Terminkalender



Übersicht der nächsten 16 Termine, ab 19.02.20.

SchlachthofDiversesTreffenPelz, Leder...
BenefizVorträge, FilmeProzesseTierversuche
Jagd, AngelnZoo, ZirkusVeganKlima, Umwelt
EnglandPferdeMesseTauben

20.02.20
13:00h
 
bis
 
16:00h
Schlachthof Schlachthof Bochum: Mahnwache für gequälte Seelen!
Gastgeber: Mario Bochtler
EU-Schlachthof Bochum
Freudenbergstraße 45K, 44809 Bochum

Wie immer treffen wir uns hier!!
Hoffen dass das Töten endlich aufhört.

Wir sind die menschliche Stimme der Tiere!

Zusammen mit Animal Save Germany werden wir erneut eine Mahnwache veranstalten.

Bitte unterstützt uns um für die Rechte der Tiere zu kämpfen.

📌 Es geht weiter - Bitte Termin vormerken !
21.02.20
16:00h
 
bis
 
18:30h
Schlachthof Mahnwache am Schlachthof Westfleisch Gelsenkirchen
https://www.facebook.com/events/176052260160008/
Gastgeber: Mario Bochtler
Am Schlachthof 4a, 45883 Gelsenkirchen

Wir treffen uns vor dem Horrorbunker in Gelsenkirchen; um den Tieren, die dort getötet werden, mit Plakaten und Transparenten eine Stimme zu geben.

Da Feierabendverkehr ist, werden auch viele Pkws an der Hauptstrasse vorbeifahren .

Bitte unterstützt uns!

Da, wo wir 2019 aufgehört haben, fangen wir 2020 wieder an.

Bitte unterstützt uns, um für die Rechte der Tiere zu kämpfen.

📌 Es geht weiter - Bitte Termin vormerken !

☝️Für unsere Mahnwachen haben wir folgende Regeln aufgestellt:
👋 Willkommen und erwünscht sind alle Tierschutz, Naturschutz und Umweltschutz - Organisationen !
✋Personen und Gruppierungen, die rassistische, homophobe, sexistische oder eine sonstige antiemanzipatorische Weltanschauung vertreten, sind bei unseren Veranstaltungen nicht erwünscht !
✋ Wer nicht möchte, dass Fotos oder Videos mit einem Bild von ihr/ihm in den sozialen Netzwerken, bzw. Medien gepostet und oder geteilt bzw. veröffentlicht werden, sage uns bitte vor, bzw. während der Veranstaltung Bescheid !

👉 Grauenvolle Verhältnisse bei Tiertransporten auf deutschen Autobahnen:
https://www.infranken.de/regional/nuernberg/a3-altdorf-toedlicher-tiertransport-hunderte-schweine-leiden-in-ueberhitztem-lkw;art88523,4356184

🙏🏻 Nicht wegschauen, sondern mitmachen
- Bitte fleißig unsere Mahnwache teilen❗️
22.02.20
11:00h
 
bis
 
14:00h
Vegan Duisburg: veganer Mitbringbrunch + Greenpeace Kleidertausch
https://www.facebook.com/events/177699566840182/ 
ev. Gemeindehaus, Schulstraße 2, 47179 Duisburg-Walsum

Wir laden euch herzlichst zu unserem veganen Mitbringbrunch ein. So wird es mit eurer Unterstützung eine gelungene Veranstaltung:

- Wir sorgen für Brötchen und den entsprechenden "Belag" / "Aufschnitt" / das passende "Topping"
- Ihr könnt gerne etwas gekauftes oder selbstgemachtes mitbringen. Alles wird dann auf dem Buffet-Tisch angerichtet.
- Damit alle wissen was Ihr schönes mitgebracht habt, füllt doch bitte die vorbereiteten kleinen Zettel mit den wichtigsten Informationen, wie zum Beispiel Allergene, aus.
- Falls euch die Zeit fehlt etwas vorzubereiten oder zu besorgen, freuen wir uns auch über eine Spende in unsere Vereins-Kasse, damit wir für den nächsten Brunch wieder Brötchen und Co besorgen können.
- Für Teller und Besteck ist gesorgt. Ihr könnt aber auch gerne euer eigenes Geschirr mitbringen.
- Wir haben eine Spülstraße, in der ihr das benutzte Geschirr reinigen könnt.
- Um 11:00 Uhr eröffnen wir den Brunch und jeder kann sich Essen vom Buffet-Tisch nehmen. Es macht durchaus Sinn, pünktlich zu sein, damit ihr euch in Ruhe durch das Buffet probieren könnt.
- Für alle Interessenten haben wir zur Ansicht ausliegende Bücher, zumeist zum Thema Veganismus und Flyer zu verschiedenen Themen, die ihr gerne mitnehmen könnt.
- Für die Kleinen ist auch gesorgt. Wir haben eine Spielecke, damit euren Kindern auch bestimmt nicht langweilig wird.
- Hunde sind gern gesehene Gäste. Bringt eure Begleiter einfach mit.
- Für genug Platz ist auch gesorgt. In dem Raum kriegt man bis zu 80 Personen problemlos unter. Also keine Scheu.
22.02.20
12:00h
 
bis
 
14:30h
Schlachthof Silent line in Coesfeld
Kupferpassage, 48653 Coesfeld

Nach der ersten Mahnwache im Januar vor den Werkstoren der Fa. Westfleisch in Coesfeld-Stockum, wollen wir nun die Coesfelder Bürger noch einmal direkt mit einer „Silent line“ ( Stillen Mahnwache ) mit dem umstrittenen Thema der industriellen Massenschlachtung erneut konfrontieren.

Unterstützt von Coesfelder Mitbürgern, Bürgerinitiativen, Naturschutz-, Tierschutz- und Umweltschutz-Verbänden geht es nun weiter mit unterschiedlichen Aktionen gegen die Westfleisch-Erweiterung vor.

Die Initiative STOPPT WESTFLEISCH‼️ unternimmt am Samstag, den 22.02.20 von 12:00-14:30 Uhr in der Kupfergasse eine stille Mahnwache gegen die Westfleisch-Erweiterung in Coesfeld-Stockum.

Auch hier stehen wir wieder gegen die Ausbeutung von Mensch, Tier und Umwelt.
Gegen Mastbetriebe, Massentierhaltung, Tiertransporte, industrielle Massenschlachtungen, millionenfaches Tierleid und Umweltbelastungen!
Wir bitten und freuen uns wieder auf zahlreiche Anwesende und Unterstützer!

☝️Für unsere Mahnwachen haben wir folgende Regeln aufgestellt:

👋 Willkommen und erwünscht sind alle Teilnehmer von Arbeitnehmervertretungen, Tierschutz-, Naturschutz-, Umweltschutz - Organisationen und Coesfelder Bürger.

✋Personen und Gruppierungen, die rassistische, homophobe, sexistische oder eine sonstige antiemanzipatorische Weltanschauung vertreten, sind bei unseren Veranstaltungen nicht erwünscht !

✋ Wer nicht möchte, dass Fotos oder Videos mit einem Bild von ihr/ihm in den sozialen Netzwerken, bzw. Medien gepostet und oder geteilt bzw. veröffentlicht werden, sage uns bitte vor, bzw. während der Veranstaltung Bescheid !

Veranstalter:
🤝 Initiative STOPPT WESTFLEISCH‼️
Herr Mario Bochtler, Versammlungsleiter
in Kooperation mit der Initiative
🤝 STOPPT WESTFLEISCH‼️
aus Oer-Erkenschwick
Frau Heike D-Zillo,
Organisationsleitung

👉 Allgemeine Zeitung Coesfeld:
https://www.facebook.com/101406921227404/posts/164069088294520/?d=n

👉 Grauenvolle Verhältnisse bei Tiertransporten auf deutschen Autobahnen:
https://www.infranken.de/regional/nuernberg/a3-altdorf-toedlicher-tiertransport-hunderte-schweine-leiden-in-ueberhitztem-lkw;art88523,4356184

👉 13 Mill. Schweine landen jährlich in der Mülltonne:
https://utopia.de/schweine-fleisch-animal-rights-watch-13-millionen-84312/

✍️ Bitte unterstützen Sie unsere Petition:
https://www.change.org/p/b%C3%BCrgermeister-der-stadt-coesfeld-nein-zur-westfleischerweiterung-in-coesfeld

🙏🏻 Nicht wegschauen, sondern mitmachen
- Bitte fleißig unsere Mahnwache teilen !
22.02.20
13:00h
 
bis
 
14:30h
Pelz, Leder... 2. Mahnwache vor echtpelzführenden Geschäften in Tübingen
Gastgeber: Act for Animals
Holzmarkt, 72070 Tübingen

Auch in der Wintersaison 2019/20 haben wir unsere langjährige Kampagne „Tübingen Pelzfrei“ fortgeführt, indem wir wieder den Kontakt zu den Tübinger Bekleidungsgeschäften gesucht haben, um auf die Gräuel der Pelzindustrie aufmerksam zu machen.

Durch unsere Arbeit konnten wir in den letzten Jahren eine Vielzahl an Bekleidungsgeschäften zum Ausstieg aus dem Echtpelzverkauf bewegen, sodass inzwischen nur noch wenige Läden übrig sind, die am Verkauf von Pelzprodukten festhalten.

Um diese verbleibenden Geschäfte nochmals mit Nachdruck dazu aufzufordern, endlich den Verkauf von Echtpelzprodukten zu beenden, haben wir uns entschieden, an zwei Februarwochenenden jeweils zwei ca. einstündige Mahnwachen vor diesen Läden abzuhalten. Um vorbeigehende Passant_innen zu informieren, verteilen wir zusätzlich Flyer.

Neuer Bestandteil unserer Kampagne in diesem Winter ist, dass wir die Schuhgeschäfte in Tübingen inkludiert haben, da uns aufgefallen ist, dass einige davon Schuhe mit Echtpelz-Accessoires zum Kauf anbieten.

Zur Durchführung der geplanten Mahnwachen benötigen wir jeweils ca. 20 Aktivist_innen. Falls du Lust und Zeit hast, dich an der Aktion zu beteiligen, trage dich bitte verbindlich in die entsprechende Facebook-Veranstaltung ein.

Wir treffen uns pünktlich um 13:00 Uhr am Brunnen auf dem Tübinger Holzmarkt, um von dort gemeinsam zu den entsprechenden Geschäften zu gehen. Nach einer guten Stunde wird die Versammlung zu Ende sein. Die Plakate werden von uns zur Verfügung gestellt.

Wir freuen uns auf dich! :-)
22.02.20
14:00h
 
bis
 
17:00h
Tierversuche Demo Kiel gegen LPT Tierversuchslabor Gut Löhndorf
Demo in Kiel gegen LPT Tierversuchslabor Gut Löhndorf
Der friedliche Protest geht weiter, gegen das Tierversuchslabor in Wankendorf, Gut Löhndorf.

Kiel ist die Landeshauptstadt und das Land Schleswig-Holstein(Melund) ist für die Kontrollen und Genehmigung der Tierversuche zuständig. Lasst uns gemeinsam, friedlich durch Kiel laufen und Schleswig-Holstein ganz deutlich zeigen, wie wir zu Tierversuchen stehen und zum anderen, was wir von dem LPT Labor Gut Löhndorf halten.

Treffpunkt Platz der Matrosen, direkt am Kieler Hbf/Wasserseite

Wir sind gekommen um zu bleiben, bis alle Lichter in jedem LPT Labor erloschen sind.
25.02.20
12:00h
 
bis
 
13:30h
Pelz, Leder... Essen - Leder ist Leid
Gastgeber: PETA Deutschland
Kettwiger Straße 40, 45127 Essen

Setze dich mit uns für die Rechte von Rindern, Ziegen, Schafen und allen anderen Tieren, die für die Produktion von Leder getötet werden, ein!

Oftmals durchleben diese Tiere zuvor alle erdenklichen Grausamkeiten der Tierhaltung. Zahlreiche Rinder erhalten schmerzhafte Brandzeichen, ihre Schwänze werden gestutzt, die Hörner gekürzt und in vielen Ländern werden sie ohne Betäubung kastriert. Bevor ihnen die Haut vom Körper geschnitten wird, werden sie auf sogenannten Lebendexporten zu Schlachthäusern in weit entfernte Länder transportiert. Hierfür werden die Tiere auf Schiffe oder LKW gesperrt, wo sie zum Teil mehrere Wochen lang dicht zusammengedrängt in ihrem eigenen Kot und Urin stehen. Viele Tiere haben auf ihrer grausamen Reise nicht einmal Zugang zu Nahrung oder Wasser. Am Zielort angekommen, werden sie oftmals ohne jedwede Betäubung getötet. Ihre Häute werden dann mit Chemikalien behandelt, wobei die Umwelt durch die giftigen Gerbabwässer stark belastet wird, damit diese dann zu Schuhen, Möbeln oder Accessoires verarbeitet werden können. Weitere Informationen findest du unter leder.peta.de.
 
Um Konsumenten darauf aufmerksam zu machen, dass sie mit ihren Kaufentscheidungen Tierleid verhindern können, bringen wir das Thema nun auf die Straße. Scheinbar nackte bzw. gehäutete Aktivisten halten einen blutigen Kuhkopf und Schilder mit dem Slogan „Die blutige Wahrheit über Leder“, weitere verteilen Flyer und sprechen mit den Passanten in den Fußgängerzonen.

Für diese Aktion brauchen wir deine tatkräftige Unterstützung, entweder als jemand, der leicht bekleidet/im Morphsuit den Kuhkopf (aus Silikon und Farbe) bzw. Schilder hält oder zum Verteilen von Flyern.

Wenn auch du dich gemeinsam mit uns gegen das Leiden von Milliarden von Tieren in der Lederindustrie einsetzen möchtest, klicke bitte auf Teilnehmen und melde dich zusätzlich bei aktiv@peta.de mit Angabe der Stadt, in der du uns unterstützen möchtest, damit wir dir alle Infos zur Aktion geben können.

Bitte beachte:
- Um so viele Menschen wie möglich zu erreichen, laden wir grundsätzlich Pressevertreter zu unseren Aktionen ein und teilen Bilder der Aktion auf sozialen Netzwerken. Solltest du hier Bedenken haben, melde dich gerne für individuelle Absprachen bei unserem Versammlungsleiter.

- Manche Demotreffpunkte können sich noch im Nachhinein ändern, daher kontaktiere uns bitte auf jeden Fall.

- Außerdem sind bei unseren Demos diskriminierende Verhaltens- und Denkweisen generell nicht erwünscht. Bitte lasse deinen tierischen Mitbewohner zu Hause, denn viele unserer Demos werden den Ansprüchen von Vierbeinern nicht gerecht.
25.02.20
16:00h
 
bis
 
17:30h
Pelz, Leder... Düsseldorf - Leder ist Leid
Gastgeber: PETA Deutschland
Konrad-Adenauer-Platz 14, 40210 Düsseldorf

Setze dich mit uns für die Rechte von Rindern, Ziegen, Schafen und allen anderen Tieren, die für die Produktion von Leder getötet werden, ein!

Oftmals durchleben diese Tiere zuvor alle erdenklichen Grausamkeiten der Tierhaltung. Zahlreiche Rinder erhalten schmerzhafte Brandzeichen, ihre Schwänze werden gestutzt, die Hörner gekürzt und in vielen Ländern werden sie ohne Betäubung kastriert. Bevor ihnen die Haut vom Körper geschnitten wird, werden sie auf sogenannten Lebendexporten zu Schlachthäusern in weit entfernte Länder transportiert. Hierfür werden die Tiere auf Schiffe oder LKW gesperrt, wo sie zum Teil mehrere Wochen lang dicht zusammengedrängt in ihrem eigenen Kot und Urin stehen. Viele Tiere haben auf ihrer grausamen Reise nicht einmal Zugang zu Nahrung oder Wasser. Am Zielort angekommen, werden sie oftmals ohne jedwede Betäubung getötet. Ihre Häute werden dann mit Chemikalien behandelt, wobei die Umwelt durch die giftigen Gerbabwässer stark belastet wird, damit diese dann zu Schuhen, Möbeln oder Accessoires verarbeitet werden können. Weitere Informationen findest du unter leder.peta.de.
 
Um Konsumenten darauf aufmerksam zu machen, dass sie mit ihren Kaufentscheidungen Tierleid verhindern können, bringen wir das Thema nun auf die Straße. Scheinbar nackte bzw. gehäutete Aktivisten halten einen blutigen Kuhkopf und Schilder mit dem Slogan „Die blutige Wahrheit über Leder“, weitere verteilen Flyer und sprechen mit den Passanten in den Fußgängerzonen.

Für diese Aktion brauchen wir deine tatkräftige Unterstützung, entweder als jemand, der leicht bekleidet/im Morphsuit den Kuhkopf (aus Silikon und Farbe) bzw. Schilder hält oder zum Verteilen von Flyern.

Wenn auch du dich gemeinsam mit uns gegen das Leiden von Milliarden von Tieren in der Lederindustrie einsetzen möchtest, klicke bitte auf Teilnehmen und melde dich zusätzlich bei aktiv@peta.de mit Angabe der Stadt, in der du uns unterstützen möchtest, damit wir dir alle Infos zur Aktion geben können.

Bitte beachte:
- Um so viele Menschen wie möglich zu erreichen, laden wir grundsätzlich Pressevertreter zu unseren Aktionen ein und teilen Bilder der Aktion auf sozialen Netzwerken. Solltest du hier Bedenken haben, melde dich gerne für individuelle Absprachen bei unserem Versammlungsleiter.

- Manche Demotreffpunkte können sich noch im Nachhinein ändern, daher kontaktiere uns bitte auf jeden Fall.

- Außerdem sind bei unseren Demos diskriminierende Verhaltens- und Denkweisen generell nicht erwünscht. Bitte lasse deinen tierischen Mitbewohner zu Hause, denn viele unserer Demos werden den Ansprüchen von Vierbeinern nicht gerecht.
28.02.20
12:00h
 
bis
 
16:00h
Diverses Düsseldorf: Freiheit für die Delfine und Wale von Taiji 2020
https://www.facebook.com/events/179431909837255/
Japanisches Generalkonsulat Düsseldorf
Breite Straße 27, 40213 Düsseldorf

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir friedliche Demonstranten sind. Es gibt keinerlei hetzerische oder beleidigende Ausrufe. Keine üblen Nachreden und wir sind auch immer bereit, uns freundlich und sachlich mit Gegnern unserer Kampagne zu unterhalten. Bitte beherzigt das wenn ihr dabei sein wollt. Sollten wir während der Veranstaltung feststellen, das ihr euch nicht daran haltet, werden wir euch von der Veranstaltung verweisen, notfalls auch mit Hilfe der Ordnungskräfte vor Ort.

Alle Teilnehmer erklären sich damit einverstanden das Bild- und Videomaterial für den guten Zweck an Medien zur Veröffentlichung weitergegeben, im Internet in sozialen Netzwerken und auf Webseiten veröffentlicht wird.

Dem stimme ich durch meine Teilnahme zu!

Bitte unterstützt auch unsere anderen Veranstaltungen und Operationen 2020.
29.02.20
10:00h
 
bis
 
13:00h
Pelz, Leder... Streetteam Düsseldorf: Demos vor der Halfmann Pelzmanufaktur
Halfmann Pelzmanufaktur Düsseldorf-Oberkassel
Luegallee 49, 40545 Düsseldorf

Die Halfmann Pelzmanufaktur in Oberkassel Düsseldorf präsentiert sich auf der Website als traditionelles Unternehmen das hochwertige Mode aus Pelz, Lammfell und Leder verkauft.
Ein Geschäft mit dem Leid der Tiere hat weder etwas mit Tradition noch etwas mit Luxus zu tun.

Die nächste Demo vor Halfmann findet am 21.03.20 statt.
Hier geht es zur Veranstaltung:
https://facebook.com/events/s/streetteam-dusseldorf-demos-vo/2478067232467488/?ti=cl

PELZ
Jährlich müssen Millionen Tiere für die Pelzindustrie ihr meist kurzes Leben in engen, verdreckten Drahtkäfigen verbringen, bevor sie lebendig gehäutet, vergast, mit analen Elektroschock oder Genickbruch getötet werden.
Für Pelz werden nahezu alle Tiere mit schönem Fell getötet, auch Hunde und Katzen.
Falsch deklariert kommen echte Felle als Kunstpelz in den Handel um bewusst den Verbraucher zu täuschen.

LAMMFELL
Jedes Jahr sterben Weltweit Hunderte Millionen von kleinen Lämmchen die erst wenige Wochen alt sind, um als Pelzkragen, Babydecke oder Stiefelfutter zu enden. Einer der wohl bekanntesten und leider immer noch trendigsten Stiefel sind die der Marke "UGGs".
Für ein paar UGGs Stiefel je nach Größe sterben ein bis zwei Lämmer.
Ungebeborene Karakullämmer werden sogar aus dem Mutterleib geschnitten weil ihr Fell dann noch richtig gelockt ist.
Dieses Fell nennt man dann "Persianer".

LEDER
Milliarden von Kühen wird ihre Haut häufig bei vollem Bewusstsein vom Leib geschnitten.
Leder ist das wirtschaftlich wichtigste Beiprodukt in der Massentierhaltung. Die Nachfrage Weltweit nach Leder ist allerdings so hoch, das dies nicht ausreicht.
In Indien wo Kühe eigentlich als "Heilig" gelten, werden sie teils Nachts von den Straßen in die Schlachthäuser getrieben wo sie bei lebendigen Leib die Haut abgezogen bekommen.

Helft uns die Passanten über dieses entsetzliche Leiden der Tiere zu informieren und über Alternativen aufzuklären.
Niemand muss sich heute mehr mit einer fremden Haut schmücken.

Wir. Gemeinsam. Für Tierrechte.

!BITTE BEACHTET FOLGENDE HINWEISE!
Auf Veranstaltungen von PETA ZWEI dürfen unsere tierischen Mitbewohner nicht teilnehmen.
Telefonieren und rauchen auf Demos ist natürlich erlaubt. Geht dazu aber bitte ein paar Schritte weiter, damit euch findige Fotografen nicht zufällig mit Zigarette / Handy und Plakat in der Hand erwischen.
Wir wollen aufklären und nicht negativ wirken. Auch wenn es manschmal schwerfällt, wir pöbeln nicht und fallen Anderen in Gesprächen nicht dazwischen.
Überlegt immer, wie ihr nach aussen wirkt.
Eigentlich muss das nicht noch einmal erwähnt werden, aber natürlich sind rechte oder sexistische Inhalte, Verhaltens- und Denkweisen bei unseren Demos unerwünscht!

Danke für euer Verständnis.
29.02.20
14:00h
 
bis
 
18:00h
Tierversuche Demo gegen Tierversuche mit Marsch
Theodor-Körner-Str/Königsallee

Düsseldorf steht an der 7. Stelle der Tierversuchshochburgen in der Städtestatistik und NRW an der 3. Stelle in der Länderstatistik.

Wir fordern die Abschaffung alle Tierversuche und die Schließung alle Tierversuchslabore.

Unser Marsch beginnt um 15.00 Uhr.
14.03.20
12:00h
 
bis
 
16:00h
Tierversuche Demo gegen Tierversuche bei Covance in Münster
Stubengasse

Seid alle mit dabei, wenn wir am 14. März ab 12 Uhr wieder auf die Straße gehen und gegen das US-amerikanische Unternehmen #Covance demonstrieren, das seit vielen Jahren in #Münster eines der größten Tierversuchslabore für Affen in ganz Europa betreibt.
Hier werden jedes Jahr rund 2.000 Affen in qualvollen Giftigkeitsprüfungen getötet.

Unsere Demo in Münster im November 2019 mobilisierte 2.500 Menschen! Schaffen wir jetzt noch mehr? Wenn jeder von euch eine Person mitbringt, könnte es gelingen!

Die AG Münster von Ärzte gegen Tierversuche und das Bündnis
gegen Covance fordern die Schließung von Covance. Gleichzeitig
verlangen wir auch ein Ende der Tierversuche an der Universität Münster. Denn auch hier leiden und sterben unfassbar
viele Tiere.

Nun will Covance ausbauen: Ein neues Gebäude für Tierställe soll errichtet werden, per Annonce wird nach Tierpflegepersonal gesucht. Demnächst werden hier also noch mehr Affen leiden und sterben!

Wir alle – Tierschutz- und Tierrechtsgruppen sowie viele weitere engagierte Menschen aus Münster und ganz NRW – nehmen es nicht länger hin, dass hier Affen gequält und getötet werden!

Wir schauen nicht mehr weg und geben stattdessen denen eine Stimme, die keine haben! Unterstützt uns alle bei der Demo, denn nur gemeinsam können wir richtig laut werden gegen diese Tierquälerei!

Im Jahr 2003 brachte eine Undercover-Recherche des Tierrechtlers Friedrich Mülln (heute SOKO Tierschutz) die grausame Realität des Laboralltags bei Covance in Münster ans Tageslicht. Die in der ZDF-Sendung Frontal 21 ausgestrahlten Bilder zeigten schwer verhaltensgestörte Affen in winzigen Käfigen, qualvolle Giftigkeitsprüfungen und brutale Behandlung durch Personal. Der öffentliche Aufschrei war gewaltig. #ÄrztegegenTierversuche und andere Organisationen stellten Strafanzeige wegen Verstoß gegen das Tierschutzgesetz, die allerdings trotz eindeutiger Belege 2004 eingestellt wurde. Von 2004 bis 2009 gab es große Demonstrationen gegen Covance in Münster. Daran werden wir nun anknüpfen.

Die Zeiten haben sich geändert! Wir sagen: In Münster ist kein Platz für ein Unternehmen, das Tiere quält und tötet. Wir blicken stattdessen nach Großbritannien: Dort schließt spätestens 2022 das berühmte Sanger-Institut sein Tierversuchslabor. Der Grund für die Entscheidung: die rasante globale Etablierung humanbasierter Forschungsmodelle wie 3-dimensionale Zellkultursysteme und Organoide. Auch Covance kann die Augen nicht mehr lange vor der Zukunft verschließen, denn sie wird kommen. So viel ist sicher!
21.03.20
10:00h
 
bis
 
13:00h
Pelz, Leder... Streetteam Düsseldorf: Demos vor der Halfmann Pelzmanufaktur
Halfmann Pelzmanufaktur Düsseldorf-Oberkassel
Luegallee 49, 40545 Düsseldorf

Die Halfmann Pelzmanufaktur in Oberkassel Düsseldorf präsentiert sich auf der Website als traditionelles Unternehmen das hochwertige Mode aus Pelz, Lammfell und Leder verkauft.
Ein Geschäft mit dem Leid der Tiere hat weder etwas mit Tradition noch etwas mit Luxus zu tun.

PELZ
Jährlich müssen Millionen Tiere für die Pelzindustrie ihr meist kurzes Leben in engen, verdreckten Drahtkäfigen verbringen, bevor sie lebendig gehäutet, vergast, mit analen Elektroschock oder Genickbruch getötet werden.
Für Pelz werden nahezu alle Tiere mit schönem Fell getötet, auch Hunde und Katzen.
Falsch deklariert kommen echte Felle als Kunstpelz in den Handel um bewusst den Verbraucher zu täuschen.

LAMMFELL
Jedes Jahr sterben Weltweit Hunderte Millionen von kleinen Lämmchen die erst wenige Wochen alt sind, um als Pelzkragen, Babydecke oder Stiefelfutter zu enden. Einer der wohl bekanntesten und leider immer noch trendigsten Stiefel sind die der Marke "UGGs".
Für ein paar UGGs Stiefel je nach Größe sterben ein bis zwei Lämmer.
Ungebeborene Karakullämmer werden sogar aus dem Mutterleib geschnitten weil ihr Fell dann noch richtig gelockt ist.
Dieses Fell nennt man dann "Persianer".

LEDER
Milliarden von Kühen wird ihre Haut häufig bei vollem Bewusstsein vom Leib geschnitten.
Leder ist das wirtschaftlich wichtigste Beiprodukt in der Massentierhaltung. Die Nachfrage Weltweit nach Leder ist allerdings so hoch, das dies nicht ausreicht.
In Indien wo Kühe eigentlich als "Heilig" gelten, werden sie teils Nachts von den Straßen in die Schlachthäuser getrieben wo sie bei lebendigen Leib die Haut abgezogen bekommen.

Helft uns die Passanten über dieses entsetzliche Leiden der Tiere zu informieren und über Alternativen aufzuklären.
Niemand muss sich heute mehr mit einer fremden Haut schmücken.

Wir. Gemeinsam. Für Tierrechte.

!BITTE BEACHTET FOLGENDE HINWEISE!
Auf Veranstaltungen von PETA ZWEI dürfen unsere tierischen Mitbewohner nicht teilnehmen.
Telefonieren und rauchen auf Demos ist natürlich erlaubt. Geht dazu aber bitte ein paar Schritte weiter, damit euch findige Fotografen nicht zufällig mit Zigarette / Handy und Plakat in der Hand erwischen.
Wir wollen aufklären und nicht negativ wirken. Auch wenn es manschmal schwerfällt, wir pöbeln nicht und fallen Anderen in Gesprächen nicht dazwischen.
Überlegt immer, wie ihr nach aussen wirkt.
Eigentlich muss das nicht noch einmal erwähnt werden, aber natürlich sind rechte oder sexistische Inhalte, Verhaltens- und Denkweisen bei unseren Demos unerwünscht!

Danke für euer Verständnis.

25.04.20
11:00h
 
bis
 
16:00h
Diverses Iserlohn: Tag der Stadttauben
Der Tag der Stadttauben in Iserlohn am 25.04.2020 von 11-16 Uhr auf dem Alten Rathausplatz (Infos folgen, das Speisenangebot ist natürlich vegan).
 
Ein weiterer für August/September folgt ev.
 
Danke und liebe Grüße
Claudia Drechsler
01.08.20
11:00h
 
bis
 
22:00h
Benefiz Veganes Straßenfest Hamburg
JA ES IST BEREITS WIEDER SOWEIT!

Tragt es euch in den Kalender ein!
Die ersten Planungstreffen finden bereits statt um euch wieder ein grandioses, informatives und köstliches veganes Straßenfest im kommenden Jahr bieten zu können!

Das Vegane Straßenfest Hamburg geht nämlich bereits in die 7. Runde!

Das Thema Veganismus bewegt immer mehr Menschen in Deutschland. Etwa 10.000 Besucher informieren sich auf dem Veganen Straßenfest Hamburg über die vegane Lebensweise in all ihren Facetten.

Am 01. August 2020 werden wir also wieder Veganer und (Noch-)Nicht-Veganer in Hamburg zusammenbringen. Auf dem Spielbudenplatz im Herzen von St. Pauli bieten wir wieder eine bunte Mischung aus Infoständen, Vorträgen, Verkaufsständen, Kochshows, Musicacts, extrem leckerem Essen und vielen anderen Überraschungen.

Wir hoffen, dass das Hamburger Wetter in diesem Jahr gnädig mit uns ist und den schönsten blauen Himmel bereit stellt!

Der Eintritt ist wie immer frei!

----Info----
Menschen, die sich in irgendeiner Form diskriminierend äußern, sind auf unserem Fest nicht willkommen.

https://www.facebook.com/events/268730850670780/
https://www.instagram.com/veganes_strassenfest_hamburg/
https://www.veganes-strassenfest.de
31.10.20
11:00h
 
bis
 
15:00h
Zoo, Zirkus Freiheit für die Delfine im Duisburger Zoo 2020
https://www.facebook.com/events/1513070148874298/
Zoo Duisburg
Mülheimer Strasse 273, 47058 Duisburg

Diese Veranstaltung führen wir mit dem PETA ZWEI Streetteam Dortmund durch und freuen uns mal wieder mit Jenny und ihrem Team zusammen für die Freiheit der Delfine im Duisburger Zoo zu kämpfen!

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir friedliche Demonstranten sind. Es gibt keinerlei hetzerische oder beleidigende Ausrufe. Keine üblen Nachreden und wir sind auch immer bereit, uns freundlich und sachlich mit Gegnern unserer Kampagne zu unterhalten. Bitte beherzigt das wenn ihr dabei sein wollt. Sollten wir während der Veranstaltung feststellen, das ihr euch nicht daran haltet, werden wir euch von der Veranstaltung verweisen, notfalls auch mit Hilfe der Ordnungskräfte vor Ort.

Alle Teilnehmer erklären sich damit einverstanden das Bild- und Videomaterial für den guten Zweck an Medien zur Veröffentlichung weitergegeben, im Internet in sozialen Netzwerken und auf Webseiten veröffentlicht wird.

Dem stimme ich durch meine Teilnahme zu!

Unsere Datenschutzerklärung nach DSGVO findest du hier: https://www.freedom-for-dolphins-and-whales.de/datenschutz.html


KalenderMx v1.4.d © by shiba-design.de