Terminkalender



Übersicht der nächsten 4 Termine, ab 14.07.20.

SchlachthofDiversesTreffenPelz, Leder...
BenefizVorträge, FilmeProzesseTierversuche
Jagd, Angeln, FischeZoo, ZirkusVeganKlima, Umwelt
EnglandPferdeMesseTauben

29.06.20
11:00h
bis11.08.20
15:00h
Zoo, Zirkus Operation Freiheit für die Delfine im Duisburger Zoo 2020

Wir würden uns freuen, wenn Ihr als Teilnehmer, die verantwortlichen Leiter in den Sommerferien von Nordrhein Westfalen vom 29.06.-11.08.2020 mit Eurem kommen unterstützt. Wir werden jeden Tag von 11-15 Uhr vor dem Duisburger Zoo stehen und die Freiheit der dort eingesperrten Delfine fordern. Bist auch Du dabei und setzt ein Zeichen?

ACHTUNG:
BITTE NUR AUF TEILNEHMEN KLICKEN, WENN IHR WIRKLICH VOR ORT SEID! WENN NICHT BITTE AUF VIELLEICHT KLICKEN UND DAS EVENT TEILEN UND VERBREITEN!

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir friedliche Demonstranten sind. Es gibt keinerlei hetzerische oder beleidigende Ausrufe. Keine üblen Nachreden und wir sind auch immer bereit, uns freundlich und sachlich mit Gegnern unserer Kampagne zu unterhalten. Bitte beherzigt das wenn ihr dabei sein wollt.
Alle Teilnehmer erklären sich damit einverstanden das Bild- und Videomaterial für den guten Zweck an Medien zur Veröffentlichung weitergegeben, im Internet in sozialen Netzwerken und auf Webseiten veröffentlicht wird.

Dem stimme ich durch meine Teilnahme zu!
18.07.20
12:00h
 
bis
 
14:00h
Zoo, Zirkus Mahnwache vor dem Zoo Krefeld
Gastgeber: Adrienne Kneis
Zoo Krefeld
Uerdinger Straße 377, 47800 Krefeld

Unsere nächste Aktion vor dem Krefelder Zoo findet statt am Sa, 18.07.2020 von 12 - 14 Uhr. Der Stern hat die Demo bereits in einem heute veröffentlichten Artikel erwähnt und wird auch im Nachgang über die Demo kurz berichten. So eben nahm auch die Rheinische Post Krefeld Kontakt auf und wird ebenfalls berichten.
 
Hintergrund:
Das Wales Ape & Monkey Sanctuary bietet an, die beiden Schimpansen aus dem Krefelder Zoo "Bally" und"Limbo", die als Einzige das Inferno überlebt haben, in das Waliser Refugium zu verbringen und dort lebenslang zu versorgen. Für den Transport und den Unterhalt würden dem Zoo Krefeld keinerlei Kosten entstehen. Die beiden Schimpansen, die in der Planung für das neue Affengehege keine Rolle spielen, sitzen seit über einem halben Jahr in einem Nebenraum des Gorillagartens, ohne Zugang zu einem Freigehege.

Nach Angaben des Zoos stehen den beiden überlebenden Schimpansen zwei miteinander verbundene „Schlafboxen“ (3 x 2,5 x 3 m) zur Verfügung, zudem (angeblich) ein weiterer Raum von 5,5x5,4m (in der Summe also <40qm). Zoodirektor Dreßen räumt zwar ein, dass das nicht den Mindeststandards gemäß Säugetiergutachten von 2014 entspreche - vorgeschrieben ist eine Mindestgehegegröße von 400 qm (je 200 qm innen und außen) sowie eine Raumhöhe von wenigstens 4 m - , aber zur „Genesung“ der beiden Schimpansen sei die Unterbringung auf dem beengten Raum und ohne Freigehege von „gewaltigem Vorteil“. Von welchem Vorteil genau das sein soll, sagt er nicht. Schon im Februar 2020 hatte der Zoo behauptet, die Schimpansen seien psychisch und körperlich vollständig wiederhergestellt.

Der Zoo will die Schimpansen nicht nach Wales lassen, angeblich sei eine Abgabe an einen anderen Zoo bereits geplant. Wann die Abgabe erfolgen soll und an welchen Zoo Bally und Limbo weitergereicht werden sollen, teilte der Zoo bislang nicht mit. Das vor Monaten schon vorgelegte und kürzlich erneuerte Angebot des UK-Primatenrefugiums in Wales, spezialisiert auf die Rehabilitation traumatisierter (Menschen-)Affen aus Zoos, Zirkussen, Pharmalaboren oder schlechter Privathaltung, die beiden Schimpansen sofort - und ohne irgendwelche Kosten für den Zoo - aufzunehmen, wies Herr Dreßen zurück.

Fest steht: die fortdauernde Haltung der beiden Schimpansen im Krefelder Zoo unter den gegenwärtigen Bedingungen widerspricht nicht nur den Vorgaben des Säugetiergutachtens, sondern stellt einen eklatanten Verstoß gegen das TierSchG dar. Sollte sich bis Ende des Monats nichts getan haben, wird durch das Great Ape Project Strafanzeige gegen den Zoo erstatten.

ANFAHRT ZUM ZOO:

Straßenbahnen vom Hbf aus:
Linie 42 Richtung Elfrath
Linie 43 Richtung Uerdingen

Anschrift für´s Navi:
Violstraße 93, 47800 Krefeld

Bis zum 18.07., herzliche Grüße, Adrienne

19.07.20
12:00h
 
bis
 
15:00h
Zoo, Zirkus Streetteam Wuppertal: Demo Zoo
Hubertusallee 30,, 42117 Wuppertal

Wir möchten den Zoo Besuchern zeigen, dass die Tiere jeden Tag 24/7 Ausgangssperre haben. Und viele von uns durch Covid-19 vielleicht nachvollziehen können, wie es sich ansatzweise anfühlt so in seiner Lebensfreiheit eingeschränkt zu sein. Wir haben auch tolle Mensch/Affen Masken und Plakate dabei. Wir freuen uns!
31.10.20
11:00h
 
bis
 
15:00h
Zoo, Zirkus Freiheit für die Delfine im Duisburger Zoo 2020
https://www.facebook.com/events/1513070148874298/
Zoo Duisburg
Mülheimer Strasse 273, 47058 Duisburg

Diese Veranstaltung führen wir mit dem PETA ZWEI Streetteam Dortmund durch und freuen uns mal wieder mit Jenny und ihrem Team zusammen für die Freiheit der Delfine im Duisburger Zoo zu kämpfen!

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir friedliche Demonstranten sind. Es gibt keinerlei hetzerische oder beleidigende Ausrufe. Keine üblen Nachreden und wir sind auch immer bereit, uns freundlich und sachlich mit Gegnern unserer Kampagne zu unterhalten. Bitte beherzigt das wenn ihr dabei sein wollt. Sollten wir während der Veranstaltung feststellen, das ihr euch nicht daran haltet, werden wir euch von der Veranstaltung verweisen, notfalls auch mit Hilfe der Ordnungskräfte vor Ort.

Alle Teilnehmer erklären sich damit einverstanden das Bild- und Videomaterial für den guten Zweck an Medien zur Veröffentlichung weitergegeben, im Internet in sozialen Netzwerken und auf Webseiten veröffentlicht wird.

Dem stimme ich durch meine Teilnahme zu!

Unsere Datenschutzerklärung nach DSGVO findest du hier: https://www.freedom-for-dolphins-and-whales.de/datenschutz.html


KalenderMx v1.4.d © by shiba-design.de