Terminkalender



Übersicht der nächsten 33 Termine, ab 24.06.18.

Vegan-DemoDiversesTreffenPelz/LederBenefiz
Vorträge/FilmeProzesseTierversucheJagd/AngelnZoo/Zirkus
VeganUmweltEngland 

24.06.18
11:00h
 
bis
 
14:00h
Vegan Duisburg: Brunch in der Krümelküche
https://www.facebook.com/events/1964041447241552/
Gastgeber: Krümelküche
Johanniterstraße 28, 47053 Duisburg

Unser Brunch-Buffet umfasst hausgemachte Brote und Brötchen, Dips und Aufstriche, Salate, Obst-und Gemüseplatten, Fingerfood, Beilagen, herzhafte Speisen, Desserts, Saft und frische Smoothies. All-you-can-eat für 17€ pro Person plus Getränke. Kinder bis 6 Jahre essen gratis. Zwischen 6 und 14 Jahren zahlen sie einen Euro pro Lebensjahr.
Aus organisatorischen Gründen bitten wir Euch ausschließlich persönlich in der Krümelküche oder während unserer Öffnungszeiten per Telefon unter 0203-39216308 zu reservieren. Vielen Dank! :)
Wir freuen uns auf Euch.
24.06.18
11:30h
 
bis
 
13:00h
Vegan Münster: Veganer Mitbring-Brunch Juni 2018
https://www.facebook.com/events/192910404873500/
Gleis 22, Hafenstr. 34,, 48153 Münster

Hallo liebe Freundinnen und Freunde veganer Geschmackskreationen,
der nächste vegane Mitbring-Brunch findet am Sonntag, den 24. Juni 2018 um 11:30 Uhr statt und wir freuen uns über bekannte sowie neue Gäste.
So geht's:
JedeR TeilnehmerIn bringt eine vegane Köstlichkeit zum Essen mit: Linsen-, Erbsen-, Gemüse-, Nudel- oder Kartoffel-Salate, Suppen, Antipasti, Aufstriche und Brot/Brötchen, Bratlinge, Nüsse, Muffins, Kuchen, Torten, eure Lieblingsspeisen...
So gibt´s dann im Idealfall ein großes abwechslungsreiches Buffet mit vielen veganen Leckereien von und mit netten, aufgeschlossenen Menschen. Also seid kreativ und bringt eine schmackhafte Kreation für unsere Gaumen mit!
Bitte denkt daran, dass das Buffet nur gelingt, wenn alle mindestens soviel mitbringen, wie sie selbst essen.
Wer noch Anregungen sucht, findet z.B. einige hier: http://www.rezeptefuchs.de/
Getränke, Kaffee (auch Sojamilch), Tee und verschiedene Säfte/Limos gibt’s vor Ort.
Wir erwarten Euch im Gleis 22 im Jugendinformations- und -bildungszentrum (Jib) der Stadt Münster.
Das Brunch-Team freut sich auf Euer Kommen und Eure leckeren Speisen, die ihr dabei habt. ;-)
Viele Grüße

Der Veganbrunch ist eine öffentliche, privat organisierte Veranstaltung der Initiative „Veganer Mitbring-Brunch“.
24.06.18
13:00h
 
bis
 
18:30h
Zoo/Zirkus Streetteam Münster: Circus Krone im Hamm
https://www.facebook.com/events/375261989628347/
Zentralhallen, Zugang zum Circus Krone

Dass (Wild-)Tiere nicht in den Zirkus gehören ist bei dem Großteil der Bevölkerung bereits angekommen. Rund 2/3 der Deutschen sprechen sich in repräsentativen Umfragen bereits gegen die Haltung von Wildtieren im Zirkus aus. Viele Kommunen haben bereits ein kommunales Wildtierverbot für Zirkusse erlassen und erteilen entsprechenden Zirkussen keine Auftrittsgenehmigung mehr.
Offensichtlich ist dieses bei den Verantwortlichen der Stadt Hamm noch nicht angekommen.
Der Circus Krone wird daher unter anderem mit Elefanten, einem Nashorn, Löwen und vielen weiteren Tieren nach Hamm reisen.
Wie die Tiere im Circus Krone gehalten werden, kann man in zahlreichen Dokumentationen sehen.
Eine aktuelle Aufnahme der Elefantenhaltung im Circus Krone aus Bad Kreuznach findest du hier:
https://www.facebook.com/PETADeutschland/photos/a.10150256067508643.343437.90035328642/10156631885863643/?type=3&theater&ifg=1
DIESE ART DER TIERHALTUNG GEHÖRT ABGESCHAFFT!!!
Aus diesem Grunde möchten wir gemeinsam mit vielen Menschen aus Hamm und der Umgebung zeigen, dass der Circus Krone hier nicht willkommen ist.
Die Menschen, die noch immer der Ansicht sind, dass die Tierhaltung akzeptabel ist, laden wir sehr gerne zu konstruktiven Gesprächen und Diskussionen ein.
Es werden von unserer Seite die folgenden Veranstaltungen stattfinden:
Donnerstag, 21.06.2018; 14:30 - 20:00 Uhr
Sonntag, 24.06.2018; 13:00 - 18:30 Uhr
Während und zwischen den jeweiligen Aufführungen werden entsprechende Pausen eingelegt.
Da es auf Mahnwachen auch mal lauter werden kann und wir ein Megaphon mitbringen, lasst bitte eure Vierbeiner zu Hause und setzt diese nicht vermeidbarem Stress aus.
Danke.
WIR FREUEN UNS AUF DEINE UNTERSTÜTZUNG UND EIN KLARES STATEMENT GEGEN DIE AUFFASSUNG DER STADT HAMM UND GEGEN DIE WEITERE UNTERSTÜTZUNG VON (WILD-)TIERZIRKUSSEN!

In diesem Sinne:
Wir. ♥
Gemeinsam. ♥
Für Tierrechte. ♥

Wie immer gilt natürlich auch hier:
Nazis bitte weitergehen.
Rechtes Gedankengut und rechtsgesinnte Personen, Gruppierungen oder Organisationen oder sogenannten „Patrioten für Deutschland“ sind auf der Versammlung ausdrücklich unerwünscht und werden umgehend von der Versammlung ausgeschlossen.

Quellen und weitere Informationen findest du hier:
https://www.petazwei.de/zirkus
https://www.peta.de/circuskrone
https://stoppt-tiercircus.jimdo.com
https://presseportal.zdf.de/pressemitteilung/mitteilung/zdf-magazin-frontal-21-mehrheit-der-deutschen-gegen-wildtiere-im-zirkus/
26.06.18
16:00h
 
bis
 
17:30h
Zoo/Zirkus Kalkar: Mahnwache vor Zirkus Belly Wien (Streetteam Kleve)
https://www.facebook.com/events/221606481969739
Wunderland Kalkar
Griether Straße 110-120, 47546 Kalkar

Gemeinsam möchten wir uns gegen die Tierhaltung im Zirkus Belly Wien aussprechen und versammeln uns dafür am 26.06.2018 um 16 Uhr vor dem Wunderland Kalkar.
Im Wunderland Kalkar gastiert der Zirkus über einige Monate. Besucher des Freizeitparks können sich täglich umsonst die Vorstellung des Zirkus Belly Wien ansehen. In der Vorstellung werden vor allem Pferde und Kamele vorgeführt, welche bereits unter schwerem Hospitalismus leiden. Der Zirkus Belly Wien steht darüber hinaus auch für die Haltung, Ausstellung und Vorführung von Elefanten.
Wir möchten uns gegen diese Tierqual dort versammeln und Besucher mit Plakaten und Flyer darauf aufmerksam machen, was sie mit dem Eintritt unterstützen.
Wir freuen uns auf euch!

Wir. Gemeinsam. Für Tierrechte.

27.06.18
16:00h
 
bis
 
19:00h
Diverses Cube of Truth: Düsseldorf
https://www.facebook.com/events/186931745296370/

Falls du Interesse hast teilzunehmen, tritt der folgenden Gruppe bei:
https://www.facebook.com/groups/275108942955316/
Der “Würfel der Wahrheit” ist eine friedliche, stationäre Demonstration, ähnlich einer künstlerischen Aufführung. Diese Demonstration funktioniert nach einer strukturierten Art und Weise, die Neugier und Interesse der Öffentlichkeit weckt; wir versuchen Zuschauer durch die Kombination von Videos der lokalen Tierindustrie und auf moralischen Grundsätzen basierenden Gesprächen zu einer veganen Lebensweise zu führen.
Masken, Schilder und Bildschirme werden zur Verfügung gestellt. Schwarze, dem Wetter entsprechende, Oberbekleidung ist erforderlich. Wenn du deine Tasche während des Cubes ablegen willst, dann nimm bitte eine kleine mit.
----------------------------------------------------------------
ENGLISH:
If you are interested in volunteering, join the following group:
https://www.facebook.com/groups/275108942955316/
The Cube of Truth is a peaceful static demonstration akin to an art performance. This demonstration operates in a structured manner that triggers curiosity and interest from the public; we attempt to lead bystanders to a vegan conclusion through a combination of local standard-practice animal exploitation footage and conversations with a value-based sales approach.
Masks, signs, and screens are provided. Black upper clothing appropriate for the weather is essential and please don't bring too much stuff to the cube. If you need to carry a bag, choose a small one.
28.06.18
14:00h
 
bis
 
17:00h
Umwelt Nürnberg: Kundgebung "Klimawandel durch Massentierhaltung"
„Klimawandel durch Massentierhaltung: So essen wir die Welt kaputt!“

Das Ausmaß der Nutztierhaltung und der damit verbundene exorbitanten Konsum an Fleisch und Milchprodukten bewirken
- unermessliches Tierleid
- Förderung von Krankheiten
- Zerstörung der Umwelt (Fauna und Flora) 
- und v.a. Forcierung des Klimawandels!

Jeder Punkt ist wichtig, aber der Klimawandel ist irreversibel und bedroht uns alle – Tiere wie Menschen!
Und gerade die Nutztierhaltung trägt nach renommierten Studien am meisten zur Klimaschädigung bei, betrachtet man alle Faktoren, die damit direkt bzw. indirekt verbunden sind.

Es geht nicht mehr um den eigenen Gusto, es nicht mehr um Moral und Ethik, es geht nicht mehr um Vitamine und Proteine - es geht mittlerweile um unser aller Überleben! 

Hitzewellen, Trockenperioden, steigende Meeresspiegel, Stürme und Regen biblischen Ausmaßes werden der Menschheit und seiner Infrastruktur schwer zu schaffen machen. Unzählige Tote und Verletzte, massive Ernteausfälle und Verwüstungen, Verarmung und Notstand werden die Folge sein.
Schon heute sterben Menschen durch den Klimawandel bzw. müssen als Klimaflüchtlinge ihre Heimat verlassen.

Im Gegensatz zu regenerativen Energien, zum Ausstieg aus Kohlekraftwerken, aufwendiger
Wärmedämmung usw. ist die Reduzierung der Nutztierhaltung einfach, schnell und ohne allzu große strukturelle Änderungen möglich. 
Die Reduzierung bzw. Abkehr vom Konsum mit überwiegenden tierischen Produkten ist Dank zahlreicher Alternativen problemlos möglich und punktet auch in Sachen Verfügbarkeit, Geschmack und Preisgestaltung.

Es ist an der Zeit, auf die Straße zu gehen; es wird zur moralischen Pflicht, Politiker, Konsumenten und Medien aufzurütteln, an deren Verantwortung zu appellieren.

Mit einer beeindruckenden Kundgebung wollen wir am 28. Juli 2018 unseren Beitrag dazu leisten! Wir werden unser Anliegen optisch wie akustisch durch Riesenglobus, Wettergeräusche, informative Plakate und eindrucksvolle Reden nachhaltig in das Bewusstsein der Öffentlichkeit verankern, wollen aufrütteln und zum Handeln anregen. 
Jeder ist willkommen, hier aktiv zu werden und für den Erhalt unsere Planeten einzutreten.

Setzen wir ein Zeichen - für die Tiere und für unser Überleben!

Ort: Nürnberg, Lorenzer Platz (vor der Lorenzkirche)
28.06.18
16:00h
 
bis
 
17:30h
Zoo/Zirkus Kalkar: Mahnwache vor Zirkus Belly Wien (Streetteam Kleve)
https://www.facebook.com/events/275054056395040
Wunderland Kalkar
Griether Straße 110-120, 47546 Kalkar

Gemeinsam möchten wir uns gegen die Tierhaltung im Zirkus Belly Wien aussprechen und versammeln uns dafür am 26.06.2018 um 16 Uhr vor dem Wunderland Kalkar.
Im Wunderland Kalkar gastiert der Zirkus über einige Monate. Besucher des Freizeitparks können sich täglich umsonst die Vorstellung des Zirkus Belly Wien ansehen. In der Vorstellung werden vor allem Pferde und Kamele vorgeführt, welche bereits unter schwerem Hospitalismus leiden. Der Zirkus Belly Wien steht darüber hinaus auch für die Haltung, Ausstellung und Vorführung von Elefanten.
Wir möchten uns gegen diese Tierqual dort versammeln und Besucher mit Plakaten und Flyer darauf aufmerksam machen, was sie mit dem Eintritt unterstützen.
Wir freuen uns auf euch!

Wir. Gemeinsam. Für Tierrechte.
29.06.18
16:30h
 
bis
 
19:00h
Diverses Cube of Truth: Gelsenkirchen
https://www.facebook.com/events/2107850852873673/
Bahnhofstraße 32, 45879 Gelsenkirchen

Falls du Interesse hast teilzunehmen, tritt der folgenden Gruppe bei:
https://www.facebook.com/groups/1928061343871137/
Der “Würfel der Wahrheit” ist eine friedliche, stationäre Demonstration, ähnlich einer künstlerischen Aufführung. Diese Demonstration funktioniert nach einer strukturierten Art und Weise, die Neugier und Interesse der Öffentlichkeit weckt; wir versuchen Zuschauer durch die Kombination von Videos der Tierindustrie und auf moralischen Grundsätzen basierenden Gesprächen zu einer veganen Lebensweise zu führen.
Masken, Schilder und Gesprächsmaterial werden zur Verfügung gestellt. Schwarze, dem Wetter entsprechende, Oberbekleidung ist erforderlich. Sofern vorhanden, bringe bitte einen aufgeladenen Laptop oder Tablet mit und lade folgende Dateien herunter:
Mediaplayer:
https://www.videolan.org/vlc/
Videos:
https://goo.gl/LkDWe5
https://goo.gl/VjP9bn
----------------------------------------------------------------
ENGLISH:
If you are interested in volunteering, join the following group:
https://www.facebook.com/groups/1928061343871137/
The Cube of Truth is a peaceful static demonstration akin to an art performance. This demonstration operates in a structured manner that triggers curiosity and interest from the public; we attempt to lead bystanders to a vegan conclusion through a combination of local standard-practice animal exploitation footage and conversations with a value-based sales approach.
Masks, signs, and outreach literature are provided. Black upper clothing appropriate for the weather is essential, and please bring a fully charged laptop or tablet if you have one. If you are bringing a laptop or a tablet, please download the following:
Media Player:
http://www.videolan.org/vlc/
Footage:
https://goo.gl/LkDWe5
https://goo.gl/VjP9bn
29.06.18bis06.07.18Tierversuche gegen die Tierversuche an der JLU: E-Mail und Telefondauerprotest

Die Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU) quält und tötet völlig sinnlos seit Jahrzehnten fühlende Lebewesen zu Ausbildungs- und Forschungszwecken. Das Modell Tierversuch hat sich längst als nicht auf den Menschen übertragbar und somit als unzuverlässig und sogar gefährlich erwiesen. Doch noch immer müssen tausende Tiere jährlich an der Universität Gießen leiden und sterben!

Wir rufen daher zu einer Protestwoche gegen die Tierversuche an der JLU auf. Unterstützt die Aktion bitte tatkräftig mit euren zahlreichen Anrufen und E-Mails und verbreitet die Protestaktion fleißig. Die Verantwortlichen sollen wissen, dass Tierversuche der Vergangenheit angehören!

Die E-Mail-Offensive beginnt am Freitag, den 29.06.2018, um 18.00 Uhr. Der telefonische Protest schließt an den Mail-Protest an und startet am Montag, den 02.07.2018, um 9:00 Uhr und endet am 06.07.2018 (17 Uhr). Wir haben einen Text vorgefertigt (siehe unten), natürlich sind auch eigene Texte willkommen. Bilder im Anhang sind eine weitere Möglichkeit, die Grausamkeiten zu verdeutlichen.

Nehmt euch ein paar Minuten Zeit und lasst uns gemeinsam dafür sorgen, dass während dieser Woche der Protest gegen die Tierversuche an der Hochschule nicht abreißt!! Wir sind das einzige Bollwerk, was zwischen empfindsamen Lebewesen und ihrem grausamen Tod steht. Die Tiere in den Versuchslaboren brauchen euren Einsatz, und zwar den von jedem einzelnen*/ jeder einzelnen* von euch! Vorab 1000-Dank für euer Engagement!!

Hier finden sich ausführliche Informationen zum Thema:

Ärzte gegen Tierversuche: https://www.aerzte-gegen-tierversuche.de/de/infos/allgemein/248-warum-tierversuche-nicht-noetig-sind

Flugblatt zu den Tierversuchen an der Uni Gießen: http://www.tierrechte-giessen.de/wp-content/uploads/2017/06/Flugblatt-_Tierversuche_Uni_Giessen.pdf

Aktionsgemeinschaft Schweizer Tierversuchsgegner (AGSTG)
www.agstg.ch

Cruelty Free International (CFI, vormals BUAV), Großbritannien
www.crueltyfreeinternational.org

Eine detaillierte Übersicht zu verschiedenen Gruppen und Informationsseiten findet sich zudem hier: https://www.aerzte-gegen-tierversuche.de/de/links


ADRESSEN UND TELEFONNUMMERN

Präsident der JLU
Joybrato Mukherjee
Diensttelefon: 0641 99-301 und 50641 99-12000
E-Mail: Joybrato.Mukherjee@anglistik.uni-giessen.de

Sekretariat: Tel. 0641 9912001
E-Mail: Petra.Gokorsch@admin.uni-giessen.de


Vizepräsident für wissenschaftliche Infrastruktur
Michael Lierz Tel. 0641 9912024
Kontaktformular: https://www.uni-giessen.de/org/gremien/praesidium/vpf/kontakt/zv


Vizepräsident für Forschung und Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses
Peter Kämpfer
Tel. 0641 9912021
E-Mail: Peter.Kaempfer@umwelt.uni-giessen.de
Vorzimmer: Brunhild.Harnisch@admin.uni-giessen.de


Biomedizinisches Forschungszentrum Seltersberg
Tel. 0641 9939821 9.00-13.00 Uhr
E-Mail: office-bfs@bfs.uni-giessen.de

Tierschutzbeauftragte der JLU
Katja Siegeler
Tel. 0641 99 -38750
Guido Haschke
Tel. 0641 99 -38760
E-Mail: Tierschutzbeauftragte@uni-giessen.de

Physiologisches Institut Fachbereich Medizin der JLU
Susanne Rohrbach
Tel. 0641 - 99 47268
E-Mail: Susanne.Rohrbach@physiologie.med.uni-giessen.de

Geschäftsführender Direktor des Rudolf-Buchheim-Instituts für Pharmakologie, Forschungseinrichtung der Universität
Michael Kracht
Tel. 0641 9947601
E-Mail michael.kracht@pharma.med.uni-giessen.de

Zentrale Versuchstierhaltung im Biomedizinischen Forschungszentrum
Tel. 0641 9938747 7.00-11.00 Uhr
Email office-vth@bfs.uni-giessen.de


Beispieltext Protestmail:

*Es empfiehlt sich eine unverfängliche Betreffzeile (z. B. „Anfrage“, „Hinweis“ etc.) zu wählen, damit die Nachrichten nicht im Vorfeld aussortiert werden und auch ankommen.


[Anrede,]
leider musste ich feststellen, dass an Ihren Einrichtungen immer noch Tierversuche durchgeführt werden. Tiere, die wie wir leidensfähig sind, werden missbraucht und getötet.

Statt Forschungsgelder, insbesondere Steuergelder, welche Sie erhalten, für sichere und ethisch vertretbare Methoden zu verwenden, halten Sie daran fest, Tiere leiden zu lassen. Mittlerweile gibt es zahlreiche tierversuchsfreie Forschungsmethoden, für welche kein Tier leiden muss.

Studien belegen darüber hinaus, dass die Humanrelevanz von Tierversuchen bei unter 1% liegt. So versagen 95% aller tierversuchsgeprüften Medikamente bei
ihrer Anwendung am Menschen, weil sie entweder nicht wirken oder schwerwiegende Nebenwirkungen haben. Von den 5% der Wirkstoffe, die eine Zulassung erhalten, wird rund ein Drittel mit Warnhinweisen versehen oder zurückgezogen, weil sich weitere schwerwiegende oder gar tödliche Nebenwirkungen herausstellen. Jährlich sterben deswegen in Deutschland ca. 58.000 Menschen allein im stationären internistischen Bereich an unerwünschten Wirkungen tierversuchserprobter Medikamente.
(Siehe zu den statistischen Werten: www.aerzte-gegen-tierversuche.de/images/infomaterial/infografik.pdf)


Die Übertragbarkeit von Tierversuchen ist nicht gegeben, da Tiere uns nicht ähnlich genug sind (schon Menschen unterscheiden sich in ihrer Reaktion auf Medikamente stark, bspw. nach Alter und Geschlecht), da sie ganz anders als Menschen auf Wirkstoffe reagieren können. Zudem ist die Humanrelevanz alleine deshalb schon nicht gegeben, weil Menschen nicht unter Laborbedingungen leben und Krankheiten aus verschiedensten Gründen auftreten können, anders als bei „Versuchstieren“, bei denen Krankheiten und. Krankheitssymptome künstlich erzeugt werden, häufig solche, welche diese Tierart normalerweise gar nicht betreffen würde.
Wie aussagekräftig können die Ergebnisse dann sein?

Das Festhalten an Tierversuchen behindert den medizinischen Fortschritt und die Entdeckung neuer Medikamente, da viele Wirkstoffe, wegen Unverträglichkeit bei
Menschen, nicht zugelassen werden, weil sie bei Tieren zu Nebenwirkungen führten. So sterben z.B. Meerschweinchen schon an geringen Dosen Penicillin und Katzen vertragen Paracetamol wesentlich schlechter als Hunde et cetera. Diese Liste ließe sich beliebig fortführen! Wieso halten Sie also an Tierversuchen fest? Wieso meinen Sie überhaupt, es sei ihr Recht über das Leben empfindsamer Wesen zu entscheiden und ihnen Schmerzen und Leid zuzufügen?

Bitte überdenken Sie Ihre Haltung zu Tierversuchen und entscheiden Sie sich für den Fortschritt in eine Welt, die es ermöglicht, Menschen zu helfen ohne Tiere dafür leiden zu lassen.

[Grußformel, Name des*/der* Verfassers*/Verfasserin*]

Veranstaltende Gruppe ist die Tierrechtsgruppe Gießen
 http://www.tierrechte-giessen.de/
29.06.18
19:00h
 
bis
 
22:00h
Vorträge/Filme Karlsruhe -> Filmvorführung „10 Milliarden – wie werden wir alle satt?“
https://www.facebook.com/events/1972908912970404/
Steinstraße 21, 76133 Karlsruhe

***Wer?***
Greenpeace Karlsruhe
***Was?***
„Wie soll die Landwirtschaft es schaffen, uns alle zu ernähren, wenn die Weltbevölkerung bis Mitte dieses Jahrhunderts auf 10 Milliarden Menschen anwächst?“ (Valentin Thurn, 2015)
Filmvorführung „10 Milliarden – wie werden wir alle satt?“ mit anschließender Diskussionsrunde
Filmdauer: 107 Minuten
***Warum?***
„Bis 2050 wird die Weltbevölkerung auf zehn Milliarden Menschen anwachsen. Doch wo soll die Nahrung für alle herkommen? Kann man Fleisch künstlich herstellen? Sind Insekten die neue Proteinquelle? Oder baut jeder bald seine eigene Nahrung an?
Regisseur, Bestseller-Autor und Food-Fighter Valentin Thurn sucht weltweit nach Lösungen. Auf der Suche nach einer Antwort auf die Frage, wie wir verhindern können, dass die Menschheit durch die hemmungslose Ausbeutung knapper Ressourcen die Grundlage für ihre Ernährung zerstört, erkundet er die wichtigsten Grundlagen der Lebensmittelproduktion. Er spricht mit Machern aus den gegnerischen Lagern der industriellen und der bäuerlichen Landwirtschaft, trifft Biobauern und Nahrungsmittelspekulanten, besucht Laborgärten und Fleischfabriken. Ohne Anklage, aber mit Gespür für Verantwortung und Handlungsbedarf macht der Film klar, dass es nicht weitergehen kann wie bisher.
Aber wir können etwas verändern. Wenn wir es wollen!“
Quelle:
Prokino (2015). 10 Milliarden – der Film. Schulmaterial. URL: http://10milliarden-derfilm.de/10-Milliarden_Schulmaterial.pdf [19.04.2018].
Da auch wir uns sehr viel mit den Themen Landwirtschaft, Tierhaltung und Konsum beschäftigen, liegt es uns am Herzen, dass Menschen informiert werden um mit diesem Wissen solidarisch, ethisch und umweltbewusst zu handeln.
***Wann und wo?***
Am Freitag den 29. Juni 2018 um 19.30 Uhr, Einlass ab 19.00 Uhr
im Elterncafé Momo in der Steinstr. 21 (am Lidellplatz) in 76133 Karlsruhe
https://www.facebook.com/Familiencafe-in-Karlsruhe-1760631187303624/
***Wie?***
Klickt einfach auf „Zusagen“, teilt die Veranstaltung und tragt sie mündlich weiter, nehmt Interessierte mit und habt einen informativen, anregenden Abend unter Gleichgesinnten in lockerer und geselliger Atmosphäre.
Der Eintritt ist frei.
Getränke und kleine Snacks werden durch das Elterncafé Momo angeboten.
30.06.18
14:00h
 
bis
 
17:00h
Vegan-Demo Bielefeld für die Schließung aller Schlachthäuser
https://www.facebook.com/events/294341701098225/
Gastgeber: ARIWA-Infomobil und 6 weitere Personen
Hauptbahnhof
Am Bahnhof 1, 33602 Bielefeld

DIE ZEIT FÜR TIERRECHTE IST JETZT
Die weltweite Großdemonstration kehrt Ende Juni zurück nach Bielefeld! Mit deutlichen Botschaften, klaren inhaltlichen Durchsagen, bunten Kostümen und - vor allem - mit euch wollen wir einmal mehr ein deutliches Zeichen setzen, dass das Schlachten enden muss und die Zeit für Tierrechte gekommen ist.

SEI DABEI!
Wie immer stellen wir viele Banner, Schilder und Fahnen bereit, mit denen ihr Stellung beziehen könnt, dazu Tiermasken und verschiedenes mehr für die besonderen Hingucker. Plane den Demotermin jetzt ein, mobilisiere deinen Freundeskreis und lasst uns diese Demo zu einem eindrucksvollen, unvergesslichen Ereignis machen!

SCHWERPUNKTTHEMA 2018: HÜHNER
Die Demonstration gilt wie immer allen Tieren, die von Menschen ausgenutzt, eingesperrt und getötet werden, ist aber dieses Jahr insbesondere den Hühnern gewidmet, welche die am meisten gegessenen Landtiere darstellen und deren Konsum katastrophalerweise auch in Deutschland weiter ansteigt, auch wenn der Fleischkonsum insgesamt rückläufig ist.

NEU: TIERRECHTSKONFERENZ AM FOLGETAG
Nur in Bielefeld: Wir stellen das ganze Wochenende in das Zeichen von Tierrechten und bereiten für den 1.7. eine Konferenz für die Schließung aller Schlachthäuser vor, die euch weitere Impulse für euren eigenen Aktivismus für Tierrechte geben soll.

WELTWEIT UND IN VIELEN STÄDTEN IN DEUTSCHLAND
2017 fanden die Großdemonstrationen für die Schließung aller Schlachthäuser in rund 40 Städten in aller Welt statt, davon etliche in Deutschland. Auch dieses Jahr sind viele deutsche Städte dabei: Hannover, Münster, Göttingen, Braunschweig, Bielefeld, Stuttgart und München.

DEINE UNTERSTÜTZUNG ZÄHLT!
Wir zählen auf euch! Nehmt teil, verbreitet die Veranstaltung, ladet eure Bekannten ein, ... Und falls ihr noch ein passendes Shirt braucht, schaut einmal im ARIWA-Shop bei roots of compassion vorbei: https://www.rootsofcompassion.org/de/animal-rights-watch/kleidung

Allgemeine Hinweise:
[1] ARIWA-Demonstrationen wenden sich grundsätzlich gegen die Nutzung und Tötung von Tieren. Wir bitten darum, auf unseren Veranstaltungen vermeintliche Teilschritte wie Biofleischkonsum oder die ausschließliche Abschaffung von Megaställen/Massentierhaltung nicht als Ziel zu kommunizieren.
[2] Bitte tragt auf ARIWA-Veranstaltungen keine Kleidung tierischen Ursprungs und achtet darauf, dass sie auch nicht so aussieht. Denn auch solche Produkte (z. B. Kunstpelz) können einen falschen Eindruck erwecken.
[3] Jegliche Form von Parteiwerbung ist unerwünscht. Hierzu zählen: Jacken, Shirts, Banner, Unterschriftenlisten, Flyer etc.
[4] Personen und Gruppierungen, die eine rechte, rassistische, homophobe, sexistische, oder eine sonstige antiemanzipatorische Weltanschauung vertreten, sind bei unseren Veranstaltungen ausdrücklich nicht erwünscht!
01.07.18
11:00h
 
bis
 
14:00h
Vegan 5 Jahre veganer Mitbring-Brunch Karlsruhe
https://www.facebook.com/events/567182820341872/
Barco - Café im K-Punkt
Ettlinger Torplatz 1a, 76137 Karlsruhe

Jeden 1. Sonntag im Monat findet von 11-14 Uhr im Café Barco im K. ein veganer Mitbring-Brunch in Karlsruhe statt.
Anmeldung via brunch@karlsruhe-vegan.org
Weitere Infos unter:
01.07.18
12:00h
 
bis
 
15:00h
Vegan Streetteam Düsseldorf: Fischen tut weh-Vegan rettet Leben!
https://www.facebook.com/events/349801908761849/
Düsseldorfer Fischmarkt
Joseph-Beuys-Ufer 33, Düsseldorf

Unsere zweite und letzte Demo in diesem Jahr vor dem Fischmarkt in Düsseldorf. Gebt mit uns zusammen den Tieren eure Stimme.
An Acht Tagen im Jahr wird neben Live Musik den Besuchern entlang der Düsseldorfer Rheinterrasse , Fisch, Meeresfrüchte, Fleisch und Milchprodukte als kulinarische Köstlichkeiten angeboten.
Für viele Düsseldorfer ein beliebtes Ausflugsziel.

Jedes Jahr werden allein in Deutschland etwa 800 Millionen Landlebewesen für die Fleischproduktion getötet.
96-99 Prozent der Tiere werden in der sogennten Intensivhaltung gehalten. Dort vegetieren sie in dunklen engen Ställen in ihrem eigenen Kot vollgepumpt mit Medikamenten vor sich hin.

Für die Produktion von Michprodukten werden die Kühe künstlich befruchtet. Ohne Kälbchen, keine Milch. Kurz nach der Geburt werden die Kälbchen ihren Müttern entrissen und allein in winzige Ställe gesperrt. Für Mutter und Kind ein sehr traumatisches Erlebnis, was sich solange wiederholt bis die Kuh nicht mehr genug Milchleistung erbringt und zum Schlachter gebracht wird.
Die männlichen Kälber werden getötet und landen in der Kalbfleischproduktion, den weiblichen Kälbern steht das selbe Schicksal wie ihren Müttern bevor.

Die Stummen Schreie der Fische hört man nicht.
Aber auch sie empfinden Schmerz und pflegen soziale Kontakte zu ihren Artgenossen. Jährlich fallen weltweit 970 bis 3.800 Miiliarden Fische dem Fischfang zum Opfer.

Kein Lebewesen sollte soviel Qual ertragen . Tiere atmen, fühlen und spüren Angst wie wir. Sie sind nicht dazu da das wir sie essen und ausbeuten.
Wir freuen uns auf eure Unterstützung.
Wir.Gemeinsam.Für Tierreche!
Bitte beachtet folgende Hinweise:
Auf Veranstaltungen von PETA ZWEI sind keine Hunde erlaubt.
Wir bitten euch auch im Pavillon, beim Schild halten und Flyern nicht zu rauchen.
Danke für euer Verständnis.
01.07.18
12:00h
 
bis
 
16:00h
Vegan Berlin: Start der Kampagne gg. Tiertransporte
https://www.tierschutzbuero.de/newsletter/2018/snl/23/newsletter.htm Alexanderplatz Tourauftakt: 1. Juli 2018 am Alexanderplatz in Berlin. Von 12.00 - 16.00 Uhr sind wir erstmals mit unserem umgebauten Tiertransporter und einem aufregenden Rahmenprogramm vor Ort und wollen so möglichst viele Menschen erreichen! Unser Protest-Event trumpft auf mit spannenden Reden, Musikeinlagen, köstlichem veganen Essen und einer Fahrraddemonstration mit Spitzensportler Ben Urbanke. In den nächsten Wochen informieren wie Sie hier in unserem Newsletter über weitere Details zum Auftakt und kommenden Tour-Terminen. Notieren Sie sich schon jetzt den Termin in Ihrem Kalender und kommen Sie vorbei! Gemeinsam mit Ihnen protestieren wir gegen Tiertransporte! Unser Ziel ist es dabei, das Gräuel hinter Tiertransporten und in der Massentierhaltung sichtbar zu machen! Mit unserem umgebauten Tiertransporter fahren wir in die Zentren deutscher Großstädte. Wir zeigen mit Videos, Geräuschen und Bildern am und im Transporter, unter welchen Qualen Tiere bei einem Transport leiden, und wir zeigen konkrete Lösungsvorschläge auf, um dieses Leid zu beenden! Pro Tag werden allein in Deutschland 3,7 Millionen Tiere in Transportern über die Straßen transportiert. Sie sind auf kleinstem Raum eingepfercht, hungrig, durstig und ihre Augen sind mit Angst erfüllt. Dieser qualvolle Umstand ist nicht jedem bewusst - und dem wollen wir entgegenwirken! Mit unserer neuen Kampagne wollen wir Menschen dazu bringen, nicht wegzuschauen: Mit einem umgebauten Tiertransporter touren wir durch ganz Deutschland, machen das Leid der Tiere sichtbar und geben ihnen so eine Stimme!
01.07.18
14:00h
 
bis
 
17:00h
Vegan Veganes Picknick 2018, Dortmund Westpark
https://www.facebook.com/events/908565392655947

Juhu!!! Es gibt nun einen neuen Termin für das 6te Vegane Picknick im Westpark! :) ♥ Bringt viele Leute mit! :)

Das Prinzip ist ganz einfach: Jeder bringt mit, was er braucht (Decken, Besteck, Becher etc.) und dazu noch Essen zum teilen. So kann jeder das zubrereiten, was er am besten kann oder schon lange ausprobieren wollte und erfreut damit die anderen Seelen :)
Natürlich sollte nur veganes Essen mitgebracht werden :P Und beim letzten Picknick haben wir schon gesehen, dass wir nicht nur Gras und Steine essen müssen ;)

Selbstverständlich sind auch Nicht-Veganer, die sich für vegane Ernährung interessieren/ mal gucken wollen was das so ist/ oder Tipps und Tricks für die eigene Küche aufschnappen wollen, herzlichst erwünscht! Voraussetzung ist nur, dass ihr auch etwas Veganes mitbringt. Das ist gar nicht so schwer und ansonsten helfen wir gerne!

Hunde immer erwünscht! :)

Wir freuen uns auf euch und eure Leckereien!

Weitere Events findet ihr auf der Facebook-Seite:
https://www.facebook.com/veganespicknickdortmund/

Fragen auch gerne direkt an mich: Jasmin Sowik :)
03.07.18
18:30h
 
bis
 
20:00h
Zoo/Zirkus Gießen: Kundgebung gegen Tierausbeutung im Zirkus Charles Knie
Der Zirkus Charles Knie kommt von Dienstag, 03.07. - Donnerstag 05.07.2018, nach Gießen. Mit ihm kommen nicht nur Artisten und Artistinnen, sondern auch rund 100 Tiere 30 verschiedener Arten, die ihr trauriges Dasein in LKW und angeblich artgerechten Käfigen fristen müssen. Als besondere Attraktion gilt der Tierdompteur Alexander Lacey mit seiner umstrittenen Raubtiernummer.

Zirkus bedeutet für Tiere niemals Spaß, sondern Stress, Angst und Gewalt. Immer wieder kommen Peitsche, Schläge und sogenannte Elefantenhaken bei der Dressur zum Einsatz. Doch auch ohne diese Folter ist der Zirkus niemals artgerecht, denn die Tiere werden stundenlang in LKW durch die Gegend gefahren, stehen, teilweise angekettet, in kleinen, reizarmen Ausläufen und sind gezwungen für die Belustigung der Besucher und Besucherinnen erniedrigende Kunststücke vorzuführen.

Daher rufen wir zu einer Protestaktion gegen Zirkus Charles Knie und dessen Tierausbeutung auf. Lasst uns gemeinsam ein Zeichen für die Tiere und gegen deren Ausbeutung setzen!

ZIRKUS JA! - ABER OHNE TIERE!

WANN?
Dienstag 03.07.2018 von 18:30 – 20:00 Uhr
und
Mittwoch 04.07.2018 von 18:30 – 20:00 Uhr

Ort: An der Hessenhalle 11, 35398 Gießen

Veranstalter: Tierrechtsgruppe Gießen
http://www.tierrechte-giessen.de/

Wie bei all unseren Aktionen sind Menschen mit rechtem, sexistischem oder homophobem Gedankengut, etc. selbstverständlich unerwünscht.






04.07.18
18:30h
 
bis
 
20:00h
Zoo/Zirkus Gießen: Kundgebung gegen Tierausbeutung im Zirkus Charles Knie
Der Zirkus Charles Knie kommt von Dienstag, 03.07. - Donnerstag 05.07.2018, nach Gießen. Mit ihm kommen nicht nur Artisten und Artistinnen, sondern auch rund 100 Tiere 30 verschiedener Arten, die ihr trauriges Dasein in LKW und angeblich artgerechten Käfigen fristen müssen. Als besondere Attraktion gilt der Tierdompteur Alexander Lacey mit seiner umstrittenen Raubtiernummer.

Zirkus bedeutet für Tiere niemals Spaß, sondern Stress, Angst und Gewalt. Immer wieder kommen Peitsche, Schläge und sogenannte Elefantenhaken bei der Dressur zum Einsatz. Doch auch ohne diese Folter ist der Zirkus niemals artgerecht, denn die Tiere werden stundenlang in LKW durch die Gegend gefahren, stehen, teilweise angekettet, in kleinen, reizarmen Ausläufen und sind gezwungen für die Belustigung der Besucher und Besucherinnen erniedrigende Kunststücke vorzuführen.

Daher rufen wir zu einer Protestaktion gegen Zirkus Charles Knie und dessen Tierausbeutung auf. Lasst uns gemeinsam ein Zeichen für die Tiere und gegen deren Ausbeutung setzen!

ZIRKUS JA! - ABER OHNE TIERE!

WANN?
Dienstag 03.07.2018 von 18:30 – 20:00 Uhr
und
Mittwoch 04.07.2018 von 18:30 – 20:00 Uhr

Ort: An der Hessenhalle 11, 35398 Gießen

Veranstalter: Tierrechtsgruppe Gießen
http://www.tierrechte-giessen.de/

Wie bei all unseren Aktionen sind Menschen mit rechtem, sexistischem oder homophobem Gedankengut, etc. selbstverständlich unerwünscht.
07.07.18
14:00h
 
bis
 
17:00h
Vegan-Demo Stuttgart für die Schließung aller Schlachthäuser
14:00 Schloßplatz

DAS SCHLACHTEN BEENDEN – IN STUTTGART UND WELTWEIT

Jedes Jahr werden rund 60 Milliarden sogenannter „Nutztiere“ für Fleisch, Eier und Milch getötet, 800 Millionen davon allein in Deutschland. Immer mehr Menschen stellen sich diesem grenzenlosen Tierleid entgegen. In über 35 Städten weltweit finden dieses Jahr Demonstrationen für die Schließung aller Schlachthäuser statt – erstmals auch in Stuttgart.

SAVE THE DATE!

Kommt am 7. Juli mit Freunden und Bekannten nach Stuttgart und helft uns, ein unübersehbares Zeichen für Tierrechte zu setzen. Bitte teilt außerdem diese Veranstaltung großzügig und klickt auf „Interessiert“ oder „Zusagen“, um auch andere zum Mitmachen zu motivieren. Vielen Dank!

DAS ERWARTET EUCH

Wir stellen Banner, Schilder und Fahnen zum Thema bereit, dazu auch Tiermasken und Kostüme. Um die Außenwirkung zu verstärken, wäre es schön, wenn Ihr in Rot gekleidet kommt. Bei Interesse könnt Ihr passende Shirts zur Demo auch vor Ort erwerben – oder schon im Vorfeld hier: https://www.rootsofcompassion.org/de/animal-rights-watch/kleidung.

Mehr zum Ablauf und zu den Programm-Highlights gibt es hier in Kürze. Bis bald!

Weitere Termine und Hintergrundinfos:
www.schlachthaeuser-schliessen.de

Allgemeine Hinweise:
[1] ARIWA-Demonstrationen wenden sich grundsätzlich gegen die Nutzung und Tötung von Tieren. Wir bitten darum, auf unseren Veranstaltungen vermeintliche Teilschritte wie Biofleischkonsum oder die ausschließliche Abschaffung von Megaställen/Massentierhaltung nicht als Ziel zu kommunizieren.
[2] Bitte tragt auf ARIWA-Veranstaltungen keine Kleidung tierischen Ursprungs und achtet darauf, dass sie auch nicht so aussieht. Denn auch solche Produkte (z. B. Kunstpelz) können einen falschen Eindruck erwecken.
[3] Jegliche Form von Parteiwerbung ist unerwünscht. Hierzu zählen: Jacken, Shirts, Banner, Unterschriftenlisten, Flyer etc.
[4] Personen und Gruppierungen, die eine rechte, rassistische, homophobe, sexistische, oder eine sonstige antiemanzipatorische Weltanschauung vertreten, sind bei unseren Veranstaltungen ausdrücklich nicht erwünscht!
14.07.18
12:00h
 
bis
 
14:30h
Diverses Silent Statement für Tierrechte Gütersloh
https://www.facebook.com/events/1892283320814011/
Kolbeplatz, 33330 Gütersloh

Silent Statement bedeutet:
- stille Aufstellung von Personen in vorgegebener Konstellation
- konsequentes Schweigen für die Dauer der Aufstellung
- keine Smartphones für die Dauer der Aufstellung
- keine Provokationen
- sich nicht provozieren lassen
- die Konstellation während der Aufstellung nicht verlassen
+++ Folgende Utensilien werden gestellt und müssen bitte wieder zurückgegeben werden:
- weißer Overall
- schwarzes T-Shirt über dem Overall
- weiße Maske
- 1 Plakat, DIN A 3
Für die Dauer der VA und für das Umziehen steht Euch ein an vier Seiten geschlossener Pavillon zur Verfügung.
Ablauf:
12:00 Uhr Treffen und umziehen
ca. 12:30 bis 13:00 Uhr Aufstellung
13:00 Uhr kurze Pause
ca. 13:15 bis 13:45 Uhr Aufstellung
danach umziehen und Abschluss bis ca. 14:30 Uhr
Parken könnt Ihr auf dem Parkplatz der"Alten Weberei".
http://www.die-weberei.de/
Die Einfahrt zum Parkplatz ist aber in der Webereistraße!
Bitte Webereistraße, 33330 Gütersloh ins Navi eingeben.
Kostenpunkt: 1 Euro pro 24 Std.
Von dort aus ist es nur ein kurzer Fußmarsch von gut 5 Minuten bis zum Veranstaltungsort, .
Pakrkaus Klingenthal, direkt unter dem Kolbeplatz:
https://www.parkopedia.de/parken/tiefgarage/klingenthal_kolbeplatz/33330/gütersloh/?arriving=201802241100&leaving=201802241300
Kostenpunkt: 2 Euro/2 Stunde
14.07.18
14:30h
 
bis
 
20:00h
Tierversuche Mahnwache gegen Tierversuche in Frankfurt a.M.
  TIERVERSUCHE AM MAX-PLANCK-INSTITUT FÜR HIRN"FORSCHUNG"
                       ( ERNST-STRÜNGMANN-INSTITUT)

In Frankfurt am Main, direkt am Universitätsklinikum, werden weiterhin grausame Tierversuche an Affen, Katzen und vielen anderen Lebewesen durchgeführt. Sie werden hauptsächlich für die Hirn"forschung" missbraucht. Unter dem Vorwand menschliche Erkrankungen heilen zu wollen wird den Tieren die Schädeldecke aufgeschnitten und Messgeräte implantiert. Oft werden die Tiere über viele Jahre misshandelt. Am Ende eines jeden Experiments wartet stets der Tod. Die geschieht, obwohl es längst wissenschaftliche Verfahren gibt, bei denen keine Tiere eingesetzt und getötet werden müssten.

 TIERVERSUCHE KÖNNTEN SOFORT VÖLLIG ERSETZT WERDEN !!
 Dennoch quält das MPI seit 35 Jahren Tiere in Frankfurt
. VIVISECTION IST GRAUSAM, VERSCHLINGT UNSUMMEN AN STEUERGELDERN UND BLOCKIERT DEN MEDIZINISCHEN FORTSCHRITT.

Wir würden uns freuen, wenn ihr uns bei unserem Protest zahlreich vor Ort unterstützen könnt. Eure Aktionsgemeinschaft gegen Tierversuche Ffm.Int.

ORT: Deutschordenstraße 46, 60528 Frankfurt/Main, Niederrad.
25.07.18
19:00h
 
bis
 
22:00h
Vegan Karlsruhe: Veganes Buffet
https://www.facebook.com/events/441293872989509/
Gastgeber: Judy's Pflug
Judy's Pflug
Ochsentorstraße 24, 76227 Karlsruhe

Dieses Buffet ist nicht nur für Veganer, sondern auch für Neugierige gedacht, die mal ausprobieren möchten, wie gut ein rein veganes Buffet schmecken kann!
04.08.18
09:00h
 
bis
 
11:00h
Vegan Vegan Street Day Dortmund 2018
https://www.facebook.com/events/166527764037638/
Gastgeber: Vegan Street Day und 2 weitere Personen
Reinoldikirchplatz/Kleppingstr.
Am 04. August 2018 wird auf dem Reinoldikirchplatz und der Kleppingstraße von 11 bis 19 Uhr nun zum dreizehnten Mal das vegane Straßenfest stattfinden.
Beim diesjährigen Vegan Street Day in Dortmund werden wieder eine Vielzahl von Info-, Verkaufs- und Essensständen sowie themenbezogene Vorträge, ein Aktionszelt, Kinderprogramm und tolle Live-Musik angeboten.
Der Vegan Street Day in Dortmund soll nicht nur die große Vielfalt veganer Produkte erlebbar machen. Er soll auch dazu anregen, selbst für Tierrechte aktiv zu werden. Dafür können sich Interessierte den ganzen Tag über in einem Aktionszelt zu vielfältigen Aktionsmöglichkeiten informieren und vernetzen oder an einer Vegan-Demo und Medienaktion teilnehmen. Aber auch für das leibliche Wohl wird gesorgt sein. Über 40 Informations- und Verkaufsstände bieten eine Auswahl rein pflanzlicher Speisen und anderer Produkte sowie viele hilfreiche Tipps und Informationen zur tierfreundlichsten Lebensweise.

Weitere Infos unter:
http://www.vegan-street-day.de/vsd/dortmund/

Der Vegan Street Day (VSD) ist Deutschlands größtes veganes Straßenfest. Die nicht-kommerzielle Veranstaltung wird ehrenamtlich organisiert und ist auf die Unterstützung von fleißigen HelferInnen angewiesen. Nur durch Deine Mithilfe kann das vegane Straßenfest auch weiterhin als buntes, offenes und unabhängiges Fest bestehen bleiben!

Wie kannst Du helfen?
• Losverkauf- und Preisausgabe bei der Tombola
• Standdienst am Geschirrmobil
• Filmstudenten/ Hobbyfilmer/ Filmemacher für Videoaufnahmen
• Fotografen
• Mitarbeit am Getränke- oder Kuchenstand
• Unterstützung beim Kinderprogramm
• Auf- und Abbau
• Flyer verteilen
• Vegane Kuchen spenden uvm.
Bitte sende uns eine E-Mail an helfen.dortmund@vegan-street-day.de, für Kuchenspenden bitte an kuchen.dortmund@vegan-street-day.de

11.08.18
13:00h
 
bis
 
16:00h
Vegan-Demo München für die Schließung aller Schlachthäuser
13:00 Marienplatz

Wie jedes Jahr finden auch 2018 wieder weltweit Demonstrationen unter dem Motto "Schließung aller Schlachthäuser" statt. In München werden wir das dritte Mal unter diesem Motto auf die Straße gehen. Es wird Zeit, wieder laut zu werden, für die zahllosen stummen Opfer menschlicher Sturheit und Gier.
 

Warum Schließung aller Schlachthäuser?
Das allgegenwärtige, aber unsichtbare Leid der "Nutztiere" muss, so oft es geht, öffentlich sichtbar gemacht werden.
Und am besten gelingt dies mit möglichst großen und weltweit stattfindenden Demonstrationen mit zahlreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Denn nur dann, wenn das unsägliche Elend aller Tiere, die durch Menschenhand zu leiden haben, sichtbar wird, werden sich Menschen damit auseinandersetzen und nur dann kann sich auch etwas daran ändern.

Dieses Jahr wird es wieder einen Infostand mit Videoleinwand geben, sowie kostümierte, "blutverschmierten" Personen, die auf dem Boden liegen und so für viel Aufmerksamkeit sorgen werden,
dazu folgen Redebeiträge. Weitere Aktionen sind in Überlegung. Seid wieder dabei, lasst uns laut werden und viele sein!
Von München bis Bielefeld, Los Angeles, Sydney, Tokyo, Istanbul und viele mehr.
+++++++++++Für die Schließung aller Schlachthäuser++++++++++

Weitere Infos zu allen Terminen in D.: schlachthaeuser-schliessen.de
19.08.18
11:00h
 
bis
 
14:30h
Diverses Streetteam Düsseldorf: Gespritzt. Gequält. Getötet!
https://www.facebook.com/events/146820122655677/
Galopprennbahn Düsseldorf
Rennbahnstraße 20, 40629 Düsseldorf

Unsere letzte Demo an der Rennbahn Düsseldorf in diesem Jahr findet zum Sparkassen Renntag statt .
Zu diesem Event werden tausende Besucher erwartet.
Auch in diesem Jahr werden wir mit unserem Streetteam wieder präsenz zeigen und die Besucher über diesen Qualsport aufklären.
Im Galopprennsport werden Pferde viel zu früh antrainiert. Sie sind noch nicht ausgewachsen und ihre Knochen und Sehnen noch nicht richtig ausgebildet. Knochenbrüche und Sehnenschäden sind die Folge. Außerdem ist immer wieder zu sehen, wie die Jockeys permanent mit der Peitsche auf die Pferde einschlagen. Damit die Pferde überhaupt so schnell rennen und den Stress aushalten, werden oftmals große Mengen an Medikamente verabreicht.
Pferde sind wundervolle Geschöpfe die in ihrer Herde auf grünen Wiesen zuhause sind und in liebevolle Hände gehören und nicht als ,,Rennmaschiene" mißbraucht und getötet!
Setzt mit uns ein Zeichen gegen diese Tierqual und unterstützt uns auf unserer ersten von vier Demos an der Rennbahn Grafenberg.
SCHLUSS MIT DEM PROFIT AUF KOSTEN DER TIERE!
Wir freuen uns auf eure Unterstützung.
Wir. Gemeinsam. Für Tierrechte!

Bitte beachtet folgenden Hinweis!
Auf Veranstaltungen vom freiwilligen PETA ZWEI-Streetteam sind keine Hunde erlaubt.
Wir bitten euch auch im Pavillon, beim Schild halten und Flyern nicht zu rauchen.
Danke für euer Verständnis!
26.08.18
11:00h
 
bis
 
14:00h
Diverses The Official Animal Rights March 2018 | Berlin
https://www.facebook.com/events/2011597285789062/
Der March wird ca 90 Min dauern. Start at Gendarmenmarkt, End at Rotes Rathaus. The March will take 90 min.
https://goo.gl/maps/ovBtdCKxCAs
******************************
26.08.2018 | BERLIN GEMEINSAM FÜR DIE TIERE!
Der "Official Animal Rights March" ist eine jährliche Veranstaltung, die von der Tierrechtsorganisation Surge in Großbritannien ins Leben gerufen wurde. Der Marsch fand zum ersten Mal 2016 mit 2500 Veganern in London statt. 2017 kamen doppelt so viele Teilnehmer - 5000! 2018 bringen wir nun den "Official Animal Rights March" auch nach Berlin, um auf der ganzen Welt für Tierrechte zu kämpfen.
Damit dieser Marsch ein Erfolg wird, brauchen wir deine Hilfe. Lade deine Freunde ein, erzähle es jedem Veganer, den du triffst - an diesem Tag wollen wir gemeinsam aufstehen und sagen, "Nein, nicht mehr so weiter! Nicht in unserem Namen!"
Die Zukunft ist vegan, aber wir müssen im Namen der Tiere weiter aufklären - bis zu dem Tag, an dem das Leid ein Ende hat.
Nutzt diesen Tag und teilt diese Veranstaltung - lasst und Geschichte schreiben! Für die Tiere!
Die beantragte Route beginnt am Gendarmenmarkt und endet auf dem Platz vor dem Roten Rathaus.
https://goo.gl/maps/ovBtdCKxCAs
---------
AUGUST 26th 2018 | BERLIN UNITE FOR THE ANIMALS!
The Official Animal Rights March is an annual march founded by UK animal rights organisation Surge. The march began in London in 2016 with 2,500 vegans and in 2017 the march doubled to 5,000 vegans marching for animal liberation through London. In 2018 we’re bringing The Official Animal Rights March to Berlin in order to spread the message of animal liberation across the globe.
In order to make this march succeed, we need your help. Invite your friends, tell every vegan you meet, this is the day where we unite, where we stand up, rise up and say no more, not in our name.
The future is vegan, but we must continue to speak out on behalf of the animals until the day that their suffering ends.
All details, including the route will be published closer to the time.
Save the date, spread the word - and let’s make history for the animals
31.08.18
09:00h
 
bis
 
11:00h
Diverses Japan Dolphins Day 2018 - Düsseldorf
https://www.facebook.com/events/206330210155112
Gastgeber: Freedom for dolphins and whales

Japanisches Generalkonsulat, Breite Str. 27, D-40213 Düsseldorf

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir friedliche Demonstranten sind. Es gibt keinerlei hetzerische oder beleidigende Ausrufe. Keine üblen Nachreden und wir sind auch immer bereit, uns freundlich und sachlich mit Gegnern unserer Kampagne zu unterhalten. Bitte beherzigt das wenn ihr dabei sein wollt. Sollten wir während der Veranstaltung feststellen, das ihr euch nicht daran haltet, werden wir euch von der Veranstaltung verweisen, notfalls auch mit Hilfe der Ordnungskräfte vor Ort.

Alle Teilnehmer erklären sich damit einverstanden das Bild- und Videomaterial für den guten Zweck an Medien zur Veröffentlichung weitergegeben, im Internet in sozialen Netzwerken und auf Webseiten veröffentlicht wird.

Dem stimme ich durch meine Teilnahme zu!
01.09.18
11:00h
 
bis
 
19:00h
Vegan Hannover: Vegan Street Day 2018
https://www.facebook.com/events/177041829536824/
Zum ersten mal wird, am 1. September 2018, der Vegan Street Day auch in #Hannover stattfinden. Euch erwarten eine Vielzahl von Info-, Verkaufs- und Essensständen sowie themenbezogene Vorträge, ein Aktionszelt, Kinderprogramm, tolle Live-Musik und vieles mehr. Lasst euch überraschen was wir hier in den nächsten Monaten so posten werden. ;)
Natürlich wird auch dieser Vegan Street Day wie immer von einem ehrenamtlichen Team organisiert. Wir freuen uns über Eure Unterstützung bei den vielen kleinen Aufgaben, die in diesem Rahmen anfallen.
Veranstaltungstipp im Frühjahr:
Veganes Hannover e.V. haben angekündigt im kommenden Jahr wieder ihren beliebten Vegan Spring in Hannover zu organisieren. Sobald wir genaueres wissen, werden wir die Veranstaltung an dieser Stelle verlinken.
Weitere Infos zum VSD in Kürze unter:
http://www.vegan-street-day.de/
06.09.18
12:00h
bis09.09.18
16:00h
Diverses Luxemburg: International Animal Rights Conference 2018

The eighth international animal rights conference in Luxembourg will take place on September 6th until 9th 2018 at the Kulturfabrik in Esch, Luxembourg. We welcome all animal rights activists and all people who care about animals, the environment, and would like to learn more about animal rights in both theory and practice.

HIGHLIGHTS
  • viewpoints on animal liberation / animal rights
  • learning and networking options
  • presentations, workshops, discussions
  • stalls by animal rights groups and vegan shops
  • animal rights concert
  • of course vegan meals

https://ar-conference.org/

29.09.18
11:00h
 
bis
 
16:00h
Diverses Köln: Protestkundgebung gegen EU Tiertransporte
https://www.facebook.com/events/1985856761485271
Gastgeber: Lebenshilfe Kuh & Co e.V.
Heumarkt

Veranstaltung von Sabine Massler:
Email: sabine@lebenshilfe-kuh-und-co.de
Internet: http://www.lebenshilfe-kuh-und-co.de/
Achtung:
Für alle, die bei der vorigen hier publizierten Veranstaltung sich schon eingetragen oder interessiert zeigten:
Auf Grund von Copyright Rechten an Bildern :
Hier ist die offizielle genehmigte Veranstaltungsseite.
Bitte nochmals für diese VA den Teilnahme-Button betätigen
Nach Brüssel ist vor Köln.
Diese Demo setzt das fort, was wir im Jan 2018 in Brüssel getan haben, ein Protest gegen den EU-weiten Tiertransport, gerade auch in die Drittländer.
In Köln, auf dem Heumarkt, werden wir wieder demonstrieren gegen dieses unsägliche Leid, was diesen armen Geschöpfen angetan wird.
Die Botschaft ist klar und eindeutig
STOP EU-weite Tiertransporte
Bitte nehmt an dieser wichtigen Demo teil, wir müssen viele werden, um der Politik ein Zeichen setzen, zu handeln.
Es darf keine Tierransporte mehr über die Grenzen der EU geben.
Tiertransporte auch zwischen den EU-Ländern beenden!
Wir werden auf dem Heumarkt wieder bekannte Künstler und Redner/innen haben, schon zugesagt haben:
Daniela Böhm, die Kids vom Greenteam SchwabenPower, Jörg Schnabel, Annette Rudert
20.10.18
10:00h
 
bis
 
18:00h
Vegan VeggieWorld Düsseldorf
https://www.facebook.com/events/386098925196681/
Gastgeber: P. Jentschura

Veranstaltungsort:
Areal Böhler Düsseldorf
Hansaallee 321
40549 Düsseldorf

Öffnungszeiten:
Samstag, 20. Oktober 2018 I 10:00 - 18:00 Uhr
Sonntag, 21. Oktober 2018 I 10:00 - 18:00 Uhr

Eintrittspreise:
Vorverkauf-online:
Tageskarte: 10,00 €

Tageskasse:
Tageskarte: 12,00 €
Tageskarte ermäßigt: 10,00 €*
Kinder & Jugendliche bis 14 Jahre: Eintritt frei**
* gilt für Schüler, Studenten, Senioren, Vebu-Mitglieder und Menschen mit Handicap mit entsprechendem Nachweis
** in Begleitung eines Erwachsenen

Die Messe VeggieWorld in Düsseldorf ist Europas erste und größte vegane Messe für den pflanzlichen Lebensstil. Rund 120 Aussteller, darunter vegane Manufakturen, Händler und Importeure präsentieren sich auf der VeggieWorld Messe Düsseldorf und bieten kreative, ausgefallene und anspruchsvolle Neuheiten aus allen Lebensbereichen. Zum Angebotsspektrum gehören dabei ausschließlich vegane und vielfach bio-zertifizierte und fair gehandelte Produkte und Dienstleistungen, wie beispielsweise Rohkost, Fleisch- oder Käseersatzprodukte, Süßspeisen, Säfte, Smoothies, Pflege- und Kosmetikprodukte, Küchen- und Haushaltsprodukte, Küchenausrüstung, Reinigungs- und Waschmittel, Mode, Accessoires und vieles mehr. Ein attraktives Rahmenprogramm mit interessanten Vorträgen und Workshops, spannende Kochshows mit Stars der veganen Kochszene, sowie auch innovative Gastrokonzepte, Verkostungsmöglichkeiten und der persönliche Kontakt zu den jeweiligen Herstellern, machen die Veggie World in Düsseldorf darüber hinaus zu einem einzigartigen Treffpunkt für vegan lebende Menschen, die gerne nach Herzenslust schlemmen, ohne sich Gedanken um Zutaten und Inhaltsstoffe machen zu müssen.

Auch P. Jentschura wird dieses Jahr wieder mit seinen vielfältigen Produkten vor Ort sein und Sie gerne zum Thema Säure-Basen-Haushalt beraten. Sie finden uns am Stand A10.
21.10.18
10:00h
 
bis
 
18:00h
Vegan VeggieWorld Düsseldorf
https://www.facebook.com/events/386098925196681/
Gastgeber: P. Jentschura

Veranstaltungsort:
Areal Böhler Düsseldorf
Hansaallee 321
40549 Düsseldorf

Öffnungszeiten:
Samstag, 20. Oktober 2018 I 10:00 - 18:00 Uhr
Sonntag, 21. Oktober 2018 I 10:00 - 18:00 Uhr

Eintrittspreise:
Vorverkauf-online:
Tageskarte: 10,00 €

Tageskasse:
Tageskarte: 12,00 €
Tageskarte ermäßigt: 10,00 €*
Kinder & Jugendliche bis 14 Jahre: Eintritt frei**
* gilt für Schüler, Studenten, Senioren, Vebu-Mitglieder und Menschen mit Handicap mit entsprechendem Nachweis
** in Begleitung eines Erwachsenen

Die Messe VeggieWorld in Düsseldorf ist Europas erste und größte vegane Messe für den pflanzlichen Lebensstil. Rund 120 Aussteller, darunter vegane Manufakturen, Händler und Importeure präsentieren sich auf der VeggieWorld Messe Düsseldorf und bieten kreative, ausgefallene und anspruchsvolle Neuheiten aus allen Lebensbereichen. Zum Angebotsspektrum gehören dabei ausschließlich vegane und vielfach bio-zertifizierte und fair gehandelte Produkte und Dienstleistungen, wie beispielsweise Rohkost, Fleisch- oder Käseersatzprodukte, Süßspeisen, Säfte, Smoothies, Pflege- und Kosmetikprodukte, Küchen- und Haushaltsprodukte, Küchenausrüstung, Reinigungs- und Waschmittel, Mode, Accessoires und vieles mehr. Ein attraktives Rahmenprogramm mit interessanten Vorträgen und Workshops, spannende Kochshows mit Stars der veganen Kochszene, sowie auch innovative Gastrokonzepte, Verkostungsmöglichkeiten und der persönliche Kontakt zu den jeweiligen Herstellern, machen die Veggie World in Düsseldorf darüber hinaus zu einem einzigartigen Treffpunkt für vegan lebende Menschen, die gerne nach Herzenslust schlemmen, ohne sich Gedanken um Zutaten und Inhaltsstoffe machen zu müssen.

Auch P. Jentschura wird dieses Jahr wieder mit seinen vielfältigen Produkten vor Ort sein und Sie gerne zum Thema Säure-Basen-Haushalt beraten. Sie finden uns am Stand A10.
01.11.18Vegan Weltvegantag 2018
Der Weltvegantag (World Vegan Day) findet seinen Ursprung in England, als die vegane Tierrechtlerin Louise Wallis nach einem geeigneten Rahmen suchte, um den 50. Jahrestag der ‚Vegan Society‘ zu feiern. 

 

Seit dem 1. November 1994 bietet der Weltvegantag so für Veganerinnen und Veganer auf allen Teilen der Erde einen willkommenen Anlass, den Veganismus mit all seinen positiven Aspekten zu zelebrieren und weiter voranzutreiben.

 

Mehr Informationen und Aktionen: https://weltvegantag.org/ 
https://vebu.de/los-gehts/kalender/weltvegantag/

 

10.11.18
19:00h
 
bis
 
22:00h
Vegan Krefeld: Kurs "Vegan Kochen und Backen ohne Verzicht"
http://www.gemeindeverband-krefeld.de/kuferweb/webbasys/index.php?kathaupt=11&knr=U5183&kursname=Vegan+Kochen+und+Backen+ohne+Verzicht
Beginn Sa., 10.11.2018, 19:00 - 22:00 Uhr Kursgebühr 24,00 € Dauer 1 x Kursleitung Sandra Dusza


KalenderMx v1.4.d © by shiba-design.de