Terminkalender



Übersicht der nächsten 40 Termine, ab 17.06.16.

Vegan-DemoDiversesTreffenPelz/LederBenefiz
Vorträge/FilmeProzesseTierversucheJagd/AngelnZoo/Zirkus
VeganUmweltEngland 

17.06.16
11:00h
 
bis
 
19:00h
Vorträge/Filme Heidelberg: GrunzMobil-Deutschlandtour
https://www.albert-schweitzer-stiftung.de/kampagnen/ grunzmobil-tour Hauptstraße 47 (Am Anatomiegarten) Unverzichtbare Unterstützung bei jedem Einsatz leisten die ehrenamtlichen HelferInnen vor Ort. Das GrunzMobil ist ein fünf Meter hohes schweineförmiges Fahrzeug mit eingebautem Beamer und Videoleinwand. Gezeigt werden verschiedene Filme, die Mitgefühl hervorrufen und zum Nachdenken anregen. Die Zuschauer sehen, wie gut es Schweinen, Hühnern und Kühen geht, die der sogenannten »Nutztierhaltung entkommen sind. Das GrunzMobil-Team besucht jedes Jahr mit weit über 100 Einsätzen die größten Städte Deutschlands und regt die Passanten in den Fußgängerzonen dazu an, die eigenen Wertevorstellungen und Konsumgewohnheiten zu überdenken. Wer genug hat von Tierfabriken und Lebensmittelskandalen, erhält von den Mitarbeitern der Albert Schweitzer Stiftung vor Ort alle notwendigen Informationen, um den Ausstieg aus der leidvollen Tierhaltung durch seine Ernährung selbst in die Hand zu nehmen.
18.06.16
11:00h
 
bis
 
19:00h
Vorträge/Filme Freiburg: GrunzMobil-Deutschlandtour
https://www.albert-schweitzer-stiftung.de/kampagnen/ grunzmobil-tour Augustinerplatz Unverzichtbare Unterstützung bei jedem Einsatz leisten die ehrenamtlichen HelferInnen vor Ort. Das GrunzMobil ist ein fünf Meter hohes schweineförmiges Fahrzeug mit eingebautem Beamer und Videoleinwand. Gezeigt werden verschiedene Filme, die Mitgefühl hervorrufen und zum Nachdenken anregen. Die Zuschauer sehen, wie gut es Schweinen, Hühnern und Kühen geht, die der sogenannten »Nutztierhaltung entkommen sind. Das GrunzMobil-Team besucht jedes Jahr mit weit über 100 Einsätzen die größten Städte Deutschlands und regt die Passanten in den Fußgängerzonen dazu an, die eigenen Wertevorstellungen und Konsumgewohnheiten zu überdenken. Wer genug hat von Tierfabriken und Lebensmittelskandalen, erhält von den Mitarbeitern der Albert Schweitzer Stiftung vor Ort alle notwendigen Informationen, um den Ausstieg aus der leidvollen Tierhaltung durch seine Ernährung selbst in die Hand zu nehmen.
18.06.16
18:00h
 
bis
 
21:00h
Vorträge/Filme Berlin: Vortrag Rechte für Tiere
https://www.facebook.com/events/972185289545635/
Gastgeber: Tierfabriken-Widerstand
New Yorck im Bethanien, Mariannenplatz 2 a 10997 Berlin-Kreuzberg
»Neonazis kapern Tierschutzdemonstration. Rechte entdecken Tierschutz für sich.«
So oder so ähnlich klingen Schlagzeilen, wenn über die
Thematik „rechte Strukturen und Tierschutz“ geschrieben wird.
Es scheint als wäre dies ein neues Phänomen und einzig und
allein rechte Mimikry. Doch ist dieses Phänomen wirklich so
neu und nutzen rechte Personen und Gruppen die Tierbewegungen
nur als Deckmantel für ihre Ideologien? Die Vortragstour
beschäftigt sich genau mit diesen Fragen.
In einer chronologischen Darstellung werden Anknüpfungs- und
Thematisierungsversuche von rechten Parteien, Gruppen
oder Einzelpersonen in Tierbewegungen vorgestellt. Der
Schwerpunkt liegt hier auf den Anknüpfungsversuchen an Aktionen
der Tierbewegungen. Weiter wird es um Debatten und
Gruppen gehen, die sich innerhalb der rechten Szene mit „Tierfragen“
und/ oder Vegetarismus/ Veganismus beschäftigen.
In einem zweiten Teil werden mögliche Umgangsstrategien
von Seiten der Tierbewegungen vorgestellt. Im Fokus soll der
Umgang mit rechten Personen und/ oder Gruppen in Vereinen
sowie während Veranstaltungen und Aktionen stehen. Hierbei
ist auch eine kritische Auseinandersetzung mit der Geschichte
der Tierbewegungen wichtig.
weiterführende Infos und Material findet Ihr unter: http://rft.blogsport.de/
Antidiskrimminierungsklausel:
Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die der rechten Szene zuzuordnen sind oder bereits durch rechte und andere menschenverachtende Aussagen aufgefallen sind, von der Veranstaltung auszuschließen bzw. diese nicht zur Veranstaltung zuzulassen.
19.06.16
14:00h
 
bis
 
23:00h
Vorträge/Filme Freiburg: GrunzMobil-Deutschlandtour
https://www.albert-schweitzer-stiftung.de/kampagnen/ grunzmobil-tour Stadtgarten Unverzichtbare Unterstützung bei jedem Einsatz leisten die ehrenamtlichen HelferInnen vor Ort. Das GrunzMobil ist ein fünf Meter hohes schweineförmiges Fahrzeug mit eingebautem Beamer und Videoleinwand. Gezeigt werden verschiedene Filme, die Mitgefühl hervorrufen und zum Nachdenken anregen. Die Zuschauer sehen, wie gut es Schweinen, Hühnern und Kühen geht, die der sogenannten »Nutztierhaltung entkommen sind. Das GrunzMobil-Team besucht jedes Jahr mit weit über 100 Einsätzen die größten Städte Deutschlands und regt die Passanten in den Fußgängerzonen dazu an, die eigenen Wertevorstellungen und Konsumgewohnheiten zu überdenken. Wer genug hat von Tierfabriken und Lebensmittelskandalen, erhält von den Mitarbeitern der Albert Schweitzer Stiftung vor Ort alle notwendigen Informationen, um den Ausstieg aus der leidvollen Tierhaltung durch seine Ernährung selbst in die Hand zu nehmen.
29.06.16
11:00h
 
bis
 
19:00h
Vorträge/Filme Dortmund: GrunzMobil-Deutschlandtour
https://www.albert-schweitzer-stiftung.de/kampagnen/grunzmobil-tour
Reinoldikirchplatz / Ostenhellweg 5
Unverzichtbare Unterstützung bei jedem Einsatz leisten die ehrenamtlichen HelferInnen vor Ort.
Das GrunzMobil ist ein fünf Meter hohes schweineförmiges Fahrzeug mit eingebautem Beamer und Videoleinwand. Gezeigt werden verschiedene Filme, die Mitgefühl hervorrufen und zum Nachdenken anregen. Die Zuschauer sehen, wie gut es Schweinen, Hühnern und Kühen geht, die der sogenannten »Nutztierhaltung entkommen sind.

30.06.16
11:00h
 
bis
 
19:00h
Vorträge/Filme Essen: GrunzMobil-Deutschlandtour
https://www.albert-schweitzer-stiftung.de/kampagnen/grunzmobil-tour
Kettwiger Straße 54, Ecke Markt
Unverzichtbare Unterstützung bei jedem Einsatz leisten die ehrenamtlichen HelferInnen vor Ort.
Das GrunzMobil ist ein fünf Meter hohes schweineförmiges Fahrzeug mit eingebautem Beamer und Videoleinwand. Gezeigt werden verschiedene Filme, die Mitgefühl hervorrufen und zum Nachdenken anregen. Die Zuschauer sehen, wie gut es Schweinen, Hühnern und Kühen geht, die der sogenannten »Nutztierhaltung entkommen sind.
01.07.16
11:00h
 
bis
 
19:00h
Vorträge/Filme Krefeld: GrunzMobil-Deutschlandtour
https://www.albert-schweitzer-stiftung.de/kampagnen/grunzmobil-tour
Hochstraße / Höhe Neumarkt
Unverzichtbare Unterstützung bei jedem Einsatz leisten die ehrenamtlichen HelferInnen vor Ort.
Das GrunzMobil ist ein fünf Meter hohes schweineförmiges Fahrzeug mit eingebautem Beamer und Videoleinwand. Gezeigt werden verschiedene Filme, die Mitgefühl hervorrufen und zum Nachdenken anregen. Die Zuschauer sehen, wie gut es Schweinen, Hühnern und Kühen geht, die der sogenannten »Nutztierhaltung entkommen sind.
02.07.16
09:00h
 
bis
 
11:00h
Vorträge/Filme Düsseldorf: GrunzMobil-Deutschlandtour
https://www.albert-schweitzer-stiftung.de/kampagnen/grunzmobil-tour
Heinrich-Heine-Platz, Höhe Flinger Str.
Unverzichtbare Unterstützung bei jedem Einsatz leisten die ehrenamtlichen HelferInnen vor Ort.
Das GrunzMobil ist ein fünf Meter hohes schweineförmiges Fahrzeug mit eingebautem Beamer und Videoleinwand. Gezeigt werden verschiedene Filme, die Mitgefühl hervorrufen und zum Nachdenken anregen. Die Zuschauer sehen, wie gut es Schweinen, Hühnern und Kühen geht, die der sogenannten »Nutztierhaltung entkommen sind.
04.07.16
11:00h
 
bis
 
19:00h
Vorträge/Filme Köln: GrunzMobil-Deutschlandtour
https://www.albert-schweitzer-stiftung.de/kampagnen/grunzmobil-tour
Schildergasse Höhe 24-30 (am Brunnen)
Unverzichtbare Unterstützung bei jedem Einsatz leisten die ehrenamtlichen HelferInnen vor Ort.
Das GrunzMobil ist ein fünf Meter hohes schweineförmiges Fahrzeug mit eingebautem Beamer und Videoleinwand. Gezeigt werden verschiedene Filme, die Mitgefühl hervorrufen und zum Nachdenken anregen. Die Zuschauer sehen, wie gut es Schweinen, Hühnern und Kühen geht, die der sogenannten »Nutztierhaltung entkommen sind.
05.07.16
11:00h
 
bis
 
19:00h
Vorträge/Filme Aachen: GrunzMobil-Deutschlandtour
https://www.albert-schweitzer-stiftung.de/kampagnen/grunzmobil-tour
Adalbertstraße 57
Unverzichtbare Unterstützung bei jedem Einsatz leisten die ehrenamtlichen HelferInnen vor Ort.
Das GrunzMobil ist ein fünf Meter hohes schweineförmiges Fahrzeug mit eingebautem Beamer und Videoleinwand. Gezeigt werden verschiedene Filme, die Mitgefühl hervorrufen und zum Nachdenken anregen. Die Zuschauer sehen, wie gut es Schweinen, Hühnern und Kühen geht, die der sogenannten »Nutztierhaltung entkommen sind.
06.07.16
11:00h
 
bis
 
19:00h
Vorträge/Filme Bonn: GrunzMobil-Deutschlandtour
https://www.albert-schweitzer-stiftung.de/kampagnen/grunzmobil-tour
Münsterplatz, Ecke Remigiusstraße
Unverzichtbare Unterstützung bei jedem Einsatz leisten die ehrenamtlichen HelferInnen vor Ort.
Das GrunzMobil ist ein fünf Meter hohes schweineförmiges Fahrzeug mit eingebautem Beamer und Videoleinwand. Gezeigt werden verschiedene Filme, die Mitgefühl hervorrufen und zum Nachdenken anregen. Die Zuschauer sehen, wie gut es Schweinen, Hühnern und Kühen geht, die der sogenannten »Nutztierhaltung entkommen sind.
07.07.16
11:00h
 
bis
 
19:00h
Vorträge/Filme Koblenz: GrunzMobil-Deutschlandtour
https://www.albert-schweitzer-stiftung.de/kampagnen/grunzmobil-tour
Löhrrondel
Unverzichtbare Unterstützung bei jedem Einsatz leisten die ehrenamtlichen HelferInnen vor Ort.
Das GrunzMobil ist ein fünf Meter hohes schweineförmiges Fahrzeug mit eingebautem Beamer und Videoleinwand. Gezeigt werden verschiedene Filme, die Mitgefühl hervorrufen und zum Nachdenken anregen. Die Zuschauer sehen, wie gut es Schweinen, Hühnern und Kühen geht, die der sogenannten »Nutztierhaltung entkommen sind.
08.07.16
11:00h
 
bis
 
19:00h
Vorträge/Filme Trier: GrunzMobil-Deutschlandtour
https://www.albert-schweitzer-stiftung.de/kampagnen/grunzmobil-tour
Fleischstraße / Höhe Am Kornmarkt
Unverzichtbare Unterstützung bei jedem Einsatz leisten die ehrenamtlichen HelferInnen vor Ort.
Das GrunzMobil ist ein fünf Meter hohes schweineförmiges Fahrzeug mit eingebautem Beamer und Videoleinwand. Gezeigt werden verschiedene Filme, die Mitgefühl hervorrufen und zum Nachdenken anregen. Die Zuschauer sehen, wie gut es Schweinen, Hühnern und Kühen geht, die der sogenannten »Nutztierhaltung entkommen sind.
09.07.16
11:00h
 
bis
 
19:00h
Vorträge/Filme Saarbrücken: GrunzMobil-Deutschlandtour
https://www.albert-schweitzer-stiftung.de/kampagnen/grunzmobil-tour
Reichsstraße, Ecke Trierer Straße – Höhe der Europa-Galerie
Unverzichtbare Unterstützung bei jedem Einsatz leisten die ehrenamtlichen HelferInnen vor Ort.
Das GrunzMobil ist ein fünf Meter hohes schweineförmiges Fahrzeug mit eingebautem Beamer und Videoleinwand. Gezeigt werden verschiedene Filme, die Mitgefühl hervorrufen und zum Nachdenken anregen. Die Zuschauer sehen, wie gut es Schweinen, Hühnern und Kühen geht, die der sogenannten »Nutztierhaltung entkommen sind.
29.07.16
19:30h
 
bis
 
21:30h
Vorträge/Filme Bochum: Vortrag „Rechte für Tiere“
https://www.facebook.com/events/653882291429761
Gastgeber: die tierbefreier Bochum
Soziales Zentrum, Josefstr. 2, 44791 Bochum
„Rechte für Tiere“
Neonazis und andere rechte Tendenzen in Tierbewegungen
Diesem Themenkomplex nähert sich am Freitag, dem 29.07.2016 um 19:30 (Einlass 19:00) im Sozialen Zentrum Bochum (Josephstr.2, 44791 Bochum) ein Aktivist des Tierbefreiungsarchivs. Veranstaltet wird der Vortrag von den tierbefreiern Bochum in Kooperation mit dem Projekt „Rechte für Tiere“ des Tierbefreiungsarchivs.
Neonazis kapern Tierschutzdemonstration. Rechte entdecken Tierschutz für sich.
So oder so ähnlich klingen Schlagzeilen, wenn über die Thematik „rechte Strukturen und Tierschutz“ geschrieben wird. Es scheint als wäre dies ein neues Phänomen und einzig und allein rechte Mimikry. Doch ist dieses Phänomen wirklich so neu und nutzen rechte Personen und Gruppen die Tierbewegungen nur als Deckmantel für ihre Ideologien? Der Vortrag beschäftigt sich genau mit diesen Fragen.
In einer chronologischen Darstellung werden Anknüpfungs- und Thematisierungsversuche von rechten Parteien, Gruppen oder Einzelpersonen in Tierbewegungen vorgestellt. Der Schwerpunkt liegt hier auf den Anknüpfungsversuchen an Aktionen der Tierbewegungen. Weiter wird es um Debatten und Gruppen gehen, die sich innerhalb der rechten Szene mit „Tierfragen“ und/ oder Vegetarismus/ Veganismus beschäftigen.
In einem zweiten Teil werden mögliche Umgangsstrategien von Seiten der Tierbewegungen vorgestellt. Im Fokus soll der Umgang mit rechten Personen und/ oder Gruppen in Vereinen sowie während Veranstaltungen und Aktionen stehen. Hierbei ist auch eine kritische Auseinandersetzung mit der Geschichte der Tierbewegungen wichtig.
Der Vortrag findet im Rahmen einer deutschlandweiten Vortragstour statt. Diese wird gefördert durch: LUSH Charity Pot und Stiftung Vegeterra und findet in Kooperation mit dem Treibhaus e.V. Döbeln statt.
Ausschlussklausel:
Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die der rechten Szene zuzuordnen sind oder bereits durch rechte und andere menschenverachtende Aussagen aufgefallen sind, von der Veranstaltung auszuschließen bzw. diese nicht zur Veranstaltung zuzulassen.
Weitere Infos: www.rft.blogsport.de
Kontakt: rft@riseup.net
08.09.16
12:00h
bis11.09.16
16:00h
Vorträge/Filme Esch an der Alzette (Luxemburg): International Animal Rights Conference 2016
https://www.facebook.com/events/469246293276317/
Gastgeber: International Animal Rights Conference
Kulturfabrik Esch-sur-Alzette
116, Rue de Luxembourg, 4221 Esch an der Alzette
Welcome to the International Animal Rights Conference 2016!
The International Animal Rights Conference in Luxembourg will take place on September 8th until 11th 2016 at the Kulturfabrik in Esch, Luxembourg. We welcome all animal rights activists and of course all people who care about animals, the environment, and would like to learn more about animal rights in both theory and practice.
HIGHLIGHTS:
- viewpoints on animal liberation / animal rights
- learning and networking options
- stalls by animal rights groups
- presentations
- workshops
- discussions
- animal rights concert
- vegan meals
details and online registration at the website (will be available soon):
http://www.ar-conference.com/
Please invite all your friends... :-)

29.01.17
11:00h
 
bis
 
13:00h
Vorträge/Filme Düsseldorf: Sondervorführung "Im Namen der Tiere"
https://www.tierrechte.de/regionales/aktionen-a-termine/januar Sondervorführung "Im Namen der Tiere" in Düsseldorf mit Lesung. Eine Veranstaltung von Tierschutzverein Düsseldorf und Menschen für Tierrechte. Wann: ab 11:00 Uhr Wo: Metropol, Brunn­enstr. 20 40233 Düsse­ldorf Weitere Infos unter: wfilm.de
16.03.17
20:00h
 
bis
 
22:00h
Vorträge/Filme Düsseldorf: Los Veganeros 2 (Kinofilm)
http://losveganeros.de/
Cinestar Filmpalast

Hansaallee 245, 40549 Düsseldorf - Heerdt
http://www.kino.de/kinoprogramm/stadt/duesseldorf/stadtteil/heerdt/kino/cinestar-der-filmpalast-11/

26.03.17
11:30h
 
bis
 
15:00h
Vorträge/Filme ACHTUNG ÄNDERUNG!! Veganer Mitbring-Brunch und Vortrag in Ffm!
Wir, die Animal Liberators Frankfurt, laden zum veganen Mitbring-Brunch in der Raumstation Rödelheim ein, natürlich sind nicht Veganer_innen herzlich Willkommen! Wir freuen uns über Selbstgemachtes und Gekauftes, über süsse Leckereien und auch Deftiges! Für Basics (Brötchen,Margarine, Aufschnitt etc.) ist gesorgt, über eine Spende zur Deckung der Unkosten/Basics würden wir uns freuen.

Der Vortrag von Stephan C. Weiß, im Rahmen des veganen Mitbring-Brunchs in der Raumstation Rödelheim in Frankfurt, findet nicht statt!


Stattdessen wird ein  Vortrag vom Tierrechts-Recherche-Team "Vegan Heute"ca.14-15:00 Uhr stattfinden!!

 Ein Recherchemitglied von "Vegan Heute" wird einen Vortrag zum Thema Undercover-Recherchen in Tierfabriken halten. Hierbei gibt er einen Einblick in diese wichtige Tierrechtsarbeit, erzählt von persönlichen Erfahrungen, gibt wertvolle Tipps und klärt über die rechtliche Situation auf. Anschließend ist es möglich Fragen zu stellen.

http://vegan-heute.de/

http://www.animal-liberators-frankfurt.de/

http://www.insel14.de/
02.04.17
18:00h
 
bis
 
20:00h
Vorträge/Filme Berlin: Vortrag Jonathan Balcombe "What a fish knows"
Am 02. April präsentiert Jonathan Balcombe in Berlin seine zahlreichen Erkenntnisse über die Wahrnehmungswelten von Fischen. In seinem englischsprachigen Vortrag wird er uns die unglaubliche Vielfalt an Fähigkeiten unserer Unterwasser-Verwandten vorstellen, die er in seinem 2016 erschienenen Buch »What a fish knows« zusammengetragen hat. Spannende Geschichten über das musikalische Ohr von Goldfischen, den zähneknirschenden Gelben Grunzerfisch oder die sozialen Kaninchenfische versprechen einen unterhaltsamen Abend.
 
https://www.facebook.com/events/105179996677646/
Das Wissenschaftsbuch ist nicht nur ein New York Times Besteller, sondern wurde auch vom Dalai Lama empfohlen:

»In What a fish knows zeigt Jonathan Balcombe, dass Fische Gefühle haben und wie andere Lebewesen Mitgefühl und Schutz verdienen. Ich hoffe, dass die Menschen sich durch das Buch der Vorteile des Vegetarismus und der Notwendigkeit, Tiere mit Respekt zu behandeln, bewusst werden.«
 
Im Anschluss an den Vortrag gibt es die Möglichkeit, sich das Buch vom Autor signieren zu lassen.
 
*Wann? Sonntag, 02. April von 18:00 bis ca. 19:30 Uhr
 
*Wo? Werkstatt der Kulturen, Wissmannstraße 32, 12049 Berlin, Seminarraum 1
 
Der Eintritt ist frei!
13.05.17
18:00h
 
bis
 
21:40h
Vorträge/Filme Bochum: Solikneipe tierbefreier mit Vortrag von Colin Goldner
https://www.facebook.com/events/1232831093480978
Gastgeber: die tierbefreier Bochum
Soziales Zentrum, Josefstr. 2, 44791 Bochum
Mit Vortrag von Colin Goldner über:
LEBENSLÄNGLICH HINTER GITTERN
ZUM LEID DER TIERE IM ZOO
Vor dem Hintergrund des Washingtoner Artenschutzübereinkommens (CITES)
von 1973 war erstmalig der bislang völlig übersehene Anteil von Zoos an der Gefährdung von Wildtierbeständen ins öffentliche Gewahrsein getreten: für jedes in einem Zoo ausgestellte Tier waren zahllose Tiere der gleichen Art beim Fang oder während des Transports zu Tode gekommen; zudem war die Überlebensspanne der letztlich in den Zoos angekommenen
Tiere extrem niedrig, so dass ständiger Bedarf an Nachschub bestand.
Myriaden an Wildtieren waren insofern seit Anfang des 19. Jahrhunderts für europäische und amerikanische Zoos der freien Wildbahn „entnommen“ worden. Erstmalig in ihrer 150jährigen Geschichte sahen die Zoos sich insofern mit massiver Kritik konfrontiert. Im Versuch, diese Kritik abzuwehren verständigten sie sich darauf, die bislang gepflogene Zurschaustellung von Wildtieren hinfort mit dem Argument zu rechtfertigen, Zoos leisteten einen wesentlichen Beitrag zum Artenschutz, zu wissenschaftlicher Forschung sowie zu Bildung und Erholung naturentfremdeter Großstädter.
Der Psychologe Colin Goldner zeigt in seinem Vortrag auf, wie wenig tragfähig diese Argumentation ist und wie verlogen die Behauptungen der Zoobetreiber, die sich darauf stützen.
Zoos sind Gefängnisse, in denen Wildtiere ein Leben lang eingesperrt und
zur Schau gestellt werden. Zugleich dienen sie als primäre
Konditionierungseinrichtungen: Sie dienen als Anschauungs- und Lernorte einer als unverzichtbar definierten Grenzziehung zwischen Tier und Mensch - „wir“ diesseits der Gitter und Panzerglasscheiben, „die anderen“ jenseits -, die es dem Menschen erlaubt, alles, was nicht unter die eigene Spezies zu subsumieren ist, nach Gutdünken zu vereinnahmen,
zu nutzen und auszubeuten. Kinder lernen auf spielerische Weise, dass es normal und richtig ist, Tiere hinter Isolierglasscheiben, Eisengittern und stromführenden Zäunen einzusperren. Sie lernen, die groteske Verzerrung und Zurichtung der Natur, wie Zoos sie darbieten, als „Natur“ selbst zu begreifen; vor allem aber lernen sie, immun zu werden gegen das Leid der Tiere, die, eingesperrt auf Lebenszeit und jeder Regung ihres Wesens beraubt, zu bejammernswerten Karikaturen ihrer selbst verkommen.
21.09.17
19:30h
 
bis
 
21:30h
Vorträge/Filme Düssedlorf: Kinotour "The End of Meat" – mit Regisseur MarcPierschel
https://www.facebook.com/events/685030531686381
Gastgeber: The End of Meat
Metropol Kino, Brunnenstr. 20, 40223 Düsseldorf
Sondervorführung mit anschließendem Filmgespräch mit Regisseur Marc Pierschel über eine Zukunft ohne Fleischkonsum
23.09.17
14:00h
 
bis
 
17:00h
Vorträge/Filme Münster: Cube of Truth
https://www.facebook.com/events/347880835637769/
Ludgeristraße 85, 48143 Münster

Wenn du Interesse hast mitzumachen, dann trete gerne folgender Gruppe bei:
( https://www.facebook.com/groups/648474478680425/ )

'Cube of Truth'-Straßenaktivismus und Öffentlichkeitsarbeit:
Wir bringen die Realität hinter Tierprodukten an die Konsumenten, um über die Gewalt in der Fleisch, Eier- und Milchindustrie aufzuklären. Zudem bieten wir die Möglichkeit das Leben der 'Nutztiere', mithilfe von Virtual-Reality-Brillen, aus deren Perspektive nachzuempfinden. Alle Aufnahmen zeigen die Standardmethoden in der Deutschen und internationalen Tierproduktion.

WICHTIG: Bitte bringe einen Laptop oder ein Tablet mit, wenn dein eines hast. Wenn nicht, komm gerne auch vorbei. Masken und Schilder werden dir zur Verfügung gestellt. Bitte trage schwarze Kleidung. Hierbei wäre ein schwarzer Pullover optimal. Stelle sicher, dass dein Laptop/Tablet voll geladen ist.
WICHTIG: Downloade den VLC Player auf dein Laptop oder Tablet ( http://www.vlc.de/ )
WICHTIG: Downloade im Voraus folgende Aufnahmen.
1) Internationale Aufnahmen:
- http://tinyurl.com/InternationalFootage (besonders "UK Meat, Dairy & Egg Footage" , "Marine Animals")
2) Deutsche Aufnahmen:
https://www.dropbox.com/sh/hff3nje24rw8yqj/AABX7ja7_fUHBx6ftgGDQUQRa?dl=0&fref=gc
05.11.17
11:30h
 
bis
 
15:00h
Vorträge/Filme Veganer Mitbring-Brunch, Vortrag & Vegan-Total in Frankfurt am Main

Samstag, 05.11.2017 - 11:30 - 15:00
Uhr Veganer Mitbring-Brunch, Vortrag & Vegan-Total
 
Wir, die Animal Liberators Frankfurt, laden am 05.11. zum veganen Mitbring-Brunch in der Raumstation Rödelheim ein, natürlich sind auch nicht Veganer_innen herzlich willkommen! Wir freuen uns über Selbstgemachtes und Gekauftes, über süße Leckereien und auch Deftiges! Für Basics (Brötchen, Margarine, Aufschnitt etc.) ist gesorgt, über eine Spende zur Deckung der Unkosten/Basics würden wir uns freuen.

Vortrag von 14:00 - 15:00 Uhr
Lebewesen zu Messeinstrumenten degradiert:
Ein Vortrag über die Unsinnigkeit Tierversuch von Aktivistinnen und Aktivisten der Tierrechtsgruppe Gießen
Weltweit leiden und sterben jedes Jahr millionen Tiere in Tierversuchslaboren. Dies geschieht obwohl Tierversuche aus ethischer Sicht inakzeptabel sind und deren Ergebnisse nicht auf den Menschen übertragen werden können. Zudem gibt es vielfältige tierversuchsfreie Methoden, die im Vergleich zum Tierversuch, verlässliche Ergebnisse liefern. Der Vortrag durchleuchtet die dunkle und mittelalterliche Methode Tierversuch und räumt mit tradierten Fehlinformatinen zum Thema auf. Zudem wird auf regionale Versuchslabore, in Frankfurt und Gießen, eingegangen.

Vegan-Total Versand:
Beim Brunch wird es diesmal einen kleinen Verkaufsstand von Vegan Total mit Weihnachtsartikeln, Büchern und Gutscheinen geben. Außerdem könnt Ihr bis zum 02. 11. eine Bestellung auf www.vegan-total.de

http://www.animal-liberators-frankfurt.de/

Raumstation Rödelheim:
Auf der Insel 14, 60489 Frankfurt am Main
http://raumstationffm.de/
http://www.insel14.de/
01.12.17
09:00h
 
bis
 
11:00h
Vorträge/Filme Hamburg: Workshop „Aktiv für Tierrechte“
https://www.facebook.com/events/300621493772267/ http://www.ariwa.org/aktivitaeten/aufklaerung/termine/1508-01122017-hamburg-workshop.html Haus Drei (Flexiraum), Hospitalstraße 107 Mit diesem Workshop möchten wir allen, die sich dafür interessieren, für Tierrechte aktiv zu werden, einige Tipps und Erfahrungswerte an die Hand geben - aber auch für langjährige Aktive wird es sicher noch neue Inspirationen geben und nicht zuletzt möchten wir die Antworten auf zentrale Fragen des Aktivismus mit euch gemeinsam finden. Welche Aktionsformen nutzt die Tierrechtsbewegung und was sind ihre Vor- und Nachteile? Wie könnt ihr bei ARIWA aktiv werden und eure lokale Ortsgruppe unterstützen? Wie kann euch ARIWA unterstützen, eure Projekte zu realisieren? Und vieles mehr. Egal ob ihr nur einmal hereinschnuppern möchtet oder schon in Hamburg aktiv seid - ihr seid herzlich willkommen, euch mit uns auszutauschen. Allgemeiner Hinweis: Personen und Gruppierungen, die eine rechte, rassistische, homophobe, sexistische, oder eine sonstige antiemanzipatorische Weltanschauung vertreten, sind bei unseren Veranstaltungen ausdrücklich nicht erwünscht!
16.12.17
11:00h
 
bis
 
17:00h
Vorträge/Filme Aschaffenburg: ARIWA-Infomobil
https://www.facebook.com/events/349288552195297/ http://www.ariwa.org/aktivitaeten/aufklaerung/termine/1515-16122017-aschaffenburg-infomobil.html Eingang City Galerie Mit dem ARIWA-Infomobil werden wir die Realität der Tierausbeutung zeigen. Mit verschiedenen Filmen werden wir den Passant_innen vor Augen führen, wie Tiere in unserer Gesellschaft zu Ware verarbeitet werden. Zusätzlich zu den Video-Vorführungen wird es am Infostand zu allen Themen rund um Tierrechte und Veganismus umfangreiche Informationen geben. Diese Aktion wird veranstaltet von ARIWA Rhein-Main.
21.01.18
11:30h
 
bis
 
15:00h
Vorträge/Filme Frankfurt: Veganer Mitbring-Brunch + Vortrag: Insektensterben
So, 21.01.2018

11:30-15:00

Uhr Veganer Mitbring-Brunch & Vortrag

Wir, die Animal Liberators Frankfurt, laden am zum veganen Mitbring-Brunch in der Raumstation Rödelheim ein, natürlich sind auch nicht Veganer_innen herzlich willkommen! Wir freuen uns über Selbstgemachtes und Gekauftes, über süße Leckereien und auch Deftiges! Für Basics (Brötchen, Margarine, Aufschnitt etc.) ist gesorgt, über eine Spende zur Deckung der Unkosten/Basics würden wir uns freuen.

Vortrag: von 14:-15:00 Uhr

Insekten, Spinnen und andere Wirbellose sind nicht bei allen Menschen gleichermaßen beliebt. Doch diese kleinen Krabbeltiere faszinieren nicht nur durch ihre Vielfalt, ihre Individualität und ihre Fähigkeiten. Wir brauchen sie – und das mehr, als wir uns eingestehen wollen. Denn ohne sie als Bestäuber, Aufräumer oder als Beute größerer Tiere drohen ganze Ökosysteme zusammenzubrechen. Und doch nimmt ihre Zahl rapide ab. Ob Schmetterlinge oder Bienen, ob Käfer oder Regenwürmer, immer mehr Arten werden selten oder drohen sogar auszusterben.

Belinda (Plasmatoxic) von Die Welt der Spinnen & Insekten (facebook.com/spinnenundinsekten) beschäftigt sich mit diesem Phänomen seit Jahren. Sie wird aufzeigen, wo diese beunruhigende Entwicklung steht und was jede und jeder Einzelne von uns tun kann, um diesen Tieren helfend zur Hand zu gehen. Denn so viel scheint sicher: Die Zeit läuft uns allen davon.

www.animal-liberators-frankfurt.de 
www.facebook.com/animalliberatorsf

 Raumstation Rödelheim
Auf der Insel 14 (Hinterhof, letzte Treppe)
60489 Frankfurt

www.insel14.de
www.raumstationffm.de
www.myspace.com/raumstationffm
21.02.18
19:00h
 
bis
 
21:00h
Vorträge/Filme Nienburg: Vortrag „Tierschutz und Tierethik heute: ‚Die Ware Tier‘“
https://www.focus.de/regional/stadt-nienburg-meldung-vom-12-02-2018_id_8456615.html
Meldung vom 12.02.2018
Im Zeitalter der industriellen Massentierhaltung und der Aufzucht und Haltung von Nutztieren für Konsum- und Modezwecke unter teilweise qualvollen Bedingungen stellen sich immer mehr Menschen die Frage, ob dieser Umgang mit Tieren unter ethischen und moralischen Gesichtspunkten zu vertreten ist.

Unter dem Titel „Tierschutz und Tierethik heute: ‚Die Ware Tier‘“ referiert dazu die Juristin Gabriele Tautz am Mittwoch, 21. Februar 2018, ab 19 Uhr in der Volkshochschule Nienburg (VHS), Rühmkorffstr. 12. Was können Verbraucherinnen und Verbraucher tun, wenn das Tierwohl durch Wirtschaft und Politik immer wieder ökonomischen Interessen untergeordnet werden? Wie kann reagiert werden, wenn negative Auswirkungen der Massentierhaltung auf Umwelt und Natur in Kauf genommen werden? Diese Fragen sollen im Rahmen des Themenabends mit dem Schwerpunkt "Tierschutz" diskutiert werden.

Der Vortrag ist kostenfrei, eine Anmeldung nicht erforderlich.

m Zeitalter der industriellen Massentierhaltung und der Aufzucht und Haltung von Nutztieren für Konsum- und Modezwecke unter teilweise qualvollen Bedingungen stellen sich immer mehr Menschen die Frage, ob dieser Umgang mit Tieren unter ethischen und moralischen Gesichtspunkten zu vertreten ist.
m Zeitalter der industriellen Massentierhaltung und der Aufzucht und Haltung von Nutztieren für Konsum- und Modezwecke unter teilweise qualvollen Bedingungen stellen sich immer mehr Menschen die Frage, ob dieser Umgang mit Tieren unter ethischen und moralischen Gesichtspunkten zu vertreten ist.
m Zeitalter der industriellen Massentierhaltung und der Aufzucht und Haltung von Nutztieren für Konsum- und Modezwecke unter teilweise qualvollen Bedingungen stellen sich immer mehr Menschen die Frage, ob dieser Umgang mit Tieren unter ethischen und moralischen Gesichtspunkten zu vertreten ist.
22.02.18
19:00h
 
bis
 
21:00h
Vorträge/Filme Hsnnover: Veranstaltung „Schlachten und Töten – eine Frage der Ethik“
https://www.fellbeisser.net/news/veranstaltungshinweis-raum-hannover-donnerstag-den-22-februar-um-19-uhr

Evangelische Kirche, Slow Food und die Landesbeauftragte für den Tierschutz laden am 22. Februar 2018 nach Hannover ein

Hannover. Ist es ethisch vertretbar, Fleisch zu essen und in Kauf zu nehmen, dass dafür Tiere gezüchtet, gehalten und geschlachtet werden? Um diese Frage und um die Art und Weise, wie darüber entweder leidenschaftlich öffentlich diskutiert oder das Thema mit Scheuklappenmentalität ausgeblendet wird, geht es am Donnerstag, den 22. Februar um 19 Uhr im Haus kirchlicher Dienste, Archivstraße 3 in Hannover.

Der kirchliche Dienst auf dem Lande, Slow Food Hannover und die Landesbeauftragte für den Tierschutz laden ein, gemeinsam mit Expertinnen und Experten unter dem Titel „Zum Fressen gern! Schlachten und Töten – eine Frage der Ethik?“ zu diskutieren. Der Eintritt ist frei. Anmeldungen sind telefonisch bei Eileen Nerkelun unter Telefon 0511-1241527 oder per E-Mail an nerkelun@kirchliche-dienste.de möglich.

Die Veranstalterinnen und Veranstalter beleuchten die Thematik ganzheitlich und aus unterschiedlichen Blickwinkeln. Dabei geht es um Fragen wie:

Dürfen wir Tiere halten und töten? Ist der Verzicht auf Nahrung tierischen Ursprungs das einzig Wahre? Wie behandeln wir die Tiere, die uns einen Großteil unserer Lebensmittel liefern?

Es referieren und diskutieren:

• Pastor Rolf Adler, Umweltbeauftragter der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannover und Jäger

• Professor Dr. Peter Kunzmann, Tiermedizin-Ethiker an der Tierärztlichen Hochschule Hannover

• Knuth Peters, Bio-Landwirt und Schlachthausbetreiber

• Autorin Dr. Friederike Schmitz

• Dr. Rupert Ebner, Tierarzt und Vorstandsmitglied von Slow Food

10.03.18
12:00h
 
bis
 
15:00h
Vorträge/Filme Cube of Truth: Recklinghausen
https://www.facebook.com/events/1000441943445420/
Gastgeber: Anonymous for the Voiceless
Schaumburg/Ecke Löhrhof bei P u.C.
Details
(ENGLISH BELOW)
Falls du Interesse hast teilzunehmen, tritt der folgenden Gruppe bei:
https://www.facebook.com/groups/583477085329575/
Der “Würfel der Wahrheit” ist eine friedliche, stationäre Demonstration, ähnlich einer künstlerischen Aufführung. Diese Demonstration funktioniert nach einer strukturierten Art und Weise, die Neugier und Interesse der Öffentlichkeit weckt; wir versuchen Zuschauer durch die Kombination von Videos der lokalen Tierindustrie und auf moralischen Grundsätzen basierenden Gesprächen zu einer veganen Lebensweise zu führen.
Masken, Schilder und Gesprächsmaterial werden zur Verfügung gestellt. Schwarze, dem Wetter entsprechende, Oberbekleidung ist erforderlich. Sofern vorhanden, bringe bitte einen aufgeladenen Laptop oder Tablet mit und lade folgende Dateien herunter:
Mediaplayer:
https://www.videolan.org/vlc/
Videos:
https://goo.gl/LkDWe5
----------------------------------------------------------------
ENGLISH:
If you are interested in volunteering, join the following group:
https://www.facebook.com/groups/583477085329575/
The Cube of Truth is a peaceful static demonstration akin to an art performance. This demonstration operates in a structured manner that triggers curiosity and interest from the public; we attempt to lead bystanders to a vegan conclusion through a combination of local standard-practice animal exploitation footage and conversations with a value-based sales approach.
Masks, signs, and outreach literature are provided. Black upper clothing appropriate for the weather is essential, and please bring a fully charged laptop or tablet if you have one. If you are bringing a laptop or a tablet, please download the following:
Media Player:
http://www.videolan.org/vlc/
Footage:
https://goo.gl/LkDWe5
11.03.18
11:30h
 
bis
 
15:00h
Vorträge/Filme Veganer Mitbring-Brunch + Vortrag: Schweinepest
Sonntag, 11.03.2018
11:30 Uhr - 15:00 Uhr
Veganer Mitbring-Brunch & Vortrag

Wir, die Animal Liberators Frankfurt, laden zum veganen Mitbring-Brunch in die Raumstation Rödelheim ein. Natürlich sind auch nicht Veganer_innen herzlich willkommen! Wir freuen uns über Selbstgemachtes und Gekauftes, über süße Leckereien und auch Deftiges! Für Basics (Brötchen, Margarine, Aufschnitt etc.) ist gesorgt, über eine Spende zur Deckung der Unkosten/Basics würden wir uns freuen.

 Vortrag von 14:00 - 15:00 Uhr Thema Schweinepest. Das Wildschwein als unschuldiger Waldbewohner wird einfach zum Feind degradiert!

Facebook: https://www.facebook.com/animalliberatorsffm

Raumstation Rödelheim
Auf der Insel 14
(Hinterhof, letzte Treppe)
60489 Frankfurt

Raumstation Rödelheim: http://www.insel14.de/

Raumstation Rödelheim @ myspace: https://myspace.com/raumstationffm
31.03.18
11:00h
 
bis
 
17:00h
Vorträge/Filme ARIWA-Infomobil in Aschaffenburg
https://www.facebook.com/events/2678306742310040/
Gastgeber: ARIWA Rhein-Main
City Galerie, Goldbacher Straße 2, 63739 Aschaffenburg
Mit dem ARIWA-Infomobil werden wir die Realität der Tierausbeutung zeigen. Mit verschiedenen Filmen werden wir den Passant_innen vor Augen führen, wie Tiere in unserer Gesellschaft zu Ware verarbeitet werden. Zusätzlich zu den Video-Vorführungen wird es am Infostand zu allen Themen rund um Tierrechte und Veganismus umfangreiche Informationen geben.
Die Video-Aktion wird am Eingang zur City Galerie - vom Park Schöntal aus - in Aschaffenburg stattfinden.
Diese Video-Aktion findet im Rahmen des Antispe-Aktionstag Aschaffenburg statt.
15.04.18
17:00h
 
bis
 
19:30h
Vorträge/Filme Köln: CITIZEN ANIMAL - Kinopremierentour!
https://www.facebook.com/events/225526351348715/
https://www.aerzte-gegen-tierversuche.de/de/all-termine/2613-citizen-animal-kinopremierentour-in-koeln
Filmpalette Köln, Lübecker Str. 15, 50668 Köln
Kinopremierentour in Köln mit Oliver Kyr, Natalie Steffen (AG Köln der Ärzte gegen Tierversuche) und Gästen.
In Kooperation mit Ärzte gegen Tierversuche e.V. Köln, PETA Deutschland und Sea Shepherd Deutschland.
Wir lieben Tiere, wir sind von ihnen umgeben. Egal ob wir in der Stadt oder auf dem Land leben. Die Pegasus Familie - Mutter Tatjana, Vater und Regisseur Oliver Kyr und ihre 4 jährige Tochter Bonnie - reist über 10.000 Kilometer durch Europa, um den Tieren dieser Welt eine Stimme zu geben. Ihre Aufgabe: Antworten auf die Fragen der Tiere zu finden und warum wir immer sagen: „Es ist ja nur ein Tier“.
CITIZEN ANIMAL ist ein unterhaltsamer Familienfilm ab 6 Jahre, der zeigt, dass jeder etwas für ein besseres Tierleben tun kann. Auch Silke Strittmacher von Ärzte gegen Tierversuche e.V. kommt darin zu Wort.

Karten beim Kino anfragen und kaufen.

Im Verleih von JIP Film & Verleih

https://vimeo.com/251926575

20.04.18
18:00h
 
bis
 
21:00h
Vorträge/Filme Soliabend der Tierbefreier Bochum
https://www.facebook.com/events/370800399995663/
Soziales Zentrum Bochum
Josefstr. 2, 44809 Bochum

Im April gibt es wieder unseren Soliabend - diesmal mit einer Buchvorstellung von Timo Luthmann.

Darum geht es in seinem Buch "Politisch Aktiv sein und bleiben":
>>Die politischen und persönlichen Herausforderungen nehmen für engagierte Menschen stetig zu. Wie können wir – ohne auszubrennen – mit diesen Umständen klug umgehen? Was macht Aktivist*innen wie auch soziale Bewegungen widerstandsfähiger, kreativer und erfolgreicher? Wie sieht es mit der feinen Balance zwischen individueller Selbstverwirklichung und kollektiver Befreiung aus?

Erstmals wird das Konzept Nachhaltiger Aktivismus systematisch dargestellt. In Form eines Handbuchs stellt der Autor verschiedene Ansätze vor, die Aktivist*innen bei der Entwicklung eines langfristigen Engagements helfen. Dabei werden – ausgehend von Situationsbeschreibungen und Grundlagen wie der Psychobiologie von negativem Stress und Trauma oder Burnoutfaktoren – drei Säulen des Nachhaltigen Aktivismus beschrieben: Reflexion, individuelle Resilienzstrategien und kollektive Resilienzstrategien.

Das Handbuch verschafft einen Überblick und stellt Bezüge zwischen den verschiedenen Dimensionen politischer Veränderung her. Ziel ist die Reflexion der eigenen politischen Praxis und die Entwicklung einer hilfreichen Strategie zur Förderung sowohl der individuellen Selbstentfaltung als auch der kollektiven Befreiung. Ein ausführlicher Ressourcenteil, praktische Übungen und ein Glossar runden das Handbuch ab.<<

Im Anschluss gibt es vom SZ aus einen 'Sing und Wein' Abend!

20.04.2018
Ab 18 Uhr
Soziales Zentrum
Josephstr. 2
44791 Bochum die tierbefreier OG Bochum

Wir lehnen jede Form von Diskriminierung und Unterdrückung ab und distanzieren uns daher von nicht-emanzipatorischen Gruppierungen oder Personen, die neben ihrer Tätigkeit im Tierrechtsbereich oder unter dem Deckmantel des Tierrechts / Tierschutzes parteipolitische, religiöse, menschen- oder tierverachtende Ziele verfolgen. Eine Teilnahme solcher Gruppierungen oder Personen an der Veranstaltung ist ausdrücklich unerwünscht!
25.04.18
16:00h
 
bis
 
19:00h
Vorträge/Filme Cube of Truth: Fulda
Der “Würfel der Wahrheit” ist eine friedliche, stationäre Demonstration, ähnlich einer künstlerischen Aufführung. Diese Demonstration funktioniert nach einer strukturierten Art und Weise, die Neugier und Interesse der Öffentlichkeit weckt; wir versuchen Zuschauer durch die Kombination von Videos der lokalen Tierindustrie und auf moralischen Grundsätzen basierenden Gesprächen zu einer veganen Lebensweise zu führen.
08.05.18
19:30h
 
bis
 
22:30h
Vorträge/Filme Konstanz: Snacks, Drinks and Documentaries
Snacks, Drinks and Documentaries
Doku Filmabend im Zebra Kino, Joseph-Belli-Weg 5, Konstanz
immer um 19:30 Uhr
mit leckerem veganen Buffet ;)

8. Mai The End of Meat

22. Mai A Plastic Ocean

5. Juni The Last Pig

19. Juni Kangaroo - A Love Hate Story

https://www.facebook.com/events/169268610447019/
22.05.18
19:30h
 
bis
 
22:30h
Vorträge/Filme Kontanz: Snacks, Drinks and Documentaries
Snacks, Drinks and Documentaries
Doku Filmabend im Zebra Kino, Joseph-Belli-Weg 5, Konstanz
immer um 19:30 Uhr
mit leckerem veganen Buffet ;)

8. Mai The End of Meat

22. Mai A Plastic Ocean

5. Juni The Last Pig

19. Juni Kangaroo - A Love Hate Story

https://www.facebook.com/events/169268610447019/
05.06.18
19:30h
 
bis
 
22:30h
Vorträge/Filme Konstanz: Snacks, Drinks and Documentaries
Snacks, Drinks and Documentaries
Doku Filmabend im Zebra Kino, Joseph-Belli-Weg 5, Konstanz
immer um 19:30 Uhr
mit leckerem veganen Buffet ;)

8. Mai - The End of Meat
22. Mai - A Plastic Ocean
5. Juni - The Last Pig
19. Juni - Kangaroo - A Love Hate Story

https://www.facebook.com/events/169268610447019/

19.06.18
19:30h
 
bis
 
22:30h
Vorträge/Filme Konstanz: Snacks, Drinks and Documentaries
Snacks, Drinks and Documentaries
Doku Filmabend im Zebra Kino, Joseph-Belli-Weg 5, Konstanz
immer um 19:30 Uhr
mit leckerem veganen Buffet ;)

8. Mai - The End of Meat
22. Mai - A Plastic Ocean
5. Juni - The Last Pig
19. Juni - Kangaroo - A Love Hate Story

https://www.facebook.com/events/169268610447019/

29.06.18
19:00h
 
bis
 
22:00h
Vorträge/Filme Karlsruhe -> Filmvorführung „10 Milliarden – wie werden wir alle satt?“
https://www.facebook.com/events/1972908912970404/
Steinstraße 21, 76133 Karlsruhe

***Wer?***
Greenpeace Karlsruhe
***Was?***
„Wie soll die Landwirtschaft es schaffen, uns alle zu ernähren, wenn die Weltbevölkerung bis Mitte dieses Jahrhunderts auf 10 Milliarden Menschen anwächst?“ (Valentin Thurn, 2015)
Filmvorführung „10 Milliarden – wie werden wir alle satt?“ mit anschließender Diskussionsrunde
Filmdauer: 107 Minuten
***Warum?***
„Bis 2050 wird die Weltbevölkerung auf zehn Milliarden Menschen anwachsen. Doch wo soll die Nahrung für alle herkommen? Kann man Fleisch künstlich herstellen? Sind Insekten die neue Proteinquelle? Oder baut jeder bald seine eigene Nahrung an?
Regisseur, Bestseller-Autor und Food-Fighter Valentin Thurn sucht weltweit nach Lösungen. Auf der Suche nach einer Antwort auf die Frage, wie wir verhindern können, dass die Menschheit durch die hemmungslose Ausbeutung knapper Ressourcen die Grundlage für ihre Ernährung zerstört, erkundet er die wichtigsten Grundlagen der Lebensmittelproduktion. Er spricht mit Machern aus den gegnerischen Lagern der industriellen und der bäuerlichen Landwirtschaft, trifft Biobauern und Nahrungsmittelspekulanten, besucht Laborgärten und Fleischfabriken. Ohne Anklage, aber mit Gespür für Verantwortung und Handlungsbedarf macht der Film klar, dass es nicht weitergehen kann wie bisher.
Aber wir können etwas verändern. Wenn wir es wollen!“
Quelle:
Prokino (2015). 10 Milliarden – der Film. Schulmaterial. URL: http://10milliarden-derfilm.de/10-Milliarden_Schulmaterial.pdf [19.04.2018].
Da auch wir uns sehr viel mit den Themen Landwirtschaft, Tierhaltung und Konsum beschäftigen, liegt es uns am Herzen, dass Menschen informiert werden um mit diesem Wissen solidarisch, ethisch und umweltbewusst zu handeln.
***Wann und wo?***
Am Freitag den 29. Juni 2018 um 19.30 Uhr, Einlass ab 19.00 Uhr
im Elterncafé Momo in der Steinstr. 21 (am Lidellplatz) in 76133 Karlsruhe
https://www.facebook.com/Familiencafe-in-Karlsruhe-1760631187303624/
***Wie?***
Klickt einfach auf „Zusagen“, teilt die Veranstaltung und tragt sie mündlich weiter, nehmt Interessierte mit und habt einen informativen, anregenden Abend unter Gleichgesinnten in lockerer und geselliger Atmosphäre.
Der Eintritt ist frei.
Getränke und kleine Snacks werden durch das Elterncafé Momo angeboten.


KalenderMx v1.4.d © by shiba-design.de