Terminkalender



Übersicht der nächsten 19 Termine, ab Heute.

Vegan-DemoDiversesTreffenPelz/LederBenefiz
Vorträge/FilmeProzesseTierversucheJagd/AngelnZoo/Zirkus
VeganUmweltEngland 

21.11.19
11:00h
bis30.12.19
21:00h
Vegan Duisburg: ★ Anis & Zauber ★ der vegane Wintermarkt! ►21.Nov - 30.Dez 2019!
https://www.facebook.com/events/488546078366410/
Münzstraße, 47051 Duisburg
Anis & Zauber ist zurück! Nach dem tollen Erfolg des letztens Jahres freuen wir uns, den ersten mehrwöchigen veganen Wintermarkt, auch 2019 auszurichten.
Vom 21.11. - 30.12. sind die verträumten Hütten auf der Münzstraße in Duisburg gefüllt mit wechselnden veganen, kunstvollen und kulturellen Köstlichkeiten. Wir freuen uns auf bekannte und unbekannte Gesichter und eine zauberhafte Winterzeit!
Gerne Event teilen & dazu einladen - DANKE für jeden Support! ♥
Details zu Programm und Angebot erfahrt ihr in den nächsten Wochen hier und auf: www.veganer-Wintermarkt.de
Zur Bewerbung als Händler*innen schreib uns einfach eine Email an: Anis-und-Zauber@veganer-Wintermarkt.de oder benutzt direkt das Formular: https://forms.gle/SyAzB4ZUasoYEAa18
► Wo? Rund um den Platz an der »Münzstraße« in der Duisburger Altstadt: Goo.gl/maps/6fJUStBjTC42
► Folge uns auf Instagram.com/AnisUndZauber
► Nichts verpassen? www.veganer-Wintermarkt.de/Newsletter
Wir freuen uns schon auf eine magische und spannende Zeit! ★Euer Anis & Zauber★

https://veganer-wintermarkt.de/termine/

Unsere Öffnungszeiten:
Vom 21. Nov. bis 30. Dez. 2019
Sonntag bis Donnerstag: 11-21 Uhr
Freitag und Samstag: 11-22 Uhr

 

Totensonntag (24.11.19): geschlossen!
Heiligabend (24.12.19): geschlossen!
1. Weihnachtsfeiertag (25.12.19): geschlossen!

12.12.19
20:30h
 
bis
 
21:30h
Treffen Gutenachtlauf Lautertal Vogelsberg
Laufen für Tiere und Tierschutz - Lauftreff bei Vollmond in 3 Ländern – Deutschland, Österreich, Schweiz

Am Donnerstag, den 12. Dezember 2019 ist es wieder soweit, der 58. Gutenachtlauf startet um 20:30 Uhr am Friedhof Lautertal-Engelrod (aus Richtung Lauterbach vor der Tankstelle rechts).


Eingeladen zum Lauf bei Vollmond sind alle, die Lust auf Bewegung haben und einen Rundkurs von fünf oder zehn Kilometern Länge laufen wollen. Eine Anmeldung ist nicht nötig. Der Lautertaler Gutenachtlauf ist einer von über 70 Gutenachtläufen. In Deutschland, Österreich und der Schweiz werden wieder hunderte Läuferinnen und Läufer zeitgleich unterwegs sein.


Gelaufen wird in einer gemeinsamen Gruppe im gemütlichen Tempo. Jede*r Läufer*In handelt eigenverantwortlich. Es ist ein offener Lauftreff, kein Wettkampf. Der Verein "Laufen gegen Leiden e.V." bittet am Start um eine kleine freiwillige Spende.
Das gesammelte Geld wird komplett Laufen gegen Leiden e.V, und den dort gewählten Spendenzielen zugeführt.


 Der Lauf dient in vielerlei Hinsicht einem guten Zweck: der persönlichen Gesundheit, der Förderung von Bewegung und Sport und dem Tierschutz (Vereinsziel von LgL).
www.laufengegenleiden.de/gutenachtlauf
www.veggie-vision.de-laufen-vegan

14.12.19
11:00h
 
bis
 
14:00h
Vegan Schlachthofmahnwache in Recklinghausen Bruchweg
https://www.facebook.com/events/744554432679862/ Gastgeber: Bo Mari Schlachthof Bruchweg 53, 45659 Recklinghausen 10 Tage vor dem Fest der Liebe, genannt Weihnachten, treffen wir uns noch einmal um Abschied zu nehmen von denen die nie Liebe bekommen haben. Nur gezüchtet, um verspeist zu werden für einen Gaumenschmaus. Ich hoffe, es fahren mehrere Pkws vorbei, die unsere Kerzen und Plakate sehen.Und nachdenken ob es solche Horrorbunker geben muss. Ich hoffe, es kommen viele Aktivisten. Orgas sind in Ordnung! Nur bitte keine Parteienwerbung. Danke!!
14.12.19
13:00h
 
bis
 
15:00h
Pelz/Leder Hamburg - Demo: Escada, raus aus dem Pelzhandel
Die OGPI (Offensive gegen die Pelzindustrie) ruft auch im Winter 2019/20 zu Protestaktionen gegen ESCADA auf!

Wir schließen uns an! ESCADA, wir machen euch wieder pelzfrei!

-------------------------------------------------------------------------------------------------

Nach dreijähriger Kampagne der Tierbefreiungsbewegung stieg ESCADA 2010 aus dem Pelzhandel aus.

2017 führte das Unternehmen jedoch wieder Felle von Füchsen, Marderhunden und Kaninchen im Sortiment. Die Antwort der Tierbefreiungsbewegung ließ selbstverständlich nicht lange auf sich warten und so finden seit dem Winter 2017/18 wieder Proteste gegen Escada statt. Lassen wir das Luxusmodeunternehmen wissen, dass sie mit einem kraftvollen Widerstand zu rechnen haben, wenn sie ihre blutigen Geschäfte auf Kosten der Tiere fortsetzen. 

Wir fordern ESCADA auf, zu ihrem 2010 gegebenen Anti-Pelz-Versprechen zurückzukehren und den Pelzverkauf sofort zu beenden. 
 

Treffpunkt: Große Bleichen 23, 20354 Hamburg

HINWEIS in eigener Sache:

Personen und Gruppierungen, die eine rechte, rassistische, homophone, sexistische oder eine sonstige antiemanzipatorische Weltanschauung vertreten, sind bei unseren Veranstaltungen nicht erwünscht!
14.12.19
14:30h
 
bis
 
19:00h
Tierversuche Ffm: Mahnwache "Aktiv gegen Tierversuche"
Wie jeden Monat werden wir dort direkt vor dem Labor des Max-Planck-Institut lautstark gegen das Verbrechen Tierversuch aufmerksam machen. Seit Jahrzehnten vegetieren dort Affen, Katzen und Kleintiere in Stahlkäfigen für eine grausame und nutzlose Forschung an Tieren dahin.
Ort: Max-Planck-Institut / Ernst-Strüngmann-Institut, Deutschordenstraße 46, 60528 Frankfurt/Main,Niederrad
Veranstalter: Aktionsgemeinschaft gegen Tierversuche Ffm.Int., Postfach 900767, 60447 Frankfurt/Main
Facebook: Aktionsgemeinschaft gegen Tierversuche Ffm.Int.
Instagram: ag_gegen_tierversuche_ffm
14.12.19
16:00h
 
bis
 
19:30h
Tierversuche Düsseldorf: Fackelmahnwache gegen Tierversuche
https://www.facebook.com/events/758320257969428/
Organisator: Tierrechtsorganisation "Die Eulen e.V."
Theodor-Körner-Str./Königsallee 
 
Der Fackelzug startet um 17 Uhr.

Tierversuche sind aus ethischen, medizinischen und methodenkritischen Gründenabzulehnen. Tiere und Menschen sind so unterschiedlich, dass die Ergebnisse aus Tierversuchen nicht auf Menschen übertragbar werden können.
aus Respekt vor dem Leben der Tiere sind Tierversuche abzulehnen.
Die verfügbaren innovativen Methoden haben den Mensch  und dessen individuellen Krankheiten im Fokus und müssen nicht den fehlerhaften Umweg über " Versuchstiere" machen.
Medizinischer Fortschritt ist wichtig. Tierversuche sind der falsche Weg! Denn sie führen nicht nur zu falschen Ergebnissen, sondern verhindern sogar den medizinischen Fortschritt.
Gemeinsam wollen wir am 14.Dezember 2019 gegen Tierversuche mit Fackeln und Kerzen demonstrieren! Bitte, liebe Freunde der Tiere, kommt! Verleiht den Tiere eure Stimmen! Schluss mit Tierversuchen! Schluss mit Tierquälerei! Gleiche Rechte für Menschen und Tiere!
Wir freuen uns auf euch! Bringt Plakate, Flyer, Banner und vor allem Fackeln und Kerzen mit.
Tiere sind auf unseren Demos erlaubt! Auch ihre Stimme zählt!
15.12.19
14:00h
 
bis
 
17:00h
Diverses Herne -> Streetteam Recklinghausen: Ponykarussell abschaffen
https://www.facebook.com/events/1016907485328662/
 
Cranger Weihnachtszauber
An der Cranger Kirche, 44563 Herne 

+++Update+++
Es besteht unerwartet viel Interesse an der Demo! Beachtet bitte, dass ich nur  so viele Teilnehmer angemeldet habe, wie ich im Vorfeld abgesprochen habe.
Ich habe angemeldet 5-15 Teilnehmer!
Es gibt nicht so viel Platz direkt vor dem Karussell, nur für ca 6 Leute mit Plakaten. Der Rest wird Flyern.
Bitte sprecht daher mit mir ab, wann ihr kommen möchtet,  damit wir nicht an einem Termin weggeschickt werden wegen zu vieler Teilnehmer und an einem anderen Termin zu wenige sind!
Bitte klickt dann auch verbindlich auf Zusage, damit ich richtig planen kann und andere Interessierte sich bei der Terminwahl danach richten können!
++++
Wir demonstrieren gegen das Ponykarussell, in welchem die Tiere als lebendes Karussell missbraucht werden, Lärm, bunten Lichtern und Stress durch den ganzen Trubel ausgesetzt sind. Es ist nicht artgerecht, Ponys stundenlang dicht hintereinander im Kreis laufen zu lassen, nur um Kindern Spaß zu bieten.
Jeder, der sich im Sinne von PETA ZWEI engagieren möchte, ist herzlich willkommen😊🌻
Insbesondere ist vom jedem, der an unseren Veranstaltungen teilnehmen möchte, zu beachten, dass unser Team jede Form von Speziesismus ablehnt und es weder ok ist, Tiere für Ponykarussells zu benutzen, noch Tierprodukte zu essen oder Tiere sonst wie für Zwecke von Kleidung und Unterhaltung zu benutzen.
Die Umsetzung dieses Gedankens in der eigenen Lebensweise wird von jedem Teilnehmer vorausgesetzt.
Bitte wie bei jeder Veranstaltung auf vegane Kleidung achten.

19.12.19
16:30h
 
bis
 
18:30h
Pelz/Leder Streetteam Kleve: 3. Ampelaktion Pelz und Leder
https://www.facebook.com/events/508445666429742
Hoffmannallee 2, 47533 Kleve

Wir möchten unsere Mitmenschen durch das Halten von Plakaten auf das Leid der Tiere in der Pelz- und Lederindustrie aufmerksam machen.

Wir setzen uns gegen die Diskriminierung aller Lebewesen ein – ob Mensch oder Tier. Rassistische,  sexistische oder anderweitig diskriminierende Einstellungen und Äußerungen haben bei uns keinen Platz!
 
Wir freuen uns auf Eure Unterstützung.

Wir. Gemeinsam. Für Tierrechte.
20.12.19
14:00h
 
bis
 
17:00h
Vegan Vorweihnachtsmahnwache Schlachthof Bochum
https://www.facebook.com/events/796271017474636/ Gastgeber: Bo Mari und Numan Gü EU-Schlachthof Bochum Freudenbergstraße 45K, 44809 Bochum Bevor das sogenannte Fest der Liebe (Weihnachten) beginnt,treffen wir uns erneut vor dem EG Schlachthof Bochum um wieder an die Tiere zu denken. Denn für sie ist das Fest der Liebe eher der Horror. Denn sie werden zerstückelt und in Scheiben geschnitten. Nur damit sie als Gaumenschmaus auf dem Teller liegt. Bitte kommt wieder mit Plakaten und Banner und zeigt den Vorbeifahrenden oder Einkäufern das Weihnachten auch ohne Tiere geht. Wie immer bitte keine Parteienwerbung! Mitveranstaltet von Animal save Germany
21.12.19
13:00h
 
bis
 
15:00h
Pelz/Leder Hamburg: Den Pelzhandel bei Esacada stoppen!
Vor Weihnachten ist die umsatzstärkste Zeit für den Einzelhandel. Das nutzen wir, um erneut vor der Hamburger ESCADA-Filiale gegen den Pelzhandel zu demonstrieren.

ESCADA (ESCADA STORE HAMBURG)
Große Bleichen 23-27, 20354 Hamburg

21.12.19
14:00h
 
bis
 
17:00h
Diverses Herne: Mahnwache vor dem Ponykarussell (1/2)
https://www.facebook.com/events/1469385489881172/
Cranger Weihnachtszauber, An der Cranger Kirche, 44653 Herne
Das Ponykarussell befindet sich in der Nähe des Leuchtturms.
Auf einigen Jahr- und Weihnachtsmärkten gibt es noch immer sogenannte Ponykarussells, in denen die Tiere dazu gezwungen werden, den ganzen Tag lang im Kreis zu laufen. Dahinter verbirgt sich nichts anderes als eine tierquälerische Schinderei, denn Wirbelsäule und Beine von Ponys bzw. Pferden sind nicht für stundenlanges Im-Kreis-Laufen ausgelegt. Schmerzhafte Gelenk- und Wirbelschäden sind häufig die Folge. Neben einem oftmals unpassenden Zaumzeug und einem vielerorts erheblichen Lärmpegel von angrenzenden Fahrgeschäften leiden die sensiblen Ponys vor allem unter der trübsinnigen Monotonie der endlosen Runden. Der Missbrauch der Tiere als Rondell-Maschinen vermittelt Kindern zudem ein nicht zeitgemäßes Bild vom Umgang mit lebenden Mitgeschöpfen.
22.12.19
14:00h
 
bis
 
17:00h
Diverses Herne -> Streetteam Recklinghausen: Ponykarussell abschaffen
https://www.facebook.com/events/745221099326378
 
Cranger Weihnachtszauber
An der Cranger Kirche, 44563 Herne 

+++Update+++
Es besteht unerwartet viel Interesse an der Demo! Beachtet bitte, dass ich nur  so viele Teilnehmer angemeldet habe, wie ich im Vorfeld abgesprochen habe.
Ich habe angemeldet 5-15 Teilnehmer!
Es gibt nicht so viel Platz direkt vor dem Karussell, nur für ca 6 Leute mit Plakaten. Der Rest wird Flyern.
Bitte sprecht daher mit mir ab, wann ihr kommen möchtet,  damit wir nicht an einem Termin weggeschickt werden wegen zu vieler Teilnehmer und an einem anderen Termin zu wenige sind!
Bitte klickt dann auch verbindlich auf Zusage, damit ich richtig planen kann und andere Interessierte sich bei der Terminwahl danach richten können!
++++
Wir demonstrieren gegen das Ponykarussell, in welchem die Tiere als lebendes Karussell missbraucht werden, Lärm, bunten Lichtern und Stress durch den ganzen Trubel ausgesetzt sind. Es ist nicht artgerecht, Ponys stundenlang dicht hintereinander im Kreis laufen zu lassen, nur um Kindern Spaß zu bieten.
Jeder, der sich im Sinne von PETA ZWEI engagieren möchte, ist herzlich willkommen😊🌻
Insbesondere ist vom jedem, der an unseren Veranstaltungen teilnehmen möchte, zu beachten, dass unser Team jede Form von Speziesismus ablehnt und es weder ok ist, Tiere für Ponykarussells zu benutzen, noch Tierprodukte zu essen oder Tiere sonst wie für Zwecke von Kleidung und Unterhaltung zu benutzen.
Die Umsetzung dieses Gedankens in der eigenen Lebensweise wird von jedem Teilnehmer vorausgesetzt.
Bitte wie bei jeder Veranstaltung auf vegane Kleidung achten.

22.12.19
17:00h
 
bis
 
19:00h
Tierversuche Essen: Mahnwache gegen Tierversuche
Kettwiger Straße, Höhe Münsterkirche
Tanja.hintz@web.de

28.12.19
14:00h
 
bis
 
17:00h
Diverses Herne: Mahnwache vor dem Ponykarussell (2/2)
https://www.facebook.com/events/472710410040495/
Cranger Weihnachtszauber, An der Cranger Kirche, 44653 Herne
Das Ponykarussell befindet sich in der Nähe des Leuchtturms.

https://www.peta.de/demopaket-ponykarussell
Auf einigen Jahr- und Weihnachtsmärkten gibt es noch immer sogenannte Ponykarussells, in denen die Tiere dazu gezwungen werden, den ganzen Tag lang im Kreis zu laufen. Dahinter verbirgt sich nichts anderes als eine tierquälerische Schinderei, denn Wirbelsäule und Beine von Ponys bzw. Pferden sind nicht für stundenlanges Im-Kreis-Laufen ausgelegt. Schmerzhafte Gelenk- und Wirbelschäden sind häufig die Folge. Neben einem oftmals unpassenden Zaumzeug und einem vielerorts erheblichen Lärmpegel von angrenzenden Fahrgeschäften leiden die sensiblen Ponys vor allem unter der trübsinnigen Monotonie der endlosen Runden. Der Missbrauch der Tiere als Rondell-Maschinen vermittelt Kindern zudem ein nicht zeitgemäßes Bild vom Umgang mit lebenden Mitgeschöpfen.
29.12.19
14:00h
 
bis
 
15:00h
Zoo/Zirkus Streetteam Kleve: Klever Weihnachtscircus
https://www.facebook.com/events/741483493037118
JET
Klever Ring 3, 47533 Kleve

Wir treffen uns, um friedlich aber bestimmt gegen die Haltung von Tieren im Zirkus zu protestieren.

Wir setzen uns gegen die Diskriminierung aller Lebewesen ein, ob Mensch oder Tier. Rassistische, sexistische oder andere diskriminierende Äußerungen haben bei uns keinen Platz!

Wir freuen uns über eure Unterstützung!

Wir. Gemeinsam. Für Tierrechte!

04.01.20
08:30h
 
bis
 
17:30h
Diverses Dortmund: Mahnwache anlässlich der DBA Deutsche Brieftaubenausstellung
https://www.facebook.com/events/463485401175974/ Gastgeber: Stadttaubenprojekt Dortmund Körne West Westfalenhalle Dortmund Rheinlanddamm 200, 44139 Dortmund Bei der alljährlichen DBA Deutsche Brieftaubenausstellung feiern sich mit Besuchern aus der ganzen Welt die Züchter der Brief- und Rassetauben. Auf Kosten der Tauben. Brieftauben"sport" ist kein harmloses, kulturell verankertes Hobby. Es ist ein knallharter Wettbewerb, bei dem auf das Individuum, das leidensfähige Tier, keine Rücksicht genommen wird. Schließlich winken hohe Preisgelder für die Gewinner, siegreiche Tauben werden zu hohen Preisen versteigert. Die Tauben werden gegen ihre Standorttreue hinweg gezwungen, über Strecken bis mittlerweile sogar 1000 km zurück zu ihrem Heimatschlag zu fliegen, und das möglichst schnell. 50 bis manchmal sogar 80 Prozent der aufgelassenen Tauben schaffen das nicht. Sie landen vorzeitig erschöpft auf dem Weg, fallen den Witterungsbedingungen, Greifvögeln, Unfällen mit Strommasten, Fahrzeugen etc. pp. zum Opfer. Junge Tauben sind noch so ungeübt, dass sie auch über kurze Distanzen nicht nach Hause finden. Viele landen in Stadttaubenpopulationen und müssen fortan einen Überlebenskampf führen. Diesen überleben die vorher gut versorgten Tiere bei behördlichen Taubenfütterungsverboten, allgegenwärtigem Taubenhass und Vergrämung nur zu einem kleinen Teil. Die, die es schaffen, werden Teil der ungeliebten und verhassten Stadttaubenpopulation und vermehren sich durch ihren menschlich angezüchteten Bruttrieb. Bis zu 7 Mal jährlich kann ein Stadttaubenpaar Junge großziehen. Die Brief- und Rassetaubenzucht trägt damit unmittelbar zur sogenannten Stadttaubenproblematik bei. Nicht leistungsfähige, verspätete, verflogene Tauben und Tiere, die älter als vier bis fünf Jahre sind, werden zugunsten der Nachzucht gnadenlos ausselektiert. Viele Züchter erledigen das durch betäubungsfreies Halsumdrehen und Kopfabreissen. Es gibt auch die bequemere Variante, für die die Züchter auch noch € 1,50 pro Tier kassieren: "Überschüssige" Taubenbestände werden in Zoos, Tierparks und bei Falknern abgegeben, wo sie als Futter "verwertet" werden. Verflogene Tauben, die von Privatpersonen oder Tierschützern aufgefunden werden, holt nur ein kleiner Teil der Züchter wieder ab. Viele geben Ratschläge wie: "Lassen Sie das Tier einfach wieder fliegen.", "Sie können sie gern behalten." oder weigern sich schlichtweg,das Tier wieder zurückzunehmen. Sie sind plötzlich krank, zu alt, der Weg ist zu weit, sie gehen einfach nicht mehr ans Telefon, halten die Abholtermine nicht ein. Die nicht leistungsfähigen Tauben interessieren ihre Besitzer nicht mehr. Immer wieder betont der Dachverband der Brieftaubenzüchter anlässlich der wachsenden Kritik an dem von ihm organisierten Brieftauben"sport", Tierschutz sei für seine Mitglieder von oberster Priorität. Selbst hat er keinen Überblick über die wirkliche Anzahl der verflogenen Tauben und spricht offensichtlich auch keine harten Strafen gegen seine Mitglieder aus, die ihm wegen der Weigerung, ihre Tiere abzuholen, gemeldet werden. Ein klares Verfahren, das zugunsten der Tiere durchgeführt wird, fehlt. Der Verband Deutscher Brieftaubenzüchter ist überfordert, wenn er in Anspruch genommen wird, sich für seine Mitglieder um die nicht mehr gewollten Tauben zu kümmern und überlässt diese Aufgabe den sonst so ungeliebten und verpönten Tierschützern. Gegen die tierschutzwidrigen Methoden, die das Individuum Taube völlig außer acht lassen, gegen die Zuchtmethoden in der Brief- und Rassentaubenzucht, gegen die Abforderung von kraftaufzehrenden Leistungen, gegen den geldbringenden Wettbewerb im Brief- und Rassetaubenwesen wenden wir uns mit unserer zweiten Mahnwache in Dortmund anlässlich der DBA Deutsche Brieftaubenausstellung. Seid dabei, unterstützt uns so zahlreich wie möglich, damit die Öffentlichkeit endlich auf die Methoden in der Taubenzucht und das damit verbundene Leid der Tiere aufmerksam wird. Die Tauben können sich nicht allein wehren, wir sind ihre Stimme!
01.02.20
09:00h
 
bis
 
13:00h
Jagd/Angeln Dortmund: Große Mahnwache gegen die Jagd
https://www.facebook.com/events/1474516476037228/ Gastgeber: ARIWA Ruhrgebiet Westfalenhalle Dortmund Rheinlanddamm 200, 44139 Dortmund Am 01.02.2020 ab 9 Uhr große Mahnwache gegen die Jagd und Hund / Fisch und Angel Die Jagd …und die Lust am Töten Jagd bedeutet Leid und Tod für empfindungsfähige Mitgeschöpfe und schadet dem Gleichgewicht der Natur. Die Natur braucht keine Jagd. In Gebieten in denen die Jagd verboten wurde, sind Umfang der Wildpopulationen und die Schäden durch Wildverbiss nicht größer als in den Gebieten, in denen gejagt wird. Es gibt keine „Wildschweinplage“! Je mehr Wildschweine gejagt werden, desto unkontrollierter vermehren sie sich. Besonders wenn die „Leitbache“ getötet wird. Erst die Tollwutlüge um Füchse zu jagen, jetzt wird der Fuchsbandwurm vorgeschoben. Durch konsequente Impfung ist Deutschland seit einigen Jahren tollwutfrei. Die Gefahr für den Menschen, am Fuchsbandwurm (Echinokokkose) zu erkranken, ist bedeutend geringer, als einem der jährlich 800 Jagdunfälle in Deutschland zum Opfer zu fallen und beim Waldspaziergang „versehentlich“ angeschossen oder erschossen zu werden. Ließe man der Natur ihren Lauf, würden sich die Tiere dem Platz- und Nahrungsangebot anpassen und sich nicht in unnatürlich hohem Maße fortpflanzen, wie es durch die Eingriffe der Jäger geschieht. Es gibt keinen rationalen Grund für die Jagd – es sei denn, man sähe die Lust am Töten oder das Sammeln von Trophäen als solchen an. Schon der erste Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland, Theodor Heuss, vertrat die gleiche Meinung zur Jagd wie die Mehrheit der Bevölkerung: „Jagd ist nur eine feige Umschreibung für besonders feigen Mord am chancenlosen Mitgeschöpf. Die Jagd ist eine Nebenform menschlicher Geisteskrankheit.“ Dutzende von auf Jagdreisen spezialisierte Veranstalter bieten in Deutschland Reisen zum Töten und Trophäenjagd auf bedrohte Arten ganz legal an. Die jährlich stattfindende Messe „Jagd und Hund“, Europas größte Jagdmesse, ist ein Paradies für diese Branche. Auf Fotowänden sieht man grinsende Jäger*innen. Sie knien hinter einem frisch erlegten Bären, dem das Blut noch aus dem Mund tropft, mit stolzer Pose lassen sie sich neben einem Elefanten ablichten oder heben ein totes Tier in die Luft. Jagd gehört vollständig und endgültig abgeschafft! Wir sehen uns vor der Westfalenhalle in Dortmund! Wer mag, bringt seine eigenen Banner oder Plakate mit. Allgemeine Hinweise: [1] Bitte tragt auf ARIWA-Veranstaltungen keine Kleidung tierischen Ursprungs und achtet darauf, dass sie auch nicht so aussieht. Denn auch solche Produkte (z. B. Kunstpelz) können einen falschen Eindruck erwecken. [2] Jegliche Form von Parteiwerbung ist unerwünscht. Hierzu zählen: Jacken, Shirts, Banner, Unterschriftenlisten, Flyer etc. [3] Personen und Gruppierungen, die eine rechte, rassistische, homophobe, sexistische, oder eine sonstige antiemanzipatorische Weltanschauung vertreten, sind bei unseren Veranstaltungen ausdrücklich nicht erwünscht! Animal Rights Watch e.V. (ARIWA) lehnt jede Form von Diskriminierung und Unterdrückung ab und distanziert sich daher von nicht-emanzipatorischen Gruppierungen oder Personen, die neben ihrer Tätigkeit im Tierrechtsbereich oder unter dem Deckmantel des Tierrechts / Tierschutzes parteipolitische, religiöse, menschen- oder tierverachtende Ziele verfolgen. https://www.ariwa.org/jagd/ https://www.ariwa.org/jagd-foerdert-krankheitsausbreitung/
25.04.20
11:00h
 
bis
 
16:00h
Diverses Iserlohn: Tag der Stadttauben
Der Tag der Stadttauben in Iserlohn am 25.04.2020 von 11-16 Uhr auf dem Alten Rathausplatz (Infos folgen, das Speisenangebot ist natürlich vegan).
 
Ein weiterer für August/September folgt ev.
 
Danke und liebe Grüße
Claudia Drechsler
01.08.20
11:00h
 
bis
 
22:00h
Benefiz Veganes Straßenfest Hamburg
JA ES IST BEREITS WIEDER SOWEIT!

Tragt es euch in den Kalender ein!
Die ersten Planungstreffen finden bereits statt um euch wieder ein grandioses, informatives und köstliches veganes Straßenfest im kommenden Jahr bieten zu können!

Das Vegane Straßenfest Hamburg geht nämlich bereits in die 7. Runde!

Das Thema Veganismus bewegt immer mehr Menschen in Deutschland. Etwa 10.000 Besucher informieren sich auf dem Veganen Straßenfest Hamburg über die vegane Lebensweise in all ihren Facetten.

Am 01. August 2020 werden wir also wieder Veganer und (Noch-)Nicht-Veganer in Hamburg zusammenbringen. Auf dem Spielbudenplatz im Herzen von St. Pauli bieten wir wieder eine bunte Mischung aus Infoständen, Vorträgen, Verkaufsständen, Kochshows, Musicacts, extrem leckerem Essen und vielen anderen Überraschungen.

Wir hoffen, dass das Hamburger Wetter in diesem Jahr gnädig mit uns ist und den schönsten blauen Himmel bereit stellt!

Der Eintritt ist wie immer frei!

----Info----
Menschen, die sich in irgendeiner Form diskriminierend äußern, sind auf unserem Fest nicht willkommen.

https://www.facebook.com/events/268730850670780/
https://www.instagram.com/veganes_strassenfest_hamburg/
https://www.veganes-strassenfest.de


KalenderMx v1.4.d © by shiba-design.de