00h
 
bis
 
19:30h
Diverses Stuttgart: Mahnwache gegen das Töten wegen der EM in der Ukraine

von 15:00-19:30 Uhr kleiner Schlossplatz

Info: http://www.facebook.com/events/146556618784155/
17.12.11
15:00h
 
bis
 
18:00h
Diverses Hof: Mahnwache gegen das Töten wegen der EM in der Ukraine
von 15:00-18:00 Uhr Wirthplatz
 http://www.facebook.com/event.php?eid=249533288435223
17.12.11
16:00h
 
bis
 
19:00h
Diverses Tirol: gegen das Töten der Straßentiere in der Ukraine und Rumänien
wir wollen auch in Tirol endlich was auf die Beine stellen, da viel nicht an den großen Demos in Wien, etc. teilnehmen können.
die Veranstaltung findet ihr unter folgendem Link:
http://www.facebook.com/event.php?eid=129899640452070
17.12.11
16:00h
 
bis
 
19:00h
Diverses Frankfurt: Mahnwache gg. Tötung von Straßentieren in der Ukraine vor der EM 2012

Mahnwache gegen die Tötung von Straßentieren in der Ukraine für die EM 2012 in Frankfurt am Main

Ort: Eiserner Steg, Frankfurt am Main
Zeit: 16.00 Uhr bis 19.00 Uhr

'Hört endlich auf, unsere Freunde in der Ukraine zu töten'

Aktion FAIRPLAY FFM
- EM 2012 ohne Tiermorde -

17.12.11
16:00h
 
bis
 
19:00h
Diverses Bremen: Mahnwache gegen das Töten wegen der EM in der Ukraine
Bremen
von 16:00-19:00 Uhr Glocke an der Domsheide

Info: http://www.facebook.com/event.php?eid=243234312406135
17.12.11Diverses Augsburg: Mahnwache gegen das Töten wegen der EM in der Ukraine
16:30 - 19:00 Uhr, Treffpunkt Brunnen

keine weiteren Infos
17.12.11
17:00h
 
bis
 
20:00h
Diverses Hannover: Mahnwache gegen das Töten wegen der EM in der Ukraine
Hannover
von 17:00-20:00 Uhr Schillerdenkmal

Info: http://www.facebook.com/event.php?eid=236919883041285
18.12.11
16:00h
 
bis
 
19:00h
Diverses Fackelmahnwache gegen Tierausbeutung in Essen

Fackelmahnwache gegen Tierausbeutung

Essen
Kettwiger Strasse  (Höhe Münsterkirche)

16 - 19 Uhr

05.01.12
11:00h
 
bis
 
19:00h
Diverses Nürnberg: Neujahrstombola Sa, 05.01.2012 / 11-19Uhr / Innenstadt
Zum Jahreswechsel fassen viele Menschen gute Vorsätze, z. B. mehr für ihre Gesundheit zu tun. Bei unserer Neujahrstombola sorgen wir für einen guten Start ins Neue Jahr und zeigen, wie es sich mit einem einzigen, einfachen Schritt glücklicher, gesünder und gerechter leben lässt - einer pflanzliche(re)n Ernährung. Eine tolle Starthilfe dabei sind die bunten Preise in unserer Tombola und jede Menge nützliche Tipps und Infos.

Besucht uns doch zwischen 11-19Uhr in der Innenstadt (Karolinenstraße gegenüber Hausnummer 13, Karstadt, Nürnberg), wir freuen uns auf Euch!

Infos gibt es unter nuernberg@vebu.de.
06.01.12
09:00h
 
bis
 
11:00h
Diverses Berlin: Demos gg. Hundemassaker vor Berliner Botschaften der Ukraine & Rumänien
Demos vor den Berliner Botschaften der
Ukraine (15:30 bis 16:30 Uhr)
sowie von Rumänien (16:45 bis 17:45 Uhr)

in der Albrechtstraße bzw. Dorotheenstraße (beides nahe S-und U-Bf. Friedrichstraße, weshalb wir auch von einer zur anderen Demo zu Fuß weiterlaufen). Bringt Trillerpfeifen, Tröten, Kostüme, Schilder etc. mit. Wir haben Totenkostüme und Hunde- und Katzenmasken vor Ort und auch Schilder und ein paar Flyer (wg. nicht gerade großem PassantInnenstrom an beiden Botschaften werden nicht allzu viele Flyer benötigt). Es geht vor allem darum, die Botschaftsangehörigen zu erreichen und die Botschaften sind auch Freitags nachmittags noch geöffnet und belebt :). Treffpunkt ist 15:30 Uhr im nördlichen Teil der Albrechtstraße vor der ukrainischen Botschaft.
 
Schon seit einiger Zeit werden in der Ukraine alle herrenlosen Katzen und Hunde bestialisch ermordet um die Straßen für die kommende EM zu "säubern". Die Tiere werden in fahrbaren Krematorien lebendig verbrannt, in Müllpressen zerquetscht, lebendig in Massengräbern verschüttet und zu Tode geprügelt. Weder die FIFA noch die UEFA oder der DFB kümmern sich darum und trotz anderslautender Versprechungen aus der Ukraine geht das Morden tagtäglich weiter.
 
In Rumänien nach der neuerlichen Legalisierung des Hundeabschlachtens ein ähnliches Bild. Das darf nicht unwidersprochen weitergehen!
 
Die einzige Chance die restlichen Tiere noch zu retten:
 
- wir müssen auf die Straßen gehen und eindeutig zeigen, dass WIR das nicht länger zulassen!
- wir müssen allen betreffenden Stellen mit Boykott der EM drohen, falls nicht endlich etwas geschieht, denn das ist das Einzige, was die interessiert: der wirtschaftliche Aspekt!
 
Ihr könnt in vielfältiger Weise deutlich machen, dass Ihr nicht wollt, dass für Euch hundertausende Tiere brutal umgebracht werden, kommt zur Protestkundgebung, mailt und faxt der ukrainischen und rumänischen Botschaft, der FIFA, der UEFA, dem DFB und den Sponsoren der EM in der Ukraine, dass Ihr das nicht duldet, denn die Sponsoren können mit den meistenDruck ausüben.
 
AUCH WENN IHR NICHT IN BERLIN ODER NÄHE WOHNT: BITTE TEILT DIE VERANSTALTUNG, VIELLEICHT WOHNT JEMAND AUS EURER LISTE HIER UND MÖCHTE DIE AKTION UNTERSTÜTZEN. Danke! :)
06.01.12
19:00h
 
bis
 
22:00h
Diverses Stammtisch Tierbefreier OG Düsseldorf
Wie jeden ersten Freitag im Monat laden wir zum veganen Stammtisch ein. Alle sind willkommen - natürlich auch Nicht-Veganer/innen und die es gerne werden wollen!

Wo: Restaurant Sattgrün, Hoffeldstraße 18, Düsseldorf
Wann: 06.01.2012 - ab 19 Uhr

Wenn ihr kommen möchtet, wäre es schön, wenn ihr mir kurz eine Info gebt.
Dann kann ich die Anzahl der Plätze weitergeben...

bianca_mueller@gmx.net

 

 

 

13.01.12
15:00h
 
bis
 
18:00h
Diverses Berlin: Demos gg. Hundemassaker vor Berliner Botschaften der Ukraine & Rumänien
BÜNDNIS GEGEN DAS SYSTEMATISCHE ABSCHLACHTEN ALLER STRAßENTIERE IN DER UKRAINE FÜR DIE EM 2012!!!!!

Schon seit einiger Zeit werden in der Ukraine alle herrenlosen Katzen und Hunde bestialisch ermordet um die Straßen für die kommende EM zu "säubern".
Die Tiere werden in fahrbaren Krematorien lebendig verbrannt, in Müllpressen zerquetscht, lebendig in Massengräbern verschüttet und zu Tode geprügelt.
Weder die FIFA noch die UEFA oder der DFB kümmern sich darum und trotz anderslautender Versprechungen aus der Ukraine geht das Morden tagtäglich weiter.
 
Die einzige Chance die restlichen Tiere noch zu retten:
 
- wir müssen auf die Straßen gehen und eindeutig zeigen, dass WIR das nicht länger zulassen!
- wir müssen allen betreffenden Stellen mit Boykott der EM drohen, falls nicht endlich etwas geschieht, denn das ist das Einzige, was die interessiert: der wirtschaftliche Aspekt!
 
Ihr könnt in vielfältiger Weise deutlich machen, dass Ihr nicht wollt, dass für Euch hundertausende Tiere brutal umgebracht werden, kommt zur Protestkundgebung, mailt und faxt der ukrainischen Botschaft, der FIFA, der UEFA, dem DFB...und zeigt auch den Sponsoren der EM, dass Ihr das nicht duldet, denn die Sponsoren können mit den meistenDruck ausüben.
Falls Ihr eigene Demos plant, können wir uns gern vernetzen, je mehr desto besser!!!!
 
AUCH WENN IHR NICHT IN BERLIN ODER NÄHE WOHNT: BITTE TEILT DIE VERANSTALTUNG, VIELLEICHT WOHNT JEMAND AUS EURER LISTE HIER UND MÖCHTE DIE AKTION UNTERSTÜTZEN. Danke! :)
15.01.12
09:00h
 
bis
 
11:00h
Diverses Hannover: Aktion Fair Play - Mahnwache in Hannover - Stoppt den Mord für Fußball
Hannover - Kröpcke ( vor der Balustrade )

KEIN HUNDEMORD FÜR FUßBALLSPORT!

Wir beteiligen uns im Rahmen der Aktion Fair Play - EM2012 - ohne Tiermorde an der bundesweiten Aktion.

Einige von Euch haben bestimmt schon gehört, dass aufgrund der EM 2012 in der Ukraine derzeit die „Straßen gesäubert“ werden. Tausende unschuldiger Straßenhunde und Katzen werden grausam ermordert.
Die Vorgehensweise ist unbeschreiblich grauenvoll, diese Bilder wird ein Mensch mit Herz niemals vergessen!
Tiere werden bei lebendigem Leibe in sogenannten "rollenden Krematorien" verbrannt.
Tiere werden erschlagen, lebendig in Müllpressen geworfen, lebendig begraben und qualvoll mit Rattengift vergiftet.
 
Hier wird getötet im Namen des Fußballs - was hat das mit sportlichem Teamgeist und Fair Play gemein?
 
Bitte schließt Euch uns an uns sagt "NEIN" zum HUNDEMORD für die Europameisterschaft 2012 ! SPRECHT FÜR DIE TIERE, DENN SIE SIND WEHRLOS UND KÖNNEN NICHT FÜR SICH SPRECHEN! Lasst uns ein LICHTERMEER aus GRABLICHTERN entfachen ! (Bitte Grablichter mit Deckel mitbringen)
 
Treffpunkt: Hannover - Kröpcke ( vor der Balustrade )
Datum und Uhrzeit: 11.02.2012 - 16:00 Uhr
 
Unsere Mahnwachen finden bundesweit, ja sogar International statt und wir hoffen auf rege Teilnahme, um dem Grauen endlich ein Ende setzen zu können!
 
Termine anderer Städte findet Ihr unter : www.aktion-fairplay.org
 

17.01.12
19:00h
 
bis
 
21:00h
Diverses Nürnberg: Vegane Kochkurse (Termine von Januar bis Juli)
Auch 2013 laden wir wieder ein zum Genießen – bei unseren veganen Kochkursen!

Die Kosten betragen nur 15 Euro pro Abend inkl. aller Zutaten. Die Anmeldung zu einzelnen Terminen ist möglich. Es gibt auch Geschenkgutscheine

Wie verlockend und vielfältig beim letzten Kurs gekocht wurde, könnt ihr in unserem Bericht nachlesen: http://nuernberg.vebu.de/2012/08/08/koestliches-beim-veganen-kochkurs/ Entdecke die Welt der rein pflanzlichen Küche.

Unsere erfahrene Kursleiterin zeigt dir, wie du schmackhafte und gesunde Gerichte aus Gemüse, Obst, Vollkornprodukten, Hülsenfrüchten und raffinierten Gewürzen zubereiten kannst. Hol’ dir wertvolle Anregungen und viele Tipps und Tricks, mit denen dir auch Zuhause köstliche Kreationen gelingen.

Ob Deftiges oder Exotisches, ukrainische Bauernküche, fantasievolle Brotaufstriche oderBackkunst ohne Ei, es erwartet dich ein weites Spektrum rein pflanzlicher Genüsse – für jeden Geschmack ist etwas dabei. Auf Wunsch kannst du zusätzlich Hintergrundinformationen über die Vorteile einer fleischfreien Ernährung für deine Gesundheit, die Umwelt, eine gerechte Verteilung der Nahrungsmittel auf der
Welt und natürlich für die Tiere erhalten.

Wir freuen uns auf deine Teilnahme! Melde dich am besten noch heute über vebu@nuernberg.de an, denn die Plätze sind begrenzt.

Veranstaltungsort:

Mehrgenerationenhaus Schweinau
Schweinauer Hauptstraße 31
90441 Nürnberg



Programm

Die Kurse finden immer zwischen 19 – 21 Uhr statt.

Diese leckeren Speisen wird es bei den Kochkursen geben:

17. Januar (vegane Suppen und Nachtisch im Nu gezaubert): 3 heiße Süppchen für Eilige,gebackenes Gemüse mit Sonnenblumen-Kräutercreme, gefüllte Datteln

7. Februar (ukrainisches Menü): Borschtsch, Vollkornvarenicki mit Linsenfüllung, Fruchtpudding

21. Februar (Deftiges – vegan): Kartoffelklöße, Apfelrotkohl, Lupinenwürste oder Quinoa-Nuss-Bratlinge

7. März (Deftiges – vegan Teil 2): Tomatensuppe, Kartoffelsalat mit veg. Mayonese, Sellerie- oder Sojaschnitzel, warme Apfelspeise

21. März: vegane Brotaufstriche – vielseitig und lecker

11. April (Frühlingsküche): Sprossen-Möhren-Salat, Pfannkuchen mit Frühlingsgemüse in Kokosmilch, gefüllte Eichenblätter (süß)

25. April (Frühlingsküche Teil 2): grüner Borschtsch, Brennnessel-Spinat-Strudel, rote Grütze aus TK-Beeren

9. Mai (Frühlingsküche Teil 3): veganer Eiersalat mit Radieschen und frischen Kräutern, Spargel mit kernigem Reis und veganer Sauce Hollandaise, nussiger Nachtisch

23. Mai (Frühlingsküche Teil 4): Radieschensuppe, grüner Spargel-Quinoa-Salat, Sahne-Torte, evtl.
schon mit Erdbeeren

6. Juni

20. Juni

11. Juli

Juni- und Juli-Menü wird später veröffentlicht, Änderungen vorbehalten.

Etwaige Allergien bitte bei der Anmeldung angeben.
19.01.12
16:30h
 
bis
 
20:00h
Diverses Mannheim: Anti-Fleisch-Video-Aktion
Standort: Paradeplatz gegenüber von C&A

Auf einer Video-Leinwand werden wir zeigen, wie Tiere zu "Fleisch" werden. Zusätzlich zu den Videos werden wir die PassantInnen mit Infos über eine tierleidfreie, also vegane, Lebensweise informieren.

Diese Video-Aktion ist eine von vielen die von Oktober 2011 bis Ende Februar 2012 in Städten im Rhein-Main-Gebiet und darüber hinaus stattfinden. Wenn ihr teilnehmen wollt und Infos über die anderen geplanten Aktionen erfahren wollt, schickt bitte eine E-Mail an: info[ättt]saveanimals.lu
20.01.12Diverses Duisburg: Demo vor Zajac
Beginn: 12:45 Uhr

Jetzt Freitag den 20.01 pünktlich zum Verkaufsstart der Hundewelpen bei Zoo Zajac wird sich dort die Tierschutzorganisation Peta versammeln und eine Protestaktion gegen Zoo Zajac und deren Hundeverkauf starten. Wer die möglichkeit hat , geht bitte hin und protestiert mit und wer am 23.01 Montag Zeit hat macht bei unserer Demo auch noch mit...Wir freuen uns über euren Einsatz und würden uns freuen ganz viele Menschen begrüssen zu dürfen.

20.01.12
15:30h
 
bis
 
17:30h
Diverses Berlin: Kundgebungen Botschaft Ukraine+Rumänien wg. Tiermassakern
Wöchentliche Demos vor den Berliner Botschaften der Ukraine in der Albrechtstr. (15:30 bis 16:30 Uhr) sowie von Rumänien in der Dorotheenstr. (16:45 bis 17:45 Uhr), beides nahe S-und U-Bf. Friedrichstraße, weshalb wir auch von einer zur anderen Demo zu Fuß weiterlaufen. Bringt Trillerpfeifen, Tröten, Kostüme, Schilder etc. mit. Wir haben Totenkostüme und Hunde- und Katzenmasken vor Ort und auch Schilder und ein paar Flyer (wg. nicht gerade großem PassantInnenstrom an beiden Botschaften werden nicht allzu viele Flyer benötigt). Es geht vor allem darum, die Botschaftsangehörigen zu erreichen und die Botschaften sind auch Freitags nachmittags noch geöffnet und belebt :). Treffpunkt ist 15:30 Uhr im nördlichen Teil der Albrechtstraße direkt vor der ukrainischen Botschaft.
 
Schon seit einiger Zeit werden in der Ukraine alle herrenlosen Katzen und Hunde bestialisch ermordet um die Straßen für die kommende EM zu "säubern". Die Tiere werden in fahrbaren Krematorien lebendig verbrannt, in Müllpressen zerquetscht, lebendig in Massengräbern verschüttet und zu Tode geprügelt. Weder die FIFA noch die UEFA oder der DFB kümmern sich darum und trotz anderslautender Versprechungen aus der Ukraine geht das Morden tagtäglich weiter.
 
In Rumänien nach der neuerlichen Legalisierung des Hundeabschlachtens ein ähnliches Bild. Das darf nicht unwidersprochen weitergehen!
 
Die einzige Chance die restlichen Tiere noch zu retten:
 
- wir müssen auf die Straßen gehen und eindeutig zeigen, dass WIR das nicht länger zulassen!
- wir müssen allen betreffenden Stellen mit Boykott der EM drohen, falls nicht endlich etwas geschieht, denn das ist das Einzige, was die interessiert: der wirtschaftliche Aspekt!
 
Ihr könnt in vielfältiger Weise deutlich machen, dass Ihr nicht wollt, dass für Euch hundertausende Tiere brutal umgebracht werden, kommt zur Protestkundgebung, mailt und faxt der ukrainischen und rumänischen Botschaft, der FIFA, der UEFA, dem DFB und den Sponsoren der EM in der Ukraine, dass Ihr das nicht duldet, denn die Sponsoren können mit den meistenDruck ausüben.
 
AUCH WENN IHR NICHT IN BERLIN ODER NÄHE WOHNT: BITTE TEILT DIE VERANSTALTUNG, VIELLEICHT WOHNT JEMAND AUS EURER LISTE HIER UND MÖCHTE DIE AKTION UNTERSTÜTZEN. Danke! :)
23.01.12
15:30h
 
bis
 
17:30h
Diverses Duisburg: Demo gegen Zoo Zajacs Welpenverkauf
HIER KÖNNEN DIESMAL ALLE TEILNEHMEN!!!
 
Seit fast einem Jahr kämpfen wir nun gegen die Pläne Norbert Zajacs an, Hundewelpen ins "Sortiment" seines "Supermarkts" einzuführen. 
Nachdem er Katzenbabys inzwischen seit über drei Jahren aus Glaskästen verkauft findet die Skrupellosigkeit dieses Menschen und seinen Anhängern keine Grenzen. 
Nun ist es leider soweit. Am 13 Januar kommen die ersten 20 Hundewelpen in den Supermarkt. Verkaufsstart ist laut unserer Info am 20 Januar. 
Wir werden nicht einfach nur schimpfen und zuschauen. Wir werden aktiv vor Ort sein und ihn mit Parolis weiterhin bearbeiten. Dazu findet eine Veranstaltung am Montag, 23 Januar vor Ort in Duisburg statt. 

Wir benötigen eure tatkräftige Unterstützung :
 1. Viele viele viele Menschen, die uns am 23 zwischen 15.30 und 17.30 vor Ort zur Seite stehen
 
2. Diejenigen, die nicht kommen können: mobilisiert Menschen und teilt diese Veranstaltung großflächig
 
3. Diejenigen, die nicht kommen können: zeigt euch uns und den Tieren gegenüber solidarisch. Postet an diesem Tag so oft es geht in allen sämtlichen Foren, Seiten, Communities und sonstiges online das von mir und Peta erstellte Bild und Logo gegen das Zoofachgeschäft Zoo Zajac ( siehe Veranstaltungsfoto ) Ich werde es immer wieder posten und hoffe darauf, das es weit verbreitet wird und so bei jedem anderen ankommt. Wer es dennoch benötigt, schreibt mich an, ich schicke es euch gerne zu. 
27.01.12
15:30h
 
bis
 
17:30h
Diverses Berlin: Kundgebungen Botschaft Ukraine+Rumänien wg. Hunde- und Katzenmassakern
Wöchentliche Demos vor den Berliner Botschaften der
Ukraine in der Albrechtstr. (15:30 bis 16:30 Uhr) sowie von
Rumänien in der Dorotheenstr. (16:45 bis 17:45 Uhr),
beides nahe S-und U-Bf. Friedrichstraße, weshalb wir auch von einer zur anderen Demo zu Fuß weiterlaufen. Bringt Trillerpfeifen, Tröten, Kostüme, Schilder etc. mit. Wir haben Totenkostüme und Hunde- und Katzenmasken vor Ort und auch Schilder und ein paar Flyer (wg. nicht gerade großem PassantInnenstrom an beiden Botschaften werden nicht allzu viele Flyer benötigt). Es geht vor allem darum, die Botschaftsangehörigen zu erreichen und die Botschaften sind auch Freitags nachmittags noch geöffnet und belebt :). Treffpunkt ist 15:30 Uhr im nördlichen Teil der Albrechtstraße direkt vor der ukrainischen Botschaft.
 
Schon seit einiger Zeit werden in der Ukraine alle herrenlosen Katzen und Hunde bestialisch ermordet um die Straßen für die kommende EM zu "säubern". Die Tiere werden in fahrbaren Krematorien lebendig verbrannt, in Müllpressen zerquetscht, lebendig in Massengräbern verschüttet und zu Tode geprügelt. Weder die FIFA noch die UEFA oder der DFB kümmern sich darum und trotz anderslautender Versprechungen aus der Ukraine geht das Morden tagtäglich weiter.
 
In Rumänien nach der neuerlichen Legalisierung des Hundeabschlachtens ein ähnliches Bild. Das darf nicht unwidersprochen weitergehen!
 
Die einzige Chance die restlichen Tiere noch zu retten:
 
- wir müssen auf die Straßen gehen und eindeutig zeigen, dass WIR das nicht länger zulassen!
- wir müssen allen betreffenden Stellen mit Boykott der EM drohen, falls nicht endlich etwas geschieht, denn das ist das Einzige, was die interessiert: der wirtschaftliche Aspekt!
 
Ihr könnt in vielfältiger Weise deutlich machen, dass Ihr nicht wollt, dass für Euch hundertausende Tiere brutal umgebracht werden, kommt zur Protestkundgebung, mailt und faxt der ukrainischen und rumänischen Botschaft, der FIFA, der UEFA, dem DFB und den Sponsoren der EM in der Ukraine, dass Ihr das nicht duldet, denn die Sponsoren können mit den meistenDruck ausüben.
04.02.12
16:00h
 
bis
 
19:00h
Diverses Hamburg: Gemeinsam für eine EM 2012 ohne Tiermord! Aktion Fair Play Hamburg!
Hauptbahnhof, Ausgang Spitaler Straße (Glockengießer Wall), vor der Bahnhofsmission

Wir kämpfen weiter gegen das sinnlose Töten der Straßentiere in der Ukraine. Lasst uns alle gemeinsam wieder ein Zeichen setzen!!! Zusammen erreichen wir etwas... Auch das ein Land wie Rumänien damit aufhört!!!! Es soll eine friedliche Mahnwache werden.....
Bundesweite Termine im rahmen von Aktion Fair Play unter
 www.aktion-fairplay.org
07.02.12
19:00h
 
bis
 
21:00h
Diverses Nürnberg: Vegane Kochkurse (Termine von Januar bis Juli)
Auch 2013 laden wir wieder ein zum Genießen – bei unseren veganen Kochkursen!

Die Kosten betragen nur 15 Euro pro Abend inkl. aller Zutaten. Die Anmeldung zu einzelnen Terminen ist möglich. Es gibt auch Geschenkgutscheine

Wie verlockend und vielfältig beim letzten Kurs gekocht wurde, könnt ihr in unserem Bericht nachlesen: http://nuernberg.vebu.de/2012/08/08/koestliches-beim-veganen-kochkurs/ Entdecke die Welt der rein pflanzlichen Küche.

Unsere erfahrene Kursleiterin zeigt dir, wie du schmackhafte und gesunde Gerichte aus Gemüse, Obst, Vollkornprodukten, Hülsenfrüchten und raffinierten Gewürzen zubereiten kannst. Hol’ dir wertvolle Anregungen und viele Tipps und Tricks, mit denen dir auch Zuhause köstliche Kreationen gelingen.

Ob Deftiges oder Exotisches, ukrainische Bauernküche, fantasievolle Brotaufstriche oderBackkunst ohne Ei, es erwartet dich ein weites Spektrum rein pflanzlicher Genüsse – für jeden Geschmack ist etwas dabei. Auf Wunsch kannst du zusätzlich Hintergrundinformationen über die Vorteile einer fleischfreien Ernährung für deine Gesundheit, die Umwelt, eine gerechte Verteilung der Nahrungsmittel auf der
Welt und natürlich für die Tiere erhalten.

Wir freuen uns auf deine Teilnahme! Melde dich am besten noch heute über vebu@nuernberg.de an, denn die Plätze sind begrenzt.

Veranstaltungsort:

Mehrgenerationenhaus Schweinau
Schweinauer Hauptstraße 31
90441 Nürnberg



Programm

Die Kurse finden immer zwischen 19 – 21 Uhr statt.

Diese leckeren Speisen wird es bei den Kochkursen geben:

17. Januar (vegane Suppen und Nachtisch im Nu gezaubert): 3 heiße Süppchen für Eilige,gebackenes Gemüse mit Sonnenblumen-Kräutercreme, gefüllte Datteln

7. Februar (ukrainisches Menü): Borschtsch, Vollkornvarenicki mit Linsenfüllung, Fruchtpudding

21. Februar (Deftiges – vegan): Kartoffelklöße, Apfelrotkohl, Lupinenwürste oder Quinoa-Nuss-Bratlinge

7. März (Deftiges – vegan Teil 2): Tomatensuppe, Kartoffelsalat mit veg. Mayonese, Sellerie- oder Sojaschnitzel, warme Apfelspeise

21. März: vegane Brotaufstriche – vielseitig und lecker

11. April (Frühlingsküche): Sprossen-Möhren-Salat, Pfannkuchen mit Frühlingsgemüse in Kokosmilch, gefüllte Eichenblätter (süß)

25. April (Frühlingsküche Teil 2): grüner Borschtsch, Brennnessel-Spinat-Strudel, rote Grütze aus TK-Beeren

9. Mai (Frühlingsküche Teil 3): veganer Eiersalat mit Radieschen und frischen Kräutern, Spargel mit kernigem Reis und veganer Sauce Hollandaise, nussiger Nachtisch

23. Mai (Frühlingsküche Teil 4): Radieschensuppe, grüner Spargel-Quinoa-Salat, Sahne-Torte, evtl.
schon mit Erdbeeren

6. Juni

20. Juni

11. Juli

Juni- und Juli-Menü wird später veröffentlicht, Änderungen vorbehalten.

Etwaige Allergien bitte bei der Anmeldung angeben.
11.02.12
10:00h
 
bis
 
13:00h
Diverses Lemgo: Mahnwache gegen die Massentötung in der Ukraine/EM 2012
Vor der Sparkasse in der Mittelstraße

Hiermit laden wir Euch ein an unserer Mahnwache gegen das Hundemassaker in der Ukraine teilzunehmen. Laut Presseberichten aus der Ukraine, ist es noch lange nicht vorbei, es wurden wieder und wieder Massengräber mit toten Hunden und Katzen gefunden! Kommt und geht mit uns auf die Straße.
Wir möchten einen Meilenstein setzen und die Menschen in Lemgo aufklären, dann werden es auch die letzten erfahren was die Ukraine den armen Straßenhunden antut. Es kostet nichts - nur eine vielleicht auch stille Teilnahme wäre ein Schritt um vielleicht zu helfen.

11.02.12
10:00h
 
bis
 
16:00h
Diverses Aktion Fair Play Essen-Mahnwache gegen das Töten der Straßentiere in der Ukraine
Essen - Aktion Fair Play
Mahnwache gegen das Massenmorden von Straßentieren anlässlich der EM 2012 in der Ukraine.
Rüttenscheider Stern, Essen

Im Vorfeld der Fußball-EM 2012 werden in der Ukraine die Straßen "gesäubert".
250 000 streunende Katzen und Hunde werden erschlagen, vergiftet, erschossen oder lebendig verbrannt, um das Straßenbild "zu verbessern".

Im Rahmen der bundesweiten Aktion Fair Play , möchte auch Essen "NEIN" sagen und die Öffentlichkeit informieren!

11.02.12
11:00h
 
bis
 
18:00h
Diverses Dortmund: Aktion Fair Play EM 2012 Dortmund
Dortmund - Aktion Fair Play
Mahnwache gegen das Massenmorden von Straßentieren anlässlich der EM 2012 in der Ukraine.
Reinoldikirche Dortmund

Im Vorfeld der Fußball-EM 2012 werden in der Ukraine die Straßen "gesäubert".
250 000 sträunende Hunde und Katzen werden erschlagen, vergiftet, erschossen oder lebendig verbrannt, um das Straßenbild "zu verbessern".

Im Rahmen der bundesweiten Aktion Fairplay, möchte auch Dortmund "NEIN" sagen und Öffentlichkeit informieren.










11.02.12
12:00h
 
bis
 
17:00h
Diverses Stuttgart: Aktion Fair Play Stuttgart
Stuttgart Schlossplatz
 
Bei dieser zweiten Mahnwache geht um die bestialische Ermordung von Katzen und Hunden in der Ukraine für die EM 2012. Dort ist geplant, ca. 250 000 Streuner in der Ukraine zu Ermorden, damit die Straßen "gereinigt" sind. Es werden Kopfgelder auf die Tiere ausgesetzt, es gibt Massentiergräber, in diese die Tiere teilweise lebendig hineingeworfen werden. Nicht zu vergessen: Die Müllpressen, in der die Tiere am lebendigen Leib einfach zermalmt werden. Illegale Vergiftungen stehen dort seit Monaten an der Tagesordnung. Auf der Mahnwache wird es Infostände und Unterschriftenlisten geben. Viele Leute wissen noch gar nichts von dem grausamen Übel. Der Bedarf an Aufklärung ist groß. Die Ukraine MUSS unter Druck gesetzt werden!!!
 
Eure Vierbeiner sind natürlich ebenso herzlich Willkommen!! Je mehr Menschen bei der Mahnwache dabei sind, desto mehr Aufsehen erregt die Aktion. Die Tierrettung Esslingen steht an diesem Tag den Vierbeinern mit Decken etc. zur Verfügung. Ein herzliches Dank schon mal im Vorraus :) Auf ein gutes Gelingen!!
11.02.12
13:00h
 
bis
 
17:30h
Diverses Frankfurt: Fair Play Frankfurt EM 2012 ohne Tiermorde
DEMO mit anschließender Kundgebung

Immer noch werden in der Ukraine anlässlich der Fußball EM2012 Straßenhunde und -Katzen kontinuierlich verbrannt, erschlagen und vergiftet!

Wir wollen diesem Tiermassaker ein Ende setzen und lassen uns nicht mit falschen Presseaussagen abspeisen! Wir wollen, dass gehandelt wird und zwar SOFORT !!
 
 
Gemeinsam gegen barbarischen Mord,
Gebt den Tieren eine Stimme- Eure Stimme
 
Wer wegsieht macht sich mitschuldig !!!
 
"Wir nehmen im Rahmen der Aktion Fair Play - EM 2012 ohne Tiermorde am bundesweiten Protesttag teil" ?


KalenderMx v1.4.d © by shiba-design.de