Terminkalender



Übersicht der nächsten 40 Termine, ab 11.09.16.

SchlachthofDiversesTreffenPelz, Leder...
BenefizVorträge, FilmeProzesseTierversuche
Jagd, Angeln, FischeZoo, ZirkusVeganKlima, Umwelt
EnglandPferdeMesseTauben

16.09.16
13:30h
 
bis
 
15:30h
Diverses Frankfurt am Main: menschlicher Fleischberg (PETA-Aktion)
Römerberg Triff Gleichgesinnte und mach mit bei der größten PETA-Aktion des Jahres! Komm zum großen Die-in und demonstriere für eine Welt ohne Tierleid. es gibt kein Fleisch von glücklichen Tieren – nur von toten. Mit einer spektakulären, medienwirksamen Aktion – einem großen menschlichen Fleischberg – möchten wir gemeinsam mit vielen Aktivisten aus ganz Deutschland ein Zeichen setzen – gegen Tierleid und für einen mitfühlenden Lebensstil. Gemeinsam setzen wir uns dafür ein, das Töten von Tieren zu beenden! Denn Fleisch auf dem Teller bedeutet immer den Tod eines fühlenden Lebewesens. Allein in Deutschland werden jährlich 58 Millionen Schweine, 630 Millionen Hühner und 3,2 Millionen Rinder getötet. Zählt man Puten, Enten, Gänse und Kaninchen dazu, sind das Jahr für Jahr allein in Deutschland über 800 Millionen Landlebewesen, die für die „Produktion“ von Fleisch völlig unnötig leiden und sterben müssen. Die Aktion wird inklusive Auf- und Abbau etwa zwei Stunden dauern. GEMEINSAM bilden wir einen riesigen menschlichen Fleischberg, den niemand so schnell wieder vergessen wird! Um an der Aktion teilzunehmen, schreib eine kurze Mail mit deiner Telefonnummer an AlenaT@peta.de und du erhältst genauere Informationen. Bitte zieh zur Aktion weiße oder hautfarbene Unterwäsche an.
17.09.16
11:00h
 
bis
 
13:00h
Diverses Düsseldorf: Taiji's Shame - STOP KILLING DOLPHINS
Theodor-Körner-Straße, 40213 Düsseldorf Zur Saison 2016 / 2017 werden wir gegen das Schlachten der Delfine in Taiji/Japan demonstrieren. Mit - Infostand - Infomaterial - Petitionen - Performance - Fahnen und einem Demo-Marsch zum Japanischen Generalkonsulat
17.09.16
11:00h
 
bis
 
15:00h
Diverses Dortmund: Dortmund - Global March for Elephants, Rhinos and all our Wildlife 201
https://www.facebook.com/events/1036860929754409/
Gastgeber: AllourWildlife 4Ever
St. Reinoldi, Ostenhellweg 2, 44135 Dortmund
Trumpet, Horn and Roar in Solidarity!
Weltweite Märsche (und Mahnwachen) für unsere Elefanten, Nashörner, Löwen, aber auch viele andere wilde Tiere!
In Afrika sind Elefanten, Nashörner und Löwen am stärksten vom Aussterben bedroht; aber auch viele andere Tierarten wie Giraffen und Flusspferde werden wir wohl nicht mehr lange in freier Wildbahn sehen können.
Ein Beispiel: Jede viertel Stunde wird ein Elefant wegen seines Elfenbeins getötet, d.h. pro Tag sterben ca. 100 dieser grauen Riesen, weil die Nachfrage nach Elfenbein in Asien so riesig ist.
Wenn die Wilderei so weitergeht wie in den letzten Jahren, wird es in ca. 10 Jahren in Afrika in freier Wildbahn keine Elefanten mehr geben.
Das alles dürfen wir nicht geschehen lassen - es müssen sofort Maßnahmen ergriffen werden, um diese einzigartigen Tiere zu retten, bevor es zu spät ist!
Und dieses Jahr ist ganz besonders wichtig für unsere Wildtiere, denn am 24. September beginnt in Südafrika, Johannesburg, die nächste Cites Artenschutzkonferenz. Gerade wurden die Vorlagen für Cites im September veröffentlicht. Auch Deutschland wird darüber abstimmen. Wir wollen:
1. Für ein internationales komplettes Handelsverbot für Elfenbein (alle Elefanten auf Anhang I - Anhang I enthält Arten, die wegen ihrer bereits geringen Bestände oder wegen des starken Handelsdrucks akut vom Aussterben bedroht sind. Internationaler - d.h. grenzüberschreitender - Handel mit diesen Arten für kommerzielle Zwecke ist verboten.)
2. Schließen aller nationalen Elfenbeinmärkte (insbes. China und USA)
3. Kontrolle nationaler Elfenbeinlagerbestände
4. Das Ende der Diskussionen über einen „Decision Making Mechanism“ für einen zukünftigen Elfenbeinhandel (Nur ein komplettes Handelsverbot wird wirklich etwas bringen - alles andere lässt IMMER Schlupflöcher offen.)
5. Strenge Auflagen für die Ausfuhr lebender Elefanten
Mit diesen Veranstaltungen, die weltweit (weitestgehend) am selben Datum stattfindet, wollen wir auf das Drama des Artensterbens aufmerksam machen und den Trend umkehren. Wir wollen, dass Elefanten und Nashörner (und auch andere Wildtiere) den bestmöglichen Schutz erhalten, um ihre Ausrottung zu verhindern!
Werdet Ihr kommen und mit uns zusammen am 17. September 2016 für wilde Tiere Stellung beziehen?
Datum:
17. September 2016, 11:00
Ort:
St. Reinoldi, Ostenhellweg 2, 44135 Dortmund
★ ★ ★ WICHTIG ★ ★ ★
Wenn Ihr an der Veranstaltung teilnehmt, klickt bitte auf "Teilnehmen".
Wenn Ihr nicht real dabei sein könnt, dann BITTE NICHT auf "Teilnehmen" klicken, da sonst die Anzahl der erwarteten Demonstrationsteilnehmer nicht mehr stimmt, die wir für die Planung benötigen.
Wir bitten Euch dann auf "Interessiert" zu klicken, um alle Updates mitzubekommen und uns im Geiste zu unterstützen.
★ ★ ★ WICHTIG ★ ★ ★
Und wir bitten Teilnehmende und Interessierte, diese Veranstaltung auf ihrer Seite zu teilen und Freunde einzuladen. Danke !!!!
Trumpet and Horn and Roar in Solidarity!
Wir helfen den Elefanten und Nashörnern!
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~<wbr />~~~~~~~~~~~
Mehr Informationen z.B. über die teilnehmenden Städte in aller Welt erhaltet Ihr über die internationale facebook Seite
"Global March for Elephants and Rhinos"
https://www.facebook.com/<wbr />March4Elephants

18.09.16
11:00h
 
bis
 
18:00h
Diverses Bocholt: Infostand der ASS -Ortsgruppe Bocholt- beim NABU Sommerfest 2016
https://www.facebook.com/events/1679285645687506/
Gastgeber: Isabel Dalk und Bibi Bianka Encki
Aasee
Hier auch ein wichtiges Event, um Präsenz zu zeigen. Wir haben die Möglichkeit, mit einem Infostand der Albert-Schweitzer-Stiftung die vegane Lebensweise unter die Menschen zu bringen.
Weitere Infos folgen!
18.09.16
11:00h
 
bis
 
18:00h
Diverses Bielefeld: Ein Fest für Tiere
https://www.facebook.com/events/109285652801207/
Gastgeber: Karin Kurk
Bauernhausmuseum, Dornberger Straße 82, 33619 Bielefeld
Zum 4.Mal findet am 18.9.2016 im Bielefelder BauernhausMuseum das Fest für Tiere statt. Eine Benefiz-Veranstaltung für und mit der Tierhilfe Hoffnung e.V. Der Verein unterhält in Pitesti, Rumänien, das weltgrößte Tierheim. Ein Rekord auf den niemand stolz ist, und der den für Straßentiere verheerenden Umständen in Rumänien geschuldet ist. Über 5000 Hunde gilt es täglich zu versorgen. In der eigenen Tierklinik wird täglich kastriert. Auch für die Tiere der umliegenden Bevölkerung finden ständig Kastrationen statt. Diese stellt das Hauptanliegen des Vereins dar, denn nur so kann noch größeres Leid für noch mehr Tiere verhindert werden. Ein Umdenken in der Bevölkerung zu erwirken gehört ebenso dazu, weswegen auch regelmäßiger Tierschutzunterricht in einigen Schulen in Rumänien stattfindet. Der Verein ist auf jegliche Unterstützung angewiesen. Er behauptet sich seit fast 15 Jahren nur durch Spenden.
www.tierhilfe-hoffnung.de

18.09.16
12:00h
 
bis
 
14:00h
Diverses Krefeld: Protest-Menschenkette vor NRW-Grillmeisterschaft
Kempener Straße 30, 47839 Krefeld Das Leid der Tiere, die hier fröhlich gegrillt werden, darf nicht ungeachtet bleiben!
18.09.16
17:00h
 
bis
 
22:00h
Diverses Bochum: Survival Rock ! Soli-Konzert für den Tierschutz
https://www.facebook.com/events/1598909807105457/
Gastgeber: Human Animal Rights e.V.
Zeche, Prinz-Regent-Str. 50-60, 44795 Bochum
Details
Wir rocken für den Tierschutz!
Jimmy Slick - Alaska Pirate - Frostitudes
Am 18.09.2016 stellt uns die Zeche Bochum ihre heiligen Hallen für den guten Zweck zur Verfügung.
Eintritt 12 Euro.
Begünstigt werden folgende Vereine zu gleichen Teilen:
Human Animal Rights e.V.
TSV Notpfote e.V.
ProVita Animale e.V.
Pawu e.V.
Eintrittskarten werden nach Vorkasse per Post zugestellt, oder sind ab dem 24.06.2016 in der Zeche erhältlich.
Tickets hier (Versand ab 13.06.2016)
http://human-animal-rights.de/survival-rock/
oder ab dem 24.06.2016 in der Zeche Bochum erhältlich
www.zeche.com


24.09.16
12:00h
 
bis
 
16:00h
Diverses Düsseldorf: Global March for Elephants, Rhinos and all our Wildlife 2016
https://www.facebook.com/events/1022703517782694
Gastgeber: AllourWildlife 4Ever
Schadowplatz, 40212 Düsseldorf
Trumpet, Horn and Roar in Solidarity!
Weltweiter Marsch für unsere Elefanten, Nashörner, Löwen, aber auch viele andere wilde Tiere!
In Afrika sind Elefanten, Nashörner und Löwen am stärksten vom Aussterben bedroht; aber auch viele andere Tierarten wie Giraffen und Flusspferde werden wir wohl nicht mehr lange in freier Wildbahn sehen können.
Ein Beispiel: Jede viertel Stunde wird ein Elefant wegen seines Elfenbeins getötet, d.h. pro Tag sterben ca. 100 dieser grauen Riesen, weil die Nachfrage nach Elfenbein in Asien so riesig ist.
Wenn die Wilderei so weitergeht wie in den letzten Jahren, wird es in ca. 10 Jahren in Afrika in freier Wildbahn keine Elefanten mehr geben.
Das alles dürfen wir nicht geschehen lassen - es müssen sofort Maßnahmen ergriffen werden, um diese einzigartigen Tiere zu retten, bevor es zu spät ist!
Und dieses Jahr ist ganz besonders wichtig für unsere Wildtiere, denn am 24. September beginnt in Südafrika, Johannesburg, die nächste Cites Artenschutzkonferenz. Gerade wurden die Vorlagen für Cites im September veröffentlicht. Auch Deutschland wird darüber abstimmen. Wir wollen:
1. Für ein internationales komplettes Handelsverbot für Elfenbein (alle Elefanten auf Anhang I - Anhang I enthält Arten, die wegen ihrer bereits geringen Bestände oder wegen des starken Handelsdrucks akut vom Aussterben bedroht sind. Internationaler - d.h. grenzüberschreitender - Handel mit diesen Arten für kommerzielle Zwecke ist verboten.)
2. Schließen aller nationalen Elfenbeinmärkte (insbes. China und USA)
3. Kontrolle nationaler Elfenbeinlagerbestände
4. Das Ende der Diskussionen über einen „Decision Making Mechanism“ für einen zukünftigen Elfenbeinhandel (Nur ein komplettes Handelsverbot wird wirklich etwas bringen - alles andere lässt IMMER Schlupflöcher offen.)
5. Strenge Auflagen für die Ausfuhr lebender Elefanten
Mit diesem Marsch, der weltweit (weitestgehend) am selben Datum stattfindet, wollen wir auf das Drama des Artensterbens aufmerksam machen und den Trend umkehren. Wir wollen, dass Elefanten und Nashörner (und auch andere Wildtiere) den bestmöglichen Schutz erhalten, um ihre Ausrottung zu verhindern!
Werdet Ihr kommen und mit uns zusammen am 24. September 2016 marschieren?
Datum:
24. September 2016
Ort:
40210 Düsseldorf
★ ★ ★ WICHTIG ★ ★ ★
Wenn Ihr am Marsch teilnehmt, klickt bitte auf "Teilnehmen".
Wenn Ihr nicht real dabei sein könnt, dann BITTE NICHT auf "Interessiert" klicken, da sonst die Anzahl der erwarteten Demonstrationsteilnehmer nicht mehr stimmt, die wir für die Planung benötigen.
Wir bitten Euch dann auf "Interessiert" zu klicken, um alle Updates mitzubekommen und uns im Geiste zu unterstützen.
★ ★ ★ WICHTIG ★ ★ ★
Und wir bitten Teilnehmende und Interessierte, diese Veranstaltung auf ihrer Seite zu teilen und Freunde einzuladen. Danke !!!!
Trumpet and Horn and Roar in Solidarity!
Wir helfen den Elefanten und Nashörnern!
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Mehr Informationen z.B. über die teilnehmenden Städte in aller Welt erhaltet Ihr über die internationale facebook Seite
"Global March for Elephants and Rhinos"
https://www.facebook.com/March4Elephants

24.09.16
15:00h
 
bis
 
18:00h
Diverses Stuttgart: StreunerDEMO und 1. Stuttgarter Tierschutztag
https://www.facebook.com/events/1821044961452549/
Gastgeber: Union Für Tiere in Not und Help for Paws Stuttgart
Marktplatz/Rathaus
Eingeladen sind alle Tierschützer, Tierfreunde und Interessierte aus Nah und Fern sowie Tierschutzorganisationen, Vereine und Initiativen, die sich mit einem eigenen Infostand beteiligen möchten.
Da wir nur gemeinsam etwas erreichen können, soll dieser 1. Stuttgarter Tierschutztag zu einer festen Einrichtung werden: ein Tag, an dem sich Tierfreunde/Tierschützer treffen und austauschen können. Das Themenfeld der Veranstaltung wird sich nicht auf bestimmte Tierarten oder Themen beschränken. Stattdessen sollen verschiedenste aktuelle Themen rund um den Tierschutz zur Sprache kommen.
Wir freuen uns außerordentlich die folgenden Personen/Vereine/Orgas/Institutionen an Bord zu haben:
Prof. Dr. K. Buchner (MdEP, ÖDP):
„Gegen Massentierhaltung – Wir mischen uns ein!“
Stefan B. Eck (MdEP, unabhängig):
„Tierschutz: Revolution auf dem Teller – Revolution in der Politik.“
Union für Tiere in Not
Help for Paws Stuttgart e. V. (Griechenland)
Tierärztepool (Arche Noah Kreta e. V.)
ÖDP – Ökologische Demokratische Partei
Peace for Dogs e. V. (Bosnien)
Förderverein des Peter-Singer-Preises für Strategien
zur Tierleidminderung e. V.
Großer Veganer Infostand
Rettungsgruppe Stadttauben
Tierrechtsinitiative Region Stuttgart (TIRS)
TARO Germany e. V. (Türkei)
Rumänische Straßenhunde
Paradies für Tiere e. V. (Ungarn)
Allianz für Menschenrechte, Tier- und Naturschutz BaWü
Black Forest for Animals
Hundehilfe Italien e. V.
Tierschutzverein Tierfreunde Filderstadt e.V.
Moppe-Hoppel Tiere in Not e. V.
++ Achtung: Wer nicht aus dem Kreis Stuttgart kommt, sondern von weiter weg anreisen möchte, kann sich gerne mit anderen in Mitfahrgelegenheiten organisieren. Post hierzu: siehe unten ++

02.10.16
15:00h
 
bis
 
18:00h
Diverses Krefeld: Demonstration vor dem Ponykarussell auf der Kirmes
https://www.facebook.com/events/1138807646198349/
Gastgeber: Adrienne Kneis
Sprödentalplatz, 47799 Krefeld
Ausgebeutet von skrupellosen Geschäftemachern:
Ponys in sogenannten Ponykarussellen werden auf Kirmesveranstaltungen, Jahrmärkten oder Weihnachtsmärkten gezwungen, den ganzen Tag im Kreis zu laufen. Sie werden hierbei durch unzählige Hände angefasst und von hunderten Kleinkindern jeweils im Paar-Minuten-Takt immer wieder neu bestiegen. Die permanente Beschallung durch die angrenzenden Fahrgeschäfte bedeutet für das "Fluchttier Pferd" puren Stress. Die sensiblen Tiere müssen all dies über sich ergehen lassen, damit die Kasse der Ponykarussell-Betreiber klingelt.
Die Ponys erleiden zudem häufig schmerzhafte Gelenk- und Wirbelschäden, da die Wirbelsäule und Beine von Ponys bzw. Pferden nicht für stundenlanges Im-Kreis-Laufen ausgelegt sind. Außerdem wird zu selten die Richtung gewechselt, dies führt zusätzlich zu Schmerzen und Verspannungen durch die einseitige Belastung. Diese Schäden belasten die Ponys ihr Leben lang und sind meist schwer zu behandeln.
Häufig sind Sattel- und Zaumzeug nicht korrekt angepasst, was zu Satteldruck und damit zu schmerzhaften Scheuerstellen führt, die die Tiere noch mehr quälen, während die Kinder auf ihnen reiten. Damit die Ponys stolz "daherkommen", zurrt man oftmals die Ausbindezügel fest, so dass der Kopf nach unten gehalten werden muss, was zu Verspannungen der Hals- und Rückenmuskulatur führt. Die Ponys laufen darüber hinaus viel zu dicht hintereinander und sind oftmals am vorderen Tier angebunden. Dies führt nicht selten zu Verletzungen. Der Sicherheitsabstand, den jeder Reiter von Klein auf lernt, beträgt mindestens eine Pferdelänge - dies wird gänzlich missachtet.
Die Tiere wirken traurig und teilnahmslos. Sie führen kein artgerechtes Leben, die ihren Bedürfnissen entspricht - ihr Leben besteht statt dessen aus Monotonie und Schmerzen. Sie können beispielsweise nicht mit Artgenossen über die Wiese galoppieren und spielen, oder sich zurückziehen, wenn ihnen danach ist, sondern werden von Stadt zu Stadt gekarrt und müssen den ganzen Tag im Kreis laufen, während hunderte Kinder sie anfassen und von allen Seiten laute Kirmesmusik ertönt. Tiere sind Lebewesen mit Gefühlen und Bedürfnissen, denen man in Ponykarussell-Betrieben nicht annähernd gerecht werden kann! Ruhe, Schutz und Rückzugsmöglichkeiten können in Kirmesbetrieben nicht gewährleistet werden. Hier zählt einzig und allein die wirtschaftliche Gewinnerzielung!
Der Missbrauch von Tieren als Rondell-Maschinen vermittelt Kindern außerdem gefährliche Werte. Kinder lernen fälschlicherweise, dass es richtig sei, die Gefühle, Bedürfnisse und Rechte anderer Lebewesen zu ignorieren - sie lernen, dass es richtig sei, Tiere als Unterhaltungsobjekte zu nutzen.
Schluss mit dieser tierquälerischen Schinderei!
Wir protestieren friedlich gegen die Ausbeutung der Tiere und klären die Kirmesbesucher über das Leid, welches sich hinter der "Attraktion - Ponykarussell" verbirgt, auf.
ANFARHT MIT DEM AUTO - ADRESSE FÜR´S NAVI:
Sprödentalstraße, 47799 Krefeld
(Der Sprödentalplatz liegt direkt an der Sprödentalstraße.)
ANFAHRT MIT ÖFFENTLICHEN VERKEHRSMITTELN:
Anfrahrt vom Krefelder Hauptbahnhof aus:
Der Sprödentalplatz ist über die Haltestellen "Moltkestraße" und "Sprödentalplatz" mit den Straßenbahnlinien 042 (Richtung Elfrather Mühle) und 043 (Richtung Uerdingen) zu erreichen.
Mit der Teilnahme an dieser Veranstaltung erklärt sich jeder Teilnehmer mit der Veröffentlichung von Bild- und Filmaufnahmen in den Medien sowie in sozialen Netzwerken bzw. auf themenbezogenen Internetseiten einverstanden.
Schluss mit der Tierausbeutung!
Schluss mit dem Profit auf Kosten der Tiere!
Wir fordern ein generelles Verbot für die Haltung und Nutzung von Tieren durch die Unterhaltungsindustrie!
Bis zum 02.10., ich freue mich auf Euch!
Herzliche Grüße, Adrienne

08.10.16
11:00h
 
bis
 
18:00h
Diverses Demo für Tierrechte - Düsseldorf
Ausbeutung, Unterdrückung und Diskriminierung sind allgegenwärtig und systematisch werden Individuen aufgrund ihrer Zugehörigkeit zu einer Spezies, ihrer Herkunft, ihres Geschlechts oder ihrer Sexualität als vermeintlich "minderwertig" oder unterdrückbar betrachtet. Empfindungsfähige Lebewesen werden in unserer Gesellschaft in hohem Maße genutzt. Ob als Lebensmittel, Kleidungsstück, Versuchsobjekt oder billige Arbeitskraft – nach dem Prinzip der Gewinnmaximierung werden sie eingesperrt, ausgebeutet oder umgebracht und für die Zwecke anderer zu Kapital und Ware gemacht.
 
Wir möchten dieses System durchbrechen und werden für die Befreiung aller Tiere aus Unterdrückungs-, Herrschafts- und Ausbeutungsverhältnissen demonstrieren. Für die Anerkennung und Verteidigung ihrer Lebens- und Freiheitsrechte, denn sie alle sind Individuen mit eigenen Bedürfnissen.
 
Für die Befreiung aller* Tiere!
 
Wir demonstrieren gegen jede Form von Tierausbeutung. Die Demonstration wird durch die Innenstadt und vorbei an diversen Geschäften führen, welche Zeugnisse sind der überall und jederzeit stattfindenden Ausbeutung. Auf dem Schadowplatz wird es Infostände zum Thema Tierrechte/ Tierbefreiung sowie veganes Essen geben.
 
Wir freuen uns auf euer zahlreiches Erscheinen ;-)
 
Infostände: 11 – 18 Uhr
Demobeginn ca. 12:30 Uhr

 
*Inklusive Menschen!
 
Tierbefreiung ist mit antiemanzipatorischem Gedankengut nicht vereinbar!
Aus diesem Grund sind Sekten, rechte, rassistische und alle weiteren antiemanzipatorischen Personen von der Veranstaltung ausgeschlossen! Werbung für Parteien und Forderungen nach Reformen sind ebenfalls nicht erwünscht!
 
Weitere Infos werden folgen unter:
www.tierrechtsdemo-duessel<wbr />dorf.de
www.tierbefreier.de
 
Wir bei Facebook:
https://www.facebook.com/<wbr />tierbefreierDUS
https://www.facebook.com/<wbr />tierbefreier
08.10.16
12:00h
 
bis
 
16:00h
Diverses Rheydt: Ampelaktion
https://www.facebook.com/events/301499863551283
Gastgeber: Tanja Von Der Stück
Limitenstraße
Ampelaktion am 08.10.2016 in der Rheydter Innenstadt.
Bestätigung der Polizei steht noch aus. Weitere Infos folgen.

15.10.16
09:00h
 
bis
 
18:00h
Diverses Mülheim: Workshop Tierschutz-Lehrer_innen am 15.+ 16.10.
https://www.facebook.com/events/678075085665257/
Gastgeber: Deutsches Tierschutzbüro e.V.
LVQ Bildungszentrum, Ruhrorter Straße 47, 45478 Mülheim an der Ruhr
Hier findet ihr ausführliche Hintergründe zu dem Workshop: https://www.tierschutzbuero.de/anmeldung-workshop/
Als erstes Land in der EU hat Deutschland den Tierschutz ins Grundgesetz aufgenommen und damit zum Staatsziel erhoben.
Durch die Ergänzung der Worte „und die Tiere“ in Artikel 20a GG erstreckt sich der Schutzauftrag seitdem auch auf die Tiere. Exemplarisch für das Land Nordrhein-Westfalen sieht der im Schulgesetz NRW verankerte „Bildungs- und Erziehungsauftrag der Schule“ (§ 2) vor, dass die Jugend u.a. „[…] zur Verantwortung für Tiere und die Erhaltung der natürlichen Lebensgrundlagen […]“ erzogen werden soll.
In der konkreten schulischen, pädagogischen Praxis spiegelt sich diese wesentliche Änderung des Grundgesetzartikels bzw. die werteorientierte Vorgabe aus dem Schulgesetz jedoch nur unwesentlich wider.
Ein vom Deutschen Tierschutzbüro und dem Pädagogen Thomas Schwarz entwickelter Workshop soll die vorhandene Lücke wenigstens in Teilen schließen und leistet damit einen essenziellen Beitrag zu einer Ausbildung zukünftiger Tierschutzpädagogen und für eine Sensibilisierung der Kinder und Jugendlichen für den Tierschutz in den sie betreffenden Alltagsbereichen und Lebenszusammenhängen.
Dabei besteht die Idee, dass an einem 2-tägigen Workshop sowohl Grundlagen zum Thema Tierschutz als auch zur Pädagogik vermittelt werden. Dabei richtet sich der Workshop sowohl an „Otto-Normal-Personen“, die bereits Tierschutzunterricht geben, als auch an Personen, die beabsichtigen, Tierschutzunterricht anzubieten.

16.10.16
21:30h
 
bis
 
22:30h
Diverses 19. Gutenachtlauf von Laufen gegen Leiden eV
https://www.facebook.com/events/480926085419610/
https://www.facebook.com/gutenachtlauf
Gastgeber: Gutenachtlauf "Laufen gegen Leiden e.V."
https://www.facebook.com/gutenachtlauf/posts/1796906513866410:0
z.B.

45147 Essen: Gruga Park; Eingang Orangerie
46238 Bottrop: Batenbrocker Park, Horster Straße 185
47055 Duisburg: Vor dem MSV Stadion; Margaretenstraße 5-7
47809 Krefeld: Straßenbahn-Station „Burg Linn"
Begleite uns, wenn wir im Mondschein laufen gehen. Der Gutenachtlauf ist eine Mitmach-Aktion von Laufen gegen Leiden e.V. In jeder Vollmondnacht treffen wir uns bundesweit in über 50 Städten zum Gutenachtlauf. Eingeladen sind alle, die Spaß am Bewegen haben. Wir laufen entspannt einen Rundkurs von fünf bis zehn Kilometern Länge. Die Geschwindigkeit richtet sich nach den Gruppenteilnehmern. Dies ist ein Lauftreff, kein Wettkampf! Gelaufen wird bei jedem Wetter. Eine vorherige Anmeldung ist nicht nötig; die Teilnahme geschieht eigenverantwortlich. Wir bitten jeden Läufer vor Ort um einen Euro Spende für unseren gemeinnützigen Verein Laufen gegen Leiden e.V.
Die Termine 2016. Start: Immer 21.30 Uhr
Sonntag, 16. Oktober
Montag, 14. November
Mittwoch, 14. Dezember

22.10.16
12:00h
 
bis
 
16:00h
Diverses Düsseldorf: Ampelaktion mit Infostand
https://www.facebook.com/events/315179035540753/
Gastgeber: Linda Graß und Birgit Neuwirth
Königsallee, 40213 Düsseldorf
Zum Thema "Massentierhaltung / Tierausbeutung / Tierindustrie" wollen wir an diesem Samstag in Düsseldorf von 12 bis 16 Uhr an der Kreuzung Königsallee / Ecke Theodor - Körner - Straße mit Schildern an den Ampeln auf die Probleme durch unseren Konsum aufmerksam machen und gleichzeitig mit beistehendem Infostand über Alternativen, Veganismus und kleinen Häppchen zum Probieren zeigen, wie leicht und lecker jeder ganz ohne Tierleid konsumieren kann.
ACHTUNG: DIE POLIZEILICHE GENEHMIGUNG MUSS NOCH ERFOLGEN! DIE VERANSTALTUNG WURDE ERST EINMAL ERSTELLT, DAMIT SICH JEDER, DER MÖCHTE; DEN TERMIN RESERVIEREN KANN!
Wir wollen friedlich und freundlich bei dieser Veranstaltung auftreten. Deshalb ist jegliche Form von Rassismus, Faschismus, Diskriminierung, Hass und Hetze unerwünscht!

22.10.16
13:00h
 
bis
 
16:00h
Diverses Bochum: Ampeln, die Zweite
https://www.facebook.com/events/518859328323220/
Gastgeber: Gabi Michler
Hallo , Liebe Liebenden
Zur bevorstehenden Ampelaktion haben sich erfreulicherweise so viele Aktivisten gemeldet, auch aus meiner anderen Gruppe , dass ich zwei Kreuzungen belegen kann.
Bochum Südring /Kortumstrasse
Bochum Südring / Viktoriastrasse
23.10.16
12:00h
 
bis
 
15:00h
Diverses Maasdorf: Groß-Demo vor dem Schweinehochhaus 2016
https://www.tierschutzbuero.de/schweinehochhaus-schliessen/demo/
Bundesstraße K2073 in 06388 Maasdorf (bei Halle, Sachsen-Anhalt)

Busse fahren von Berlin, Potsdam und Halle gegen eine freiwillige Spende von mind. 5€ zur Demo, damit wir die dadurch entstehenden Kosten decken können. (Anmeldung über das Formular, s. unten)

Für Selbstanreisende mit dem PKW sind auch Parkplätze vor Ort vorhanden.


05.11.16
11:00h
 
bis
 
16:30h
Diverses Düsseldorf: Weihnachten ohne Tierleid und gegen Massentierhaltung!
https://www.facebook.com/events/1084167484966563/
Gastgeber: Düsseldorfer Tierrechtsbündnis
Markt Platz
Weihnachten ohne Tierleid und gegen Massentierhaltung!
Jedes Jahr werden Millionen Tiere für das Weihnachtsfest gezüchtet, getötet, geschlachtet und gelangen als tiefgefrorene Braten in den Gefriertruhen der Supermärkte. Als sogenannter Weihnachtsbraten landen für einen kurzen Gaumenschmaus überwiegend Gänse, Puten, Enten, Karpfen und nicht zu vergessen Lamm, Rind und Schwein auf den Tellern.
Wir möchten das die Menschen und Gewohnheitsweihnachtsfeierer bei ihrer kommenden Fressorgie mal über das Wort "Liebe" nachdenken.
Ein "Fest der Liebe" mit Tierleid auf dem Teller macht keinen Sinn und ist pure Heuchelei.
Bitte unterstützt uns und macht mit bei Demo.
Von 11 Uhr bis 16:30Uhr informieren, beraten und klären wir an unseren Infoständen die Passanten über Massentierhaltung und deren Folgen für Natur und Umwelt auf.
Wir zeigen auf, das es Alternativen zu Fleisch gibt und bieten verschiedene vegane Speisen zum probieren an.
Um 13:00 Uhr beginnt dann unser Demomarsch über die "KÖ" Düsseldorfs Prachteinkaufsmeile.
Euer Düsseldorfer Tierrechtsbündnis
Das "Düsseldorfer Tierrechtsbündnis" ist unabhängig und überparteilich und bietet keinen Platz für rassistisches oder in anderer Form diskriminierendes Gedankengut.
Unsere Tierrechtsarbeit ist weder parteilich, noch religiös begründet. Das "Düsseldorfer Tierrechtsbündnis" kann gemeinsam als Team viel erreichen, denn im Vordergrund steht bei uns allen die Arbeit für die Rechte der Tiere, denn jedes Leben ist wertvoll, egal wie groß oder klein es auch ist.
Organisationen gleicher und verwandter Zielsetzungen sind herzlich willkommen.

12.11.16
13:00h
 
bis
 
16:00h
Diverses Rheda-Wiedenbrück: Schlachthof-Mahnwache vor Tönnies
https://www.facebook.com/events/1117485821671775/
Gastgeber: Adrienne Kneis
In der Mark 2, 33378 Rheda-Wiedenbrück
Tönnies - Deutschlands größtes Fleischunternehmen und eines der größten Schlachtbetriebe Europas...
Das Unternehmen befasst sich im Kerngeschäft mit der Schlachtung, Zerlegung und Verarbeitung von Schweinen, Sauen und Rindern. Bei Konsumenten sind vor allem die Unternehmensmarken "Tillmans" und "Toasty" bekannt. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Rheda-Wiedenbrück, wo wir unsere Mahnwache abhalten werden. In sieben deutschen und einer dänischen Produktionsstätte beschäftigt es rund 8.000 Mitarbeiter. Die Unternehmensgruppe ist weltweit aktiv und unterhält 25 Auslandsbüros. Der Exportanteil beträgt über 50%.
Tönnies schlachtet mehr Tiere als jemals zuvor
16,4 Millionen Schweine und 405.000 Rinder verloren allein im Jahre 2013 bei Tönnies ihr Leben. Es wurden mehr Tiere geschlachtet und mehr Geld umgesetzt als je zuvor. Das Jahr 2013 wurde mit "Rekordwerten" für Umsatz und Schlachtzahlen abgeschlossen. Die Erlöse kletterten von fünf auf rund 5,6 Milliarden Euro.
Wir sagen "Schluss mit dem Verdrängungsmechanismus!" und gedenken an diesem Tag all diesen gebrochenen Seelen, die geboren wurden um zu sterben und ihr kurzes Leben lang nur ein Produktionsgut waren und bilden vor dem Schlachthof eine Menschenkette. Wir zeigen auf, dass das Ausbeuten und Töten von fühlenden Lebewesen, welche zur Nahrungsgewinnung dienen und für eine fünfminütige "Gaumenfreude" ihr Leben lassen müssen, ethisch und moralisch in keiner Weise vertretbar ist. Auf den Gabeln der Konsumenten steckt ein Tier, das nie frische Luft geatmet oder den Himmel gesehen hat, dem (allgemein in zertifizierten Schlachthäusern) bei vollem Bewusstsein Gliedmaßen abgetrennt wurden, das unermessliches Leid durchleben musste, um die Gier der Konsumenten nach Fleisch zu befriedigen!
Es ist längst an der Zeit, dem dominierenden Verdrängungsmechanismus entgegenzuwirken! Jeder Konsument sollte sich mit dem ungeheueren Leid befassen, das mit dem Ausbeuten von Tieren einhergeht. Es erfordert eine moralische Klarheit, seinem Gewissen zu folgen, sich gegen die routinemäßige Grausamkeit zu richten und sich für eine umsichtige Ernährung zu entscheiden, indem man dreimal am Tag seinen Verstand und sein Mitgefühl aktiviert. Tiere sind die Wehrlosesten unter den Geknechteten unserer Gesellschaft - ihnen gedenken wir mit dieser Veranstaltung vor dem Schlachtbetrieb Tönnies, denn das Töten hinter diesen Zäunen darf nicht ungeachtet bleiben!
TREFFPUNKT am 12.11.2016 um 13 Uhr:
Tönnies Lebensmittel GmbH & Co. KG
In der Mark 2
33378 Rheda-Wiedenbrück
Zufahrt "Werksverkauf"
PARKPLATZ UND AUFSTELLUNGSORT
Parkplatz:
Der vom A2-Forum gegenüber liegende kleine öffentliche Mitnahmeparkplatz steht uns wieder zur Verfügung. Ebenfalls der Parkplatz des A2-Forums (Adresse für´s Navi: Gütersloher Straße 100, 33378 Rheda-Wiedenbrück). Bitte achtet darauf, dass sich niemand (versehentlich) auf einen der Parklätze der Firma Tönnies stellt.
Aufstellungsort:
Unser genauer Aufstellungsort ist der Bereich auf dem Geh- und Radweg entlang der L568, links und rechts von dem Werksverkauf. Die Zufahrt muss jederzeit freigehalten werden. Außerdem dürfen auf dem Geh- und Radweg Passanten/Radfahrer durch uns natürlich nicht behindert werden.
Wichtig:
Unsere Mahnwache ist eine friedliche Mahnwache, wir verhalten uns gesetzeskonform. Es wird keine Blockade und kein Anketten stattfinden.
Banner, Plakate, Transparente, Fahnen können, wie immer, gerne mitgebracht werden!
Ihr Lieben, bitte beachtet, dass möglicherweise Tiertransporter, Bluttransporter und Gastransporter neben uns hinein und heraus fahren werden. Wir sind füreinander da und stehen uns gegenseitig bei! Niemand wird mit seinen Ängsten und Gedanken allein gelassen! Bedenkt bitte auch, dass wir es uns aussuchen können, ob wir uns dort unserer Angst stellen und an unsere Grenzen gehen - aber die Tiere nicht. Sie müssen es durchleiden, sie haben keine Chance... Sie sind wehrlos ausgeliefert... Gerade deshalb dürfen wir sie nicht im Stich lassen und gerade vor so einem Betrieb dieser Größenordnung aufzeigen, dass das Töten hinter den Absperrungen keineswegs ungeachtet bleibt und wir unsere Stimmen für die Stimmlosen erheben!
Mit der Teilnahme an dieser Veranstaltung erklärt sich jeder Teilnehmer mit der Veröffentlichung von Bild- und Filmaufnahmen in den Medien sowie in sozialen Netzwerken bzw. auf themenbezogenen Internetseiten einverstanden.
Herzliche Grüße und bis zum 12. November, Adrienne

14.11.16
21:30h
 
bis
 
22:30h
Diverses Gutenachtlauf - Lautertal Vogelsberg
Lauftreff bei Vollmond in 3 Ländern – Deutschland, Österreich, Schweiz

Am Montag, den 14.11.2016 ist es wieder soweit - der 20. Gutenachtlauf startet um 21:30 Uhr am Friedhof Lautertal-Engelrod (aus Richtung Lauterbach vor der Tankstelle rechts).
Eingeladen zum Lauf bei Vollmond sind alle, die Lust auf Bewegung haben und einen Rundkurs von fünf oder zehn Kilometern Länge laufen wollen. Eine Anmeldung ist nicht nötig. Der Lautertaler Gutenachtlauf ist einer von über 70 Gutenachtläufen. Neu dabei: Dornbirn in Österreich, Bochum und Husum. Somit werden in Deutschland, Österreich und der Schweiz wieder hunderte Läuferinnen und Läufer zeitgleich unterwegs sein.
Gelaufen wird in einer gemeinsamen Gruppe im gemütlichen Tempo. Jede Läuferin, jeder Läufer handelt eigenverantwortlich. Es ist ein offener Lauftreff, kein Wettkampf. Der Verein "Laufen gegen Leiden e.V." bittet am Start um eine kleine freiwillige Spende. Das gesammelte Geld wird komplett dem aktuellen Spendenziel zugeführt: dem Lebenshof 'Land der Tiere' http://land-der-tiere.de/
Der Lauf dient in vielerlei Hinsicht einem guten Zweck: der persönlichen Gesundheit, der Förderung von Bewegung und Sport, der Bekanntheit von Lautertal, einer Gemeinde bestehend aus sieben Dörfern und dem Tierschutz (Vereinsziel von LgL), denn Tierschutz geht nur vegan.
http://www.laufengegenleiden.de/#!gutenachtlauf/cntz

19.11.16
11:00h
 
bis
 
15:00h
Diverses Düsseldorf: Helden für Tiere Mahnwache
https://www.facebook.com/events/298148640568086/
Gastgeber: Helden für Tiere e.V. Tierhilfe International
Gertrudisplatz, 40229 Düsseldorf
Tierschutz ist ein wichtiges Thema, über das immer noch viel zu wenig Menschen wirklich Aufgeklärt sind. Kaum jemand weiss, das Tiere auf Schlachthöfen teilweise lebendig gekocht, lebendig zerlegt oder für die Fellbommel an Mützen lebendig Gehäutet werden. Darum ist es wichtig, Aufklärungsarbeit zu leisten. Zu diesem Zweck gehen wir am Samstag, den 19.11.2016 wieder auf die Strasse, um so viele Menschen wie möglich aufzuklären. Bitte Unterstützt uns dabei. Danke ! Eure Helden
19.11.16
12:00h
 
bis
 
15:00h
Diverses Düsseldorf: Kaufhof, hör´ unsere Schreie
https://www.facebook.com/events/207718466328649/
Gastgeber: PETA ZWEI Streetteam Düsseldorf Aktionen
pin
Galeria Kaufhof, Königsallee 1-9, Düsseldorf
(Am Eingang in Richtung Königsallee/
Schadowarkaden)
Helft uns weiter Druck zu machen und kommt zu unserer Vierten Kaufhof Demo!
Trotz Aufklärung und Verhandlungen mit Peta Deutschland hat Galeria Kaufhof bisher keinen kompletten Verkaufsstop von Angorabekleidung verhängt. Die Kaninchen schreien vor Schmerz, wenn Arbeiter ihnen das Fell gewaltsam aus der empfindlichen Haut reißen. Das Lebendrupfen, die brutale Schur, die Misshandlungen und die katastrophalen Haltungsbedingungen auf Massenfarmen in China sind Galeria Kaufhof bekannt! Durch unsere aufmerksamerregende Aktion werden wir mit Plakaten, Flyern, Kaninchenschreien vom Band und Aktivisten im Kaninchenkostüm auf diese unfassbare Tierqual aufmerksam machen.
GALERIA KAUFHOF, HÖR UNSERE SCHREIE!
Bitte beachtet folgende Hinweise:
Wir sind immer freundlich und lassen uns nicht provozieren. Ihr könnt natürlich jederzeit rauchen. Nur bitte nicht beim Flyern und mit Schild in der Hand. Da es immer wieder zu Diskussionen mit der Gegenseite und Passanten wegen unserer vierbeinigen Freunde kommt und es meistens zu laut, zu voll und auch nicht sicher ist, möchten wir euch bitten ohne eure Hunde zu kommen. Vielen Dank für euer Verständnis!
Wir. Gemeinsam. Für Tierrechte!

21.11.16
15:30h
 
bis
 
18:30h
Diverses Köln: SHAME TYR - Demonstration gegen das Walschlachten/Grind auf den Färöer
https://www.facebook.com/events/1749953841932885
Gastgeber: Be A Voice For The Voiceless
Essigfabrik, Siegburgerstr. 110, 50679 Köln
Die Metal-Band TYR von den Faroer-Inseln mit ihrem "walfleischfressendem und den Grind" propagierendem Sänger Heri Joensen wagt sich wieder auf deutschen Boden.
Ihre Europatournee macht auch in Köln halt.
Wir werden mit Bannern, Plakaten und Flyern die Besucher darüber aufklären welche Band sie mit Ihren Eintrittsgeldern ünterstützen.
Eine Band die aktiv am Grind teilnimmt,
eine Band die selbst Wale abschlachtet und ausweidet,
eine Band die meint, dass dies Tradition ist,
eine Band die gegen Sea Shepherd einen Song geschrieben hat und den sie auch live performen werden.
Wir werden uns zwei Std. vor Konzert Beginn vor der Halle treffen und bis zum Ende des Einlasses dort verbleiben.
Gegen eine Band,
die aktiv am Grind teilnimmt,
die gegen Sea Shepherd Songs verbreitet, muss etwas getan werden.
Seid dabei und erhebt eure Stimme für die Grindwale.
Euer Be A Voice For The Voiceless Team

25.11.16
20:00h
bis27.11.16
15:00h
Diverses Prozesstraining im Rhein-Main-Gebiet

Anlässlich der anstehenden Strafverfahren im Rahmen der Proteste gegen RWE (Ende Gelände 2015) organisieren wir ein Prozesstraining. Das Training richtet sich sowohl an Angeklagte, aber auch an Interessierte und Unterstützer_innen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Falls ihr aus aktuellem Anlass kommt, bringt doch eure Akte gleich mit, damit wir konkrete Strategien erarbeiten können.


Freitag, 25.11.16: Anreise, Film „Unter Paragraphen“ um 20 Uhr
Samstag, 26.11.16: Beginn des Prozesstrainings um 9:30 Uhr
Sonntag, 27.11.16: Ende des Prozesstrainings nachmittags


Ort: Projektwerkstatt
Ludwigstr. 11, 35447 Reiskirchen
Bahnhof: Reiskirchen-Saasen Bahnhof


Schwerpunkte des Prozesstrainings sind:

  • theoretische Einführung in die Rahmenbedingungen und den Ablauf von Gerichtsverfahren
  • Einbindung von politischer Argumentation in der Verteidigung
  • Aufbau eines selbstbewussten Umgangs mit Justiz
  • Erproben offensiver, kreativer Prozessführung im Rollenspiel

Die Teilnahme ist kostenlos. Für vegane Verpflegung am Samstag und Sonntag wird gesorgt. Allerdings fallen durch die Nutzung der Infrastruktur der Projektwerkstatt und für die Nahrungsmittel Kosten an. Deshalb bitten wir alle Teilnehmenden um einen freiwilligen Beitrag nach Selbsteinschätzung.


Da wir den Umfang der Verpflegung planen müssen, ist eine Anmeldung bis zum 18.11.16 erforderlich. Es genügt eine E-Mail mit dem Betreff „Prozesstraining“ und eurem Anreisedatum an: larisschen@riseup.net

Eine Anreise am Freitag ist erwünscht, da wir am Samstag pünktlich beginnen. Für viel beschäftigte Frühaufsteher_innen gibt es allerdings noch die Anreisemöglichkeit am Samstagmorgen. Wir freuen uns auf deine Teilnahme!

Tierbefreiung Frankfurt

26.11.16
11:00h
 
bis
 
15:00h
Diverses Düsseldorf: 269Life
https://www.facebook.com/events/985855828210949/
Gastgeber: Tanja Schwichtenberg
Schadowplatz, 40212 Düsseldorf
Wir werden an diesem Tag mit Mitstreitern, Gleichgesinnten und Unterstützern über die Tierleid_Freie Lebensweise aufklären.
Mit gutem veganem Essen, Infomationsstand, Flyern ,
aufklärenden Gesprächen versuchen wir die Menschen zu erreichen,
die bisher nicht wissen was sie mit ihrem Komsumverhalten den Tieren täglich antun.
Wir laden euch herzlich ein uns an diesem Tag zu unterstützen.
Details folgen, nur eins wissen wir schon, unsere Performance wird heiß!
"269"
ist ein junges Kalb, welches in einem israelischen Milchbetrieb geboren wurde. Geboren, um zu sterben. Aktivisten erfuhren von diesem Kalb und stellten eine Aktion auf die Beine, die viele Menschen wachrüttelte und auch die Aufmerksamkeit der Medien auf sich zog: am 2. Oktober 2012 ließen sich Aktivisten aus Solidarität zum Kalb und all den anderen Opfern dieser grausamen Industrie mitten auf dem Rabin-Platz in Tel-Aviv die Nummer „269“ auf den Körper branden (=Brandzeichen)! Dieses anonyme männliche Kalb mit der Nummer „269“ steht für all die vergessenen Wesen weltweit, die tagtäglich leiden müssen.

26.11.16
18:00h
 
bis
 
22:00h
Diverses Düsseldorf: Für die Freiheit der Delfine von Dolphin Aid. Delfintherapie stoppen
https://www.facebook.com/events/1123772717633045/
Gastgeber: Freedom for dolphins and whales
InterContine<wbr />ntal Dusseldorf,K<wbr />önigsallee 59, 40215 Düsseldorf
Delfintherapien nützen nur einem, nämlich demjenigen, der den wirtschaftlichen Profit aus dem Angebot ziehen kann. Wissenschaftlich ist nicht nachzuweisen, dass die delfinbegleitete Therapie mehr Erfolge erbringt als jedes andere tiergestützte Angebot in Verbindung mit effizienter Bewegung im Wasser.
Hinzu kommt das intelligenet, soziale Wesen für solche Therapien versklavt werden.
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir friedliche Demonstranten sind. Es gibt keinerlei hetzerische oder beleidigende Ausrufe. Keine üblen Nachreden und wir sind auch immer bereit, uns freundlich und sachlich mit Gegnern unserer Kampagne zu unterhalten. Bitte beherzigt das wenn ihr dabei sein wollt. Sollten wir während der Veranstaltung feststellen, das ihr euch nicht daran haltet, werden wir euch von der Veranstaltung verweisen, notfalls auch mit Hilfe der Ordnungskräfte vor Ort.
Alle Teilnehmer erklären sich damit einverstanden das Bild- und Videomaterial für den guten Zweck an Medien zur Veröffentlichung weitergegeben, im Internet in sozialen Netzwerken und auf Webseiten veröffentlicht wird.
Dem stimme ich durch meine Teilnahme zu!

Bitte unterstützt auch unsere anderen Veranstaltungen 2016:
2016
1. Freiheit für Ivo Pepina Daisy Diego Dörte Darwin Orinoco und Delphi mit ihrem Baby, Samstag, 09.01.2016 - 11:00-15:00 Uhr:
https://www.facebook.com/<wbr />events/462150167308019
2. Freiheit für die Delfine und Wale von Taiji 2016, Freitag, 26.02.2016 – 11:00-15:00 Uhr:
https://www.facebook.com/<wbr />events/482408775247195
3. Unterstützung "Für die Freiheit der Delfine - Mahnwache gegen das Delfinarium in Duisburg (Organisator PETA2 Streetteam Dortmund, Jenny Lerch)"
https://www.facebook.com/<wbr />events/574418766046039
keine eigene Veranstaltungsseite
4. Freiheit für Morgan 2016, Samstag, 02.04.2016 - 08:00-13:00 Uhr
https://www.facebook.com/<wbr />events/983305445083493
5. 1. Beach Clean Up in Duisburg 2016, Samstag, 16.04.2016 – 10:00-17:00 Uhr:
https://www.facebook.com/<wbr />events/830244767104104
6. 2. Beach Clean Up in Köln 2016, Samstag, 30.04.2016 - 10:00-17:00 Uhr
https://www.facebook.com/<wbr />events/1605867469665684
7. Infoveranstaltung für unsere japanischen Mitbürger am Japantag in Düsseldorf 2016, Samstag, 21. Mai 2016 - 10-18 Uhr:
https://www.facebook.com/<wbr />events/1672325083050545
8. Freiheit für die Grindwale auf den Färöern 2016, Freitag, 27.05.2016 - 11:00-15:00 Uhr
https://www.facebook.com/<wbr />events/124519254564603
9. Freiheit für die Delfine und Wale 2016 - weltweit, Sonntag, 26.06.2016 - 11:00-15:00 Uhr
https://www.facebook.com/<wbr />events/1604609269801616
10. Operation "Freiheit für die Delfine im Duisburger Zoo 2016", von Montag 11.07.- Dienstag 23.08.2016, jeweils von 11:00-15:00 Uhr
https://www.facebook.com/<wbr />events/873463136069690
11. Japan Dolphins Day 2016, Mittwoch, 31.08.2016 - 11:00-15:00 Uhr
https://www.facebook.com/<wbr />events/860239574067948
12. Freiheit für die Delfine und Wale im Delfinarium Harderwijk (Unterstützung unserer NL Freunde) 2016, 25.09.2016 - 09:30-13:00 Uhr
https://www.facebook.com/<wbr />events/1659301647631549
13. Freiheit für die Grindwale auf den Färöern 2016, Freitag, 30.09.2016 - 11:00-15:00 Uhr
https://www.facebook.com/<wbr />events/899759273445800
14. Freiheit für die Delfine im Duisburger Zoo 2016, Sonntag, 30.10.2016 - 11:00-15:00 Uhr
https://www.facebook.com/<wbr />events/927810623931150
15. Für die Freiheit der Delfine von Dolphin Aid. Delfintherapie stoppen! 2016, Samstag, 26.11.2016 - 18-22 Uhr
https://www.facebook.com/<wbr />events/1123772717633045
16. Freiheit für die Delfine im Delfinarium im Duisburger Zoo, in Taiji-Japan und auf den Färöern 2016, Samstag, 03.12.2016 - 14:00-18:00 Uhr
https://www.facebook.com/<wbr />events/1597405007191593

27.11.16
13:00h
 
bis
 
18:00h
Diverses Vellahn: Winterzauber im Land der Tiere
https://www.facebook.com/events/1183600271697712/
Gastgeber: Land der Tiere
Land der Tiere, Am Lehmberg 3, 19260 Vellahn
Der erste Wintermarkt im Land der Tiere naht!
Wir laden alle Interessierten ein, das Land der Tiere und seine Bewohnerinnen und Bewohner kennen zu lernen und sich über das Projekt zu informieren. Neben Führungen durch das Land der Tiere gibt es auf unserem Wintermarkt Informationsangebote zu Tierschutz- und Tierrechtsthemen und viele Überraschungen. Für das leibliche Wohl Aller sorgt das Angebot von veganen Speisen und Getränken.
Wir freuen uns, zu unserem Winterzauber die beliebte Bestsellerautorin Karen Duve im Land der Tiere begrüßen zu dürfen. Karen liest aus ihren Büchern „Anständig essen“ und „Weihnachten mit Thomas Müller“. In „Anständig essen“ beschreibt sie ihren Selbstversuch, verschiedene ethisch begründete Ernährungsformen auszuprobieren. Im Verlauf der Recherche für das Buch, in welcher sie unter anderem mit Ermittlerteams und Tierbefreiern heimlich riesige Stallanlagen betrat, wurde Karen zu einer engagierten Tierschützerin. „Weihnachten mit Thomas Müller“, dem verlorengegangenen Teddybär, erzählt hingegen herzerwärmende Weihnachtsgeschichten über Freundschaft, Zuhause und hilfsbereite Wanderkatzen.
Die genauen Öffnungszeiten werden noch bekannt gegeben!
Nähere Informationen findet ihr dann auch bald hier: http://land-der-tiere.de/wintermarkt-am-27-11-2016/
Bitte beachtet, dass das Mitbringen von Hunden nicht möglich ist. Danke!
27.11.16
14:00h
 
bis
 
17:00h
Diverses Moers: Tierweihnacht
https://www.facebook.com/events/1034317823334154
Gastgeber: Tierheim Moers
Tierheim Moers, Am Peschkenhof 34, 47441 Moers
Ladet jetzt all eure Freunde ein und kommt am Sonntag 27.11. im Tierheim vorbei! Am 1. Advent feiern wir unsere Tierweihnacht ♥ Wir erwarten euch mit tollem Programm und schönen Adventsständen zum stöbern von 14-17 Uhr im Tierheim Moers, am Peschkenhof 34. Auch unser beliebtes Spendenlädchen ist wieder geöffnet. Hier erhaltet ihr Tierzubehör gegen eine kleine Spende. Dank vieler Leckereien und Glühwein wird es ein gemütliches Beisammen sein. Natürlich ist auch für die veganer und vegetarier gesorgt. Vierbeiner können natürlich auch gerne mitgebracht werden ♥
Um 15:00 Uhr feiern wir mit Pfarrer Weidisch den Tier-Gottesdienst mit anschließender Tier-Segnung. :)
Wie jedes Jahre freuen sich unsere Tierheimtiere natürlich über ein paar Weihnachtsgeschenke von unseren Gästen (am dringendsten brauchen wir getreidefreies Nassfutter). Aber auch über finanzielle Hilfe sind wir gerade in der kalten Winterzeit sehr dankbar, denn die Heizkosten für die Tierhäuser sind enorm und die Tierarztrechnungen steigen momentan leider wieder in die Höhe, da wir viele kranke Fundtiere haben. :( Jede noch so kleine Hilfe zählt und kommt garantiert an.
Auf mehrfache Nachfrage: Hier unsere Kontoverbindung, für alle, die leider am Sonntag nicht kommen können, unseren Tieren aber trotzdem etwas Gutes tun wollen:
Sparkasse am Niederrhein
BLZ: 354 500 00
Konto: 112 000 5986
IBAN: DE93 354 500 001 120 005 986
BIC: WELADED1MOR
Oder sicher über Paypal: http://tierheim-moers.de/Wordpress/helfen/spenden/

03.12.16
13:00h
 
bis
 
16:00h
Diverses Duisburg: Zu Weihnachten keine Tiere schenken - Tiere sind keine Ware!
https://www.facebook.com/events/1123318967750100/1200151533400176
Gastgeber: Adrienne Kneis
Konrad-Adenauer-Ring 6, 47167 Duisburg

04.12.16
15:00h
 
bis
 
20:00h
Diverses Tierische Weihnachten 2016
Am Sonntag, den 4. Dezember, feiern wir tierische Weihnachten!

Denn es ist nicht nur ein Fest der Menschen. Und nur wer Tiere liebt, und ihnen gegenüber barmherzig ist, der kann menschlich leben.

Euch erwartet ein weihnachtliches Menü, das bereits im Eintrittspreis enthalten ist
und ein festliches Bühnenprogramm:

- verschiedene Kurzstücke des Tierschutztheaters
  ("Hope" + "Manege der Tränen")
- vegane Modenschau
- Kosmetik-Kochshow mit Anny
- Weihnachts-Quiz
- Musik von "Rakete liebt Stereo"
- eine tierische Weihnachtsgeschichte (von Daniela Böhm)
- Musik von und mit Manuel Zurek (Bayerischer Liedermacher)
- Verlosung mit vielen tollen Gewinnen

Dazu gibt es eine Kunstausstellung mit Werken von Denise Hof im Foyer.

Wir freuen uns auf ein wunderschönes Fest mit Euch!

Eintritt:
Vorverkauf: 10,00 EUR (ermäßigt 8,00 EUR) – inkl. Essen/Menü
Abendkasse: 13,00 EUR (ermäßigt 10,00 EUR) – inkl. Essen/Menü

Vorverkauf:
online: www.tierschutztheater.de/termine/kartenreservierung
oder
(ab 25.11.): Aylins Kiosk, Liebigstraße 14, 80538 München

Einlass: 14:30 Uhr
Beginn: 15:00 Uhr
Ende: 20:00 Uhr

Veranstaltungsort:
EineWeltHaus
Schwanthalerstraße 80
80336 München


Veranstalter: 
Tierschutztheater e.V.
www.tierschutztheater.de


17.12.16
10:00h
 
bis
 
14:00h
Diverses Bocholt: Ein Licht der Hoffnung - Mahnwachen-Aktionstage vor Schlachthäusern
https://www.facebook.com/events/217841271979246/
Gastgeber: Isabel Dalk
Brüninghoff Kalbfleisch, Mussumer Ringstraße 10, 46395 Bocholt
Auch Bocholt beteiligt sich zum 6. Mal an den deutschandweiten Mahnwachen-Aktionstagen in Deutschland und anderswo.
Wie immer vor dem Schlachthof für Kälber.
Weitere Infos unter:
https://www.facebook.com/Ein-Licht-der-Hoffnung-Mahnwachenaktionstage-vor-Schlachthäusern-167440230323866/?fref=ts
http://www.brueninghoff-kalbfleisch.de/
17.12.16
15:00h
 
bis
 
18:00h
Diverses Dortmund: Ponykarussell auf dem Weihnachtsmarkt abschaffen!
https://www.facebook.com/events/1356599254374836/
Gastgeber: PETA ZWEI Streetteam Dortmund Aktionen
U-Bahn Kampstr.
Ponykarussells gehören bald der Vergangenheit an!
Dafür wollen wir sorgen, also haben wir für folgende Termine Demos vor dem Ponykarussell auf dem Weihnachtsmarkt in Dortmund angemeldet.
Merkt euch also schonmal vor:
Sa., 26.11.
So., 27.11.
Sa., 3.12.
So., 4.12.
Sa., 10.12.
So., 11.12.
Sa., 17.12.
So., 18.12.
Jeweils von 15 bis 18 Uhr.
Wir werden Unterschriften sammeln, Flyer verteilen, Plakate und Transparente halten und das Gespräch mit den Passanten / Passantinnen suchen.
Bringt gern Plakate mit - seid kreativ !
Wir versuchen in der Nähe des Ponykarussells zu stehen, bisher ist unser genauer Standort noch nicht abgeklärt. Ihr werdet aber in der Va darüber informiert.
Bitte teilt unsere Veranstaltungen und ladet eure Freunde dazu ein. Ponykarusselle gehören abgeschafft! In vielen Städten sind sie schon verboten, das schaffen wir also in Dortmund auch !
Bisher ist die Versammlung noch nicht genemigt, wird sie aber sicherlich bald .
WICHTIG: Rechte Menschen und die sogenannten besorgten BürgerInnen schließen wir von unseren Veranstaltungen aus.
Infos zum Thema:
http://www.peta.de/Ponykarussell#.WCtae8kQ3Bw

18.12.16
15:00h
 
bis
 
18:00h
Diverses Dortmund: Ponykarussell auf dem Weihnachtsmarkt abschaffen!
https://www.facebook.com/events/1356599254374836/
Gastgeber: PETA ZWEI Streetteam Dortmund Aktionen
U-Bahn Kampstr.
Ponykarussells gehören bald der Vergangenheit an!
Dafür wollen wir sorgen, also haben wir für folgende Termine Demos vor dem Ponykarussell auf dem Weihnachtsmarkt in Dortmund angemeldet.
Merkt euch also schonmal vor:
Sa., 26.11.
So., 27.11.
Sa., 3.12.
So., 4.12.
Sa., 10.12.
So., 11.12.
Sa., 17.12.
So., 18.12.
Jeweils von 15 bis 18 Uhr.
Wir werden Unterschriften sammeln, Flyer verteilen, Plakate und Transparente halten und das Gespräch mit den Passanten / Passantinnen suchen.
Bringt gern Plakate mit - seid kreativ !
Wir versuchen in der Nähe des Ponykarussells zu stehen, bisher ist unser genauer Standort noch nicht abgeklärt. Ihr werdet aber in der Va darüber informiert.
Bitte teilt unsere Veranstaltungen und ladet eure Freunde dazu ein. Ponykarusselle gehören abgeschafft! In vielen Städten sind sie schon verboten, das schaffen wir also in Dortmund auch !
Bisher ist die Versammlung noch nicht genemigt, wird sie aber sicherlich bald .
WICHTIG: Rechte Menschen und die sogenannten besorgten BürgerInnen schließen wir von unseren Veranstaltungen aus.
Infos zum Thema:
http://www.peta.de/Ponykarussell#.WCtae8kQ3Bw
23.12.16
15:00h
 
bis
 
18:30h
Diverses Bochum: Mahnwache Schlachthof
https://www.facebook.com/events/1220356128011267/
Gastgeber: Gabi Michler und 2 weitere Personen
Freudenbergstraße 45, 44809 Bochum
Liebe Tierrechtler*Innen. Am Freitag, dem 23.12.2016 werden wir eine Mahnwache vor dem Schlachthof Bochum (Freudenbergstr. 45, 44809 Bochun) abhalten. Da dort auch Werksverkauf stattfindet, wird es ein hohes Menschenaufkommen geben, sodass unsere Anwesenheit nicht zu übersehen ist.
Die Veranstalterinnen weisen darauf hin, dass es am selben Tag eine Mahnwache im 100 km entfernten Viersen vor dem örtlichen Schlachthof gibt. Es scheint uns aus Gründen der Vernetzung sinnvoll, am selben Tag aus dem selben Anlass ebenfalls eine Veranstaltung anzubieten, sodass sowohl der Standort Niederrhein als auch der Standort Ruhr abgedeckt ist.
Wir laden insbesondere diejenigen ein, die zum einen neu in der Bochumer scene sind und zum anderen den weiten Weg nach Viersen aus den unterschiedlichsten Gründen nicht auf sich nehmen können.
Dem Anlass entsprechend bitte ich um SCHWARZE KLEIDUNG, danke!
Die mitgebrachten Schilder /Plakate bitte wie immer ohne Werbung!
*** Menschen mit rassistischem, nationalistischem, antifeministischem, sexistischem, homo- oder transphobem und ableistischem Gedankengut sind nicht willkommen. Ebenso werden wir uns den Passant*innen gegenüber friedlich verhalten, auch wenn von ihnen Pöbeleien ausgehen. Wer sich nicht daran hält, wird von der Veranstaltung verwiesen.*** (Tierrechtstreff Münster)
Wegbeschreibung:
A40 aus Richtung E s s e n:
Ausfahrt Bochum-Hamme, an der Ausfahrt links, erste Straße rechts in die Freudenbergstraße (bei LIDL),
Durchfahrt bis zum Ende, dann links.
A40 aus Richtung D o r t m u n d:
Ausfahrt Freudenbergstraße, an der Ausfahrt rechts, Durchfahrt bis zum Ende, dann links.

23.12.16
17:00h
 
bis
 
20:00h
Diverses Viersen: Weihnachts-Mahnwache Schlachthof
https://www.facebook.com/events/1223266614401573/
Gastgeber: Adrienne Kneis
Gerber Str. 29 - 32, 41748 Viersen
7. MAHNWACHE VOR DEM SCHLACHTHOF VIERSEN
Weihnachten - das "Fest der Liebe", vor dem besonders viel getötet wird... Besinnliche Stimmung, geschmückter Baum, die Familie kommt zusammen, man isst ausgiebig gemeinsam in gemütlicher Runde und feiert ein schönes Fest. Doch für die Tiere bedeutet Weihnachten alles andere als Freude, Liebe und Gemütlichkeit. Sie verlieren gerade vor Weihnachten im Sekundentakt ihr Leben, weil die Menschen gerade an diesem Fest unzählige Tiere verspeisen...
Das steril verschweißte Schnitzel im Supermarkt hat keine Augen mehr, die überquellen vor nackter Todesangst, es schreit nicht mehr um sein Leben, es zuckt nicht mehr - das Leben ist ausgelöscht. Ausgelöscht für eine 5-minütige "Gaumenfreude" des Menschen...
Schluss mit dem Verdrängungsmechanismus!
Tiere gehören nicht auf unsere Teller!
Zum 7. Mal gedenken wir vor dem Schlachthof Viersen all der gebrochenen Seelen, die geboren wurden um zu sterben und ihr kurzes Leben lang nur ein Produktionsgut waren und bilden vor dem Schlachthof eine Menschenkette.
Banner, Transparente, Grablichter können gerne mitgebracht werden.
TREFFPUNKT und genauer Aufstellungsort ist der Schlachthof Siemes, Gerberstraße 29 - 32, 41748 Viersen um 17 Uhr.
PARKPLÄTZE:
- gegenüber Gerberstraße 23 (etwa 15 - 20 Plätze)
- gegenüber Gerberstraße 57 (etwa 20 Plätze)
- Real-Parkplatz Kanalstraße 51-55
WICHTIG: In den Häusern, welche sich in unmittelbarer Nähe zum Schlachthof befinden, sind u. a. Mitarbeiter des Schlachthofes wohnhaft - auch wenn es schwer fällt, achtet bitte darauf, dass eventuelle direkte Begegnungen nicht eskalieren!
Mit der Teilnahme an dieser Veranstaltung erklärt sich jeder Teilnehmer mit der Veröffentlichung von Bild- und Filmaufnahmen in den Medien sowie in sozialen Netzwerken bzw. auf themenbezogenen Internetseiten einverstanden.
Ich freue mich auf Euch, bis zum 23.12.,
herzliche Grüße, Adrienne
Wer anschließend noch mit zum Essen kommen möchte, anbei die Adresse des Restaurants für´s Navi:
Düsseldorfer Str.88, 41238 Mönchengladbach

07.01.17
11:00h
 
bis
 
14:00h
Diverses Iserlohn: Pro Vegan Demo
https://www.facebook.com/events/335079070208976/
Gastgeber: Michael Siethoff
Wermingser Straße Höhe Haus Nr. 9 (Reformierte Kirche)
Veranstaltet vom Bündnis für Tierrechte Iserlohn -
Aktionstag für Veganismus -
Die Ausbeutung der Tiere durch den Menschen scheint keine Grenzen zu kennen. Was möglich ist, wird gemacht. Sei es millionenfaches Töten in Schlachthäusern, in den Wäldern, in den Tierversuchslaboratorien oder völlig entrechtet in Zirkussen oder Zoos. Der Mensch benutzt das Tier nach eigenem Gutdünken und ohne jede Skrupel. Wir möchten darauf aufmerksam machen und zeigen, dass es auch anders geht! Mit Plakaten, Flyern, lecker Essen und möglichst vielen weiteren Ideen möchten wir für den Veganismus werben.

03.02.17
08:00h
 
bis
 
16:30h
Diverses München: Mahnwache vor dem Schlachthof
https://www.facebook.com/events/1259686917458082/ Liebe Unterstützer*innen für eine tierleidfreie Welt, am Freitag, dem 03.02. findet vor dem Münchner Schlachthof wieder eine Mahnwache für die dort getöteten Opfer der Fleischindustrie statt. Sie findet diesmal nur tagsüber statt, eine größere Mahnwache wird es im Rahmen des Mahnwachenaktionstages Ende März wieder geben. Viele von euch kennen die Aktion bereits; wir sind dankbar, wenn ihr wieder vorbeikommt, um ein Licht des Gedenkens, aber auch der Hoffnung für eine tierleidfreie Welt anzuzünden. Grablichter haben wir genügend vor Ort – gegen eine kleine Spende -, denn wie immer sammeln wir für jene Tiere, denen es ermöglicht wurde, ein glückliches Leben zu führen. Die Mahnwachen „Ein Licht der Hoffnung“ sind … eine friedliche Aktion und möchten: – Aufmerksamkeit und Bewusstsein schaffen – Passanten, Mitarbeiter der Schlachthöfe und die Fahrer der Tier- und Fleischtransporter zum Nachdenken bringen. – „Flagge zeigen“ für die Tiere. Da-sein und Solidarität mit ihrem Leid zum Ausdruck bringen, auch wenn wir ihren Tod an diesem und an anderen Tagen nicht verhindern können. – Ein Zeichen setzen – je mehr Aktionen für die Rechte der Tiere, desto größer die Chance, dass sich etwas verändert. Auch wenn Mahnwachen keine „unmittelbaren Erfolge“ vorweisen: Nichts zu tun, tut auf jeden Fall nichts. Aber „etwas“ bewegt sich immer bei den Mahnwachen, und sie sind Ausdruck der friedlichen Widerstandsbewegung für die Tiere. Liebe Grüße, Daniela und Silke
13.02.17
17:00h
 
bis
 
21:00h
Diverses Frankfurt am Main: Tierquälerei verdient keinen Applaus Antrag NR 218, Die Linke
Am Montag, den 20. Februar,wir d im Ausschuss für Recht Verwaltung und Sicherheit (Rathaus Römer 2.OG, Sitzungssaal "Haus Silberberg“) unser Antrag NR 218 "Tierquälerei verdient keinen Applaus" besprochen.
(15. Punkt: Antrag der LINKE. vom 19.01.2017, NR 218, 
StR Markus Frank)
Wir würden uns sehr freuen wenn Sie mobilisieren würden und im Ausschuss in der Bürgerrunde dafür sprechen würdet. Wir haben bisher sehr viel Gegenwind erhalten und hoffen, dass wir von etwas Unterstützung erhalten würden. Es darf nicht so erscheinen, als wären wir in der Minderheit. 
Für Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.
Mit freundlichen Grüßen, 
Pearl Hahn 
Stadtverordnete 
DIE LINKE. Fraktion im Römer
Bethmannstr. 3
60311 Frankfurt am Main 
Mobil: 0173-9264910
pearl.hahn@dielinke-fraktion.frankfurt.de
15.02.17
14:10h
 
bis
 
18:30h
Diverses Rheda-Wiedenbrück: Kein Leben vom Töten
https://www.facebook.com/events/1230263847051299
Gastgeber: ARIWA Ostwestfalen-Lippe
In der Mark 2, 33378 Rheda-Wiedenbrück
Tönnies wirbt aktuell für Ausbildungsplätze. Doch von Arbeitsplätze am Todes-Fließband wird niemand glücklich und die Tötung zu verwalten oder in der Logistik zu unterstützen, ist nicht weniger makaber. Bitte kommt zahlreich (wir wissen, dass es kurzfristig und an einem Wochentag ist und nicht viele Zeit haben werden), um den Arbeitsuchenden zu zeigen, welch lebensverachtendes System sich ihnen anbiedert.
24.02.17
11:00h
 
bis
 
15:00h
Diverses Düsseldorf: Freiheit für die Delfine und Wale von Taiji 2017
https://www.facebook.com/events/612517925624976/
Veranstalter: Freedom for dolphins and whales
Japanisches Generalkonsulat, Breite Str. 27, 40213 Düsseldorf
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir friedliche Demonstranten sind. Es gibt keinerlei hetzerische oder beleidigende Ausrufe. Keine üblen Nachreden und wir sind auch immer bereit, uns freundlich und sachlich mit Gegnern unserer Kampagne zu unterhalten. Bitte beherzigt das wenn ihr dabei sein wollt. Sollten wir während der Veranstaltung feststellen, das ihr euch nicht daran haltet, werden wir euch von der Veranstaltung verweisen, notfalls auch mit Hilfe der Ordnungskräfte vor Ort.
Alle Teilnehmer erklären sich damit einverstanden das Bild- und Videomaterial für den guten Zweck an Medien zur Veröffentlichung weitergegeben, im Internet in sozialen Netzwerken und auf Webseiten veröffentlicht wird.
Dem stimme ich durch meine Teilnahme zu!

Bitte unterstützt auch unsere anderen Veranstaltungen und Operationen 2017:

2017

1. Freiheit für die Delfine und Wale von Taiji 2017, Freitag, 24. Februar.2017 – 11:00-15:00 Uhr: https://www.facebook.com/events/612517925624976

2. Freiheit für Morgan 2017, Samstag, 25. März 2017 - 08:00-13:00 Uhr: https://www.facebook.com/events/395481634119401

3. Unterstützung "Kein Aquarium in Sinsheim" 2017, Samstag, 22. April 2017 - 14:00-16:00 Uhr:
https://www.facebook.com/events/376045606108768

4. Beach Clean Up in Duisburg 2017, Samstag, 29. April.2017 – 10:00-17:00 Uhr: https://www.facebook.com/events/372193059823774

5. Infoveranstaltung für unsere japanischen Mitbürger am Japantag in Düsseldorf 2017, Samstag, 20. Mai 2017 - 10-18 Uhr: https://www.facebook.com/events/1212719938836163

6. Freiheit für die Grindwale auf den Färöern 2017, Freitag, 26. Mai 2017 - 11:00-15:00 Uhr: https://www.facebook.com/events/1757133747948444

7. Freiheit für die Delfine und Wale 2017 - weltweit, Sonntag, 25. Juni 2017 - 11:00-15:00 Uhr: https://www.facebook.com/events/1641819325845118

8. Operation "Freiheit für die Delfine im Duisburger Zoo 2017", von Montag 17. Juli- Dienstag 29. August 2017, jeweils von 11:00-15:00 Uhr: https://www.facebook.com/events/195701180905358

9. Japan Dolphins Day 2017, Freitag, 01. September 2017 - 11:00-15:00 Uhr: https://www.facebook.com/events/1835422560039500

10. Freiheit für die Grindwale auf den Färöern 2017, Freitag, 29. September 2017 - 11:00-15:00 Uhr: https://www.facebook.com/events/1184257435022955

11. Freiheit für die Delfine im Duisburger Zoo 2017, Sonntag, 30. Oktober 2017 - 11:00-15:00 Uhr: https://www.facebook.com/events/1227904103963779

12. Freiheit für die Delfine im Delfinarium im Duisburger Zoo, in Taiji-Japan und auf den Färöern 2017, Samstag, 02. Dezember 2017 - 14:00-18:00 Uhr: https://www.facebook.com/events/1647310938899067

OPLongerBreath: https://www.facebook.com/OPLongerBreath

------------------------------------------------------------------------------------------

Weitere geplante Veranstaltungen und Operationen in 2017

Für die Freiheit der von Dolphin Aid genutzten Delfine 2017 – Termin folgt

Freiheit für die Delfine und Wale im Delfinarium Harderwijk (Unterstützung unserer NL Freunde) 2017 – Termin folgt

Freiheit für Morgan 2017 auf Teneriffa - Termin folgt

OPBlueFjords, eine Seite zu dieser Operation wird noch eingerichtet.


KalenderMx v1.4.d © by shiba-design.de