Terminkalender



Übersicht der nächsten 40 Termine, ab 01.12.19.

SchlachthofDiversesTreffenPelz, Leder...
BenefizVorträge, FilmeProzesseTierversuche
Jagd, AngelnZoo, ZirkusVeganKlima, Umwelt
EnglandPferdeMesseTauben

21.11.19
11:00h
bis30.12.19
21:00h
Vegan Duisburg: ★ Anis & Zauber ★ der vegane Wintermarkt! ►21.Nov - 30.Dez 2019!
https://www.facebook.com/events/488546078366410/
Münzstraße, 47051 Duisburg
Anis & Zauber ist zurück! Nach dem tollen Erfolg des letztens Jahres freuen wir uns, den ersten mehrwöchigen veganen Wintermarkt, auch 2019 auszurichten.
Vom 21.11. - 30.12. sind die verträumten Hütten auf der Münzstraße in Duisburg gefüllt mit wechselnden veganen, kunstvollen und kulturellen Köstlichkeiten. Wir freuen uns auf bekannte und unbekannte Gesichter und eine zauberhafte Winterzeit!
Gerne Event teilen & dazu einladen - DANKE für jeden Support! ♥
Details zu Programm und Angebot erfahrt ihr in den nächsten Wochen hier und auf: www.veganer-Wintermarkt.de
Zur Bewerbung als Händler*innen schreib uns einfach eine Email an: Anis-und-Zauber@veganer-Wintermarkt.de oder benutzt direkt das Formular: https://forms.gle/SyAzB4ZUasoYEAa18
► Wo? Rund um den Platz an der »Münzstraße« in der Duisburger Altstadt: Goo.gl/maps/6fJUStBjTC42
► Folge uns auf Instagram.com/AnisUndZauber
► Nichts verpassen? www.veganer-Wintermarkt.de/Newsletter
Wir freuen uns schon auf eine magische und spannende Zeit! ★Euer Anis & Zauber★

https://veganer-wintermarkt.de/termine/

Unsere Öffnungszeiten:
Vom 21. Nov. bis 30. Dez. 2019
Sonntag bis Donnerstag: 11-21 Uhr
Freitag und Samstag: 11-22 Uhr

 

Totensonntag (24.11.19): geschlossen!
Heiligabend (24.12.19): geschlossen!
1. Weihnachtsfeiertag (25.12.19): geschlossen!

30.11.19
10:00h
bis01.12.19
21:30h
Vegan Dorsten: GG - Wintermarkt
https://www.facebook.com/events/492172791572416/
Cookie's Veggies
Halterner Str. 93, 46284 Dorsten

Probiert selbstgemachte vegane Speise vom Frühstück bis zum Abendessen.
Schaut Euch bei unseren kleinen regionalen Ausstellern die ökologischen Lieblingsstücke an.
Informiert Euch über das Graue Gold und trefft die Vereinsgründerin Iris Koczwara.
Bringt bitte Eure verträglichen Hunde mit, sie sind nicht gerne alleine Zuhause, so wie Ihr, jederzeit willkommene Gäste.
Unterstütze mit Deinem Besuch soziale Projekte, allein durch eine kleine Tasse selbstgemachten Punsch.
Freut euch auf den kleinsten In- und Outdoor Wintermarkt im Ruhrgebiet.

Reservierungen unter 02362 44442 oder per E-Mail an: Team@graues-gold-dorsten.de
Wir freuen uns auf Euch! Euer Team vom Graues Gold!
01.12.19
12:00h
 
bis
 
19:00h
Vegan MAMPF - Der vegane Adventsbasar (2019)
https://www.facebook.com/events/2269915996615844/
Gastgeber: MAMPF und 2 weitere Personen
zakk
Fichtenstr. 40, 40233 Düsseldorf

„Die mittlerweile siebte Ausgabe des MAMPF findet am 01.12.2019 von 12 bis 19 Uhr im Düsseldorfer zakk statt. Nach sechs erfolgreichen Veranstaltungen mit knapp über 10.000 Besucher*innen, können sich alle Interessierten an selber Stelle mit dem veganen Adventsbasar auf Weihnachten einstimmen.

In gemütlicher Atmosphäre stellen eine Vielzahl an Ausstellern und Organisationen ihre Arbeit und Projekte vor. Restaurants aus der Region zaubern im Biergarten unterschiedlichste Köstlichkeiten und bringen den Besucher*innen so die vegane Küche näher.

Kinder können abseits des Trubels in einem weiteren Raum malen und lesen – Broschüren und Ausmalhefte werden kostenfrei zur Verfügung gestellt. Außerdem wird ein Upcycling-Worksop (Vielfalt. Viel wert.) angeboten, an welchem alle Besucher*innen teilnehmen und ihrer Kreativität freien Lauf lassen können. DJ Buzz wird das Beste aus Indie, Soul und Funk in der Halle auflegen.

Willkommen sind alle Menschen, die sich für eine vegane und nachhaltige Ernährung und Lebensweise interessieren. Ganz gleich, ob sich die Besucher*innen bereits vegan ernähren oder einfach nur informieren und probieren möchten.“

Präsentiert von Agentur NachKlang & zakk Düsseldorf.

Tickets?
• 3 € (Erwachsene)
• Kinder unter 12 Jahre frei
• kein VVK, nur Tageskasse!

Anfahrt?
• Straßenbahn: 706 (bis Fichtenstraße)
• Bus: 732 (bis Oberbilker Markt) oder 736 (bis Pinienstraße)
• U-Bahn: U75 (bis Kettwiger Straße) oder U74/U77 (bis Oberbilker Markt)

01.12.19
14:00h
 
bis
 
17:00h
Diverses Herne -> Streetteam Recklinghausen: Ponykarussell abschaffen
https://www.facebook.com/events/2541772245944400/
Cranger Weihnachtszauber
An der Cranger Kirche, 44563 Herne  
(Die A42 Kamp-Lintfort Richtung Dortmund ist zwischen Gelsenkirchen-Zentrum und Herne-Wanne wegen Bauarbeiten bis morgen früh gesperrt, also aus Richtung Duisburg über die A2 fahren.)

+++Update+++
Es besteht unerwartet viel Interesse an der Demo! Beachtet bitte, dass ich nur  so viele Teilnehmer angemeldet habe, wie ich im Vorfeld abgesprochen habe.
Ich habe angemeldet 5-15 Teilnehmer!
Es gibt nicht so viel Platz direkt vor dem Karussell, nur für ca 6 Leute mit Plakaten. Der Rest wird Flyern.
Bitte sprecht daher mit mir ab, wann ihr kommen möchtet,  damit wir nicht an einem Termin weggeschickt werden wegen zu vieler Teilnehmer und an einem anderen Termin zu wenige sind!
Bitte klickt dann auch verbindlich auf Zusage, damit ich richtig planen kann und andere Interessierte sich bei der Terminwahl danach richten können!
++++
Wir demonstrieren gegen das Ponykarussell, in welchem die Tiere als lebendes Karussell missbraucht werden, Lärm, bunten Lichtern und Stress durch den ganzen Trubel ausgesetzt sind. Es ist nicht artgerecht, Ponys stundenlang dicht hintereinander im Kreis laufen zu lassen, nur um Kindern Spaß zu bieten.
Jeder, der sich im Sinne von PETA ZWEI engagieren möchte, ist herzlich willkommen😊🌻
Insbesondere ist vom jedem, der an unseren Veranstaltungen teilnehmen möchte, zu beachten, dass unser Team jede Form von Speziesismus ablehnt und es weder ok ist, Tiere für Ponykarussells zu benutzen, noch Tierprodukte zu essen oder Tiere sonst wie für Zwecke von Kleidung und Unterhaltung zu benutzen.
Die Umsetzung dieses Gedankens in der eigenen Lebensweise wird von jedem Teilnehmer vorausgesetzt.
Bitte wie bei jeder Veranstaltung auf vegane Kleidung achten.

07.12.19
10:00h
 
bis
 
12:30h
Diverses Bocholt -> Ein Licht der Hoffnung: Mahnwache vor dem Schlachthof für Kälber
https://www.facebook.com/events/917999565266834/
Gastgeber: Isabel Dalk
Brüninghoff Kalbfleisch
Mussumer Ringstraße 10
46395 Bocholt

 

 

Telefon: +49 (0) 2871 / 25275 – 0

 

info@brueninghoff.net

https://brueninghoff-kalbfleisch.de/
https://www.facebook.com/Brueninghoff/

Im Rahmen der deutschlandweiten Mahnwachenaktionstage vor Schlachthöfen findet zum 16. Mal wieder eine Mahnwache vor dem Schlachthof für Kälber in Bocholt statt.
07.12.19
12:00h
 
bis
 
15:00h
Pelz, Leder... Streetteam Düsseldorf: Escada-Pelzverkauf stoppen!
https://www.facebook.com/events/383966975841567/
 
Königsallee 30, 40212 Düsseldorf
 

 
Versprechen gebrochen: Luxuslabel Escada verkauft weiterhin Pelz.

Nächste Demo vor ESCADA am 7.12.19
Hier geht es zur Veranstaltung:
https://www.facebook.com/events/383966975841567/?ti=cl

Ein neuer Enthüllungsbericht von PETA USA zeigt, unter welchen quälerischen Bedingungen Nerze auf fünf kanadischen Pelzfarmen leben. Ein Augenzeuge hat darin dokumentiert, wie die Tiere in kleine Käfige mit Drahtböden gepfercht werden, die in ihre Füße schneiden. Die Käfige sind voller Rost und Spinnweben, darunter türmen sich Berge und Pfützen von Ausscheidungen auf, in denen sich Maden tummeln. Aufgrund der extrem beengten Bedingungen kommt es zu Kämpfen, Verletzungen und Todesfällen. Ein Nerz wies eine offene Wunde am Kopf auf, mehreren Tieren fehlten Ohren. Nerze waren gezwungen, über den verwesenden Körper eines toten Artgenossen zu steigen.
 
Vom Verkauf der blutigen Pelzmode profitiert auch die Luxusmarke Escada. 2010 hatte das Unternehmen seinen Kunden noch versprochen, zukünftig keine „Zucht- und Edelpelze“ mehr zu verwenden. In der aktuellen Kollektion finden sich jedoch wieder zahlreiche Modeartikel mit Pelzbesatz – darunter Schuhe mit Nerzfell. Mit dieser tierfeindlichen Entscheidung hat Escada seine Kunden hintergangen. Aus Gründen des Tierschutzes bittet PETA das Unternehmen, die Pelzartikel umgehend aus dem Angebot zu nehmen und zur Pelzfrei-Politik zurückzukehren.
 
„Bei vielen Modeunternehmen spielen Ethik und Nachhaltigkeit eine immer wichtigere Rolle. Escada hingegen lebt noch immer in der Steinzeit und versucht sich durch den Verkauf von Schuhen und Mänteln mit Pelzbesatz auf Kosten der Tiere zu bereichern“, so Johanna Fuoß, Bekleidungsexpertin bei PETA Deutschland. „PETA fordert das Unternehmen auf mit der Zeit zu gehen und Tierfelle dort zu lassen wo sie hingehören – an den Tieren selbst.“ 
 
PETAs Motto lautet in Teilen: Tiere sind nicht dazu da, dass wir sie anziehen. Die Organisation weist darauf hin, dass Nerze Einzelgänger sind, die teils im Wasser leben. In freier Wildbahn können sie hunderte Hektar große Biotope bewohnen. Auf Pelzfarmen sperrt man sie in völlig überfüllte Käfige, in denen sie nie genügend Platz haben, sich zu putzen, sich zu erleichtern, zu nisten, sich um ihre Jungen zu kümmern oder sich auszuruhen. Der Enthüllungsbericht von PETA USA zeigt Nerze, die wie wild hin und her rennen; andere nagen am rostigen Draht ihrer Käfige. Dies sind Anzeichen schwerer Verhaltensstörungen, die durch ständige Gefangenschaft ausgelöst werden.
 
WIR. GEMEINSAM. FÜR TIERRECHTE.
08.12.19
12:00h
 
bis
 
20:00h
Vegan Wuppertal: Veganachtsmarkt
https://www.facebook.com/events/2945910052216717/
die börse - wuppertal
Wolkenburg 100, 42119 Wuppertal

Nicht immer weihnachtlich, dafür 100 Prozent vegan sind die Angebote beim Veganachtsmarkt, der am Sonntag, 8. Dezember, das zweite Mal in der börse stattfindet. Dann dreht sich wieder alles um ein bewusstes und nachhaltiges Leben – frei von Tierprodukten.

Darunter sind Stände mit veganen Lebens- und Genussmitteln, Kleidung, Accessoires, Kosmetika, Deko und vielem mehr.

Neben Verkaufsstände gibt es natürlich Informationen und Vorträge zum Thema. Zugesagt hat unter anderem Greenpeace. Eingeladen ist auch das Klimakino, das im Rahmen von börse for Future läuft.

Als krönender Abschluss des Abends gibt es dieses Jahr ein weihnachtliches 3 Gänge Menü – selbstverständlich vegan.
Es erwarten euch:
Vorpeise:
Rote Beete Carpaccio mit Feldsalat und Walnüssen
Hauptgang:
Linsenbraten an einer Schokoladen-Rotwein-Juis mit glasierten Kardamom-Möhren und Klößen
Dessert:
Bratapfel mit Marzipan-Nußfüllung und einer veganen VanillesoßeIn der schönen Atmosphäre unseres "Roten Salons"! 
Und : Wer den VVK nutzt, spart sich den Eintritt - die Karte für das Essen gilt auch als Eintrittskarte für den Markt, der ab 12.00 Uhr besucht werden kann.

Nur mit Voranmeldung unter:
https://www.wuppertal-live.de/?308098

Der Veganachtsmarkt ist Teil des Projekts „Anders leben" in dem sich die börse mit alternative Lebensmodellen auseinandersetzt. Darunter sind im Sommer Landpartien per Rad, die u. a. zu Biohöfen im Umland führen.

Save the Date und meldet euch hier an:
https://www.dieboerse-wtal.de/veganachtsmarkt/anmeldung.php

09.12.19
18:30h
 
bis
 
20:00h
Vorträge, Filme Bonn: Biomedizin im 21. Jhd - wie sinnvoll sind Tierversuche noch?
https://www.facebook.com/events/557570265059281/
Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
Regina-Pacis-Weg 3, 53113 Bonn

Biomedizin  im  21.  Jahrhundert  –  wie  sinnvoll  sind  Tierversuche  noch?

Während  in  England  ein  großes  Tierversuchslabor  bis  2022  schließen  will, weil  die  Zukunft  in  modernen  tierversuchsfreien  Methoden  liegt,  hält  die deutsche  Forschung  weiterhin  an  Tierversuchen  fest.  Dabei  gibt  es mittlerweile  viele  Belege  darüber,  dass  die  Ergebnisse  aus  den Tierversuchen  nicht  auf  den  Menschen  übertragbar  sind.  Meist  kommen menschliche  Erkrankungen  bei  Tieren  natürlicherweise  gar  nicht   vor.  Deshalb  werden  deren  Symptome  bei  jungen  gesunden  Tieren künstlich  erzeugt. 
Die  eigentlichen  Ursachen  der  Erkrankung, Begleiterkrankungen  und  oft  langjährige  Krankheitsverläufe  beim Menschen  können  damit  aber  nicht  reproduziert  werden. 

Längst  gibt  es  viele  innovative  tierversuchsfreie  Methoden,  die  auf  den Menschen  fokussiert  sind.  Unter  anderem  mit  Computersimulation, pluripotenten  Stammzellen,  Multi-Organ-Chips  und  Mini-Organen  aus menschlichen  Zellen  erfolgt  moderne  individualisierte  Wissenschaft.  Leider werden  in  diese  Methoden  nur  wenige  Millionen  Euros  pro  Jahr  investiert, im  Gegensatz  zu  Versuchen  mit  Tieren,  die  eine  Förderung  von  mehreren Milliarden  Euros  pro  Jahr  bekommen.

In  dem  Vortrag  wird  es um die  Problematik  von  tierexperimentell gestützter  Forschung  in  der  Biomedizin  gehen.  Außerdem  werden einige  neue,  vielversprechende  Methoden  der  biomedizinischen  Forschung im  Detail  vor-  und  deren  enormes  Potenzial  für  die  Verbesserung menschlichen  Wohls  dargestellt.
12.12.19
20:30h
 
bis
 
21:30h
Treffen Gutenachtlauf Lautertal Vogelsberg
Laufen für Tiere und Tierschutz - Lauftreff bei Vollmond in 3 Ländern – Deutschland, Österreich, Schweiz

Am Donnerstag, den 12. Dezember 2019 ist es wieder soweit, der 58. Gutenachtlauf startet um 20:30 Uhr am Friedhof Lautertal-Engelrod (aus Richtung Lauterbach vor der Tankstelle rechts).


Eingeladen zum Lauf bei Vollmond sind alle, die Lust auf Bewegung haben und einen Rundkurs von fünf oder zehn Kilometern Länge laufen wollen. Eine Anmeldung ist nicht nötig. Der Lautertaler Gutenachtlauf ist einer von über 70 Gutenachtläufen. In Deutschland, Österreich und der Schweiz werden wieder hunderte Läuferinnen und Läufer zeitgleich unterwegs sein.


Gelaufen wird in einer gemeinsamen Gruppe im gemütlichen Tempo. Jede*r Läufer*In handelt eigenverantwortlich. Es ist ein offener Lauftreff, kein Wettkampf. Der Verein "Laufen gegen Leiden e.V." bittet am Start um eine kleine freiwillige Spende.
Das gesammelte Geld wird komplett Laufen gegen Leiden e.V, und den dort gewählten Spendenzielen zugeführt.


 Der Lauf dient in vielerlei Hinsicht einem guten Zweck: der persönlichen Gesundheit, der Förderung von Bewegung und Sport und dem Tierschutz (Vereinsziel von LgL).
www.laufengegenleiden.de/gutenachtlauf
www.veggie-vision.de-laufen-vegan

14.12.19
11:00h
 
bis
 
14:00h
Vegan Schlachthofmahnwache in Recklinghausen Bruchweg
https://www.facebook.com/events/744554432679862/ Gastgeber: Bo Mari Schlachthof Bruchweg 53, 45659 Recklinghausen 10 Tage vor dem Fest der Liebe, genannt Weihnachten, treffen wir uns noch einmal um Abschied zu nehmen von denen die nie Liebe bekommen haben. Nur gezüchtet, um verspeist zu werden für einen Gaumenschmaus. Ich hoffe, es fahren mehrere Pkws vorbei, die unsere Kerzen und Plakate sehen.Und nachdenken ob es solche Horrorbunker geben muss. Ich hoffe, es kommen viele Aktivisten. Orgas sind in Ordnung! Nur bitte keine Parteienwerbung. Danke!!
14.12.19
13:00h
 
bis
 
15:00h
Pelz, Leder... Hamburg - Demo: Escada, raus aus dem Pelzhandel
Die OGPI (Offensive gegen die Pelzindustrie) ruft auch im Winter 2019/20 zu Protestaktionen gegen ESCADA auf!

Wir schließen uns an! ESCADA, wir machen euch wieder pelzfrei!

-------------------------------------------------------------------------------------------------

Nach dreijähriger Kampagne der Tierbefreiungsbewegung stieg ESCADA 2010 aus dem Pelzhandel aus.

2017 führte das Unternehmen jedoch wieder Felle von Füchsen, Marderhunden und Kaninchen im Sortiment. Die Antwort der Tierbefreiungsbewegung ließ selbstverständlich nicht lange auf sich warten und so finden seit dem Winter 2017/18 wieder Proteste gegen Escada statt. Lassen wir das Luxusmodeunternehmen wissen, dass sie mit einem kraftvollen Widerstand zu rechnen haben, wenn sie ihre blutigen Geschäfte auf Kosten der Tiere fortsetzen. 

Wir fordern ESCADA auf, zu ihrem 2010 gegebenen Anti-Pelz-Versprechen zurückzukehren und den Pelzverkauf sofort zu beenden. 
 

Treffpunkt: Große Bleichen 23, 20354 Hamburg

HINWEIS in eigener Sache:

Personen und Gruppierungen, die eine rechte, rassistische, homophone, sexistische oder eine sonstige antiemanzipatorische Weltanschauung vertreten, sind bei unseren Veranstaltungen nicht erwünscht!
14.12.19
14:30h
 
bis
 
19:00h
Tierversuche Ffm: Mahnwache "Aktiv gegen Tierversuche"
Wie jeden Monat werden wir dort direkt vor dem Labor des Max-Planck-Institut lautstark gegen das Verbrechen Tierversuch aufmerksam machen. Seit Jahrzehnten vegetieren dort Affen, Katzen und Kleintiere in Stahlkäfigen für eine grausame und nutzlose Forschung an Tieren dahin.
Ort: Max-Planck-Institut / Ernst-Strüngmann-Institut, Deutschordenstraße 46, 60528 Frankfurt/Main,Niederrad
Veranstalter: Aktionsgemeinschaft gegen Tierversuche Ffm.Int., Postfach 900767, 60447 Frankfurt/Main
Facebook: Aktionsgemeinschaft gegen Tierversuche Ffm.Int.
Instagram: ag_gegen_tierversuche_ffm
14.12.19
16:00h
 
bis
 
19:30h
Tierversuche Düsseldorf: Fackelmahnwache gegen Tierversuche
https://www.facebook.com/events/758320257969428/
Organisator: Tierrechtsorganisation "Die Eulen e.V."
Theodor-Körner-Str./Königsallee 
 
Der Fackelzug startet um 17 Uhr.

Tierversuche sind aus ethischen, medizinischen und methodenkritischen Gründenabzulehnen. Tiere und Menschen sind so unterschiedlich, dass die Ergebnisse aus Tierversuchen nicht auf Menschen übertragbar werden können.
aus Respekt vor dem Leben der Tiere sind Tierversuche abzulehnen.
Die verfügbaren innovativen Methoden haben den Mensch  und dessen individuellen Krankheiten im Fokus und müssen nicht den fehlerhaften Umweg über " Versuchstiere" machen.
Medizinischer Fortschritt ist wichtig. Tierversuche sind der falsche Weg! Denn sie führen nicht nur zu falschen Ergebnissen, sondern verhindern sogar den medizinischen Fortschritt.
Gemeinsam wollen wir am 14.Dezember 2019 gegen Tierversuche mit Fackeln und Kerzen demonstrieren! Bitte, liebe Freunde der Tiere, kommt! Verleiht den Tiere eure Stimmen! Schluss mit Tierversuchen! Schluss mit Tierquälerei! Gleiche Rechte für Menschen und Tiere!
Wir freuen uns auf euch! Bringt Plakate, Flyer, Banner und vor allem Fackeln und Kerzen mit.
Tiere sind auf unseren Demos erlaubt! Auch ihre Stimme zählt!
15.12.19
14:00h
 
bis
 
17:00h
Diverses Herne -> Streetteam Recklinghausen: Ponykarussell abschaffen
https://www.facebook.com/events/1016907485328662/
 
Cranger Weihnachtszauber
An der Cranger Kirche, 44563 Herne 

+++Update+++
Es besteht unerwartet viel Interesse an der Demo! Beachtet bitte, dass ich nur  so viele Teilnehmer angemeldet habe, wie ich im Vorfeld abgesprochen habe.
Ich habe angemeldet 5-15 Teilnehmer!
Es gibt nicht so viel Platz direkt vor dem Karussell, nur für ca 6 Leute mit Plakaten. Der Rest wird Flyern.
Bitte sprecht daher mit mir ab, wann ihr kommen möchtet,  damit wir nicht an einem Termin weggeschickt werden wegen zu vieler Teilnehmer und an einem anderen Termin zu wenige sind!
Bitte klickt dann auch verbindlich auf Zusage, damit ich richtig planen kann und andere Interessierte sich bei der Terminwahl danach richten können!
++++
Wir demonstrieren gegen das Ponykarussell, in welchem die Tiere als lebendes Karussell missbraucht werden, Lärm, bunten Lichtern und Stress durch den ganzen Trubel ausgesetzt sind. Es ist nicht artgerecht, Ponys stundenlang dicht hintereinander im Kreis laufen zu lassen, nur um Kindern Spaß zu bieten.
Jeder, der sich im Sinne von PETA ZWEI engagieren möchte, ist herzlich willkommen😊🌻
Insbesondere ist vom jedem, der an unseren Veranstaltungen teilnehmen möchte, zu beachten, dass unser Team jede Form von Speziesismus ablehnt und es weder ok ist, Tiere für Ponykarussells zu benutzen, noch Tierprodukte zu essen oder Tiere sonst wie für Zwecke von Kleidung und Unterhaltung zu benutzen.
Die Umsetzung dieses Gedankens in der eigenen Lebensweise wird von jedem Teilnehmer vorausgesetzt.
Bitte wie bei jeder Veranstaltung auf vegane Kleidung achten.

19.12.19
16:30h
 
bis
 
18:30h
Pelz, Leder... Streetteam Kleve: 3. Ampelaktion Pelz und Leder
https://www.facebook.com/events/508445666429742
Hoffmannallee 2, 47533 Kleve

Wir möchten unsere Mitmenschen durch das Halten von Plakaten auf das Leid der Tiere in der Pelz- und Lederindustrie aufmerksam machen.

Wir setzen uns gegen die Diskriminierung aller Lebewesen ein – ob Mensch oder Tier. Rassistische,  sexistische oder anderweitig diskriminierende Einstellungen und Äußerungen haben bei uns keinen Platz!
 
Wir freuen uns auf Eure Unterstützung.

Wir. Gemeinsam. Für Tierrechte.
20.12.19
14:00h
 
bis
 
17:00h
Vegan Vorweihnachtsmahnwache Schlachthof Bochum
https://www.facebook.com/events/796271017474636/ Gastgeber: Bo Mari und Numan Gü EU-Schlachthof Bochum Freudenbergstraße 45K, 44809 Bochum Bevor das sogenannte Fest der Liebe (Weihnachten) beginnt,treffen wir uns erneut vor dem EG Schlachthof Bochum um wieder an die Tiere zu denken. Denn für sie ist das Fest der Liebe eher der Horror. Denn sie werden zerstückelt und in Scheiben geschnitten. Nur damit sie als Gaumenschmaus auf dem Teller liegt. Bitte kommt wieder mit Plakaten und Banner und zeigt den Vorbeifahrenden oder Einkäufern das Weihnachten auch ohne Tiere geht. Wie immer bitte keine Parteienwerbung! Mitveranstaltet von Animal save Germany
20.12.19
17:00h
 
bis
 
20:00h
Tierversuche Streetteam Recklinghausen: Infoaktion Tierversuche & Kosmetik
https://www.facebook.com/events/2732741073448126/
Kaiserwall 25, 45657 Recklinghausen

Zu Weihnachten verschenken viele Menschen Kosmetikprodukte.
Wir erklären den Passanten, warum das gesetzliche Verbot von Tierversuchen für Kosmetikprodukte in Deutschland nicht bedeutet, dass die Kosmetika tatsächlich ohne Tierversuche hergestellt wurden. Außerdem erklären wir die tierischen Bestandteile in Kosmetik und zeigen, dass es auch vegan und ohne Tierleid geht.
Hinweisen möchten wir auch auf Tierversuche für Lebensmittel, Putzmittel und Tierfutter.
Dabei verteilen wir tolle vegane und tierversuchsfreie Kosmetikproben.

Wir. Gemeinsam. Für Tierrechte.
21.12.19
12:00h
 
bis
 
14:00h
Diverses Streetteam Dortmund: Cavalluna - Kein Spaß für Pferde
https://www.facebook.com/events/858575051223859/
Westfalenhalle Dortmund
Rheinlanddamm 200, 44139 Dortmund

Lange Transporte, mangelhafte Haltungsbedingungen sowie eine von Druck und Zwang geprägte Vorführung bedeuten für die sensiblen Pferde ein leidvolles Leben als unfreiwillige Darsteller in einer tierschutzwidrigen Show.

Bei lauter Musik und beängstigenden Feuer- und Lichteffekten werden die Pferde durch druckvoll in den Mund gezogene, scharfe „Gebisse“ und die sogenannte Rollkur – eine schmerzhafte Überdehnung des Pferdehalses in Richtung der Brust für die völlige Kontrolle über das Tier – zu Leid verursachenden Dressurnummern gezwungen. Das rasante Tempo in der engen Arena und die Akrobatik am und auf dem Pferderücken bergen Verletzungsgefahren für Tier und Mensch; Stürze sind daher keine Seltenheit. Neben den Qualen in der Show stellen auch der Transport und die Unterbringung in engen Boxen eine große Belastung für die bewegungsfreudigen Tiere dar.

Mit Pferdemasken, Dompteurskostüm, Plakaten und Flyern werden wir vor der Westfalenhalle demonstrieren, um auf die Tierschutzproblematik des Showkonzepts aufmerksam zu machen.

Am Sonntag findet die gleiche Veranstaltung um 12 Uhr statt.

Wir. Gemeinsam. Für Tierrechte.
21.12.19
13:00h
 
bis
 
15:00h
Pelz, Leder... Hamburg: Den Pelzhandel bei Esacada stoppen!
Vor Weihnachten ist die umsatzstärkste Zeit für den Einzelhandel. Das nutzen wir, um erneut vor der Hamburger ESCADA-Filiale gegen den Pelzhandel zu demonstrieren.

ESCADA (ESCADA STORE HAMBURG)
Große Bleichen 23-27, 20354 Hamburg

21.12.19
14:00h
 
bis
 
17:00h
Diverses Herne: Mahnwache vor dem Ponykarussell (1/2)
https://www.facebook.com/events/1469385489881172/
Cranger Weihnachtszauber, An der Cranger Kirche, 44653 Herne
Das Ponykarussell befindet sich in der Nähe des Leuchtturms.
Auf einigen Jahr- und Weihnachtsmärkten gibt es noch immer sogenannte Ponykarussells, in denen die Tiere dazu gezwungen werden, den ganzen Tag lang im Kreis zu laufen. Dahinter verbirgt sich nichts anderes als eine tierquälerische Schinderei, denn Wirbelsäule und Beine von Ponys bzw. Pferden sind nicht für stundenlanges Im-Kreis-Laufen ausgelegt. Schmerzhafte Gelenk- und Wirbelschäden sind häufig die Folge. Neben einem oftmals unpassenden Zaumzeug und einem vielerorts erheblichen Lärmpegel von angrenzenden Fahrgeschäften leiden die sensiblen Ponys vor allem unter der trübsinnigen Monotonie der endlosen Runden. Der Missbrauch der Tiere als Rondell-Maschinen vermittelt Kindern zudem ein nicht zeitgemäßes Bild vom Umgang mit lebenden Mitgeschöpfen.
21.12.19
14:00h
 
bis
 
17:00h
Vegan Streetteam Recklinghausen: Vegane Weihnachtsleckereien
https://www.facebook.com/events/515663929030795/
Kaiserwall 25, 45657 Recklinghausen

Vegan und Lecker? Na klar geht das!
Um das jedem zu beweisen und kurz vor dem Jahreswechsel eine Idee für einen guten Vorsatz zu liefern, verteilen wir leckere vegane Kostproben, darunter verschiedenes selbstgebackenes.
Dabei informieren wir über die tollen Möglichkeiten, vegan zu backen und verteilen Rezepthefte mit Weihnachtsmenüs sowie DEN Backhelfer für die Küche, das "vegane Backpapier".

Wir. Gemeinsam. Für Tierrechte.


21.12.19
16:30h
 
bis
 
18:30h
Tierversuche Lichtermarsch gegen das Affenlabor Covance in Münster
https://www.facebook.com/events/495691767712307/
Historisches Rathaus
Prinzipalmarkt 10, 48143 Münster

Friedlicher Lichter-Demozug durch Münsters Innenstadt. Drei Tage vor Weihnachten möchten wir noch einmal ein deutliches Zeichen setzen: Wir sind aus ethischen und wissenschaftlichen Gründen gegen Tierversuche und kämpfen damit für die Schließung von Covance. Tierversuche gehören ins letzte Jahrhundert!

Bringt eure Plakate oder Kreuze mit Lichterketten dekoriert, mit. Auch Laternen sind toll. Nur elektrisches Licht, keine Fackeln, Kerzen oder Ähnliches.
22.12.19
12:00h
 
bis
 
14:00h
Diverses Streetteam Dortmund: Cavalluna - Kein Spaß für Pferde
https://www.facebook.com/events/770168503509052/
Westfalenhalle Dortmund
Rheinlanddamm 200, 44139 Dortmund

Lange Transporte, mangelhafte Haltungsbedingungen sowie eine von Druck
und Zwang geprägte Vorführung bedeuten für die sensiblen Pferde ein leidvolles Leben als unfreiwillige Darsteller in einer tierschutzwidrigen Show.

Bei lauter Musik und beängstigenden Feuer- und Lichteffekten werden die Pferde durch druckvoll in den Mund gezogene, scharfe „Gebisse“ und die sogenannte Rollkur – eine schmerzhafte Überdehnung des Pferdehalses in Richtung der Brust für die völlige Kontrolle über das Tier – zu Leid verursachenden Dressurnummern gezwungen. Das rasante Tempo in der engen Arena und die Akrobatik am und auf dem Pferderücken bergen Verletzungsgefahren für Tier und Mensch; Stürze sind daher keine Seltenheit. Neben den Qualen in der Show stellen auch der Transport und die Unterbringung in engen Boxen eine große Belastung für die bewegungsfreudigen Tiere dar.

Mit Pferdemasken, Dompteurskostüm, Plakaten und Flyern werden wir vor der Westfalenhalle demonstrieren, um auf die Tierschutzproblematik des Showkonzepts aufmerksam zu machen.

Am Samstag, 21.12.  findet die gleiche Veranstaltung um 12 Uhr statt.

Wir. Gemeinsam. Für Tierrechte.
22.12.19
14:00h
 
bis
 
17:00h
Diverses Herne -> Streetteam Recklinghausen: Ponykarussell abschaffen
https://www.facebook.com/events/745221099326378
 
Cranger Weihnachtszauber
An der Cranger Kirche, 44563 Herne 

+++Update+++
Es besteht unerwartet viel Interesse an der Demo! Beachtet bitte, dass ich nur  so viele Teilnehmer angemeldet habe, wie ich im Vorfeld abgesprochen habe.
Ich habe angemeldet 5-15 Teilnehmer!
Es gibt nicht so viel Platz direkt vor dem Karussell, nur für ca 6 Leute mit Plakaten. Der Rest wird Flyern.
Bitte sprecht daher mit mir ab, wann ihr kommen möchtet,  damit wir nicht an einem Termin weggeschickt werden wegen zu vieler Teilnehmer und an einem anderen Termin zu wenige sind!
Bitte klickt dann auch verbindlich auf Zusage, damit ich richtig planen kann und andere Interessierte sich bei der Terminwahl danach richten können!
++++
Wir demonstrieren gegen das Ponykarussell, in welchem die Tiere als lebendes Karussell missbraucht werden, Lärm, bunten Lichtern und Stress durch den ganzen Trubel ausgesetzt sind. Es ist nicht artgerecht, Ponys stundenlang dicht hintereinander im Kreis laufen zu lassen, nur um Kindern Spaß zu bieten.
Jeder, der sich im Sinne von PETA ZWEI engagieren möchte, ist herzlich willkommen😊🌻
Insbesondere ist vom jedem, der an unseren Veranstaltungen teilnehmen möchte, zu beachten, dass unser Team jede Form von Speziesismus ablehnt und es weder ok ist, Tiere für Ponykarussells zu benutzen, noch Tierprodukte zu essen oder Tiere sonst wie für Zwecke von Kleidung und Unterhaltung zu benutzen.
Die Umsetzung dieses Gedankens in der eigenen Lebensweise wird von jedem Teilnehmer vorausgesetzt.
Bitte wie bei jeder Veranstaltung auf vegane Kleidung achten.

22.12.19
17:00h
 
bis
 
19:00h
Tierversuche Essen: Mahnwache gegen Tierversuche
Kettwiger Straße, Höhe Münsterkirche
Tanja.hintz@web.de

26.12.19
11:00h
bis30.12.19
21:00h
Vegan Anis & Zauber - der vegane Wintermarkt! (Programm 26.-30.)

Hallo ihr Lieben!

Wir haben nun nur noch eine letzte Woche in Duisburg geöffnet & möchten uns bei Euch allen schon einmal für diese tolle Zeit, sowie das viele positive Feedback ganz herzlich bedanken! ♥

►Do. 26. Dez. 2019, 11-21 Uhr: Gary‘s DIY Fahrradwerkstatt
►Fr. 27. Dez. 2019, 19 Uhr: Lesung mit Musik von Antifantasia
►Sa. 28. Dez. 2019, 18 Uhr: Konzert von Marek Klippendichter
►So. 29. Dez. 2019, 11 Uhr: Sonntagsbrunch
►Mo. 30. Dez. 2019, 14-16 Uhr: CLOSING! Downtempo DJ-Sets von Coco Loris, 18 Uhr: 420 Allstars, 20 Uhr: Kaddi Kippenberger

Alle Infos zu Ständen, Bilder, etc.: ►www.veganer-Wintermarkt.de

Wir freuen uns auf ein paar letzte zauberhafte Tage mit euch! ♥

Euer Anis & Zauber Team

PSsst: Um immer am Ball zu bleiben folge uns auf www.Instagram.com/AnisUndZauber oder www.Facebook.com/AnisUndZauber ;)

28.12.19
13:00h
 
bis
 
16:00h
Diverses Düsseldorf: Silent Line
https://www.facebook.com/events/565906350653109/
Flinger Str./Ecke Kasernenstraße (beim Carsch-Haus)
40213 Düsseldorf

---- english version below ----
Silent Line – den Tieren ein Gesicht verleihen!

Steh auf für die Tiere – mit unserem stillen aber eindringlichen Protest gegen das Leid!

✊ Wir, die AG Düsseldorf der Albert Schweitzer Stiftung für unsere Mitwelt, veranstalten eine Silent Line, zu der wir ganz 💚lich alle einladen, die sich gemeinsam mit anderen Gleichgesinnten für die Tiere einsetzen möchten.

Die Silent Line ist eine friedliche Demonstration, ähnlich einer Mahnwache. Mit Bildmotiven von Tieren aus der Massentierhaltung zeigen wir, wie es hinter den Mauern der »Nutztier-Industrie« aussieht. PassantInnen sprechen wir an und motivieren sie, sich für die Vegan Taste Week/Woche gegen Massentierhaltung einzutragen, um ihre Betroffenheit in eine Handlung auf dem eigenen Teller umzusetzen.

Neu dabei?
Es sind keinerlei Vorkenntnisse erforderlich, um sich der Line anzuschließen und auf das Leiden der Tiere aufmerksam zu machen. Trage am besten farblich schlichte, möglichst schwarze, und lange Kleidung. Wenn du lernen möchtest, PassantInnen effektiv anzusprechen, begleiten wir dich gerne bei den ersten Schritten als OutreacherIn.
Für unsere Planung ist es am besten, wenn du hier auf Zusagen klickst.

🤗 Wir freuen uns auf euch und eine tolle Aktion für die Tiere!
Teilt die Aktion gern auch mit interessierten FreundInnen!

👍 Die Aktion ist barrierefrei. Ein respektvoller Umgang miteinander ist uns wichtig. Rassismus, Sexismus, Homo- und Transphobie sowie alle anderen Arten von Diskriminierung sind für uns inakzeptabel.

The Silent Line is a peaceful demonstration and resembles a picket. We aim to show what life really looks like behind the walls of the "livestock industry" by using photographs from local factory farms. We approach bystanders and support them in transitioning their values into their eating habits with our Week against Factory Farming (Woche gegen Massentierhaltung).

First time?
There are no prerequisites for joining the Line and raise attention to animal suffering. Please wear a black top without imprint and a simple outfit (preferably long dark trousers).
Optionally you can take part in the outreach and learn the first steps of approaching people. Afterwards you will have the opportunity of getting to know the group at joint dinner.

This event is barrier-free. We treat each other with respect. Racism, sexism, homophobia, transphobia and all further forms of discrimination are unacceptable.

We are looking forward to meeting you and protesting side by side for the animals!

Feel free to share the event with your friends!

28.12.19
14:00h
 
bis
 
17:00h
Diverses Herne: Mahnwache vor dem Ponykarussell (2/2)
https://www.facebook.com/events/472710410040495/
Cranger Weihnachtszauber, An der Cranger Kirche, 44653 Herne
Das Ponykarussell befindet sich in der Nähe des Leuchtturms.

https://www.peta.de/demopaket-ponykarussell
Auf einigen Jahr- und Weihnachtsmärkten gibt es noch immer sogenannte Ponykarussells, in denen die Tiere dazu gezwungen werden, den ganzen Tag lang im Kreis zu laufen. Dahinter verbirgt sich nichts anderes als eine tierquälerische Schinderei, denn Wirbelsäule und Beine von Ponys bzw. Pferden sind nicht für stundenlanges Im-Kreis-Laufen ausgelegt. Schmerzhafte Gelenk- und Wirbelschäden sind häufig die Folge. Neben einem oftmals unpassenden Zaumzeug und einem vielerorts erheblichen Lärmpegel von angrenzenden Fahrgeschäften leiden die sensiblen Ponys vor allem unter der trübsinnigen Monotonie der endlosen Runden. Der Missbrauch der Tiere als Rondell-Maschinen vermittelt Kindern zudem ein nicht zeitgemäßes Bild vom Umgang mit lebenden Mitgeschöpfen.
28.12.19
14:00h
 
bis
 
15:00h
Zoo, Zirkus Krefeld: Demo vor dem Weihnachtszirkus Probst
Sprödenplatz (Sprödentalstr. 50) 47799 Krefeld
29.12.19
13:40h
 
bis
 
15:00h
Zoo, Zirkus Gelsenkirchen: Demo vor dem Weihnachtszirkus Probst
Revierpark Nienhausen Feldmarkstr. 201 45883 Gelsenkirchen
29.12.19
14:00h
 
bis
 
15:00h
Zoo, Zirkus Streetteam Kleve: Klever Weihnachtscircus
https://www.facebook.com/events/741483493037118
JET
Klever Ring 3, 47533 Kleve

Wir treffen uns, um friedlich aber bestimmt gegen die Haltung von Tieren im Zirkus zu protestieren.

Wir setzen uns gegen die Diskriminierung aller Lebewesen ein, ob Mensch oder Tier. Rassistische, sexistische oder andere diskriminierende Äußerungen haben bei uns keinen Platz!

Wir freuen uns über eure Unterstützung!

Wir. Gemeinsam. Für Tierrechte!

31.12.19
13:30h
 
bis
 
16:00h
Zoo, Zirkus Streetteam Wuppertal: Kein Applaus für Tierquälerei
https://www.facebook.com/events/2475790826011224/
Carnaper Platz, 42283 Wuppertal

Mit unserer Veranstaltung möchten wir die Passanten darüber aufklären, dass Tiere nicht in einen Zirkus gehören.
Neben Infoflyern werden wir mit Tiermasken und Postern auch die kleinen Passanten auf uns aufmerksam machen.

Tiere im Zirkus müssen die meiste Zeit ihres Lebens auf dunklen LKWs, an Ketten fixiert oder in engen Käfigen und Gehegen verbringen. Die Dressur basiert dabei meist auf Gewalt und Zwang. Die lebenslangen Misshandlungen und Entbehrungen führen häufig zu Verhaltensstörungen, Krankheiten und einem frühen Tod. Die meisten Tiere werden bis zu letzten Atemzug in der Manege ausgebeutet oder an Zoos und Privathalter abgeschoben.
02.01.20
13:40h
 
bis
 
15:00h
Zoo, Zirkus Streetteam Wuppertal: Kein Applaus für Tierquälerei
https://www.facebook.com/events/2996915856994128/
Carnaper Platz, 42283 Wuppertal

Mit unserer Veranstaltung möchten wir die Passanten darüber aufklären, dass Tiere nicht in einen Zirkus gehören.
Neben Infoflyern werden wir mit Tiermasken und Postern auch die kleinen Passanten auf uns aufmerksam machen.

Tiere im Zirkus müssen die meiste Zeit ihres Lebens auf dunklen LKWs, an Ketten fixiert oder in engen Käfigen und Gehegen verbringen. Die Dressur basiert dabei meist auf Gewalt und Zwang. Die lebenslangen Misshandlungen und Entbehrungen führen häufig zu Verhaltensstörungen, Krankheiten und einem frühen Tod. Die meisten Tiere werden bis zu letzten Atemzug in der Manege ausgebeutet oder an Zoos und Privathalter abgeschoben.

Bitte beachtet folgende Hinweise:
Auf Veranstaltungen von PETA ZWEI sind keine Hunde erlaubt.
Wir bitten euch auch beim Schild halten und Flyern nicht zu rauchen.
Danke für euer Verständnis.

Wir. Gemeinsam. Für Tierrechte.
04.01.20
08:30h
 
bis
 
17:30h
Diverses Dortmund: Mahnwache anlässlich der DBA Deutsche Brieftaubenausstellung
https://www.facebook.com/events/463485401175974/ Gastgeber: Stadttaubenprojekt Dortmund Körne West Westfalenhalle Dortmund Rheinlanddamm 200, 44139 Dortmund Bei der alljährlichen DBA Deutsche Brieftaubenausstellung feiern sich mit Besuchern aus der ganzen Welt die Züchter der Brief- und Rassetauben. Auf Kosten der Tauben. Brieftauben"sport" ist kein harmloses, kulturell verankertes Hobby. Es ist ein knallharter Wettbewerb, bei dem auf das Individuum, das leidensfähige Tier, keine Rücksicht genommen wird. Schließlich winken hohe Preisgelder für die Gewinner, siegreiche Tauben werden zu hohen Preisen versteigert. Die Tauben werden gegen ihre Standorttreue hinweg gezwungen, über Strecken bis mittlerweile sogar 1000 km zurück zu ihrem Heimatschlag zu fliegen, und das möglichst schnell. 50 bis manchmal sogar 80 Prozent der aufgelassenen Tauben schaffen das nicht. Sie landen vorzeitig erschöpft auf dem Weg, fallen den Witterungsbedingungen, Greifvögeln, Unfällen mit Strommasten, Fahrzeugen etc. pp. zum Opfer. Junge Tauben sind noch so ungeübt, dass sie auch über kurze Distanzen nicht nach Hause finden. Viele landen in Stadttaubenpopulationen und müssen fortan einen Überlebenskampf führen. Diesen überleben die vorher gut versorgten Tiere bei behördlichen Taubenfütterungsverboten, allgegenwärtigem Taubenhass und Vergrämung nur zu einem kleinen Teil. Die, die es schaffen, werden Teil der ungeliebten und verhassten Stadttaubenpopulation und vermehren sich durch ihren menschlich angezüchteten Bruttrieb. Bis zu 7 Mal jährlich kann ein Stadttaubenpaar Junge großziehen. Die Brief- und Rassetaubenzucht trägt damit unmittelbar zur sogenannten Stadttaubenproblematik bei. Nicht leistungsfähige, verspätete, verflogene Tauben und Tiere, die älter als vier bis fünf Jahre sind, werden zugunsten der Nachzucht gnadenlos ausselektiert. Viele Züchter erledigen das durch betäubungsfreies Halsumdrehen und Kopfabreissen. Es gibt auch die bequemere Variante, für die die Züchter auch noch € 1,50 pro Tier kassieren: "Überschüssige" Taubenbestände werden in Zoos, Tierparks und bei Falknern abgegeben, wo sie als Futter "verwertet" werden. Verflogene Tauben, die von Privatpersonen oder Tierschützern aufgefunden werden, holt nur ein kleiner Teil der Züchter wieder ab. Viele geben Ratschläge wie: "Lassen Sie das Tier einfach wieder fliegen.", "Sie können sie gern behalten." oder weigern sich schlichtweg,das Tier wieder zurückzunehmen. Sie sind plötzlich krank, zu alt, der Weg ist zu weit, sie gehen einfach nicht mehr ans Telefon, halten die Abholtermine nicht ein. Die nicht leistungsfähigen Tauben interessieren ihre Besitzer nicht mehr. Immer wieder betont der Dachverband der Brieftaubenzüchter anlässlich der wachsenden Kritik an dem von ihm organisierten Brieftauben"sport", Tierschutz sei für seine Mitglieder von oberster Priorität. Selbst hat er keinen Überblick über die wirkliche Anzahl der verflogenen Tauben und spricht offensichtlich auch keine harten Strafen gegen seine Mitglieder aus, die ihm wegen der Weigerung, ihre Tiere abzuholen, gemeldet werden. Ein klares Verfahren, das zugunsten der Tiere durchgeführt wird, fehlt. Der Verband Deutscher Brieftaubenzüchter ist überfordert, wenn er in Anspruch genommen wird, sich für seine Mitglieder um die nicht mehr gewollten Tauben zu kümmern und überlässt diese Aufgabe den sonst so ungeliebten und verpönten Tierschützern. Gegen die tierschutzwidrigen Methoden, die das Individuum Taube völlig außer acht lassen, gegen die Zuchtmethoden in der Brief- und Rassentaubenzucht, gegen die Abforderung von kraftaufzehrenden Leistungen, gegen den geldbringenden Wettbewerb im Brief- und Rassetaubenwesen wenden wir uns mit unserer zweiten Mahnwache in Dortmund anlässlich der DBA Deutsche Brieftaubenausstellung. Seid dabei, unterstützt uns so zahlreich wie möglich, damit die Öffentlichkeit endlich auf die Methoden in der Taubenzucht und das damit verbundene Leid der Tiere aufmerksam wird. Die Tauben können sich nicht allein wehren, wir sind ihre Stimme!
04.01.20
12:00h
 
bis
 
14:00h
Zoo, Zirkus Mahnwache vor dem Zoo Krefeld
Zoo Krefeld, Uerdinger Str. 377, 47800 Krefeld

Affen-Tropenhaus abgebrannt
Tiere lebendig verbrannt
Gedenken an die Opfer
04.01.20
13:30h
 
bis
 
15:00h
Zoo, Zirkus Streetteam Wuppertal: Kein Applaus für Tierquälerei
https://www.facebook.com/events/2946439808787506/
Carnaper Platz, 42283 Wuppertal

Mit unserer Veranstaltung möchten wir die Passanten darüber aufklären, dass Tiere nicht in einen Zirkus gehören.
Neben Infoflyern werden wir mit Tiermasken und Postern auch die kleinen Passanten auf uns aufmerksam machen.

Tiere im Zirkus müssen die meiste Zeit ihres Lebens auf dunklen LKWs, an Ketten fixiert oder in engen Käfigen und Gehegen verbringen. Die Dressur basiert dabei meist auf Gewalt und Zwang. Die lebenslangen Misshandlungen und Entbehrungen führen häufig zu Verhaltensstörungen, Krankheiten und einem frühen Tod. Die meisten Tiere werden bis zu letzten Atemzug in der Manege ausgebeutet oder an Zoos und Privathalter abgeschoben.

Bitte beachtet folgende Hinweise:
Auf Veranstaltungen von PETA ZWEI sind keine Hunde erlaubt.
Wir bitten euch auch beim Schild halten und Flyern nicht zu rauchen.
Danke für euer Verständnis.

Wir. Gemeinsam. Für Tierrechte.
04.01.20
16:00h
 
bis
 
18:00h
Tierversuche Mahnwache vor dem Tierversuchslabor Düsseldorf
https://www.facebook.com/events/1376126049226702
Heinrich-Heine-Uni, Geb. 22.22 (Zett), 40225 Düsseldorf
(Nähe Parkplatz 4 und Universitätsstraße 32)

Alle vier Minuten stirbt ein Tier bei Tierversuchen in Düsseldorf.
Insgesamt werden 21.200 Tiere in diesem Labor gehalten. Es sind Mäuse, Ratten, Schweine, Affen, Hunde, Katzen, Schafe, Fische  und Frösche.
Bevor hier eine Diskussion anfängt, "aber dort sieht uns keiner", möchte ich folgendes erklären: ja, dort sieht uns kaum jemand, aber dort merkt uns jemand! Das sind die Tiere, die unsere schlagende Herzen wahr nehmen werden und vielleicht das erste und letzte Mal in ihrem Leben, auch wenn nur telepathisch, Liebe spüren werden. Und das soll uns jede Mühe wert sein.
Auch ein anderer Grund führt uns dorthin. Das Düsseldorfer Tierversuchslabor steht an der 7. Stelle der Tierversuchshochburgen in Deutschland, aber über die Grausamkeiten, die dort den Tieren angetan werden, redet man kaum.
Es sind mehrere Mahnwachen dort geplant. Mit unseren Aktionen vor diesem Labor wollen wir die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf diese Folterkammern lenken.
Wir freuen uns auf euch und eure Unterstützung. Eigene Banner, Plakate, Schilder sind erwünscht!
05.01.20
13:30h
 
bis
 
15:00h
Zoo, Zirkus Streetteam Wuppertal: Kein Applaus für Tierquälerei
https://www.facebook.com/events/2172186183089164/
Carnaper Platz, 42283 Wuppertal

Mit unserer Veranstaltung möchten wir die Passanten darüber aufklären, dass Tiere nicht in einen Zirkus gehören.
Neben Infoflyern werden wir mit Tiermasken und Postern auch die kleinen Passanten auf uns aufmerksam machen.

Tiere im Zirkus müssen die meiste Zeit ihres Lebens auf dunklen LKWs, an Ketten fixiert oder in engen Käfigen und Gehegen verbringen. Die Dressur basiert dabei meist auf Gewalt und Zwang. Die lebenslangen Misshandlungen und Entbehrungen führen häufig zu Verhaltensstörungen, Krankheiten und einem frühen Tod. Die meisten Tiere werden bis zu letzten Atemzug in der Manege ausgebeutet oder an Zoos und Privathalter abgeschoben.

Bitte beachtet folgende Hinweise:
Auf Veranstaltungen von PETA ZWEI sind keine Hunde erlaubt.
Wir bitten euch auch beim Schild halten und Flyern nicht zu rauchen.
Danke für euer Verständnis.

Wir. Gemeinsam. Für Tierrechte.
06.01.20
18:30h
 
bis
 
21:00h
Vorträge, Filme Dortmund: Ortsgruppentreffen
https://www.facebook.com/events/2477056899179154/
Gastgeber: ARIWA Ruhrgebiet
Taranta Babu Buchladen Kaffeehaus
Humboldtstr. 44, 44137 Dortmund

Am 6. Januar 2020 haben wir einen Gast des Bündnisses "Gemeinsam gegen die Tierindustrie"! Jemensch wird das Bündnis vorstellen und über das Protestcamp gegen PHW vom 13. - 20. Juni 2020 berichten.

Unter dem Motto “PHW ade!” geht es  nach Rechterfeld in Niedersachsen, wo die PHW-Gruppe ihren Unternehmenssitz hat. PHW mit ihren Marken Wiesenhof, Bruzzzler und co. ist als größter deutscher Geflügelzüchter und -verarbeiter ein zentraler Player der deutschen Tierindustrie.

In Rechterfeld liegen viele verschiedene und wichtige Produktionsbereiche von PHW auf engstem Raum zusammen: die Hauptzentrale, ein Futtermittelwerk, eine große Brüterei sowie mehrere Mastanlagen!

Wie immer gilt, wer Interesse hat, kommt einfach vorbei. Wir freuen uns auf euch. ;-)

Wichtig: Animal Rights Watch e.V. (ARIWA) lehnt jede Form von Diskriminierung und Unterdrückung ab und distanziert sich daher von nicht-emanzipatorischen Gruppierungen oder Personen, die neben ihrer Tätigkeit im Tierrechtsbereich oder unter dem Deckmantel des Tierrechts / Tierschutzes parteipolitische, religiöse, menschen- oder tierverachtende Ziele verfolgen. Eine Teilnahme solcher Gruppierungen oder Personen an der Veranstaltung ist ausdrücklich unerwünscht!
08.01.20
15:00h
 
bis
 
17:00h
Tierversuche Mahnwache vor dem Tierversuchslabor Düsseldorf
Gastgeber: Danuta Zaczyk 
 
Heinrich-Heine-Uni, Geb. 22.22 (Zett), 40225 Düsseldorf
 
(am Parkplatz 4 und schräg gegenüber Universitätsstraße 32)

Jeden Mittwoch im Januar von 15-17 Uhr sind Mahnwachen geplant. Bitte vorher bei Danuta Zaczyk nachfragen, ob sie stattfinden. 

 
Alle vier Minuten stirbt ein Tier bei Tierversuchen in Düsseldorf.
Insgesamt werden 21.200 Tiere in diesem Labor gehalten. Es sind Mäuse, Ratten, Schweine, Affen, Hunde, Katzen, Schafe, Fische  und Frösche.
Bevor hier eine Diskussion anfängt, "aber dort sieht uns keiner", möchte ich folgendes erklären: ja, dort sieht uns kaum jemand, aber dort merkt uns jemand! Das sind die Tiere, die unsere schlagende Herzen wahr nehmen werden und vielleicht das erste und letzte Mal in ihrem Leben, auch wenn nur telepathisch, Liebe spüren werden. Und das soll uns jede Mühe wert sein.
Auch ein anderer Grund führt uns dorthin. Das Düsseldorfer Tierversuchslabor steht an der 7. Stelle der Tierversuchshochburgen in Deutschland, aber über die Grausamkeiten, die dort den Tieren angetan werden, redet man kaum.
Mit unseren Aktionen vor diesem Labor wollen wir die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf diese Folterkammern lenken.

Wir freuen uns auf euch und eure Unterstützung.
Eigene Banner, Plakate, Schilder sind erwünscht!


KalenderMx v1.4.d © by shiba-design.de